Krimis – Empfehlungen und Warnungen

Ansicht von 15 Beiträgen - 571 bis 585 (von insgesamt 596)
  • Autor
    Beiträge
  • #12186671  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 36,742

    marbeckGerade fertig gelesen:
    Alex Beer – Felix Blohm: der Schatten von Berlin
    2. Band in der neuen Reihe
    Das Buch hinterlässt bei mir einen zwiespältigen Eindruck. Die Handlung ist im Berlin von 1879 angesiedelt. Die Schilderung liefert mir aber zu wenig Information über Lebensumstände und Gesellschaft und wirkt auf mich seltsam „modern“ bzw. „zeitlos“. Wenn ich nicht wüsste, wann und wo die Handlung angesiedelt ist, könnte ich es mir aus den Beschreibungen und der Sprache nicht erschließen.
    Der Fall selbst ist OK und mit Kommissar Schlesinger wird eine interessante neue Figur eingeführt. Wem der erste Band gefallen hat, kann hier zugreifen. Beers historische Krimis um Emmerich sowie Rubinstein gefallen mir allerdings besser und die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts kommt in dem Krimis von Knobelsdorf m.E. besser zum tragen.

    Danke! Das, was du da ansprichst, stört mich auch immer. Charaktere von heute, kostümiert als die von gestern.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12189227  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 56,360

    Joe R. Lansdale „Ein feiner dunkler Riss“ (Suhrkamp)       2014 ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #12189231  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 25,732

    soulpopeJoe R. Lansdale „Ein feiner dunkler Riss“ (Suhrkamp) 2014 ….

    Toller Autor. Ich mag seine Bücher sehr.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #12189257  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 56,360

    krautathaus

    soulpope Joe R. Lansdale „Ein feiner dunkler Riss“ (Suhrkamp) 2014 ….

    Toller Autor. Ich mag seine Bücher sehr.

    Ja, kann man de facto „blind kaufen“ ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #12199855  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 25,732

    onkel-tom

    soulpope

    onkel-tom

    soulpopeWiderlegen …. : Fred Vargas „Fliehe weit und schnell“ (Aufbau Verlag)

    Wie findest du es? Ich habe alle „Adamsberg“ Romane geradezu verschlungen.

    Ich habe die Reihe bis inkl. „Die dritte Jungfrau“ gelesen und sehr geschätzt …. danach habe ich Vargas/Adamsberg aus den Augen verloren …. btw das Wiederlesen von Band 4 bereitet Freude ….

    Schön. Ich fand alle Bände bisher lesenswert. Etwas schwächer ist der Zyklus um Kehlweiler und die Evangelisten.

    Hab es gerade mit dem ersten Adamsberg Teil „Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord.“ versucht, aber musste ab einem Drittel abbrechen. Die Dialoge sind ja kaum nachvollziehbar. Sind die in weiteren Bände auch so gestelzt?

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #12199909  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 56,360

    krautathaus

    onkel-tom

    soulpope

    onkel-tom

    soulpopeWiderlegen …. : Fred Vargas „Fliehe weit und schnell“ (Aufbau Verlag)

    Wie findest du es? Ich habe alle „Adamsberg“ Romane geradezu verschlungen.

    Ich habe die Reihe bis inkl. „Die dritte Jungfrau“ gelesen und sehr geschätzt …. danach habe ich Vargas/Adamsberg aus den Augen verloren …. btw das Wiederlesen von Band 4 bereitet Freude ….

    Schön. Ich fand alle Bände bisher lesenswert. Etwas schwächer ist der Zyklus um Kehlweiler und die Evangelisten.

    Hab es gerade mit dem ersten Adamsberg Teil „Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord.“ versucht, aber musste ab einem Drittel abbrechen. Die Dialoge sind ja kaum nachvollziehbar. Sind die in weiteren Bände auch so gestelzt?

    Der Schreibstil bleibt vergleichbar und Tobias Scheffel verbleibt als Übersetzer …. apropos :

    https://www.deutschlandfunk.de/preisgekroenter-uebersetzer-klagt-an-100.html

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #12199955  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 25,732

    soulpope

    krautathaus

    onkel-tom

    soulpope

    onkel-tom

    soulpopeWiderlegen …. : Fred Vargas „Fliehe weit und schnell“ (Aufbau Verlag)

    Wie findest du es? Ich habe alle „Adamsberg“ Romane geradezu verschlungen.

    Ich habe die Reihe bis inkl. „Die dritte Jungfrau“ gelesen und sehr geschätzt …. danach habe ich Vargas/Adamsberg aus den Augen verloren …. btw das Wiederlesen von Band 4 bereitet Freude ….

    Schön. Ich fand alle Bände bisher lesenswert. Etwas schwächer ist der Zyklus um Kehlweiler und die Evangelisten.

    Hab es gerade mit dem ersten Adamsberg Teil „Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord.“ versucht, aber musste ab einem Drittel abbrechen. Die Dialoge sind ja kaum nachvollziehbar. Sind die in weiteren Bände auch so gestelzt?

    Der Schreibstil bleibt vergleichbar und Tobias Scheffel verbleibt als Übersetzer …. apropos : https://www.deutschlandfunk.de/preisgekroenter-uebersetzer-klagt-an-100.html

    Dem Übersetzer würde ich da auch gar keinen Vorwurf machen (kann auch nicht auf französisch lesen), denn inhaltlich werden sich die Dialoge nicht sinngemäß vom Original unterscheiden.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #12200097  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 56,360

    krautathaus

    soulpope

    krautathaus

    onkel-tom

    soulpope

    onkel-tom

    soulpopeWiderlegen …. : Fred Vargas „Fliehe weit und schnell“ (Aufbau Verlag)

    Wie findest du es? Ich habe alle „Adamsberg“ Romane geradezu verschlungen.

