Die Jahresbestenlisten der Musikmagazine 2020

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Die Jahresbestenlisten der Musikmagazine 2020

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 97)
  • Autor
    Beiträge
  • #11293903  | PERMALINK

    skylord

    Registriert seit: 27.12.2002

    Beiträge: 3,307

    Uncut 1

    Mojo 1

    alle anderen Zero/Null  und das ist auch gut so : :good:

    --

    Ich bin ein Arbeiter der Liebe, ich habe immer Vollbeschäftigung
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11293919  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,101

    klausk
    Die meisten Listen haben fast alle den gleichen Inhalt. It’s not mine.

    Und aggregiert sieht es dann so aus

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11293947  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,580

    The Wire: Releases Of The Year

    1. Beatrice Dillon – Workaround
    2. Moor Mother – Circuit City
    3. Mourning [A] BLKstar – The Cycle
    4. Bob Dylan – Rough And Rowdy Ways
    5. Duma – Duma
    6. Jeff Parker & The New Breed – Suite For Max Brown
    7. Still House Plants – Fast Edit
    8. Jennifer Walshe – A Late Anthology Of Early Music Vol. 1: Ancient To Renaissance
    9. White Boy Scream: Bakunawa
    10. Carl Stone: Stolen Car
    11. Backxwash: God Has Nothing To Do With This Leave Him Out Of It
    12. Armand Hammer: Shrines
    13. Sarah Davachi: Cantus, Descant
    14. Zeroh: BLQLYTE
    15. Bill Nace – Both
    16. William Basinski: Lamentations
    17. Albert Bouchard – Re Imaginos
    18. Rhodri Davies – Telyn Rawn
    19. Quelle Chris & Chris Keys – Innocent Country 2
    20. Special Interest – The Passion Of
    21. Irreversible Entanglements – Who Sent You?
    22. Aksak Maboul – Figures
    23. Liv.e – Couldn’t Wait To Tell You
    24. Ellen Fullman & Theresa Wong – Harbors
    25. ONO – Red Summer
    26. The Soft Pink Truth – Shall We Go On Sinning So The Grace May Increase?
    27. Sun Ra Arkestra – Swirling
    28. Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters
    29. Autechre: SIGN
    30. Gogoj aka Sheng Jie – Oviparity
    31. Mary Halvorson’s Code Girl – Artlessly Falling
    32. Jay Electronica – A Written Testimony
    33. Praed! Orchestra – Live In Sharjah
    34. Angel Bat Dawid & Tha Brothahood – Live
    35. Tara Clerkin Trio – Tara Clerkin Trio
    36. Crazy Doberman – Illusory Expansion
    37. Oliver Coates – skins n slime
    38. Clipping – Visions Of Bodies Being Burned
    39. Mary Lattimore – Silver Ladders
    40. Pink Siifu – NEGRO
    41. Sara Serpa – Recognition
    42. Thundercat – It Is What It Is
    43. Anna von Hausswolff – All Thoughts Fly
    44. Neptunian Maximalism – Eons
    45. Headie One x Fred again. – GANG
    46. Neil Charles – Low And Beyond
    47. Wendy Eisenberg – Auto
    48. Asher Gamedze – Dialectic Soul
    49. Tricky – Fall To Pieces
    50. Sylvia Hallett – Tree Time

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #11293951  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,312

    So ein zahlenmäßiger Listenabgleich scheint hier ungemein beliebt zu sein, aber er ist nicht gerade informativ, oder? Was sollen eure Zahlen überhaupt bedeuten: Sind das Alben, die ihr gekauft, oder solche, die ihr gehört habt? Um welche Alben handelt es sich denn? Stehen sie eurer Meinung nach zurecht in den Listen? Und welche Alben vermisst ihr darin noch außer Hate for Sale von den Pretenders? Fragen über Fragen.

    Ich für meinen Teil habe durch die Jahresbestenlisten schon zwei schöne Entdeckungen gemacht, die mir sonst entgangen wären (Ayom und Cocanha).

    --

    To Hell with Poverty
    #11293963  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,312

    napoleon-dynamiteThe Wire: Releases Of The Year
    (…)
    17. Albert Bouchard – Re Imaginos
    (…)

    Huch – wie hat es denn Albert Bouchard in die Wire-Liste geschafft? Was hat es mit diesem Album auf sich?

