Stephan Eicher

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 88)
  • Autor
    Beiträge
  • #411439  | PERMALINK

    norbert

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,169

    @ copperhead

    Ja, ich kenne und habe den „That’s Underground“ Sampler.
    Ich krieg nur die diesbezügliche Verbindung zu Stephan Eicher nicht auf die Reihe. Oder hat der Sampler etwas mit Moondog zu tun. (Ich muss nacher mal nachsehen).

    --

    Blog: http://noirberts-artige-fotos.com Fotoalbum: Reggaekonzerte im Berlin der frühen 80er Jahre http://forum.rollingstone.de/album.php?albumid=755
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #411441  | PERMALINK

    copperhead

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 34,359

    @ norbert

    auf dem sampler hab ich zum ersten mal moondog gehört !

    :geist:

    --

    BAD TASTE IS TIMELESS    
    #411443  | PERMALINK

    stillstand

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 384

    Alles eine Frage der Wahrnehmung, das mit der Bekanntheit. Früher hatte ich mal den Eindruck, jeder aber wirklich jeder erzählt mir: Du musst Stefan Eicher hören. Da wollte ich natürlich nicht. Dann hab ich auf einen Schlag (Jahre später 5 Eicher CDs auf den Schreibtisch gekriegt. Und war hin und weg. Hab mich natürlich sofort bei jedem, aber auch jedem entschuldigt. Aber dass der bei Grauzone war, das hab ich nicht gewusst. Bin schockiert.

    Sieht man aber mal, dass es auch noch positive musikalische Entwicklungen gibt, hä? Nix Stillstand!! :)

    --

    #411445  | PERMALINK

    cannaarkotic

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,230

    Neben „Engelberg“ und „Carcassonne“ ist von Eicher auch noch die phantastische Doppel-CD „non ci badar, guarda e passa“ (1994) zu erwähnen. Einerseits krachend-dynamische Konzertmitschnitte, andererseits fragmentarische Dokumente aus Hotelzimmer und Tourbus,- sozusagen unplugged, gebrochen und unfertig.
    Und dann noch das 80-seitige Booklet!
    Eine Art „in-den-Süden-fahr-Musik“. (aus´s Fenster gucken nicht vergessen…)

    --

    Nun gründe nicht gleich ein Wrack-Museum, wenn Dir ein Hoffnungs-Schiffchen sinkt!
    #411447  | PERMALINK

    ora-et-labora

    Registriert seit: 04.08.2002

    Beiträge: 7

    ohja, mit „dejeuner en paix“ verbinde ich einen wunderbaren frankreichurlaub, wurde damals in allen radiostationen rauf und runter gespielt

    --

    #411449  | PERMALINK

    norbert

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,169

    @copperhead

    Es muss mehrere (oder zumindest 2) Sampler mit dem gleichen Namen geben. Moon Dog ist auf meinem Sampler (ca. 1970) nicht dabei, sondern Electric Flag, The Chambers Brothers usw.

    --

    Blog: http://noirberts-artige-fotos.com Fotoalbum: Reggaekonzerte im Berlin der frühen 80er Jahre http://forum.rollingstone.de/album.php?albumid=755
    #411451  | PERMALINK

    copperhead

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 34,359

    @ Norbert :

    Leg´ mich bitte nicht zu sehr auf den Titel „That´s Underground“ fest. Habe den Sampler leider nicht mehr, weiß nur noch, daß er ca. 1970 auf CBS erschienen ist.

    Sorry, schon ein paar Jahre her !

    Where Have All The Good Times Gone ???

    --

    BAD TASTE IS TIMELESS    
    #411453  | PERMALINK

    norbert

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,169

    @copperhead

    Das muß doch der gleiche Sampler gewesen sein den ich auch habe:
    CBS-Label, buntes Vinyl, auf dem Cover das auf den Kopf gestellte Portrait eines lockigen, dunkelhaarigen Hippie-Typs mit Schnauzbart.

    Das farbige Vinyl bei diesen 10,-DM LPs war damals sehr angesagt.

    So etwas gab’s in Grün mit Janis Joplin, in Lila mit The Flock, in Orange: „Pop Sounds 70“, in Weiß: „Blues News“ usw.

