Ich höre gerade … klassische Musik!

Ansicht von 15 Beiträgen - 19,576 bis 19,590 (von insgesamt 20,758)
  • Autor
    Beiträge
  • #11701973  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,812

    gypsy-tail-windUnd gleich noch eine von heute aus dem Vertrieb – offiziell erst Anfang März zu kriegen: Aufgenommen im Januar 2021 … und damit ist das Durcheinander der F-Dur- und f-Moll-Sonaten dann geklärt und alles an einem Ort zu finden: F-Dur MWV Q26 (1839), f-Moll Op. 4/MWV Q12 (1823), F-Dur MWV Q7 (1820) sowie das Fragment D-Dur (MWV Q18, ca. späte 1820er).

    Habe zum Thema Mendelssohn Violinen Sonaten de facto nix auf Lager ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11701985  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,812

    Samstagmorgen mit Gambengeraspel …. :

    Zum Thema Sainte Colombe noch immer die Referenzaufnahme ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11702005  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,545

    Nr. 1

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals und Comebacks in den 90ern - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11702007  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,812

    Auch der Leiheturm bietet barocke Klänge …. :

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11702047  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,812

    Schließlich doch auch zu Mendelssohn …. :

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11702085  | PERMALINK

    yaiza

    Registriert seit: 01.01.2019

    Beiträge: 4,067

    gypsy-tail-wind    Aufgenommen im Januar 2021 …

    da ist sie ja  :good:

    Cédric Tiberghien hatte es in einem Interview (icma 02/02/20) verraten: „Since the release of this ‘French’ disc, the Brahms Sonatas have completed our discography. The next album will be dedicated to Mendelssohn, it will include the three Sonatas and maybe other small works or sketches that are not really edited but show the passage from Mendelssohn’s classical to his romantic period. Mendelssohn is for us like an extension of our work on Mozart. Think only of the earliness of their works, some of which were composed in their early teens.“

    Ich freue mich darauf.

    --

    #11702169  | PERMALINK

    yaiza

    Registriert seit: 01.01.2019

    Beiträge: 4,067

    soulpope

    yaiza hallo soulpope, schöner Zufall… ich gehe heute abend zu einem Konzert mit dem Trio Lirico und das wird ein Dohnányi-Ausflug

    Ich freue mich dann schon auf Deine Impressionen ….

    Ich höre gerade die Serenade im Naxos-Stream (Spectrum Concerts Berlin mit Janine Jansen, Joel Waterman und Christian Poltéra) …

    und klar, solch ein Abend mit nur Dohnányi-Werken war schon ein Geschenk. Die Wirkung live war auf jeden Fall brahmsisch und abwechslungsreich durch sehr viele Ideen. Die vier – das Trio Lirico (Franziska Pietsch, Sophia Reuter, Hila Karni –> bei der Cello-Position gab’s einen Wechsel, ehem. Johannes Krebs) und die Pianistin Maki Hayashida gestalteten ein schönes Programm vom Duo (Violinsonate) über Trio (Serenade) zum Klavierquartett. Ich wüßte jetzt nicht, ob ich mir all diese Werke zu Hause anhöre (Violinsonate sprach mich per Ersthören am wenigsten an), aber der Abend -inkl. Zurücklehnen und das Ganze draußen mal vergessen- gefiel mir. Das Violinkonzert werde ich mir auf jeden Fall mal wieder anhören.

    --

    #11702215  | PERMALINK

    yaiza

    Registriert seit: 01.01.2019

    Beiträge: 4,067

    Alex Klein, ehem. Solist CSO in: Virtuti Militari (1992) von Pawel Sydor, geb. 1970 in Białystok

    aus CD: 20C Oboe Concertos (Yano, Sydor, Martinu), Czech National SO, Paul Freeman

    mutige (freche) Oboe, die gegen einen Inner Circle aufsteht und rebelliert… Nachlesen bei wiki ergab:  „Virtuti Militari“ = der höchste polnische Militärverdienstorden

    --

    #11702279  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,812

    yaiza

    soulpope

    yaiza hallo soulpope, schöner Zufall… ich gehe heute abend zu einem Konzert mit dem Trio Lirico und das wird ein Dohnányi-Ausflug

    Ich freue mich dann schon auf Deine Impressionen ….

    Ich höre gerade die Serenade im Naxos-Stream (Spectrum Concerts Berlin mit Janine Jansen, Joel Waterman und Christian Poltéra) … und klar, solch ein Abend mit nur Dohnányi-Werken war schon ein Geschenk. Die Wirkung live war auf jeden Fall brahmsisch und abwechslungsreich durch sehr viele Ideen. Die vier – das Trio Lirico (Franziska Pietsch, Sophia Reuter, Hila Karni –> bei der Cello-Position gab’s einen Wechsel, ehem. Johannes Krebs) und die Pianistin Maki Hayashida gestalteten ein schönes Programm vom Duo (Violinsonate) über Trio (Serenade) zum Klavierquartett. Ich wüßte jetzt nicht, ob ich mir all diese Werke zu Hause anhöre (Violinsonate sprach mich per Ersthören am wenigsten an), aber der Abend -inkl. Zurücklehnen und das Ganze draußen mal vergessen- gefiel mir. Das Violinkonzert werde ich mir auf jeden Fall mal wieder anhören.

