T2 Trainspotting

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #10093489  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,200

    Hat ihn schon jemand gesehen und kann Positives berichten? Werde den Film nutzen, um endlich einmal wieder ins Kino zu gehen…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10093563  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 9,336

    Wird bei mir wohl Sonntag so weit sein.

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #10093915  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,514

    Zumindest habe ich noch nichts Negatives gehört oder gelesen.

    Ich will ihn auch möglichst bald sehen. Im OmU läuft er allerdings nur einmal in der Woche, sonst in der OV. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das zutraue. Der Trailer klingt allerdings etwas besser verständlich als der des ersten Teils, wenn ich mir das nicht nur einbilde.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #10096141  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,997

    Ich habe ihn gestern Abend gesehen und beurteile ihn etwas zwiespältig. Im Vergleich zum Vorgänger weist „T2“ meines Erachtens nach starkem Beginn nur wenige memorable Szenen auf. Auch das seinerzeit überragende Zusammenspiel von Bild und Musik gelingt hier nur mancherorts. Der Plot weist merkliche Längen und Löcher auf. Und leider hat sich auch in den 20 Jahren, die zwischen beiden Teilen liegen, wenig bis keine Charakterentwicklung vollzogen, von Spud evtl. einmal abgesehen. Begpie und Sick Boy sind absolute Karikaturen ihrer selbst, Mark bleibt sonderbar blass. Dennoch keine Enttäuschung, sondern ein überwiegend unterhaltsames Kinoerlebnis, indes mit einigen Macken.

    zuletzt geändert von melodynelson

    --

    #10096293  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 9,336

    Sehe es ähnlich wie Melody, fand den Film nichtsdestotrotz trotzdem gut.
    Spud ist für mich die Figur mit der meisten „Tiefe“. Wirklich überraschend.
    Spaß macht das Erkennen all der Zitate.

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #10096313  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,997

    Genau! Die Zitate wurden sehr behutsam eingesetzt. Toll etwa die Szene, in der Mark seine Plattensammlung durchstöbert, „Lust For Life“ heraussucht und die Nadel bereits nach dem Eröffnungsakkord wieder absetzt. Ein klares Plädoyer dafür, dem neuen Film und seinen Protagonisten eine Chance zu geben. Eine der stärksten Szenen. Spuds Entwicklung ist aber wirklich erstaunlich. Prozentual hat er auch die meisten Szenen, in denen die Vergangenheit eine wirklich produktive Rolle spielt. Am Ende weiß man auch, warum. Seine Rolle wurde wirklich gut erweitert. Und am Ende (Spoiler?) ist er auch der einzige mit wirklicher Perspektive. Spudspotting?

    zuletzt geändert von melodynelson

    --

    #10104515  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,997

    Keine weiteren Stimmen? Wundert mich etwas. Dürfte doch den Einen oder Anderen interessiert haben.

    --

    #10108209  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,200

    Habe den Streifen bereits am vergangenen Samstag gesehen. Während der ersten Stunde war ich zunächst ob des etwas schleppenden Erzähltempos und der sich nur langsam entfaltenden Handlung etwas enttäuscht. Der Film entpuppte sich für mich dann aber als echter Grower und als dann der Abspann lief, war ich ehrlich gesagt sehr angetan und nachhaltig beeindruckt. Das lag auch am inhaltlichen Kern des Films, der sich um die Gewichtung, das Zusammenspiel und die Priorisierung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bzw. Perspektive des Daseins drehte.

    Das Produzententeam tat gut daran, das unerreichbare Prequel nicht kopieren oder anderweitig toppen zu wollen. Zudem finde ich, dass sich die Protagonisten glaubwürdig entwickelt haben und gealtert sind. Selbstkarikaturen, von denen @melodynelson schrieb, habe ich keine gesehen. Hervorzuheben ist dabei vor allem Ewan Bremners Rolle des Spud Murphy. Zum einen, weil sie ohne Übertreibung oscarreif dargeboten wird und zum anderen, weil die Entwicklung des Mitläufers Spud aus dem ersten Teil zum Hauptprotagonisten des zweiten Teils sehr geschickt gesponnen wird. Die Rolle der Veronika, die letztendlich ihre „Freunde“ – analog zu Renton im Vorgänger – berechnend bei der erstbesten Gelegenheit zum eigenen Vorteil auf Kreuz legt, empfand ich als gelungene Bereicherung. Auch die Einbindung der Selbstzitate aus Teil 1 fand ich weder anbiedernd noch aufdringlich, sondern sehr gut gelungen.

