Peter Hammill / Van der Graaf Generator

Startseite Foren Über Bands, Solokünstler und Genres Solokünstler Peter Hammill / Van der Graaf Generator

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 207)
  • Autor
    Beiträge
  • #11374887  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    atom Peter Hammill veröffentlicht mit In Translation sein erstes Cover-Album. Erscheinen soll es im Laufe des Jahres. Tracklist: 1. The Folks Who Live On The Hill – 1937 piece by Kern/Hammerstein 2. Hotel Supramonte – composed by Fabrizio De André 3. Oblivion – composer Astor Piazzola 4. Ciao Amore – 1967 song by Luigi Tenco 5. This Nearly Was Mine – from the musical South Pacific by Rogers/Hammerstein 6. After A Dream – by Gabriel Fauré 7. Ballad For My Death – a second Piazzolla piece 8. I Who Have Nothing – originally an Italian song by Carlo Donida and Giulio ‘Mogol’ Rapetti. The English lyrics are by songwriting giants Leiber and Stoller. Recorded by Ben E King and Shirley Bassey 9. Il Vino – composed by Piero Ciampi 10. Lost To The World – written by Gustav Mahler

    Peter Hamill has announced he will release his very first covers album later this year. In Translation features songs from a variety of musical worlds including classical, American Songbook, Italian pop, and Tango. In all but three cases, Hammill has also translated the lyrics into English. These songs have remarkable stories behind them. The album has, Hammill, explains, been recorded during the Covid lockdown and partly inspired by Brexit. “This collection seems to fit together as a group, not least because most of these songs are to do with measures of dislocation, of loss, of some kind of imagined future which didn’t arrive,“ explains Hammill. “Only three of the songs here were originally in English; I’ve translated the rest, having had a some experience of song translation over the years. I didn’t feel that I could do proper justice to the songs if I sang them in the original languages. My approach has always been to make cultural rather than strictly linguistic translations, so that the spirit of the song rather than its precise narrative is rendered. „I was unfamiliar with several of these songs before I began this project. One discovery led on to another in a kind of paper trail. It’s worth noting that many of the back stories to the songs are interesting and some of the writers and singers had a spectacularly dramatic time of things. I doff my hat to these sometimes complicated lives. I hope I’ve addressed the material, the writers, and the original performers, with due and proper respect. Inevitably though there’s spin here, mine all mine. “These recordings were made, of course, in the time of Covid and lockdown. But also in the knowledge that Brexit – in all its horror – was fast approaching. So these performances of, for the most part, European songs were my last as a European singer, with all the rights and privileges that has brought me for so many years.”

    Quelle

    Oh, das klingt sehr vielversprechend.

    Besonders auf  “Fabrizio de Andre” oder “Piazzola” freue ich mich. Der größte italienische Songwriter des “Canzone”, dazu argentinischer Tango oder das “Great American Songbook”. Danke für den Hinweis 😊.

    P.S. Ist die Sweater Jacke jetzt Zufall, oder ist Hammil ein großer Fan von “de Andre”? Oder vielleicht soll diese nur die Verbundenheit zu Europa ausdrücken.

    Edit: Muss noch ergänzen, Fabrizio de Andre ist für mich der beste italienische Singer/Songwriter aller Zeiten. Mag ihn sehr. Und Piazzola habe ich mal auf dem Akkordeon gespeilt, vor ewigen Zeiten 😉

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11400099  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,810

    Das Album wird am 7. Mai veröffentlicht. Eine erste Einschätzung sowie Sleeve Notes gibt es auf ORGAN THING.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11452817  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,810

    In diesem Jahr wird es eine großangelegte Reissue-Reihe von VDGG geben. Pawn Hearts und Godbluff werden auf Vinyl veröffentlicht, zudem wird es im Laufe des Jahres eine 20CD Box geben, dabei wird jedes Album als Stereo Mix sowie als 5.1 Mix enthalten sein, sowie unveröffentlichtes Material. Es soll z.B. weiteres Material mit Robert Fripp aus der Pawn Hearts Phase enthalten sein. Ich bin extrem gespannt.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11452825  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 64,085

    Die „In Translation“ ist vorbestellt, aber ob ich die 20 CD -Box brauche? Leider fehlt mir ein Geldscheißer….

