New Faves on 45

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 462)
  • Autor
    Beiträge
  • #5333557  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 21,071

    Hat and beard

    EDGAR JONES & THE JONESES – More Than You’ve Ever Had! (The Viper Label, 2006)

    Neulich in „Roots“ zwischen anderen Neuheiten eher etwas untergegangen, beweist diese Single bereits beim ersten Durchgang auf dem Teller ihre Qualitäten: sehr einfacher, mitreißender, roher, aber gar nicht plumper Soul. Nichts komplett neues, aber sehr frisch und energisch. Tolle B-Seite auch!
    * * * *

    Ist das der Edgar Jones aka Edgar Summertime, der ca. 2000 Bass in der Tourband von Paul Weller spielte (Heliocentric-Tour)?

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5333559  | PERMALINK

    popkid

    Registriert seit: 04.06.2003

    Beiträge: 7,763

    na das schaut aber mal ganz danach aus. da werd ich mal ein auge drauf haben und sie mir kaufen, wenn ich die sehe.

    --

    I'm forever blowing bubbles, pretty bubbles in the air... Girls, go home! ...verdammt gut schaut er aus!
    #5333561  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,096

    MarBeckIst das der Edgar Jones aka Edgar Summertime, der ca. 2000 Bass in der Tourband von Paul Weller spielte (Heliocentric-Tour)?

    Ja, ist er.

    --

    #5333563  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,821


    THE RIPPS – Vandals/Hypocrites (Catskills)
    Ich habe die Single heute erst bekommen, bin aber so angetan, dass ich sie nicht mehr vom Teller bekomme.
    Eine sehr feine neue Single auf Catskills mit zwei erstklassigen Tracks des Trios aus Coventry. Sehr catchy Mixtur aus The Clash/Buzzcocks und The Jam mit einer Menge Drive. Toll!

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #5333565  | PERMALINK

    mogwai

    Registriert seit: 16.11.2003

    Beiträge: 1,876

    Die Ripps sind auf meinem Zettel vorgemerkt, danke schonmal, atom.

    --

    #5333567  | PERMALINK

    norbert

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,169

    Das liest sich gut. Welcher Händler hat denn die Ripps-Single?

    --

    Blog: http://noirberts-artige-fotos.com Fotoalbum: Reggaekonzerte im Berlin der frühen 80er Jahre http://forum.rollingstone.de/album.php?albumid=755
    #5333569  | PERMALINK

    prodigal-son

    Registriert seit: 26.12.2002

    Beiträge: 10,597

    U.a. auch Reflex.

    --

    If you try acting sad, you'll only make me glad.  
    #5333571  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,821

    NorbertDas liest sich gut. Welcher Händler hat denn die Ripps-Single?

    Die Single sollte z.B. in jedem Laden stehen, der mit Groove Attack zusammenarbeitet. Ansonsten ist sie bei allen britischen Mailordern (Pure Groove, Juno, Norman, Rough Trade, Reflex, etc.) gelistet.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #5333573  | PERMALINK

    dock

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 4,485

    #5333575  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,004

    atom
    Ich habe die Single heute erst bekommen, bin aber so angetan, dass ich sie nicht mehr vom Teller bekomme.

    Kann ich sehr gut nachvollziehen. Brauche sie auch unbedingt, könnte meine erste **** 1/2 – Single dieses Jahr werden.
    Danke noch mal für den Tip, wäre sonst wohl nicht darauf aufmerksam geworden.

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
    #5333577  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    From The Songbook of Greg Cartwright (7”, Sympathy for the Record Industry, www.sympathyrecords.com)

    Schade, Split-Singles sind bei den Jahresbestenlisten nicht erlaubt. Andernfalls rangierte diese hier ziemlich weit oben bei mir. Greg Cartwright ist eine Größe in Detroit. Er spielte bei The Oblivians, spielt jetzt bei The Reigning Sound, und er produzierte u.a. The Detroit Cobras. Ein guter Songwriter ist er außerdem. Das fanden zwei der heißesten neueren Bands aus Detroit wohl auch und nahmen je einen seiner Songs auf für ihre aktuellen LPs. Beide Bands mit female lead vocals. The Fondas präsentieren „Don’t Come Back“, eine Girl Group Nummer mit typischem Detroit R&B Feeling. Auf der anderen Seite – Long John Gone, der Boss von Sympathy, nennt sie wohlweislich nicht B sonder AA-Seite – hört man The Ettes mit „We Repel Each Other“. Als ich das zum ersten Mal hörte, war ich wie elektrisiert! Dieser Track, diese Performance ist pure Ekstase! Phantastisch! *****