    --

    To Hell with Poverty
    #11293965  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,101

    @napoleon-dynamite: Danke, bisher die beste Liste. Nicht, weil sie meiner nahe kommt, sondern, weil sie (wie immer) die meisten Anregungen liefert. Klasse, dass das tolle Comeback-Album von Aksak Maboul dabei ist, die wird in den hiesigen Prog-Blättern wahrscheinlich nicht vorkommen. Das könnte übrigens ein Tipp für @irrlicht sein, falls er sie noch nicht kennen sollte.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11293979  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,580

    @go1 Im Heft steht dazu:

    A founder member of Blue Öyster Cult, on Re Imaginos Albert Bouchard reapproached the material of BÖC’s overlooked 1988 album Imaginos – a bold concept record based on gothic writings by the group’s late manager/songwriter Sandy Pearlman. Edwin Pouncey said: “This is more of a reimagining than a revival. The hard rock swell of the BÖC version is replaced by a more mellowed, personalised approach, Bouchard himself coming across as the narrator of some forgotten legend.

    @atom Ja, das Aksak-Maboul-Album ist wirklich sehr erfreulich! Hat mir große Lust darauf gemacht, mich etwas mit dem Crammed-Katalog der letzten Jahre zu beschäftigen.

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #11294011  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 62,021

    atom@napoleon-dynamite: Danke, bisher die beste Liste. Nicht, weil sie meiner nahe kommt, sondern, weil sie (wie immer) die meisten Anregungen liefert. Klasse, dass das tolle Comeback-Album von Aksak Maboul dabei ist, die wird in den hiesigen Prog-Blättern wahrscheinlich nicht vorkommen. Das könnte übrigens ein Tipp für @irrlicht sein, falls er sie noch nicht kennen sollte.

    Falsch….habe die ja auch.

    --

    #11294179  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,312

    napoleon-dynamite@ go1 Im Heft steht dazu:

    A founder member of Blue Öyster Cult, on Re Imaginos Albert Bouchard reapproached the material of BÖC’s overlooked 1988 album Imaginos – a bold concept record based on gothic writings by the group’s late manager/songwriter Sandy Pearlman. Edwin Pouncey said: “This is more of a reimagining than a revival. The hard rock swell of the BÖC version is replaced by a more mellowed, personalised approach, Bouchard himself coming across as the narrator of some forgotten legend.

    Danke. Ich wusste nicht, dass auch Wire-Autoren dem Öyster Cult beigetreten sind. Mal kucken:

    --

    To Hell with Poverty
    #11294205  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,101

    dengel

    atom@napoleon-dynamite: Danke, bisher die beste Liste. Nicht, weil sie meiner nahe kommt, sondern, weil sie (wie immer) die meisten Anregungen liefert. Klasse, dass das tolle Comeback-Album von Aksak Maboul dabei ist, die wird in den hiesigen Prog-Blättern wahrscheinlich nicht vorkommen. Das könnte übrigens ein Tipp für @irrlicht sein, falls er sie noch nicht kennen sollte.

    Falsch….habe die ja auch.

    Ich meinte die Jahresbestenlisten von eclipsed, Good Times, etc.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11294245  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 62,021

    Sorry, falscher Schalter bei mir..

    --

    #11294373  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 12,626

    grievousangel

    klausk It’s not mine.

    Ich glaube, das hast du erst am 5. Dezember, also vor drei Tagen, kundgetan.

    Das schlimme an diesen Listen ist ja, dass sich das fortsetzt.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11294387  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 62,021

    klausk

    grievousangel

    klausk It’s not mine.

    Ich glaube, das hast du erst am 5. Dezember, also vor drei Tagen, kundgetan.

    Das schlimme an diesen Listen ist ja, dass sich das fortsetzt.

    Deshalb gar nicht mehr beachten.

    --

    #11294431  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 12,626

    atom

    klausk Die meisten Listen haben fast alle den gleichen Inhalt. It’s not mine.

    Und aggregiert sieht es dann so aus

    Die Essenz. Zugegeben, das meiste kenne ich nicht, vor allen Dingen nicht im Albumformat. Da reicht meine Zeit nicht für aus. Habe selbst genug musikalische Warteschlangen. Jedem das seine. ;-)

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11294971  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,452

    atom@napoleon-dynamite: Danke, bisher die beste Liste. Nicht, weil sie meiner nahe kommt, sondern, weil sie (wie immer) die meisten Anregungen liefert. Klasse, dass das tolle Comeback-Album von Aksak Maboul dabei ist, die wird in den hiesigen Prog-Blättern wahrscheinlich nicht vorkommen. Das könnte übrigens ein Tipp für @irrlicht sein, falls er sie noch nicht kennen sollte.

    Danke, atom! Ich höre auch hier gerne mal rein.

     

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 97)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.