The Jesus and Mary Chain

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 132)
  • Autor
    Beiträge
  • #1428767  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,286


    Klar ist „Psychocandy“ ein Meilenstein, aber gibst Du jedem Meilenstein *****, unabhängig davon, wie er Dir persönlich gefällt?

    Nur eine kleine Nachfrage an Dich, Kramer:

    Bestimmt denn nicht jeder nur für sich, was ein sog. Meilenstein ist???
    Oder meinst Du, dass die sog. Ober-Kritiker-Guru-Listen ausschlaggebend sind??? Bitte um Antwort. :twisted:

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1428769  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,035

    Viele nennen mich aber auch „The Sandman“. Oder sie schreien „I Want Candy“! Worauf dann mancher sagt: „I smell sex and Candy here.“

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
    #1428771  | PERMALINK

    dominick-birdsey
    Birdcore

    Registriert seit: 23.12.2002

    Beiträge: 14,846

    Und sang nicht auch Barry Manilow bereits:

    Oh Candy well,
    you came and you gave without taking,
    but I sent you away.
    Oh, Candy well,
    kissed me and stopped me from shaking,
    and I need you today. Oh, Candy! :D

    --

    #1428773  | PERMALINK

    donzampano

    Registriert seit: 23.12.2003

    Beiträge: 30


    Klar ist „Psychocandy“ ein Meilenstein, aber gibst Du jedem Meilenstein *****, unabhängig davon, wie er Dir persönlich gefällt? Und wie das mit den Bewertungen funktioniert lasse ich mir gerne nochmal erklären! :D

    Einen Meilenstein bewerte ich natürlich immer mit 5 Sternen, sonst wäre er ja keiner.

    Ob mir etwas persönlich gefällt oder nicht, ist völlig irrelevant für die Beurteilung ob es tatsächlich gut oder schön ist.
    Das ist persönlicher Geschmack.

    Um bei der Musik zu bleiben: ich kenne vieles, dass ich nur selten höre(n kann) oder nicht besonders gerne mag. Doch in den meisten Fällen bin ich nicht fähig, zu beurteilen ob es gut oder schlecht ist, da mir nicht genügend Fakten, Zeit oder Sensibilität zur Verfügung steht (ich habe mich zu wenig damit befasst, bin voreingenommen, über- oder unterbewerte es, kenne die Entstehung und Motivation nicht, setze mich nicht auseinander damit, etc …)
    Dennoch weiß ich, dass das eine wichtig war, das andere gut ist, im dritten enormes kreatives Potenzial steckt. Mich hat eine Platte vielleicht nicht vom Hocker gerissen, dafür aber hunderte Bands inspiriert und neue Genre geschaffen, das ist dann keine Frage der persönlichen Einschätzung mehr.

    Deshalb wäre ich auch nicht in der Lage, bestimmten Bands/Alben eine Beurteilung zu geben. Klar kann ich sagen: Das gefällt mir, dafür gibt es 5 Sterne. Aber ist das eine Bewertung bzw. Beurteilung? Habe ich mich tatsächlich damit auseinander gesetzt oder höre ich es einfach nur gerne und es bereitet mir keinen Kummer?
    Letzteres ist Mainstream. Ersteres ernsthafte Kritik.

    Salut,
    Don Zampano

    --

    #1428775  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ich verstehe, was Du meinst. Hier geht es aber nicht darum, Platten möglichst objektiv zu beurteilen. Das ist die Aufgabe von Kritikern. Wenn z.B. Herr Doebeling im Rolling Stone plötzlich behaupten würde, dass z.B., Revolver nicht mehr als *** verdient hat, würde mich das sehr wundern. In diesem Forum ist das aber okay, man sollte es nur begründen können. Hier geht es um persönlichen Geschmack. Wir wissen alle, dass z.B. „Pet Sounds“, „Marquee Moon“ oder Exile On Main Street“ wichtige Alben sind. Wenn wir denen aber alle wegen ihrer historischen Wichtigkeit ***** geben wäre das nicht nur langweilig, sondern auch verlogen.

