Eure Lieblingstracks 2012 (Ergebnis)

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Eure Lieblingstracks 2012 (Ergebnis)

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 62)
  • Autor
    Beiträge
  • #8742817  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 30,520

    Nr 10 is ganz nett

    --

    out of the blue
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8742819  | PERMALINK

    john-cope
    Old Sheldon

    Registriert seit: 18.03.2009

    Beiträge: 682

    Herr RossiIch hatte „Ramada Inn“ übersehen, das gehört auf Platz 8, damit fällt Marina aus den Top10 …

    Hatte gerade angefangen, mich über einen meiner Titel in den Top 10 zu freuen, und dann so was… Und dann auch noch für den dritten Neil Young Titel…

    Aber auch von mir vielen Dank für die Durchführung und Auswertung.

    --

    #8742821  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Die Nummer 1 wäre wohl auch bei mir in den Top 20. Der eine oder andere Neil Young Track ebenfalls.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #8742823  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,230

    In Post 2 habe ich die Top10 der meistgenannten Künstler genannt. Hier schlägt dann die große Stunde von Kendrick Lamar, dessen Stimmen sich auf sechs verschiedene Tracks verteilen. Die hohe Platzierung von Burial geht dagegen auf die massive Nennung in einer einzigen Liste zurück.

    Die Statistik zeigt außerdem, dass First Aid Kit zwar mit „Emmylou“ einen eindeutigen Hit haben, aber auch andere Tracks des Albums gennant wurden.

    Bemerkenswert ist noch, dass anders als in der Alben-Liste Bob Dylan (37, 4), Scott Walker (22, 2) und Neneh Cherry & The Thing (29, 3) in dieser Abstimmung keine große Rolle spielten.

    John CopeHatte gerade angefangen, mich über einen meiner Titel in den Top 10 zu freuen, und dann so was… Und dann auch noch für den dritten Neil Young Titel…

    Dafür schafft sie es in die Künstler-Top10, genauso wie Beth Jeans Houghton, was mich beides freut!

    --

    #8742825  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 32,722

    Herr Rossi Hier schlägt dann die große Stunde von Kendrick Lamar, dessen Stimmen sich auf sechs verschiedene Tracks verteilen.

    Immerhin und natürlich völlig zu Recht. Wobei NaS für mich 2012 sogar noch ein minimal besseres Rap Album gemacht hat.

    --

    17 18 19 Bobo
    #8742827  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,534

    Herr Rossi
    das Ergebnis ist klasse!

    Nö, „klasse“ wäre deutlich vielseitiger ausgefallen, das Ergebnis ist ja zu 50% eine Herr Rossi Liste. ;-) Und wie um alles in der Welt konnte sich hier Neil Young auch noch einschleichen? Es sah anfänglich doch so gut aus…

    --

    #8742829  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 56,447

    sparchShe’s Always Dancing hast Du nicht auch noch zufällig übersehen? Dann wäre das Desaster perfekt.

    Toller Track. Er hätte es anstelle von „Driftin‘ back“ in die Liste schaffen müssen.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #8742831  | PERMALINK

    bauer-ewald

    Registriert seit: 26.10.2005

    Beiträge: 4,279

    Danke für die Auswertung, Rossi!

    Schön, daß sich hier Qualität durchsetzte.

    --

    #8742833  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Vielen Dank für deine Mühe Rossi!
    Die Top Ten ist astrein.

    Die Auflistung der Künstler nach Nennungshäufigkeit könntest du evt. überarbeiten. „Nova“ von Burial and Fourtet würde ich nicht als solo Burial-Track werten, sondern separat als eigenständiges Projekt. Fourtets Anteil ist ein deutlich hörbarer und gleichberechtigt mit Burials Beitrag zur Single.

    Ach ja, der Burial-Track, der mir dieses Jahr am besten gefallen hat, heisst „Loner“ (und nicht „Luna“, wie du versehentlich geschrieben hast).

    --

    #8742835  | PERMALINK

    shanks
    Muscle and Hate

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 13,421

    Danke für die Auswertung, Rossi! Abermals eine NY-lastige Liste. Die 1 geht in Ordnung, nur „Ride“ hätte ich höher erwartet.