    Ich habe die Reihe bis inkl. „Die dritte Jungfrau“ gelesen und sehr geschätzt …. danach habe ich Vargas/Adamsberg aus den Augen verloren …. btw das Wiederlesen von Band 4 bereitet Freude ….

    Schön. Ich fand alle Bände bisher lesenswert. Etwas schwächer ist der Zyklus um Kehlweiler und die Evangelisten.

    Hab es gerade mit dem ersten Adamsberg Teil „Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord.“ versucht, aber musste ab einem Drittel abbrechen. Die Dialoge sind ja kaum nachvollziehbar. Sind die in weiteren Bände auch so gestelzt?

    Der Schreibstil bleibt vergleichbar und Tobias Scheffel verbleibt als Übersetzer …. apropos : https://www.deutschlandfunk.de/preisgekroenter-uebersetzer-klagt-an-100.html

    Dem Übersetzer würde ich da auch gar keinen Vorwurf machen (kann auch nicht auf französisch lesen), denn inhaltlich werden sich die Dialoge nicht sinngemäß vom Original unterscheiden.

    War nicht als Vorwurf gemeint, sondern dass Schreibstil und Übersetzung (welche natürlich schon ein Rolle spielt) der Folgebände vergleichbar ist ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #12200545  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 25,732

    @soulpope war bei mir mit „gestelzt“ ein bischen unglücklich ausgedrück. Mir geht es weniger um die Sprache, als um den etwas abgehobenen Dialog, der vom jeweiligen Thema abzuschweifen scheint.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #12200611  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 56,360

    krautathaus@soulpope war bei mir mit „gestelzt“ ein bischen unglücklich ausgedrück. Mir geht es weniger um die Sprache, als um den etwas abgehobenen Dialog, der vom jeweiligen Thema abzuschweifen scheint.

    Alles klar👍….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #12210595  | PERMALINK

    magicmatthes
    Klassensprecher

    Registriert seit: 23.10.2003

    Beiträge: 3,047

    Ich weiss nicht, ob das Buch hier schon erwähnt wurde, aber eine absolute Empfehlung von mir:

    James Kestrel- Five December

    Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!

    Für bedingt empfehlenswert halte ich dagegen die beiden Bände der Spero Lucas Serie von George Pelecanos:

    – The Cut
    – The Double

    Gehobenes Mittelmaß, sicherlich spannend und auch gut geschrieben, aber die Story an sich nichts besonderes und der Held der Serie bleibt seltsam blass, für mich keine Figur, von der man mehr erfahren möchte. Vermutlich war ich da nicht alleine, einen weiteren Band gibt es ja bisher nicht.

    --

    it's my life to wreck my own way // Top 20 Listen
    #12210647  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 23,950

    magicmatthesIch weiss nicht, ob das Buch hier schon erwähnt wurde, aber eine absolute Empfehlung von mir: James Kestrel- Five December Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!

     

    Danke für den Tip. Gibt es auch in deutscher Übersetzung und somit habe ich einen Weihnachtswunsch. :-)

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #12210671  | PERMALINK

    magicmatthes
    Klassensprecher

    Registriert seit: 23.10.2003

    Beiträge: 3,047

      :good: marbeck

    magicmatthesIch weiss nicht, ob das Buch hier schon erwähnt wurde, aber eine absolute Empfehlung von mir: James Kestrel- Five December Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!

    Danke für den Tip. Gibt es auch in deutscher Übersetzung und somit habe ich einen Weihnachtswunsch.

    :good: Ich plane auch, die deutsche Ausgabe zu verschenken. Kann man nix falsch machen…

    --

    it's my life to wreck my own way // Top 20 Listen
    #12210673  | PERMALINK

    karmacoma
    Spin The Black Circle

    Registriert seit: 25.07.2008

    Beiträge: 7,311

    marbeck

    magicmatthesIch weiss nicht, ob das Buch hier schon erwähnt wurde, aber eine absolute Empfehlung von mir: James Kestrel- Five December Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!

    Danke für den Tip. Gibt es auch in deutscher Übersetzung und somit habe ich einen Weihnachtswunsch.

    Schliesse mich an, ist auf meiner Merkliste vorgemerkt.

    --

    #12236579  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 17,235

    marbeck

    magicmatthesIch weiss nicht, ob das Buch hier schon erwähnt wurde, aber eine absolute Empfehlung von mir: James Kestrel- Five December Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!

    Danke für den Tip. Gibt es auch in deutscher Übersetzung und somit habe ich einen Weihnachtswunsch.

    Weiß jemand was es mit der „Hard Case Crime„-Reihe auf sich hat, in welcher die englische Ausgabe von Five December erscheint (werde so oder so alle Bänder wegen der Cover kaufen)?

    Selbst: Zuletzt während meiner Schulzeit und den langen Zugfahrten in die große Stadt gelesen, jetzt wieder angefangen: Harry Hole von Jo Nesbo. Die ersten zwei Bücher sind ziemlicher Schrott, 3, 4 und 5 gefallen mit gut, auch wenn Nr. 4, Die Fährte, wohl ins Guinessbuch kommt, für „die meisten Twists wenn eigentlich schon lange Ruhe sein sollte“.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
Ansicht von 15 Beiträgen - 571 bis 585 (von insgesamt 596)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.