    Danke  :bye: ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11702367  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,545

    gypsy-tail-wind

    Nr. 1

    Gerade auch noch Nr. 4 … ich glaub Nr. 1 gefällt mir vom ersten Eindruck her besser, Nr. 4 kam mir oft etwas dick aufgetragen vor … vielleicht blöd, das so zu sagen, aber irgendwie schon ziemlich „amerikanische“ Musik. Also üppig, knallig, eher schnell in Öl gemalter Realismus als behutsam dahingetupfter Impressionismmus, eher Line-Dance oder Rollschuhdisco (ich denke an Ciminos grossartgigen Flop-Film) als höfisches Rumgehopse oder schwebender Wienerwalzer.

    Dvorák taugt mir als Vergleich durchaus, auch wenn die Tonalität bei ihm schon eine andere ist … aber im zweiten Satz der Vierten musste ich auch ganz konkret an das „Goin Home“-Thema aus seiner Neunten denken.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals und Comebacks in den 90ern - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11702403  | PERMALINK

    yaiza

    Registriert seit: 01.01.2019

    Beiträge: 4,067

    gestern herrlicher Sonnenschein (bin froh, dass ich den Nachmittag draußen verbrachte), heute grau & Warnung vor Sturmböen

    Zeit für Mitschnitte im BR, gerade „On Stage“

    Szymon Nehring (München, Herkulessaal, Juni 2019)
    Schubert: Sonate a-Moll; D 784, Fantasie C-Dur D 760
    Prokofjew: Sonate A-Dur op. 82
    Chopin: Mazurka c-Moll op. 56 Nr. 3

    die „Wandererfantasie“ klang toll; habe mal schnell gelinst und eine Kurzkritik (SZ, 5.6.2019) zum Konzert gefunden

    --

    #11702411  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,812

    yaizagestern herrlicher Sonnenschein (bin froh, dass ich den Nachmittag draußen verbrachte), heute grau & Warnung vor Sturmböen Zeit für Mitschnitte im BR, gerade „On Stage“ Szymon Nehring (München, Herkulessaal, Juni 2019) Schubert: Sonate a-Moll; D 784, Fantasie C-Dur D 760 Prokofjew: Sonate A-Dur op. 82 Chopin: Mazurka c-Moll op. 56 Nr. 3 die „Wandererfantasie“ klang toll; habe mal schnell gelinst und eine Kurzkritik (SZ, 5.6.2019) zum Konzert gefunden

    Also perfektes Wetter zum Musik hören …. in Wien – so hörte ich – ebenso und schon ist die Teilnehmerzahl der wöchentlichen Covidiotenparade gehörig geschrumpft …. Freiheitsk(r)ampf – nur bei Schönwetter ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11702687  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,545

    Noch eine Runde Naxos hier … vier Symphonies concertantes (je zwei aus Opp. 9 und 10, erstere für zwei Solo-Violinen, letztere zudem noch für eine Solo-Bratsche) und eine (dreisätzige) Symphonie. Saint-Georges leitete in den 1770ern und 1780ern die Pariser Erstaufführungen der meisten Haydn-Symphonien, er war da also auf dem damals aktuellen Stand.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals und Comebacks in den 90ern - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11702721  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,812

     

    gypsy-tail-wind Noch eine Runde Naxos hier … vier Symphonies concertantes (je zwei aus Opp. 9 und 10, erstere für zwei Solo-Violinen, letztere zudem noch für eine Solo-Bratsche) und eine (dreisätzige) Symphonie. Saint-Georges leitete in den 1770ern und 1780ern die Pariser Erstaufführungen der meisten Haydn-Symphonien, er war da also auf dem damals aktuellen Stand.

    War Teil eines „Pensionierungsgeschenkes“ …. werde mal zeitnah hinhören ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11702731  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,545

    Gefällt mir sehr gut, die Saint-Georges-CD (lief auch schon mal, wie ich – erstaunlicherweise, also: bin überrascht dass ich mich erinnert habe – beim Hören feststellte).

    Jetzt:

    Los geht es mit Nr. 82, dann folgt Nr. 87 und von da geht’s zurück zu Nr. 24 und schliesslich Nr. 2. Die Aufnahmen sind von 2019 und (nur Nr. 2) 2020 – bleibt spannend, ob das Projekt pünktlich 2032 fertig wird (ich wette eher nichts drauf bzw. wenn ich gezwunden wäre dagegen).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals und Comebacks in den 90ern - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
Ansicht von 15 Beiträgen - 19,576 bis 19,590 (von insgesamt 20,758)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.