Laura Marling – Once I was an eagle

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #87657  | PERMALINK

    patriktroll

    Registriert seit: 08.09.2005

    Beiträge: 1,175

    01. Take the night off ****1/2
    02. I was an eagle *****
    03. You know ****1/2
    04. Breathe ****
    05. Master Hunter *****
    06. Little love caster *****
    07. Devil’s resting place *****
    08. Interlude –
    09. Undine *****
    10. Where can I go? *****
    11. Once *****
    12. Pray for me *****
    13. When were you happy (and how long has that been?) *****
    14. Love be brave *****
    15. Little bird *****
    16. Saved these words *****

    (insg.: *****)

    Für mich unerwartet, seit langer Zeit endlich wieder eine Platte, die mich im Innersten berührt – mich schaudert(!) an mehreren Stellen des Albums – und die ich zu verstehen glaube. Unter weiblichen Songwritern auf Höhe meiner absoluten Lieblingsalben („Dry“, „You are free“, „Hejira“, „The sensual world“ und „Out of season“).

    I had you bad man.

    --

    I will hold the tea bag.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8883945  | PERMALINK

    stefane
    The Freak on the Black Harley

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 3,198

    Take the Night Off ****1/2
    I Was an Eagle ***1/2
    You Know ****
    Breathe ***1/2
    Master Hunter ****1/2
    Little Love Caster *****
    Devil’s Resting Place ***1/2
    Interlude –
    Undine ****
    Where Can I Go? ****
    Once ****
    Pray for Me ***1/2
    When Were You Happy? (And How Long Has That Been) ****1/2
    Love Be Brave ****
    Little Bird ****1/2
    Saved these Words ****

    Gesamtwertung: starke ****

    Bemerkenswert eigenständige Platte; irgendwie zieht Laura Marling ihr Ding durch, ohne sich an Erwartungshaltungen zu orientieren. Respekt!
    Das Album hat für mich so viele Strukturen und Ebenen, die man sich erst nach und nach eröffnen kann und die ein wiederholtes Hören immer wieder spannend machen. Dazu die vielfältige Instrumentierung mit Percussion, Sitar, Tabla und Orgel, und diese großartige weiche und dunkle Altstimme, die teilweise herrlich frei durch die Songs mäandert, sich gelegentlich überschlägt und unterschwellig grollt und raunt.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.