    --

    Blog: http://noirberts-artige-fotos.com Fotoalbum: Reggaekonzerte im Berlin der frühen 80er Jahre http://forum.rollingstone.de/album.php?albumid=755
    #411455  | PERMALINK

    wanderer

    Registriert seit: 03.01.2003

    Beiträge: 8

    Ja, die Schweizer…was ham die nur an sich, dasses hier keiner wissen will? Noch weniger Leute kennen wahrscheinlich Patent Ochsner. (So das die hier auch unter Geheim-Tipp rumdümpeln müssten.)
    Einer meiner ewigen Favoriten dieser Stephan. Und ein paar 80er Jahre-Ausfälle kann man bei seinem übrigen wirklich grandiosen Output wirklich entschuldigen.

    --

    #411457  | PERMALINK

    die-maus

    Registriert seit: 13.07.2002

    Beiträge: 31

    ja, scheinbar wird hier nur das besprochen und ausdiskutiert was die poster die sich gegenseitig bekämpfen von wegen wer hat als erstes 1000… 2000…. 5000… posts. und wenns nur der eintrag ist mit 100x ich höre gerade bla bla bla… aber egal. war schon postiv dass er nicht verrissen wurde. denn was ich sonst so im forum gelesen haben wird gerne auf anderen meinungen rumgehackt und das nennt sich dann diskutieren. die wissen gar nicht was sie alles verpassen

    --

    #411459  | PERMALINK

    wanderer

    Registriert seit: 03.01.2003

    Beiträge: 8

    Tja…Maus, was besprechen wir denn dann weiter? Eicher? Oder Patent Ochsner? Oder beides? Auf jeden Fall warte ich schon ganz gespannt auf neue Studio-Lebenszeichen von Stephan.

    --

    #411461  | PERMALINK

    dinnu

    Registriert seit: 10.08.2002

    Beiträge: 17

    der stephan…habe gerade nachtdienst und höre seine cd „carcassonne“…verbinde viele jugenderinnerungen mit dieser scheibe.seine musik finde ich sehr schön, hat eine stimme die mich manchmal richtig schaudernd macht. würde gerne mal an ein konzert von ihm gehen.

    --

    i wär scho ging gärn e fischer gsi...
    #411463  | PERMALINK

    milessmiles

    Registriert seit: 16.01.2003

    Beiträge: 1

    Am 27. Januar erschien die neue Patent Ochsner CD…auf jeden Fall in der Schweiz.

    Bin sehr gespannt drauf!

    --

    Also i kenne kene vo dene Woni kenne Wo wär wi der Hene Will der Hene isch Eine vo dene wo me weiss: Mir cha kene Du muesch lang renne für ne Hene U fingsch chuum eine Will wes der Hene nid miech (unger üüs gseit) S miech ja wieder kene
    #411465  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 15,331

    Hallo, äh, Maus,

    erstmal Respekt: Dem Stephan Eicher hast du völlig zurecht seinen Platz auf dem RS-Forum geschaffen.

    Was mir bei der umfagreichen Beschreibung seiner Musik fehlt: Bei all den genannten stilistischen Einflüssen und den Sprachen inkl. den Texten von Philippe Dijan sollte gesagt werden, daß Stephan Eicher zunächst mal sehr eingängige Rock- und Popmusik macht – Lieder, die ins Ohr gehen und im Kopf bleiben. Was ihn dann hervorhebt und zu einem ganz Großen macht, ist, daß er in seiner Interpretation soviel Herz und Seele hat – man glaubt ihm, was er singt.
    Als zentrale Platten empfehle ich Engelberg, Carcassonne und My Place

    Kai

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #411467  | PERMALINK

    loplop

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,949

    Gestern sang Eicher in Ludwigshafen vor 40000 Leuten. Und zwar als Vorsänger von Herbert Groenemeyer, auf seinen Wunsch. Ein genialer Schachzug vom Herbert, Eicher, den europäischsten aller Künstler, dem Stadion zu präsentieren. Er mußte sich dann beweisen, weil ihn natürlich kaum einer kannte und hat dies auch geschafft, spätestens mit „Unter Wolken“. Er beschränkte sich auf Französisch, Deutsch, Schwyzerdeutsch. Dann kam er und sein italienischer Bassist ganz am Ende dazu und sie sangen Stephans „Taxi Europa“ in drei Sprachen mit Herbert zusammen. (Groenemeyer bot übrigens auch ein großartiges Konzert, voller Energie). Also zwei vollwertige Konzerte for the price of one.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 88)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.