ROLLING STONE im März 2020

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 79)
  • Autor
    Beiträge
  • #11022031  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 54,273

    pheebeePolitische und gesellschaftliche Themen (auch Umwelt) waren doch schon von der ersten Ausgabe des dt. Rolling Stone Bestandteil des Inhalts. Ich fand das immer gut und es kann gerne so bleiben.

    Genau so!

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11022033  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 54,273

    klausk

    krautathaus

    wolfgang

    krautathaus

    wolfgang@ ragged-glory Was maßt du dir eigentlich an, so über mich zu urteilen. Du bist nicht mein Vater oder mein Chef, sondern einer, der anderen Menschen vorschreibt, wie sie zu denken haben.

    Und du einer, der anderen Menschen vorschreibt, was sie im RS zu lesen bekommen? „Dem „einfachen“ Wolfgang ist es vollkommen egal, was selbsternannte Klimaretter machen.“ stellst du in ein öffentliches Diskussionsforum und wunderst dich über die Replik?

    Ich wundere mich hier überhaupt nicht mehr, das meine harmlose Aussage, das ich nichts über Klimaaktivisten im RS lesen will (möchte), einige Leute derart herausfordert, persönlich beleidigend zu werden. Idiotie, Arroganz, fehlender Anstand und Demut wird mir vorgeworfen, geht es nicht ein bißchen kleiner?

    So harmlos finde ich deine Aussage nicht, da ja noch der Zusatz „Ich will darüber nur nichts im „Rolling Stone“ lesen.“ kam. Sprich, alle anderen sollen im Rolling Stone auch keinen Artikel über Ressourcenverschwendung und Klimawandel lesen.

    Jetzt muss ich mich auch mal kurz einmischen. Ich finde, dass man mit Interpretationen in Hinblick auf andere mündige Leser nicht überziehen sollte. Bitte die viel zitierte Kirche im Dorf lassen. Wenn der Wolfgang sagt, dass er musikfremde Themen nicht im RS lesen will, dann ist das seine durchaus zu respektierende Meinung und nichts Schlimmes. Eine Herabwürdigung andersdenkender Leser lese ich hier nicht heraus. Was mich anbetrifft, habe ich in den letzten Jahren so manchen politischen oder gesellschaftlichen Artikel sehr gerne im RS gelesen.

    +1

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    #11022039  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 35,125

    Noch jemand ne Meinung zum Heft die nichts mit Wolfgang zu tun hat? Ich hsb es nämlich noch nicht.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11022051  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 54,273

    onkel-tomNoch jemand ne Meinung zum Heft die nichts mit Wolfgang zu tun hat? Ich hsb es nämlich noch nicht.

    Ich habe es soeben in die Reha-Klinik geliefert bekommen, vielleicht hilft der Klimaartikel bei der Genesung. Dazu freue ich mich auf Glamrock. Passt ja auch gut zum neuesten Buch von Ernst Hofacker.

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    #11022073  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 35,125

    Ich habe nichts gegen politische oder gesellschaftliche Themen im RS. Man darf aber gerne anderer Meinung sein. Das muss auch unser Forum aushalten. Auf den Glam Artikel bin ich gespannt. Auf einen neuen Hofacker auch.

    zuletzt geändert von onkel-tom

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11022079  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 4,912

    BTW:

    Die Selbstbezeichnung als „einfacher Wolfgang“ ist rhetorisch nah an „Wir sind das Volk“. Daher ist krautathaus‘ Interpretation des fraglichen Posts durchsus nicht an den Haaren herbeigezogen.

    OT:

    Das Heft ist für mich weniger interessant. Tatsächlich wäre Luisa Neubauer der einzige Kaufgrund.

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #11022089  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 35,125

    Ich werde das Heft trotzdem kaufen …..

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11022467  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 13,770

    august-ramone

    pheebeePolitische und gesellschaftliche Themen (auch Umwelt) waren doch schon von der ersten Ausgabe des dt. Rolling Stone Bestandteil des Inhalts. Ich fand das immer gut und es kann gerne so bleiben.

    Genau so!

    Im amerikanischen auch. Kann gerne so bleiben.

     

    --

    They're selling postcards of the hanging, they're painting the passports brown
    #11022481  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,741

    wolfgangWas maßt du dir eigentlich an, so über mich zu urteilen. Du bist nicht mein Vater oder mein Chef, sondern einer, der anderen Menschen vorschreibt, wie sie zu denken haben.

    Meinung ist selten missionierungs- und ideologiefrei, neutral oder gesichtslos, oder erlebst Du das im Alltag anders? Mag sein, dass ich zuviel in Deinen Beitrag interpretiert habe. Aber sag doch mal, warum Du meinst einen Teenager, der einen Großteil ihrer Generation wachrüttelt und inspiriert, verunglimpfen/verspotten zu müssen? Ich fand das geschmacklos.

