ROLLING STONE im Januar 2019

Ansicht von 13 Beiträgen - 31 bis 43 (von insgesamt 43)
  • Autor
    Beiträge
  • #10665787  | PERMALINK

    hamburgo

    Registriert seit: 15.12.2018

    Beiträge: 103

    henne2Auch diese Ausgabe war sehr, sehr schnell gelesen. Interessantester Beitrag die zwei Seiten Interview mit Lars Tier. Kauft irgendwer hier die neue Bryan Ferry?

    Wahrscheinlich nicht, obwohl es gar nicht soooo schlecht ist. aber so richtig macht mich dieser oldschooljazz nicht an.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10665789  | PERMALINK

    cloudy
    braucht noch immer keinen Benutzertitel

    Registriert seit: 09.07.2015

    Beiträge: 3,231

    @henne2
    Ich lese das Heft nur noch höchst selten. Da muss mich schon eine Story so richtig anspringen, dass ich zugreife. Und das war länger schon nicht mehr der Fall. Abonnent war ich übrigens eh noch nie.

    zuletzt geändert von cloudy

    --

    #10665845  | PERMALINK

    nes

    Registriert seit: 14.09.2004

    Beiträge: 60,934

    henne2. Kauft irgendwer hier die neue Bryan Ferry?

    Natürlich habe ich sie schon. :good:

    --

    #10666283  | PERMALINK

    henne2

    Registriert seit: 26.12.2017

    Beiträge: 391

    Respekt!

    --

    #10668043  | PERMALINK

    rockart

    Registriert seit: 01.04.2013

    Beiträge: 3,780

    Ich bin kein guter RollingStoner dieses Jahr. Meine Jahresendliste 2018 deckt sich fast so gut wie gar nicht mit denen der Journalisten.   :scratch:

    --

    Today I am again much too slow to write and almost always too late!
    #10668049  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 4,579

    rockartIch bin kein guter RollingStoner dieses Jahr. Meine Jahresendliste 2018 deckt sich fast so gut wie gar nicht mit denen der Journalisten.

    Bin trotzdem ein Rolling Stoner der ersten Stunden … obgleich sich da so gut wie fast gar nichts überschneidet oder gar deckt. Aber das Schicksal teile ich auch mit weit über 90% der bislang geposteten Rankings.

    --

    #10670457  | PERMALINK

    jackofh

    Registriert seit: 27.06.2011

    Beiträge: 1,914

    Bei der Filmkritik zu „The Favourite“ von Rüdiger Suchsland scheint beim Setzen mit der Sternvergabe etwas schief gelaufen zu sein. Die Besprechung liest sich jedenfalls nicht nach einem **-Film.

    --

    #10682885  | PERMALINK

    dustcrawling
    braucht kein hashtag

    Registriert seit: 15.03.2013

    Beiträge: 120

    mvetterDer   ……Das war 2018: Der große Rückblick War 2018 das Jahr des Protests? (Und das von Toto?) Warum ist fast nur noch Rap in den Charts?……

    Ja und warum jetzt? Nach dem was ich im Heft gelesen habe, ist es einfach das, was die Leute am meisten kaufen.

    Da wär ich jetzt selbst drauf gekommen.  :negative:

     

    --

    #10684673  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Springsteen lesen, Murphy hören …

    Interessant, von Elliott Murphy über Bruce Springsteen zu lesen. Ich nehme den Artikel zum Anlass, wieder mal Murphys Aquashow von 1973 auf den Plattenteller zu legen. Und in seine rund dreißig anderen Alben reinzuhören lohnt sich ebenfalls.

    --

    #10684683  | PERMALINK

    kanzlerkandidatin

    Registriert seit: 13.01.2019

    Beiträge: 1

    @humberto Gute Idee. Welches Studio-Album sollte ich zum Einstieg wählen? Hast Du einen Tipp?

    zuletzt geändert von kanzlerkandidatin

    --

    Wählt mich!
    #10684719  | PERMALINK

    umberto

    Registriert seit: 13.01.2019

    Beiträge: 1

    dustcrawling

    mvetterDer ……Das war 2018: Der große Rückblick War 2018 das Jahr des Protests? (Und das von Toto?) Warum ist fast nur noch Rap in den Charts?……

    Ja und warum jetzt? Nach dem was ich im Heft gelesen habe, ist es einfach das, was die Leute am meisten kaufen. Da wär ich jetzt selbst drauf gekommen.

    Das ist wirklich etwas dünn vom RS. Ich vermute, die Mehrheit der Jugendlichen hört seit einigen Jahren Rap und das bleibt auch so, wenn sie älter werden. Wer ändert schon seine Hörgewohnheiten im Alter? Kaum jemand. Jedenfalls nicht so stark, dass man in ein komplett anderes Genre wechselt. Es wachsen also immer Rap-Hörer nach, während die Rocker und Popper langsam aussterben. Rap ist nun der neue Pop.

    --

    Auf hohlen Köpfen ist gut trommeln. Und je hohler ein Kopf, desto voller das Echo.
    #10684877  | PERMALINK

    dustcrawling
    braucht kein hashtag

    Registriert seit: 15.03.2013

    Beiträge: 120

    umberto

    ….. Es wachsen also immer Rap-Hörer nach, während die Rocker und Popper langsam aussterben. Rap ist nun der neue Pop.

    Ja, ich glaube im Gegensatz zu anderen Musikrichtungen wie z.B. Punk, wo dann sogar die Protagonisten eher ausstarben, erscheinen mir die Rap-Produzenten beliebig austauschbar und sozusagen klonbar zu sein, was zur Folge hatte, dass diese „Welle“ nun schon etwa 20 Jahre anhält, sozusagen ein Dauertsunami für alle empfindsamen Ohren und was dazwischen ist.

    Im Übrigen bereue ich den Heftkauf nicht, bin gespannt auf die Platten von Joe Jackson und Steve Gunn, habe direkt die CD „50“des dort erwähnten Michael Chapman bestellt.  :good:

    zuletzt geändert von dustcrawling

    --

    #10684893  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 4,579

    dustcrawling Im Übrigen bereue ich den Heftkauf nicht, … habe direkt die CD „50“des dort erwähnten Michael Chapman bestellt.

    Ich finde, dass dies eine gute Entscheidung gewesen ist. In meinem 2017er Jahresranking landete das Album immerhin auf Platz 6.

    --

Ansicht von 13 Beiträgen - 31 bis 43 (von insgesamt 43)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.