Robyn Hitchcock

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #93143  | PERMALINK

    stefane
    The Freak on the Black Harley

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 2,948

    16.04.2015 Köln – King Georg
    17.04.2015 Berlin – Grüner Salon
    18.04.2015 Hamburg – Hasenschaukel
    19.04.2015 NL-Utrecht – dB’s Oefenstudios
    21.04.2015 München – Unter Deck
    22.04.2015 Schorndorf – Manufaktur

    Toll!
    Werde ihn in Schorndorf in der Manu sehen können.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9514901  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,924

    Hasenschaukel? Da plant aber jemand sehr vorsichtig. Ich werde jedenfalls da sein.

    --

    God told me to do it.
    #9514903  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    ca. 1986 haben Robyn Hitchcock & the Egyptians in der Fabrik vor geschätzten 60 Zuschauern gespielt, ob er heute mehr Leute mobilisieren kann?

    --

    #9514905  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ein paar mehr waren schon da (100-150?), aber weit entfernt von „voll“. Befürchte aber auch, daß es in der Hasenschaukel zu gut gefüllt sein könnte, der Laden ist nicht optimal geschnitten, bei vollen Konzerten. Ich hätte mal wieder Lust auf den Kunstraum der Markthalle, das würde sehr gut passen.

    --

    #9514907  | PERMALINK

    legendar-stardust-c

    Registriert seit: 15.01.2014

    Beiträge: 195

    Kann sich jemand noch an das Konzert von Robyn Hitchcock im Hamburger Onkel Pö erinnern (ca. 1983/1984)? Er ist dort im Vorprogramm aufgetreten, im Glitzeranzug, und war sehr redselig. Keine Ahnung mehr, wer das Hauptprogramm bestritt (muss aber auch interessant gewesen sein, deswegen war ich ja da…evtl. Green on Red oder The Bangles).

    Toll, dass er überhaupt mal wieder nach Deutschland kommt!!!

    --

    #9514909  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    War zwar nicht da, aber nach meinen Recherchen ist das im Februar 1985 gewesen. Die Bangles haben auf jeden Fall einen Tag später gespielt, vielleicht auch an 2 Tagen? Kann mich dunkel daran erinnern, das Alex Chilton bei den Bangles im Vorprogramm gespielt hat. Green on Red war ein wenig später (April), da gibt es einen schönen Livemitschnitt.

    --

    #9514911  | PERMALINK

    legendar-stardust-c

    Registriert seit: 15.01.2014

    Beiträge: 195

    Ach, was waren das damals noch für wunderbare Zeiten! Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir Männer damals die bezaubernden jungen Bangles aus LA angehimmelt haben. An Alex Chilton im Vorprogramm kann ich mich gar nicht mehr erinnern (obwohl ich den damals wg. Big Star schon toll fand). Wunderbar auch das erste Green on Red-Konzert im Pö, das später im NDR gesendet wurde. Die ganze Band war ziemlich betrunken, mein Kumpel auch, der rumkrakeelte und lautstark was von „Gravity talks“ forderte, und von dem blutjungen Chuck Prophet beruhigt wurde („be patient“).

    --

    #9514913  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Korrigiere mich, Hitchcock hatte damals im Vorprogramm der Bangles gespielt ;-) 17.2.1985

    --

    #9514915  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    thokeiKorrigiere mich, Hitchcock hatte damals im Vorprogramm der Bangles gespielt ;-) 17.2.1985

    Hitchcock auf Tour mit den Bangles?
    Das hätte mir an seiner Stelle gut gefallen.

    --

    #9514917  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,924

    Sehr zwiegespaltenes Konzert gestern in der Hasenschaukel. Schönes, aber nicht großartiges Vorprogramm von Emma Swift. Dann kam Hitchcock auf die Bühne und begeisterte und faszinierte vom ersten Augenblick mit seinen großartigen Songs, seiner leicht spröden Stimme und seinem etwas kantigen Gitarrenspiel. Und vor allem mit seinem Charisma. Das änderte sich komplett, als nach etwa der Hälfte des Auftritts Swift als zweite Sängerin wieder dazukam: die Stimmen der beiden passen nicht recht zusammen, die Schärfe ging verloren und vor allen Dingen änderte sich Hitchcocks Auftreten. Während er vorher in sich ruhend und selbstsicher wirkte, suchte er nun ständig den Blickkontakt zu Emma Swift und wirkte unsicher und plötzlich zehn Jahre älter. Nicht, dass es dann ein schlechtes Konzert war, aber die Brillianz und Größe Hitchcocks wirkte wie verwässert. Ganz seltsam und sehr schade, ich hätte gern weiter den großartigen Soloauftritt genossen. War gestern noch jemand in der Hasenschaukel und hat das ähnlich erlebt? Und wie waren die Konzerte in Köln und Berlin?

    --

    God told me to do it.
    #9514919  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Vielleicht lag es daran, das beim Großteil des Swift/Hitchcock Auftritts, das Haupt-Mikro defekt war und beide in das kleine singen mußten ? ( inkl. Verrenkung von Robyn, da der Großenunterschied erheblich ist)

    Den Soloauftritte von Emma fand ich „nett“, zum Glück war er aber nur recht kurz (5 songs? inkl. Rowland S Howard Cover).
    Ihr Gitarrenspiel erinnerte eher an Lagerfeuergeklampfe und die Stimme war eher gewöhnlich.

    Den Auftritt von RH fand ich durchgehend grossartig, auch die Songs mit ES (z.B. „Trams of old London).
    Über das Auftreten von RH kann ich nicht viel schreiben, da ich nicht viel sehen konnte, war erfreulicherweise recht voll .

    Ansonsten.. Madonna of the wasps, only the stones remain, Queen Elvis, I got the hots, Raymond Chandler Evening, Bass,… was will man mehr,.. schöner Abend!

    --

    #9514921  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,924

    thokeiVielleicht lag es daran, das beim Großteil des Swift/Hitchcock Auftritts, das Haupt-Mikro defekt war und beide in das kleine singen mußten ? ( inkl. Verrenkung von Robyn, da der Großenunterschied erheblich ist)

    Ab dem Zeitpunkt, als Hitchcocks Mikro ausfiel, wurde komplett unverstärkt gesungen und gespielt, er hat ja dann auch gleich die Gitarre vom Verstärker nehmen lassen.

    --

    God told me to do it.
    #9514923  | PERMALINK

    percy-thrillington
    "If you don't feel it, don't play it"

    Registriert seit: 04.02.2008

    Beiträge: 1,773

    Ist Robyn solo auf Tour oder mit Band? Für München wurde er nämlich auch für so einen Mini-Laden gebucht …

    --

    #9514925  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    solo

    --

    #9514927  | PERMALINK

    dennis-blandford
    Catholic guilt is none of my business

    Registriert seit: 12.07.2006

    Beiträge: 11,912

    Percy ThrillingtonIst Robyn solo auf Tour oder mit Band? Für München wurde er nämlich auch für so einen Mini-Laden gebucht …

    „Hasenschaukel“ u. „Unter Deck“ klingt nach Löchern, nicht nach Bühnen. Er ist und bleibt ein extremer Insider-Tipp, auch wenn die Manufaktur in Schorndorf repräsentativer ist. Für mich unter der Woche leider zu weit und nach Hats Beschreibung wirklich ein unsicheres Vergnügen.

    --

    "And everything I know is what I need to know and everything I do's been done before."
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.