    The Datsuns – System Overload / Killer Bees (7“, Hellsquad Records/V2, www.thedatsuns.com)

    Um The Datsuns aus Neuseeland ist es ruhiger geworden. Wenn es denn je richtig laut war. Die Jungs selbst waren und sind es schon. Laut, meine ich. Zwischen Punk und Hardrock changiert ihr relativ konventioneller Sound immer noch. Voll auf die Zwölf. „System Overload“ ist ein so brachiales wie exaktes Stückchen Punkrock. Mit fetten Drums, satten Gitarren und einem nervös dazwischen funkenden Synthi. „Killer Bees“ ist noch einen Zacken schneller und kompromissloser. Zum Abreagieren bei aufgestautem Frust bestens geeignet. ***

    Liam Frost & The Slowdown Family – The City Is At Standstill / Naïve (7”, Lavolta Records, www.liamfrost.co.uk)

    Als britische Antwort auf Bright Eyes oder als neuer Badly Drawn Boy wurde der 22-jährige Liam Frost aus Manchester schon bezeichnet. Dies ist seine zweite Single (ein Album gibt es auch schon), und in britischer Songwriter Tradition steht der Junge auf jeden Fall. Erinnert durchaus an Jarvis Cocker oder Neil Hannon. Relativ hymnisch, fast bombastisch arrangiert kommt die Plugside daher. „Naive“ dagegen klingt eher verhalten. Sehr hübsch. ****

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #5333579  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Damien Rice – 9 Crimes / The Rat Within The Grain (7“, 14th Floor Records, www.damienrice.com)

    Sehr ruhig, sehr schön, sehr zart. Mit verlorener, fast klagender Stimme leitet Lisa Hannigan dieses Duett ein. Nur von einem Klavier begleitet. Nachdem Damien dann einsetzt treten erst ein Cello und dann weitere Streicher hinzu, die schließlich auf dem Höhepunkt abbrechen. Geht es hier „nur“ um Trennungsschmerz oder mehr? Starke Gefühle allemal. Die limitierte Single kommt in clear vinyl und mit einem beigelegten Faltposter. ****



    Rosemary – Benjamin’s Ego / Turning Blue
    (7”, Split Records, www.RosemaryMusic.com)

    Noch ne neue Band. Aus Dartford stammt dieses Trio. Ihre zweite Single „Benjamin’s Ego“ ist nicht weniger britisch als die erste, die bereits gute Reviews im UK einheimste. Aber diese neue Single bzw. ihre A-Seite weicht schon ein wenig ab vom üblichen Britpop / Britrock Schema. Deklamatorisch, schlicht aber kraftvoll. Irgendwo zwischen XTC und The Strokes. Die Single ist auf 500 limitiert und alle Copies sind von der Band signiert. ***1/2



    Ed Vallance – Deep End / Spark Of Life
    (7“, Proof Records, www.edvallance.com)

    Neue Stimme aus London. Mit dem Moniker Singer / Songwriter ist Mr. Vallance nur unzureichend beschrieben. Seine Stimme erinnert mich an Bowie ebenso wie an Mark Hollis. Die Musik ist mehr Pop als Rock. Klassische Bandbesetzung mit Drums, Bass, Gitarre, Piano, Gesang. „Deep End“ entwickelt sich recht schnell zum Ohrwurm. Fast hymnisch, leicht melancholisch und sehr eindrucksvoll. Eine ziemlich gelungene Debütsingle! Ach was sag ich, eine großartige Debütsingle! ****1/2

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #5333581  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,004

    Mikko

    From The Songbook of Greg Cartwright (7”, Sympathy for the Record Industry, www.sympathyrecords.com)

    Schade, Split-Singles sind bei den Jahresbestenlisten nicht erlaubt.

    Echt nicht? Bei mir ist (wäre?) die Single unter den Top 5 aus diesem Jahr. Auch wenn ich nur **** zücke. Jedenfalls ganz toll!

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
    #5333583  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,821

    Warum sollten Split-Singles denn nicht in Jahresbestenlisten auftauchen?

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #5333585  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Weil sie nicht eindeutig einem Künstler zugeordnet werden können. Sampler und Compilations sind doch auch nicht erlaubt.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 462)

Schlagwörter: , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.