The Who – It’s Hard

Ansicht von 10 Beiträgen - 91 bis 100 (von insgesamt 100)
  • Autor
    Beiträge
  • #604935  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,692

    Also ich erkenne die Struktur und finde die Melodie memorabel. Die Melodie ist sehr bluesig. Wie übrigens auch die von „My Generation“. Findet Ihr „My Generation“ auch enttäuschend?

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #604937  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Also den „Vergleich“ mit dem genialen „My generation“ halte ich schon für ziemlich abwegig. „Cry…“ ist in meinen Ohren fade und auch mit fast 5 1/2 Minuten wesentlich zuuu lang. Das Album selber ist durchaus hörber, mit „Eminence front“ klar vorne, dazu noch „It’s your turn“ und „It’s hard“ und „Cook’s county“ und „A man is a man“ brauchbar. Bei mir ***, mit ganz leichtem Hang Richtung ***1/2. Ist doch was, oder!??;-)

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #604939  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    .

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #604941  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,692

    @ dr.music: Klar, ich bin da ja auch eher bei ***1/2, aber ich finde Cry if you want halt cool…

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #604943  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,287

    Heute mal wieder gehört und die Eindrücke neu aufgefrischt. Ein durchaus angenehm durchzuhörendes Album mit einem ganz miesen Schlusstitel. Um mal einen Begriff aus einem anderen Thread zu zitieren, „Cry if you want “ ist Bullshit. Ansonsten ist die Produktion nicht schlecht aber etwas ihrer Zeit geschuldet. Insgesamt aber wegen einiger doch schöner Tracks eine ***1/2.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #604945  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,287

    dr.musicAlso den „Vergleich“ mit dem genialen „My generation“ halte ich schon für ziemlich abwegig.

    Ich auch.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #604947  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,692

    Den und ich haben heute The Who Live in Shea Stadium zusammen angeschaut und hier sind einige Eindrücke:
    Pete war an dem Abend nicht guter Laune, bei den ersten Titelen ist er noch gut drauf, aber dann geht die Motivation erstmal runter. Das ist nicht so schlimm, denn gegen Ende bessert sich das wieder. Roger ist full on spot, er ist toll und auch die Rhythmusgruppe steht wie eine Eins. Man war damals einfach in Form!
    Was Cry if you want betrifft, glauben wir, dass Euer Problem mit dem Song darauf basiert, dass Jones die ganze Zeit auf der Snare paradiddled. Hätte er mal klassisch in den Rockbeat gewechselt, würdet Ihr die Nummer lieben. Kommt übrigens sehr gut live. Dangerous und A man is a man auch, It’s hard und Eminence front eher nicht. Aber die sind von Toronto (Bonustracks CD) sehr gut.
    Ansosnten tolle Momente, die Zugaben mit Young Man Blues und I Saw her Standing There, Naked Eye, Summertime Blues, Twist & Shout sind auch toll.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #604949  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,692

    [ATTACH=CONFIG]3843

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #604951  | PERMALINK

    dennis-blandford
    Tied to the 90s

    Registriert seit: 12.07.2006

    Beiträge: 12,210

    Pleasure! Pete ist ganz schön fies drauf (was bei ihm ja nicht wirklich schlecht ist). Spaeter wird er kommunikativer und bei „Punk & Godfather“ platzt der Knoten. Grandioses Manifest aller Whostärken, auch mit Jones. Der schwierige Titelsong „It’s hard“ kommt am Ende richtig in Fahrt als Townshend an der Gitarre noch so einiges anhängt und bei „Cry if you want“ bin ich ganz bei dir, J.W. Die Schlachtrößer „Summertime Blues“ und „Young man Blues“ kommen auch urgewaltig und Jones spielt klasse. Irgendwo muss man halt auch akzeptieren, dass The Who ohne Moon immer noch eine grosse Liveband waren und 82 weiterhin eine klasse Physis hatten. Harmonie auf der Bühne? Gab es vorher auch nicht.

    --

    "And everything I know is what I need to know and everything I do's been done before."
    #11826961  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,692

    Das RSD22-Reissue ist großartig (habe ich heute erst abholen können) – wunderbare Aufmachung, tolle Pressqualität und Sound. Und dann sind da noch die Bonustracks! Eminence Front von Roger und Pete abwechselnd gesungen. Nicht besser, aber ein toller Outtake! Cry If You Want bringt in der alternativen Version nicht viel neues, One Life’s Enough von Pete ist traumhaft und die etwas längere Dangerous-Version auch cool, aber jetzt keine Offenbarung. Dass das Original-Album von 2 auf 3 Seiten gestreckt wurde, ist eine gute Entscheidung, die auf LP wirklich soundmäßig einen Mehrwert bietet und trotzdem nicht ein Seitenwechseln nach zwei/drei Songs erzwingt. Sehr schön. Immer wieder gern gehört (und ich habe es lang nicht mehr gehört!).

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
Ansicht von 10 Beiträgen - 91 bis 100 (von insgesamt 100)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.