Rolling Stone bei Wikipedia

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #36839  | PERMALINK

    ultrabreytenbreytenbach

    Registriert seit: 13.03.2004

    Beiträge: 180

    Bei der deutschen Wikipedia fand sich beim Artikel über den RS bisher so gut wie nichts über die deutsche Ausgabe. Ich hab das jetzt mal ergänzt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rolling_Stone
    Ich denke das fasst erst einmal die wesentlichen Fakten zusammen, wenn da noch was wichitges fehlt kann das ja jeder selbst ändern.
    Auffällig ist dass in der englischen Version des Artikels der Hinweis zur deutschen Ausgabe fehlt, obwohl die anderen Lizenzausgaben erwähnt sind! Wahrscheinlich mache ich das auch noch selbst.

    --

    "Pink Floyd" sind eine Coverband von "Australian Pink Floyd Show" unter vielen. Der Gitarrist scheint aber gut zu sein :-)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5276541  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,990

    Wikipedia
    Das Rolling Stone Magazine ist eines der bekanntesten Musik-Magazine Amerikas, auf keine bestimmte Stilrichtung spezialisiert (auf der Titelseite u. a. Marilyn Manson und Christina Aguilera).

    Damit hätten wir dann auch schon den wesentlichen Unterschied zwischen US- und Deutschländer-Ausgabe. Hierzulande zieren ja bekanntlich abwechselnd Stones, Dylan und Springsteen sowie deren jüngere Epigonen die Cover…

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #5276543  | PERMALINK

    ultrabreytenbreytenbach

    Registriert seit: 13.03.2004

    Beiträge: 180

    Ja, wobei eben nur der Teil der deutschen Ausgabe von mir ist. Den restlichen habe ich belassen (außer der Erwähung dass die US-Ausgabe zweiwöchentlich erscheint, zum Vergleich).

    --

    "Pink Floyd" sind eine Coverband von "Australian Pink Floyd Show" unter vielen. Der Gitarrist scheint aber gut zu sein :-)
    #5276545  | PERMALINK

    hbm

    Registriert seit: 08.02.2004

    Beiträge: 24

    Vierzehntägig heißt das dann. Der Quatsch mit der monatlichen Erscheinungsweise des Mutterblatts steht aber immer noch da.

    --

    #5276547  | PERMALINK

    ultrabreytenbreytenbach

    Registriert seit: 13.03.2004

    Beiträge: 180

    Das mit dem monatlich habe ich entfernt.
    Zweiwöchentlich kommt im Zusammenhang mit Medien öfter vor als vierzehntägig, das ist so schon korrekt (obwohl das andere auch möglich wäre)

    --

    "Pink Floyd" sind eine Coverband von "Australian Pink Floyd Show" unter vielen. Der Gitarrist scheint aber gut zu sein :-)
    #5276549  | PERMALINK

    hbm

    Registriert seit: 08.02.2004

    Beiträge: 24

    Fortnightly heißt es international, „zweiwöchentlich“ geht sicher auch, sehe ich aber eher selten. Sei’s drum.

    --

    #5276551  | PERMALINK

    ultrabreytenbreytenbach

    Registriert seit: 13.03.2004

    Beiträge: 180

    Treffer Google:
    erscheinungsweise zweiwöchentlich: 4820
    erscheinungsweise vierzehntägig: 685

    Aber es stimmt schon, lassen wir das hier nicht in Klugscheißerei ausarten ;-)

    HBMFortnightly heißt es international, „zweiwöchentlich“ geht sicher auch, sehe ich aber eher selten. Sei’s drum.

    --

    "Pink Floyd" sind eine Coverband von "Australian Pink Floyd Show" unter vielen. Der Gitarrist scheint aber gut zu sein :-)
    #5276553  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,204

    Sonic JuiceHierzulande zieren ja bekanntlich abwechselnd Stones, Dylan und Springsteen sowie deren jüngere Epigonen die Cover…

    Um mal bei den Fakten zu bleiben: Von den letzten 100 Heften waren die Stones 5 Mal, Dylan 3 Mal und Springsteen 4 Mal auf dem Cover. Bowie und Nirvana waren jeweils 4 Mal, The Beatles 3 Mal und diverse Schauspieler, Politiker und Nichtmusiker immerhin 15 Mal auf dem Cover. Wen meinst du mit Epigonen?

    --

    read it in a book or write it in a letter
    #5276555  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,990

    atomUm mal bei den Fakten zu bleiben: Von den letzten 100 Heften waren die Stones 5 Mal, Dylan 3 Mal und Springsteen 4 Mal auf dem Cover. Bowie und Nirvana waren jeweils 4 Mal, The Beatles 3 Mal und diverse Schauspieler, Politiker und Nichtmusiker immerhin 15 Mal auf dem Cover. Wen meinst du mit Epigonen?

    q.e.d.