    Ein wenig enttäuscht hat mich allerdings die Verknüpfung von Bild und Ton. Was im Prequel mit der gewählten Musik auf herausragende Art und Weise bewirkt wurde und dem Film ein Alleinstellungsmerkmal verlieh, kam bei T2 nur sporadisch und ansatzweise zur Geltung.

    Dennoch: Ein äußerst gelungener Film, der hierzulande in meinen Augen leider vollkommen zu Unrecht gefloppt ist.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10111681  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,200

    melodynelsonKeine weiteren Stimmen? Wundert mich etwas. Dürfte doch den Einen oder Anderen interessiert haben.

    Schließe mich der Frage einfach mal an. Wobei die geringe Rückmeldung hier symptomatisch für den bundesweiten Flop zu sein scheint: Ein Film, auf den irgendwie alle scharf waren, den sich dann aber trotzdem kaum jemand angeschaut hat…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10111685  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    Ich kenne nicht mal den ersten Teil.

    --

    #10111691  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,200

    mick67Ich kenne nicht mal den ersten Teil.

    Bildungslücke! Zumal mir kein Film bewusst ist, in dem Musik und Bild eine derart kraftvolle Symbiose bilden.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10111697  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    gipetto

    mick67Ich kenne nicht mal den ersten Teil.

    Bildungslücke! Zumal mir kein Film bewusst ist, in dem Musik und Bild eine derart kraftvolle Symbiose bilden.

    --

    #10111847  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,514

    High Fidelity? (Auch wenn ich lieber Dylan Moran in der Hauptrolle gesehen hätte.)

    gipetto

    melodynelsonKeine weiteren Stimmen? Wundert mich etwas. Dürfte doch den Einen oder Anderen interessiert haben.

    Schließe mich der Frage einfach mal an. Wobei die geringe Rückmeldung hier symptomatisch für den bundesweiten Flop zu sein scheint: Ein Film, auf den irgendwie alle scharf waren, den sich dann aber trotzdem kaum jemand angeschaut hat…

    Wir warten auf die DVD. :-)

    Ich will ihn auf jeden Fall noch sehen. Nachtrag: Kleines Forumstreffen im Abaton oder Zeise? Allerdings erst um 22:15, bzw. 22:30. Oder am Sonntag im Studio-Kino – schon um 20:30. (lt kino.de OmU)

    zuletzt geändert von firecracker

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #10111877  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 7,294

    gipetto

    melodynelsonKeine weiteren Stimmen? Wundert mich etwas. Dürfte doch den Einen oder Anderen interessiert haben.

    Schließe mich der Frage einfach mal an. Wobei die geringe Rückmeldung hier symptomatisch für den bundesweiten Flop zu sein scheint: Ein Film, auf den irgendwie alle scharf waren, den sich dann aber trotzdem kaum jemand angeschaut hat…

    Ich habe den Film auch gesehen, gleich am ersten Wochenende.
    Mir hat er sehr gut gefallen, habe nicht gemerkt wie die Zeit rum ging.
    Ein Vergleich mit dem ersten Film ist schwierig, es liegen zu viele Jahre dazwischen.
    „Gestern war alles besser“ kann man zwar bemühen, wird aber beiden Filmen imho nicht gerecht.

    #10113017  | PERMALINK

    liam1994

    Registriert seit: 31.12.2002

    Beiträge: 1,722

    Gefiel mir gut, macht aber wenig Sinn, wenn man den ersten nicht kennt. Ist aus heutiger Sicht definitiv nicht „zeitgeistig“. Vermutlich läuft er auch deswegen hier nicht so gut. Der Film ist sehr unterhaltsam. Der Plot teilweise sehr vorhersehbar, aber es gibt große Dialoge und gute Gags.

    --

    Nie mehr Zweite Liga!!!
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.