Der Big Band Thread

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 110)
  • Autor
    Beiträge
  • #12879  | PERMALINK

    dougsahm
    Moderator

    Registriert seit: 26.08.2002

    Beiträge: 17,863

    Es wurde ein Big Band Thread gewünscht. Hier ist er.

    Vorausschicken möchte ich, dass ich kein Bigband-Spezialist bin. Trotzdem habe ich einen gewissen Zugang dazu gefunden. Der Auslöser war an sich banal: So um 1980 rum hatte ich meine erste Hifi-Anlage, die dieses Wort auch verdient. Zeitgleich bin ich auf einige aktuelle Count-Basie LP’s gestossen. Und es ist schon ein Erlebnis eine sauber im Studio produzierte Bigband mit ausschliesslich natürlichen Instrumenten über eine feine Anlage zu hören. Gibt’s mit klassischer Musik ebenso. Aber ich bin nun mal bei der Bigband als Referenz für die Anlagenqualität gelandet.

    Die Folgejahre habe ich mich sowohl mit den Wurzeln der Bigbands immer wieder mal beschäftigt als auch aktuelle Entwicklungen punktuell (ich betone punktuell) verfolgt.

    Allgemein wird eine Bigband eine größere Besetzung von mindestens 10 Musikern gesehen. Als die Musiker noch billiger und die Zeiten noch schlechter waren konnten es auch schon mal 30 werden. Sehr oft wird der Bigband ausschliesslich mit grossen Orchestern der 20er bis 50er assoziiert, was natürlich oberflächlich ist. Ich möchte mal folgende Schubladen einrichten, die meiner eigenen Kategorisierung entspringen und natürlich diskutierenswert sind.

    1. Der Ursprung – die 20er bis 50er

    Dies Zeit als der Bigband-Swing noch als DIE Variante des Swing galt, hat mich nie gepackt. Das liegt zum einen daran, dass die Aufnahmequalität meist nur historischen Charakter hat und mir der musikalische Bezug zu dieser weit zurückliegenden Zeit fehlt. Prominente Beispiele wären z.B. Fletcher Henderson, Benny Goodman, Duke Ellington (mit alten Aufnahmen) oder Jimmie Lunceford.

    2. Typische Bigband-Alben in der zweiten Jahrhunderthälfte

    Als der Bebop auf der Matte stand und später sich dann Blues und Rock bereits weiterentwickelt hatten UND eine superbe Aufnahmequalität erreicht werden konnte, beginnt für mich der Reiz von Bigbands. Ich mach einfach mal Namedropping von einigen Scheiben, die ich wirklich für zeitlos und perfekt halte. Dabei versuche ich mich auf Studioalben zu konzentrieren, weil diese eben meist perfekter klingen als Live-Aufnahmen. Ganz ohne Live-Aufnahmen kommt man aber nicht aus, weil doch zunehmend Usus wurde aus finanziellen Gründen eher ein Live-Album innerhalb 2 Stunden aufzunehmen als aufwendige Studio-Sessions zu entlohnen.

    Die Nahtstelle zwischen den 40er/50ern und der Neuzeit:

    Count Basie
    Beispiele:
    88 Basie Street (1984)
    Prime Time (1977)
    Farmers Market Barbecue (1982
    ; war meine Erste frisch nach Erscheinen und Liebste)
    Basie’s Beatle Bag (1966; ausschliesslich Beatles-Titel; für Denjenigen, der gewohnte „Melodien“ zum Einstieg braucht)

    Duke Ellington (ohne die klassischen Aufnahmen in mässiger Aufnahmequalität)
    Duke Ellington Meets Count Basie (1962) incl. den BEIDEN Orchestern. Duke Ellington Orchestra im rechten Kanal. Count Basie Orchestra im linken Kanal. Bigbandiger geht es nicht.
    Ella And Duke At The Cote D’Azur (Live 1966 2CD)

    Max Greger (jaaa!)
    European Jazz Sounds (1963)
    Maximum (1965)

    Peter Herbolzheimer
    Z.B. Fat Man 2, Fatman Boogie, Bigband Bebop oder irgendwelche Zusammenstellungen, die es inzwischen geben dürfte.