    --

    #1428777  | PERMALINK

    donzampano

    Registriert seit: 23.12.2003

    Beiträge: 30

    @kramer:
    Okay, point well taken.
    Das wäre in der Tat sehr langweilig, dann bräuchte man das Forum nicht,
    wenn alle Bewertungen gleich wären.

    Das wollte ich auch damit ausdrücken, ohne Begründung oder einigermassen
    kritischem Ansatz bliebe es eine Spielwiese. Es reicht ja, wenn man seine
    persönliche (abweichende) Meinung darlegt und kurz begründet.
    Und wenn jemand vorn einer Platte noch nie etwas gehört hat oder nur einmal
    in der Dekade hört, die Musikrichtung nicht mag oder garnicht weiß, was da
    gesungen wird, kann ich ihm keinen Glauben schenken…

    Für mich dient es besonders als Informationsquelle, die ich heranziehe,
    wenn ich mich für eine neue Band/neues Album interessiere, die/das ich aber
    nicht kenne. Da lese ich dann schon mal gerne in den Meinungen anderer
    Leute hier.

    Letztendlich sollte das einer der größten Unterschiede zum Mainstream sein:
    Der Mainstream schaut auf die Charts und sagt, das ist gut und das nicht.
    Oder aber: was der Bauer nicht kennt, … usw. :-)

    Eigentlich verstehen wir uns ja…
    ;-)

    --

    #1428779  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Nur eine kleine Nachfrage an Dich, Kramer:

    Bestimmt denn nicht jeder nur für sich, was ein sog. Meilenstein ist???
    Oder meinst Du, dass die sog. Ober-Kritiker-Guru-Listen ausschlaggebend sind??? Bitte um Antwort. :twisted:

    Ich denke schon, dass jeder das bis zu einem gewissen Punkt für sich selbst bestimmt. Ich glaube aber auch, dass die sogenannten „Ober-Kritiker-Guru-Listen“ dabei bei den meisten einen großen Einfluss haben. Bewusst oder unbewusst.

    --

    #1428781  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    @kramer:
    Eigentlich verstehen wir uns ja…
    ;-)

    Denke ich auch. :twisted:

    --

    #1428783  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,286

    Ich glaube aber auch, dass die sogenannten „Ober-Kritiker-Guru-Listen“ dabei bei den meisten einen großen Einfluss haben. Bewusst oder unbewusst.

    Das meine ich aber auch. Nur leider geben es nur sehr wenige zu…
    Die Anlehnung an diese Listen ist oft schon frappant.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #1428785  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,286

    Psycho candy *** (mehr ist für diese „Einheitssoße“ leider nicht drin)
    Honey´s dead: ***

    Die CD „21 Singles“ müsste eigentlich für die meisten reichen.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #1428787  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Die CD „21 Singles“ müsste eigentlich für die meisten reichen.

    achja, so wie Beatles „One“ oder Elvis No 1 Hits, wie „Fourty Licks“ oder so….

    --

    #1428789  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,286

    @ nighty

    Ja, genau so! :twisted:

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #1428791  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    dann werde ich jetzt nur noch Compilations sammeln…

    (du gibst in letzter Zeit so viele Greatest-Hits Tips?! 5 Simon und Garfunkel-Alben und 5 Jesus & Mary Chain-Platten sind doch wirklich nicht zuviel verlangt….) :twisted:

    --

    #1428793  | PERMALINK

    kink

    Registriert seit: 08.11.2002

    Beiträge: 9,844

    Psychocandy ***1/2
    Darklands ****1/2

    --

    "Youth is a wonderful thing. What a crime to waste it on children."
    #1428795  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    Psycho candy *** (mehr ist für diese „Einheitssoße“ leider nicht drin)
    .

    Böser Doktor! :-x :D

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 132)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.