2022 – Erwartungen und ersten Eindrücke

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten 2022 – Erwartungen und ersten Eindrücke

Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 216)
  • Autor
    Beiträge
  • #11834409  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 66,502

    pipe-bowl Drive-By Truckers

    Ich glaube, die „Welcome 2 Club XIII“ wird dir gefallen. Die ist etwas rockiger und beschwingter ausgefallen als der Vorgänger.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11834417  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 33,038

    onkel-tom@pipe-bowl
    In den Top 10 sechs Alben, dir mir auch sehr gut gefallen.
    Das kann sich sehen lassen.
    Dazu Bird, Liam (beide bestellt), Midlake und Kaplan.
    was würde sich noch für mich anbieten?

    Und bei mir in der ganzen Liste nur 3. Wir driften tatsächlich deutlich auseinander.

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #11834541  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 31,276

    pipe-bowl

    onkel-tomAlle genannten und Pete Doherty mit seinem Kumpan.

    Dann solltest Du eventuell mal Kevin Morby eine Chance geben. Ist Dir der Mann und seine Musik bekannt?

    Die neue Morby gefällt mir sehr gut, hast du ein paar Tipps aus seinem dem Backkatalog?

    --

    🏆 Konsensheini bei Fairport Convention, Beastie Boys & Tom Waits🥈bei Elvis PresleyThe Band, 🥉bei The Libertines & The Kinks
    #11834661  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,757

    dengelIch glaube, die „Welcome 2 Club XIII“ wird dir gefallen. Die ist etwas rockiger und beschwingter ausgefallen als der Vorgänger.

    Den Eindruck hatte ich nach den ersten Hörproben auch.

    kinksterDie neue Morby gefällt mir sehr gut, hast du ein paar Tipps aus seinem dem Backkatalog?

    In erster Linie würde ich da zum Album „Singing saw“ raten. Danach eventuell noch „City music“ mit leichten Abstrichen. Das neue Album könnte für mich sein bestes Album werden.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11834665  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 31,276

    pipe-bowl

    dengelIch glaube, die „Welcome 2 Club XIII“ wird dir gefallen. Die ist etwas rockiger und beschwingter ausgefallen als der Vorgänger.

    Den Eindruck hatte ich nach den ersten Hörproben auch.

    Sehr feines Album in der Tat und rockt wieder mehr :good:

    kinksterDie neue Morby gefällt mir sehr gut, hast du ein paar Tipps aus seinem dem Backkatalog?

    In erster Linie würde ich da zum Album „Singing saw“ raten. Danach eventuell noch „City music“ mit leichten Abstrichen. Das neue Album könnte für mich sein bestes Album werden.

    Danke für die Tipps werde mal reinhören.

    --

    🏆 Konsensheini bei Fairport Convention, Beastie Boys & Tom Waits🥈bei Elvis PresleyThe Band, 🥉bei The Libertines & The Kinks
    #11834671  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,244

    pipe-bowl

    onkel-tomAlle genannten und Pete Doherty mit seinem Kumpan.

    Dann solltest Du eventuell mal Kevin Morby eine Chance geben. Ist Dir der Mann und seine Musik bekannt?

    Nein, bisher noch gar nicht. Könnte höchstens sein, dass ihn mal in einer deiner Sendungen gehört habe.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11834781  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,179

    pipe-bowl
    Dann solltest Du eventuell mal Kevin Morby eine Chance geben. Ist Dir der Mann und seine Musik bekannt?

    Habe mich bisher auch nur eher rudimentär mit Kevin Morby beschäftigt, @pipe-bowl.
    Ganz großartig finde ich den 9-Minuten-Track „Harlem River“ von seinem Debütalbum. Welche seiner Platten würdest Du denn empfehlen, wenn einem dieser Track gefällt?

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11835261  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,757

    stefaneHabe mich bisher auch nur eher rudimentär mit Kevin Morby beschäftigt, @pipe-bowl.
    Ganz großartig finde ich den 9-Minuten-Track „Harlem River“ von seinem Debütalbum. Welche seiner Platten würdest Du denn empfehlen, wenn einem dieser Track gefällt?

    @stefane: Ich musste mir den Track erst einmal bei youtube anhören, da ich das Debütalbum nicht besitze. Als erste Empfehlung lasse ich auch nach dem Hören dieses zweifelos schönen Stückes das Album „Singing saw“ stehen. Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich für Dich eine nähere Beschäftigung mit dem Mann und seinem Schaffen lohnt.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11837407  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,441

    Vorläufige Liste der ersten sechs Monate – Platzierungen und Besternungen könnten sich noch deutlich verändern  :unsure:   … aber ich finde, es war bisher ein tolles Halbjahr.