    Wenn ich annehmen darf, dass Du weder lebensmüde noch sterbenskrank bist und einen intakten Überlebenswillen hast, dann sollte es auch in Deinem Interesse sein, dass der Themenkomplex Klimawandel/Erderwärmung möglichst umfassend diskutiert und zügig angegangen wird. Daher meine „Idiotie“-Schlussfolgerung: Du kannst nicht wollen, was Du sagst.

    --

    #11022553  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 12,745

    motoerwolfBTW: Die Selbstbezeichnung als „einfacher Wolfgang“ ist rhetorisch nah an „Wir sind das Volk“. Daher ist krautathaus‘ Interpretation des fraglichen Posts durchsus nicht an den Haaren herbeigezogen. OT: Das Heft ist für mich weniger interessant. Tatsächlich wäre Luisa Neubauer der einzige Kaufgrund.

     
    Die Bezeichnung „einfacher Wolfgang“ stammt nicht von mir, sondern von john-the-revelator.

    zuletzt geändert von wolfgang

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11022567  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 82,903

    Gibt es außer den ganzen Belehrungen an Wolfgang eigentlich auch Stimmen zum Artikel selbst? Ich habe ihn gestern gelesen und hatte Mühe durchzuhalten. Ich fand ihn ziemlich langatmig und wenig gewinnbringend.

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) Allerhand Durcheinand # 76, 04.03.2021, 22:00 Uhr auf Radio StoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/6667-210304-durcheinand
    #11022575  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,715

    Nein, ich hab als erstes den Lizzo Artikel gelesen. Aber mit Vernügen.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11022597  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 4,912

    wolfgang

    motoerwolfBTW: Die Selbstbezeichnung als „einfacher Wolfgang“ ist rhetorisch nah an „Wir sind das Volk“. Daher ist krautathaus‘ Interpretation des fraglichen Posts durchsus nicht an den Haaren herbeigezogen. OT: Das Heft ist für mich weniger interessant. Tatsächlich wäre Luisa Neubauer der einzige Kaufgrund.

    Die Bezeichnung „einfacher Wolfgang“ stammt nicht von mir, sondern von john-the-revelator.

    Sorry, dann ist meine Aussage natürlich Unfug. Tut mir leid!

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #11022615  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 12,745

    ragged-glory

    wolfgangWas maßt du dir eigentlich an, so über mich zu urteilen. Du bist nicht mein Vater oder mein Chef, sondern einer, der anderen Menschen vorschreibt, wie sie zu denken haben.

    Meinung ist selten missionierungs- und ideologiefrei, neutral oder gesichtslos, oder erlebst Du das im Alltag anders? Mag sein, dass ich zuviel in Deinen Beitrag interpretiert habe. Aber sag doch mal, warum Du meinst einen Teenager, der einen Großteil ihrer Generation wachrüttelt und inspiriert, verunglimpfen/verspotten zu müssen? Ich fand das geschmacklos.
    Wenn ich annehmen darf, dass Du weder lebensmüde noch sterbenskrank bist und einen intakten Überlebenswillen hast, dann sollte es auch in Deinem Interesse sein, dass der Themenkomplex Klimawandel/Erderwärmung möglichst umfassend diskutiert und zügig angegangen wird. Daher meine „Idiotie“-Schlussfolgerung: Du kannst nicht wollen, was Du sagst.

    Natürlich nicht, ich interessiere mich aber für die Aussagen von Klimaforschern und Wissenschaftlern und nicht, was Teenager, die genau welche Berechtigung aus wissenschaftlicher Sicht vorzuweisen haben? Die Ansprache an ihre Altersgenossen in allen Ehren, aber für mich ist das nicht relevant und auch kein Grund mich persönlich von dir zu beleidigen zu lassen.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11022631  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 72,910

    wolfgangNatürlich nicht, ich interessiere mich aber für die Aussagen von Klimaforschern und Wissenschaftlern und nicht, was Teenager, die genau welche Berechtigung aus wissenschaftlicher Sicht vorzuweisen haben?

    Aber genau das ist doch eine der Kernaussagen von FfF, Thunberg & Co.: „Hört auf die Wissenschaft“, die beanspruchen ja anders als die Leugner keine eigene Deutungshoheit, im Gegenteil. Die andere Kernaussage ist die, dass sich die Regierungen an ihre eigenen Vereinbarungen halten sollen, nicht mehr und nicht weniger. Das sind Aussagen, die völlig unabhängig vom Alterskontext relevant und richtig sind und die man noch nicht einmal radikal nennen kann. Wenn man natürlich mit so einer „was wollen diese Hosenscheißer denn eigentlich von mir, die sollen doch erstmal was leisten“-Attitüde sich weigert, die Positionen überhaupt nur zu hören (bzw. zu lesen), kann man das nicht wissen …

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 79)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.