    Ich meine: Gleichgesinnte oder nachfolgend Rockerbanden (nicht wertend/abwertend) von den The-…s bis Ryan Adams.
    Wenn der deutsche Ableger – wie der US-Rolling-Stone – laufend auch Pop/HipHop/Nicht-Rock-Künstler wie Christina Aguillera, Kayne West, Missy Elliott, Mariah Carey, Jay Z und Madonna auf dem Titel featured, nehme ich alles zurück. Deine Aufzählung scheint meiner Beobachtung jedenfalls nicht zu widersprechen…

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #5276557  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    UltraBreytenBreytenbach
    Aber es stimmt schon, lassen wir das hier nicht in Klugscheißerei ausarten ;-)

    …habt ihr ja schon !

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #5276559  | PERMALINK

    ultrabreytenbreytenbach

    Registriert seit: 13.03.2004

    Beiträge: 180

    Ach so ein bißchen Faktengeilheit, gönn uns das doch mal! Wir halten ja auch bereits den Mund! :-)

    pink-nice…habt ihr ja schon !

    --

    "Pink Floyd" sind eine Coverband von "Australian Pink Floyd Show" unter vielen. Der Gitarrist scheint aber gut zu sein :-)
    #5276561  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,204

    @sonic Juice: Aus dem Nicht-Rock bzw. Pop/Rap Bereich (Madonna, Prince, Eminem, Fugees, The Spice Girls, etc.) gab es 25 Cover.

    --

    read it in a book or write it in a letter
    #5276563  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,990

    atom@Sonic Juice: Aus dem Nicht-Rock bzw. Pop/Rap Bereich (Madonna, Prince, Eminem, Fugees, The Spice Girls, etc.) gab es 25 Cover.

    Also würdest Du widersprechen, dass der US-Stone einen breitere Ausrichtung hat als sein kleiner Bruder, der nach meiner Wahrnehmung doch verhältnismäßig konservative Themenschwerpunkte setzt, oder was willst Du genau sagen?

    Würdest Du das auch uneingeschränkt für die deutsche Ausgabe gelten lassen:

    Wikipedia
    Das Rolling Stone Magazine ist eines der bekanntesten Musik-Magazine Amerikas, auf keine bestimmte Stilrichtung spezialisiert (auf der Titelseite u. a. Marilyn Manson und Christina Aguilera).

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #5276565  | PERMALINK

    ultrabreytenbreytenbach

    Registriert seit: 13.03.2004

    Beiträge: 180

    Wenn ich mich recht entsinne, hat Bernd Gockel zur Zeit des Wechsels zum AS Verlag gesagt dass der ME eher für den Marktüberblick konzipiert ist, der deutsche RS dagegen eher feuilletonistisch. Es ist sicher eher so, dass eine Zeitschrift, die eher mit einem Feuilleton Stil arbeitet, nicht anstrebt alle Stile abzudecken. Aber der RS in den USA hat auch eine viel größere Auflage, nicht nur im Verhältnis zur Bevölkerung. Da wird wohl schon versucht eine breitere Leserschaft anzusprechen. Ich denke schon dass der deutsche RS in Sachen Titelthemen eher auf Nummer sicher gehen muss. Es ist schon mein Gefühl, dass man zuallererst einen Leserkern anzusprechen versucht, der geschmacklich größtenteils auf einer stilistischen Wellenlänge liegt. Man darf halt auch nicht vergessen dass der ME eben im gleichen Verlag ist, beide Magazine konzeptionell gleich auszurichten wäre wohl Unsinn, obwohl es das z.B. in der Computerspielpresse gibt (PC Games, PC Action), aber das ist schon was ganz anderes.

    --

    "Pink Floyd" sind eine Coverband von "Australian Pink Floyd Show" unter vielen. Der Gitarrist scheint aber gut zu sein :-)
    #5276567  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,204

    @sonic Juice: Nun, das Mutterblatt hat natürlich in den letzten Jahren verhältnismäßig mehr Nonmusiker, MCs und Popstars auf dem Cover als dies bei der deutschen Ausgabe der Fall ist. Ich wollte mit der faktischen Aufzählung eigentlich nur aufzeigen, dass nicht jedes zweite Cover mit den von dir erwähnten Künstlern geschmückt wird.

    Was das Wikipediazitat betrifft, würde ich das auch für die deutsche Ausgabe gelten lassen.

    --

    read it in a book or write it in a letter
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.