Genesis – Wind & Wuthering

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 113)
  • Autor
    Beiträge
  • #6535951  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,257

    nail75Das stimmt, was aber nichts daran ändert, dass W&W nicht durchgehend auf hohem Niveau ist. Im Vergleich zu A Trick Of The Tail ist es deutlich schwächer, allerdings ist es auch viel besser als alles, was danach kam.

    Ich setzte „auf höchstem“ für „auf hohem“ ,nehme das „deutlich“ raus und schliesse mich ansonsten deiner Aussage an.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6535953  | PERMALINK

    piwo

    Registriert seit: 20.04.2013

    Beiträge: 234

    Ich erinnere mich, dass sich damals sogar einige
    Disco-Freaks das Album
    „A trick of the tail“ anhörten.

    Wundert mich heute nicht mehr.

    Es war die richtige Musik
    für deren Schmuse-Happening.

    --

    Tomorrow never knows
    #6535955  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,500

    PiwoIch erinnere mich, dass sich damals sogar einige
    Disco-Freaks das Album
    „A trick of the tail“ anhörten.

    Wundert mich heute nicht mehr.

    Es war die richtige Musik
    für deren Schmuse-Happening
    .

    [img]http://www.smilies.4-user.de/include/Froehlich/smilie_happy_043.gif

    Sorry, das musste sein.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #6535957  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    pink-nice…bei Genesis (den Neueren) denke ich manchmal das es zu hin und wieder eher nur zum strecken des Songs daher kommt.

    Wo fangen bei Dir die Neueren an? Den Eindruck hatte ich schon ab ‚A Trick of the Tail‘:

    gollum…mit längeren Instrumentalpassagen, die manchmal auf mich (und anders als zuvor) wie ein- oder angesetzt wirken. …

    --

    #6535959  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,283

    wolfgang[IMG]http://www.smilies.4-user.de/include/Froehlich/smilie_happy_043.gif

    Sorry, das musste sein.

    Für einen guten Lacher ist das Forum doch immer mal wieder gut, nicht?

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #6535961  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    gollumWo fangen bei Dir die Neueren an? Den Eindruck hatte ich schon ab ‚A Trick of the Tail‘:

    Bei der fing es an…aber auf höheren Niveau…..dann kann man lieber die späteren Hits ganz ohne „gedudel“ hören….wie ich schon immer sagte…die beiden nach Gabriel und dann noch die PLATINUM(Greatest Hits) dann hat man alles.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #6535963  | PERMALINK

    piwo

    Registriert seit: 20.04.2013

    Beiträge: 234

    „Trick of the tail“ konnte man bei einigen
    Discomusikliebhabern meist zwischen den
    Alben der Bee Gees und Donna Summer entdecken,
    zu denen dann auch wenig später die Platten von
    Barclay James Harvest hinzukamen. :-)

    Die richtigen Genesis-Fans, besonders die P.G. Jünger
    waren von diesem Album doch eigentlich sehr enttäuscht.

    Aber die LP hat ein gutes Ende.
    Los Endos

    --

    Tomorrow never knows
    #6535965  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,257

    Kompletter Unsinn. Ich bezeichne mich mal als „richtigen Genesis Fan“ und Enttäuschung hab ich bei dem Album nie empfunden. Übrigens hatte ich auch keine Platten von Donna Summer und den Bee Gees (zumindest nicht aus deren Disco Phase).

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #6535967  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,257

    pink-nice….wie ich schon immer sagte..

    Auch durch ständiges Wiederholen wird immer noch keine Wahrheit daraus.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #6535969  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    Onkel TomAuch durch ständiges Wiederholen wird immer noch keine Wahrheit daraus.

    Doch…jeder hat seine eigene Wahrheit…nach W&W kam nicht mehr viel durchgehend gutes..

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #6535971  | PERMALINK

    piwo

    Registriert seit: 20.04.2013

    Beiträge: 234

    Onkel TomKompletter Unsinn. Ich bezeichne mich mal als „richtigen Genesis Fan“ und Enttäuschung hab ich bei dem Album nie empfunden. Übrigens hatte ich auch keine Platten von Donna Summer und den Bee Gees (zumindest nicht aus deren Disco Phase).

    Das ist kein Unsinn.

    A trick of the tail
    war die erste Genesis-LP
    die auch bei Teilen der breiten Masse
    der Musikkonsumenten Anklang fand.
    Stimmts ?

    Viel mehr wollte ich eigentlich auch gar nicht sagen.
    Außer: Geschmackssache.
    Und „Spaß muss sein“.

    --

    Tomorrow never knows
    #10342797  | PERMALINK

    penguincafeorchestra

    Registriert seit: 21.04.2003

    Beiträge: 2,454

    1.Eleventh Earl of Mar ****1/2
    2.One for the vine *****
    3.Your own special way ****
    4.Wot Gorilla ? ***1/2
    5.All in a mouse’s night ****
    6.Blood on the rooftops *****
    7.Unquiet slumbers for the sleepers… ****1/2
    8.…… in that quiet earth ****
    9.Afterglow ****1/2

    Gesamt: **** bis ****1/2 (Gefühlt ****1/2)

    WIND AND WUTHERING zeigt auch noch mal, dass Genesis ohne Peter Gabriel durchaus wunderbar funktionierten.

    --

    I used to be darker, then I got lighter, then I got dark again
    #10951091  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,463

    Eleventh Earl Of Mar *****
    One For The Vine *****
    Your Own Special Way *****
    Wot Gorilla? ***
    All In A Mouse’s Night ****1/2
    Blood On The Rooftops *****
    Unquiet Slumbers For The Sleepers… ***
    …In That Quiet Earth ****1/2
    Afterglow *****

    Gesamtwertung: ***** (4,44) (4,66 z)

    Platz 5 im Genesis-Alben-Ranking

    zuletzt geändert von klausk

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10951115  | PERMALINK

    gruenschnabel

    Registriert seit: 19.01.2013

    Beiträge: 6,129

    Alter Schwede: Eine solch hohe Wertung und dann nur Platz 5? Du bist ja geradezu vernarrt in diese Musik.

    Bei mir wäre „Wot gorilla“ sicherlich im Verhältnis besser – und „Your own special way“ (schon ziemlich schmalzig, oder?) schlechter.

    --

    #10951117  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 41,175

    klausk    Eleventh Earl Of Mar *****
    One For The Vine *****
    Your Own Special Way *****
    Blood On The Rooftops *****
    Afterglow *****
    Gesamtwertung: ***** (4,67) Platz 5 im Genesis-Alben-Ranking

    Meinem Empfinden nach so ziemlich alles richtig gemacht, Klaus. Pipe, ich und noch ein Fori  (mir fällt der Name leider gerade jetzt nicht mehr ein) waren vor Jahren der Ansicht, dass ein Album mit mehr als der Hälfte der Lieder mit Höchstwertung (und sonst keinen größeren Ausfällen), als Meisterwerk gut durchgehen kann. Genau so ist es ja in diesem Fall.

    Ach ja, mit „One for the vine“ ihr zweitbestes Lied darunter, mein fünfter Platz… aller Zeiten.

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 70 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 113)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.