    --

    #11452837  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,810

    Es kommt bei der Box auf den Preis und den Mehrwert, also die Menge an unveröffentlichtem Material an.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11452881  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 64,085

    Ich meine immer, das bisher unveröffentlichte Material (egal welchen Künstlers) sei ursprünglich nicht veröffentlicht worden, da zu schlecht. Vielleicht denke ich da aber falsch.

    --

    #11452883  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,810

    Das kann man so pauschal nicht sagen, bei Hammill und VDGG gibt es da sehr viel tolle Musik. Allein das gesamte BBC-Material, das in den frühen 2000ern als Bonus-Material auf den Charisma-CDs und dann auf After The Flood komplett veröffentlicht wurde ist fantastisch.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11452895  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 64,085

    Das Bonusmaterial auf den CDs ist wirklich toll. Also warte ich mal ab.

    --

    #11469673  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,683

    In der neuen Ausgabe der „Wire“ gibt es ein 14-seitiges VDGG-Special:

     

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #11475479  | PERMALINK

    stefane
    Rainmaker

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 4,723

    Morgen abend im Radio:

    Sonntag, 16. Mai 2021
    23.03 – 24.00 Uhr
    SWR2

    SWR2 Musikpassagen
    Peter Hammill & Van der Graaf Generator – Musik gewordene Gedanken
    Von Bernd Gürtler

    Der SWR schreibt dazu in seiner Sendungsankündigung:

    „Ob er, ein Absolvent der Manchester University, Fachrichtung Liberal Studies in Science, eher Wissenschaftler oder Musiker ist, das fragt sich Peter Hammill auch manchmal. Seine Songs jedenfalls sind zu Musik gewordene Gedanken über Liebe, Leben, Partnerschaft, Religion oder Politik.“

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11493175  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,810

    Das Boxset The Charisma Years 1970-1978 ist jetzt bei den ersten Händler für August gelistet.

    A lavish deluxe 20-disc boxed set covering Van der Graaf Generator’s entire recorded work for Charisma Records. Between the years 1970-1978 the band released 8 albums (two under the name Van der Graaf) for the legendary Charisma label. Each record was ground breaking and the influence of the band’s unique music would be felt in the ensuing decades by artists of many different musical genres. The albums ‚H to He Who Am the Only One‘, ‚Pawn Hearts‘, ‚Godbluff‘ and ‚Still Life‘ have been stunningly remixed from the original multi-track tapes in both stereo and 5.1 surround sound by Stephen W Tayler. These feature on 4 additional CDs and two Blu ray discs. Also featured are two CDs of a recently discovered and previously unreleased entire concert recorded in Paris in December 1976 by French radio and all of the surviving BBC sessions recorded by the band, plus much much more.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11493215  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 6,886

    #11514605  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    atomDas Album wird am 7. Mai veröffentlicht. Eine erste Einschätzung sowie Sleeve Notes gibt es auf ORGAN THING.

    @atom: Kennst Du das Album (In Translation) bereits? Ich habe bisher keine Zeit gehabt, mich drum zu kümmern, doch es steht weit oben auf der Wunschliste.

    Oder hat es sonst schon jemand gehört?

    --

    #11514629  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,810

    Ja, ich habe das Album mehrfach gehört und finde es leider eher durchwachsen (*** – ***1/2). Ich finde die musikalische Umsetzung leider nicht optimal und ich mag die Soundästhetik nicht sonderlich. Gesanglich ist das allerdings über weite Strecken toll.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11514651  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    atomJa, ich habe das Album mehrfach gehört und finde es leider eher durchwachsen (*** – ***1/2). Ich finde die musikalische Umsetzung leider nicht optimal und ich mag die Soundästhetik nicht sonderlich. Gesanglich ist das allerdings über weite Strecken toll.

    Danke für Dein Eindrücke. Klingt jetzt nicht besonders vielversprechend, werde es mir aber in jedem Fall demnächst zulegen.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 207)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.