    --

    Zander, Frank. Punk ist Punk.
    #8742837  | PERMALINK

    john-cope
    Old Sheldon

    Registriert seit: 18.03.2009

    Beiträge: 682

    Herr Rossi
    10 LEALEA JONES – The Road (32, 2)

    Für einen Platz 1 gab es 15 Punkte, für Platz 2 14 Punkte usw.

    Hier ist glaube ich noch ein Fehler in der Auswertung: bei 2 Nennungen kann es ja nur maximal 30 Punkte geben.
    Doch noch Hoffnung für „Teen Idle“?:wave:

    --

    #8742839  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Eine ganze Stunde Neil Young in den Top 10 vertreten. Wow, Qualität setzt sich eben doch manchmal durch.

    Danke Rossi fürs Auswerten.

    --

    #8742841  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,230

    Vielen Dank! Mir hat es wieder Spaß gemacht. Mit mehr Listen wäre das Ergebnis natürlich repräsentativer, aber zumindest das Votum für die Top 3 ist doch klar und deutlich.

    keksofen
    Die Auflistung der Künstler nach Nennungshäufigkeit könntest du evt. überarbeiten. „Nova“ von Burial and Fourtet würde ich nicht als solo Burial-Track werten, sondern separat als eigenständiges Projekt. Fourtets Anteil ist ein deutlich hörbarer und gleichberechtigt mit Burials Beitrag zur Single.

    Das habe ich so umgesetzt, damit rutscht Burial allerdings auch einige Plätze tiefer. Da 5 der 6 Burial-Nennungen aus einer Liste stammen, ist das sowieso ein Grenzfall.

    Ach ja, der Burial-Track, der mir dieses Jahr am besten gefallen hat, heisst „Loner“ (und nicht „Luna“, wie du versehentlich geschrieben hast).

    Ist korrigiert.

    John CopeHier ist glaube ich noch ein Fehler in der Auswertung: bei 2 Nennungen kann es ja nur maximal 30 Punkte geben.
    Doch noch Hoffnung für „Teen Idle“?:wave:

    Ganz richtig. Ein Übertragungsfehler, in meiner Tabelle steht „30, 2“ (zwei Nennungen auf Platz 1). Damit ist Punktegleichstand mit „Teen Idle“ gegeben.

    Ich habe noch mal die Top10 überprüft. Nun müsste alles stimmen.

    Chocolate MilkNö, „klasse“ wäre deutlich vielseitiger ausgefallen, das Ergebnis ist ja zu 50% eine Herr Rossi Liste. Und wie um alles in der Welt konnte sich hier Neil Young auch noch einschleichen? Es sah anfänglich doch so gut aus…

    Sogar mehr als 50 Prozent, nämlich acht der nunmehr elf Spitzentracks mag ich sehr gerne. Das Einschleichen der Neil Young-Tracks werte ich aber als gutes Zeichen, dass sich niemand von den bekannten Präferenzen des Ausrichters hat abschrecken lassen.;-) Und wenn man sich die Listen ansieht, dann wurden Young-Tracks auch nicht nur von Rock-Puristen genannt, sondern sie stehen in manchen Rankings auch neben beispielsweise Rihanna- und Marina-Tracks.

    --

    #8742843  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Herr RossiSogar mehr als 50 Prozent, nämlich acht der nunmehr elf Spitzentracks mag ich sehr gerne. Das Einschleichen der Neil Young-Tracks werte ich aber als gutes Zeichen, dass sich niemand von den bekannten Präferenzen des Ausrichters hat abschrecken lassen.;-) Und wenn man sich die Listen ansieht, dann wurden Young-Tracks auch nicht nur von Rock-Puristen genannt, sondern sie stehen in manchen Rankings auch neben beispielsweise Rihanna- und Marina-Tracks.

    Das verstehe ich allerdings auch nicht.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #8742845  | PERMALINK

    santander

    Registriert seit: 22.09.2005

    Beiträge: 1,513

    Freut mich sehr vor allem für Neil Young und für Saint Etienne – vielen Dank für die Auswertung, Herr Rossi!

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 62)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.