Lee Konitz

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 65)
  • Autor
    Beiträge
  • #7995927  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Die völlig freie Improvisation ist nicht mein Fall.Ich möchte die Lieder schon noch erkennen und zumindestens die Melodie sollte kurz angedeutet werdet.Daher ist mir der freie Jazz der 70er eher fremd.

    Gut,dass sich die Jazzer noch nicht an Sinatrasongs vegriffen haben.

    Konitz macht das immer noch und auch seine Begleiter haben viel Raum.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7995929  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    hier mal zwei Links zu konitz
    http://www.youtube.com/watch?v=oTCpERY_RWw&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=G4jzH7pZp_8

    habe heute die holiday for strings gehört wunderbar wie Konitz über die Streicher swingt.Ein wirklich schöne Hommage an Holiday.

    --

    #7995931  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,098

    Ich bin mal gespannt, wie andere „Live At Birdland“ finden, aber mir erscheint, dass man eine Chance verpasst hat, Mehldau im Trio mit Haden und Motian aufzunehmen. Mehldau ist der mit Abstand frischeste und originellste Musiker auf diesem Album, Konitz wirkt müde und man hat nicht den Eindruck, dass er noch etwas wesentliches zu sagen hat.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7995933  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,136

    nail75Ich bin mal gespannt, wie andere „Live At Birdland“ finden, aber mir erscheint, dass man eine Chance verpasst hat, Mehldau im Trio mit Haden und Motian aufzunehmen. Mehldau ist der mit Abstand frischeste und originellste Musiker auf diesem Album, Konitz wirkt müde und man hat nicht den Eindruck, dass er noch etwas wesentliches zu sagen hat.

    Von mir kriegst Du vorerst wohl keine Meinung, das macht mich so gar nicht neugierig – jetzt erst recht nicht mehr ;-)
    Von Konitz gibt’s noch so viel, was ich nicht habe, die neuste sieht da eh nicht besonders attraktiv aus für mich!
    Falls ich die CD mal irgendwo billig sehe, kaufe ich sie bestimmt, aber ECM CDs sind ja notorisch überteuert.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7995935  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Wie gefällt euch die konitz doko?

    --

    #7995937  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,136

    Von David Liebmans Blog:

    LEE KONITZ RECUPERATING:Lee had a brain aneurysm in Melbourne, Australia a few weeks ago. I spoke with him and it appears that full recovery will happen. He was in excellent spirits. Another warrior!!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7995939  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,136

    Hab neulich die Chiaroscuro LP The Lee Konitz Nonet (CR 186) gefunden und höre sie grad – sehr tolle Musik! Gefällt mir ein ganzes Stück besser als das Soul Note Album „Live at Laren“, das im Jahr darauf mit einer ähnlichen Band entstand (es findet sich in der neuen Soul Note Box von Konitz, aber ich hab’s auch noch als LP).

    Das Highlight ist wohl „Chi Chi“ von Charlie Parker, mit fast elf Minuten die längste Nummer und auch gleich der Opener des Albums (nach einer kurzen „Fanfare“). Konitz ist in Form, ebenfalls sind Burt Collins (t,flh,piccolo t), John Eckert (flh), Jimmy Knepper (tb), Sam Burtis (btb,tuba), Ronnie Cuber (bari), Ben Aronov (p), Knobby Totah (b) und Kenny Washington (d) zu hören.

    Die Arrangements hat Sy Oliver gemeinsam mit Konitz eingerichtet und die Band hat denn auch oft einen fetten, leicht altmodischen Big Band Touch, Washington swingt hinter den Drums, Knepper steuert neben Konitz (der auch am Sopran zu hören ist) wohl die schönsten Soli bei, es gibt auch bezaubernde Momente wie eine längere Duo-Passage von Burtis und Totah am gestrichenen Bass, wir hören Blues, wir hören Oldies („Sometimes I’m Happy“, „Struttin‘ with Some Barbecue“) aber auch neuere Originals, das erwähnte „Chi Chi“ und ein schönes Arrangement von Coltranes „Giant Steps“.

    Der Sound der Band fluktuiert irgendwo zwischen dem Miles Davis Capitol-Nonett, den Mulligan Concert Jazz Band Klängen, wie sie etwa Bob Brookmeyer komponiert hat, und eben auch Anklängen an Basie oder Lunceford. Eine rundum gelungene Sache!