    1. THE SMILE A Light for Attracting Attention ****1/2
    2. BLACK COUNTRY, NEW ROAD Ants from up there ****1/2
    3. BIG THIEF Dragon New Warm Mountain I Believe in You ****1/2
    4. IMARHAN Aboogi ****1/2
    5. TEARS FOR FEARS The Tipping Point ****1/2
    6. CULT OF LUNA The long Road north ****1/2
    7. ARCHIVE Call to Arms & Angels ****
    8. PORCUPINE TREE Closure / Continuation ****
    9. KENDRICK LAMAR Mr. Morale & The Big Steppers ****
    10. SHARON VAN ETTEN We‘ve been going about this all wrong ****

    11. BELLE & SEBASTIAN A Bit of Previous ****
    12. TOCOTRONIC Nie wieder Krieg ****
    13. VIKTOR LAZLO Suds ****
    14. ARCADE FIRE We ***1/2
    15. WET LEG Wet Leg ***1/2
    16. WESTERNHAGEN Das eine Leben ***1/2
    17. YOUN SUN NAH Waking World ***1/2
    18. AOIFE O‘DONOVAN Age of Apathy ***1/2
    19. EDDIE VEDDER Earthling ***
    20. GHOST Impera **1/2

    Live: ANNA VON HAUSSWOLFF Live at Montreux Jazz Festival *****

    zuletzt geändert von doc-f

    --

    The rest is silence.
    #11837571  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 3,350

    The best albums of 2022… so far!

     

    Der NME kührt zur Jahreshalbzeit schon mal die Platten des Jahres. Da sind einige drin, die auch in einer Liste von mir dabei sein würden.

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    #11838373  | PERMALINK

    franky-four-fingers

    Registriert seit: 10.10.2015

    Beiträge: 529

    plattensammlerThe best albums of 2022… so far! Der NME kührt zur Jahreshalbzeit schon mal die Platten des Jahres. Da sind einige drin, die auch in einer Liste von mir dabei sein würden.

    Die Liste von Paste finde ich fast ein bisschen schöner: KLICK

     

    Gibt noch ne Menge ähnlicher Listen: KLICK

    --

    #11838683  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,179

    Im Juni bei mir ein bißchen mehr los:

    S.G. Goodman – Teeth Marks ****
    Wieder produziert von Jim James (My Morning Jacket). Der Sound dieses Mal etwas geradliniger, aber auch vielfältiger als beim großartigen, kargeren 2020er-Debütalbum „Old Time Feeling“. Ihre Soutern Roots quellen aber nach wie vor aus jeder Ritze.

    Angel Olsen – Big Time ****
    Return to Form, nachdem ich ihr mit „All Mirrors“ nicht mehr so recht folgen wollte. Schöne Produktion von Jonathan Wilson, unterschwelliger Topanga Canyon-Vibe. Und auf ein paar Tracks Angel Olsen unterstützt vom tollen Pedal Steeler Spencer Cullum, besser kann’s kaum werden.

    Joan Shelley – The Spur ****
    Wieder eine typische Joan Shelley-Platte mit diesem so warmen, unaufdringlichen und unaufgeregten Zusammenspiel von Stimme und akustischer Gitarre.

    Das ergibt folgenden Halbjahresstand:
    ****1/2
    01) Simon Joyner – Songs from a Stolen Guitar
    02) Abigail Lapell – Stolen Time

    ****
    03) King Hannah – I’m Not Sorry, I Was Just Being Me
    04) Jake Xerxes Fussell – Good and Green Again
    05) S.G. Goodman – Teeth Marks
    06) Angel Olsen – Big Time
    07) Ian Noe – River Fools & Mountain Saints
    08) The Delines – The Sea Drift
    09) Big Thief – Dragon New Warm Mountain I Believe in You
    10) Joan Shelley – The Spur

    ***1/2
    11) Caroline – Caroline
    12) Kathryn Joseph – For You Who Are the Wronged
    13) The Hanging Stars – Hollow Heart
    14) The Reds, Pinks & Purples – Summer at Land’s End

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11838697  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 3,350

    franky-four-fingers

    plattensammlerThe best albums of 2022… so far! Der NME kührt zur Jahreshalbzeit schon mal die Platten des Jahres. Da sind einige drin, die auch in einer Liste von mir dabei sein würden.

    Die Liste von Paste finde ich fast ein bisschen schöner: KLICK Gibt noch ne Menge ähnlicher Listen: KLICK

    :good:

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    #11838859  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,416

    stefaneJoan Shelley – The Spur **** Wieder eine typische Joan Shelley-Platte mit diesem so warmen, unaufdringlichen und unaufgeregten Zusammenspiel von Stimme und akustischer Gitarre.

    @stefane: als passendstes Adjektiv zu Joan Shelley fällt mir nur „bezaubernd“ ein. Was für eine fabelhafte Stimme, unangestrengt, in allen Lagen warm, dazu dann die tollen Songs (Amberlit Morning mit Bill Callahan!), die abwechslungsreichen Folkarrangements. Ein neues Joan Shelley Album kann man vollkommen bedenkenlos und blind ordern. Bin noch nie enttäuscht worden.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11838861  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 358

    plattensammler

    franky-four-fingers

    plattensammlerThe best albums of 2022… so far! Der NME kührt zur Jahreshalbzeit schon mal die Platten des Jahres. Da sind einige drin, die auch in einer Liste von mir dabei sein würden.

    Die Liste von Paste finde ich fast ein bisschen schöner: KLICK Gibt noch ne Menge ähnlicher Listen: KLICK

    Sehr schön, dass in der einen Liste das völlig unterschätzte Cate Le Bon Album endlich mal richtig gewürdigt wird. Zudem hoffe ich auf ein baldiges Vinyl Release von „Preacher’s Daughter“.

    --

    "One can say that to some extent fascism has added a new variation to the old art of lying — the most devilish variation — that of lying the truth."- Hannah Arendt
Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 216)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.