    Falls jemand die CD hat: sie scheint noch ein längeres Interview zu enthalten, das ich sehr gerne hören würde!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7995941  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,098

    Ich habe die Band live gesehen – war auch ein sehr schönes Konzert.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7995943  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,136

    nail75Ich habe die Band live gesehen – war auch ein sehr schönes Konzert.

    Mann bist Du alt eh! :-)

    Im ernst: ich war wohl grad so knapp konzipiert (aber noch noch nicht mal konzeptioniert), als diese Band unterwegs war.

    Konitz hab ich 1996 mit den „Three Guys“ zum ersten Mal gesehen – und letztes Jahr mit dem Trio Minsarah zum zweiten Mal. Würd mich freuen, wenn’s ein drittes Mal gäbe, aber um seine Gesundheit steht es ja schon seit einer Weile nicht zum besten, selbst wenn er wie jetzt erhofft wieder vollständig genesen wird – bei dem Alter ja auch kein Wunder!

    Ist schon sehr speziell, einem Konzert eines Musikers beizuwohnen, der schon da war, als Parker und Gillespies neue Musik noch jung war, als Miles Davis noch ein Anfänger war… aber das hab ich ja alles schon erzählt.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7995945  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,098

    Ach ist das nicht das Nonett von vor ein paar Jahren, dann nehme ich das zurück! Die Beschreibung klang auch passend! :lol:

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7995947  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,136

    nail75Ach ist das nicht das Nonett von vor ein paar Jahren, dann nehme ich das zurück! Die Beschreibung klang auch passend! :lol:

    Ich sehe gerade, dass ich keine Jahreszahlen angab… die Chiaroscuro LP wurde 1977, die Soul Note 1978 eingespielt.

    Gab’s denn später nochmal ein Nonett von Konitz? Oder sonst eine ähnlich grosse Besetzung? Das wusste ich gar nicht!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7995949  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,098

    gypsy tail windIch sehe gerade, dass ich keine Jahreszahlen angab… die Chiaroscuro LP wurde 1977, die Soul Note 1978 eingespielt.

    Gab’s denn später nochmal ein Nonett von Konitz? Oder sonst eine ähnlich grosse Besetzung? Das wusste ich gar nicht!

    Ja, ich fand die Jahreszahlen auch nicht! :lol:

    Es gab das New Nonet, das sogar ein tentet war. :-)
    http://www.regioactive.de/story/5833/lee_konitz_enjoys_jazz.html
    http://www.allmusic.com/album/new-nonet-r858596

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7995951  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,136

    nail75Es gab das New Nonet, das sogar ein tentet war. :-)
    http://www.regioactive.de/story/5833/lee_konitz_enjoys_jazz.html
    http://www.allmusic.com/album/new-nonet-r858596

    Oh, das ist völlig an mir vorbeigezogen! Die CD muss ich wohl mal suchen. Talmor hat für Konitz auch ein tolles Programm mit ihnen beiden (Talmor an Tenor und Klarinette) und einem Streichquartett arrangiert, das 2004 in Nevers aufgeführt und teilweise auf France Musique ausgestrahlt wurde. Talmors „L’histoire du clochard“ (für/mit Steve Swallow auf CD bei Palmetto) ist ebenfalls sehr gut!

    Russ Johnson hab ich mal im tollen Sextett von Co Streiff live gehört (er ist auch auf der jüngsten CD der Gruppe, „Loops, Holes & Angels“) – ein aussergewöhlich lyrischer und sehr, sehr guter Trompeter! Leider hab ich die Quartett-Konzerte bisher verpasst (vom Co Streiff/Russ Johnson Quartett).

    Die Band, die Talmor da für Konitz zusammengetrommelt hat, sieht exquisit aus!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7995953  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    ja und Sy Oliver hat für Sinatra mehrmals arrangiert 1942 z.B oder später 1961 für das Album “ I remember Tommy“!

    --

    #7995955  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,136

    Deine Sinatra-Faszination in Ehren, aber Sy Oliver war in erster Linie einer der wichtigsten Arrangeure von Jimmie Lunceford! Aber klar, er hat für viele andere gearbeitet…

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 65)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.