    The United Jazz & Rock Ensemble (finde ich aber zu technisch und seelenlos – zumindest meistens)

    Buddy Rich: z.b. Swinging New Band (1966)

    The Ernie Wilkins Almost Bigband: z.B. Montreux, On The Roll, Selftitled

    Jeannie & Jimmy Cheatham: Bei uns sooo unbekannt und dabei soooo gut an der Nahtstelle zwische Bigband Jazz und Blues, aber wesentlich näher am Bigband-Jazz. Meist 10 Personen. Ab und zu nur 8 Personen, ab und zu 14 oder mehr. Folgende CD’s habe ich und die sind alle perfekt: Back To The Neighborhood, Basket Full Of Blues, Blues And Boogie Masters, Homeward Bound, Luv In The Afternoon (mein Tip)

    Dizzy Gillespie:
    One Night In Washington
    Dizzy Gillespie Y Machito: Afro Cuban Jazz Moods

    3. Bigband-Aufnahmen mit südamerikanischen Elementen

    Letztgenanntes Album gehört bereits dazu, aber auch folgende Interpreten sind mit ihren Bigband-Aufnahmen nahezu uneingeschränkt hörenswert und kaufenswert:

    Machito (z.B. And His Salsa Big Band 1982)

    Tito Puente (z.B. El Rey, Mambo Diablo, Royal T)

    Stan Getz – Big Band Bossa Nova (1962)

    Conexion Latina (z.B. Calorcito); Exil Südamerikaner aus München, bei denen man musikalisch aber nichts europäisches erkennen kann. Hierzu muss ich glatt eines der besten Cover-Fotos einstellen, die ich kenne.
    B000005C7J.03.LZZZZZZZ.jpg

    4. Bigband-Aufnahmen mit Vokalisten im Vordergrund

    Jon Hendricks And FriendsFreddie Freeloader (absolute Empfehlung !!! )

    Ella Fitzgerald, z.b.
    Ella And Duke (Ellington) At The Cote D’Azur (Live 1966 2CD)
    Ella swings brightly with Nelson (Riddel and his Orchestra)

    Sarah Vaughn Sings The Mancini Songbook
    Nancy Wilson Welcome To My Love
    Nancy Wilson Sings The Hits

    5. Innovative ungewohnte Bigband-Klänge

    Sowohl Bengt Berger & His Bitter Funeral Beer Band (Skandinavier der afrikanische Einflüsse verarbeitet – so was mag ich an sich überhaupt nicht – aber er schafft es grandios) als auch das Willem Breuker Kollektief (z.B. Bob’s Gallery) verbinden neue Ideen geglückt mit Humor.
    Die Carla Bley Band schätze ich mehr, wenn sie knapp unter Bigband-Besetzung bleibt, wie auf der formidablen Social Studies.
    Unbedingt genannt werden müssen auch noch das Vienna Art Orchestra mit Matthias Ruegg und das Sun Ra Orchestra. Mit diesen beiden kann ich jedoch aufgrund der starken Experimentierfreude wenig anfangen. Vielleicht habe ich auch von Sun Ra noch nicht das Passende gehört.

    Alle genannten Alben stehen entweder als LP oder CD in meinen Regalen. Alle sind uneingeschränkt empfehlenswert. Vieles davon ist als Reissue auch heute zu vernünftigen Preisen zu erhalten.

    So. Das dürfte mal fürs Erste reichen.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1861131  | PERMALINK

    jan-dark

    Registriert seit: 31.07.2003

    Beiträge: 3,410

    sehr schön aufgemacht doug. aus der latino ecke kann ich den inzwischen leider auch schon verstorbenen *mambo king* mario bauza and his afro cuban jazz orchestra sehr empfehlen. hab ich 1992 auf dem berliner heimatklänge festival im tempodrom kennengelernt und war dermassen begeistert dass ich gleich alle fünf tage hingegangen bin. über zwanzig musiker und sänger auf der bühne. allein die bläser sektion bestand aus ca zehn leuten und wenn die losgelegt haben hat die luft gebrannt. es gibt wohl insgesamt nur drei studio alben. die zwei hab ich:


    the tanga suite ……….. & ………. my time is now

    --

    almost happy • almost satisfied • the restless one • has found some peace tonight
    #1861133  | PERMALINK

    dagobert

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 8,566

    ich möchte schon lange mal was von francy borland in die finger krigen. habe mal eine sehr schöne sendung in der wdr-jazznacht über ihn gesehen.

    --

    #1861135  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,335

    Vielen Dank an dougsahm für den wunderbaren Eingangspost. Ich werde gern in nächster Zeit Ergänzungen beisteuern.

    @ dagobert: Sehr zu empfehlen sind ein paar Aufnahmen der Clarke-Boland Big Band, die sie für das MPS Label gemacht haben. Allerdings ist die Grenze zwischen Innovation und Stagnation hauchdünn, so daß ich in nächster Zeit mal ein paar Plattentipps nennen werde.
    Ich muß mal nachschauen, denn ich habe irgendwo eine Dokumentation über Francy Boland und Kenny Clarke, die könnte ich Dir dann zur Verfügung stellen.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #1861137  | PERMALINK

    dagobert

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 8,566

    @atom
    hört sich gut an. würde mich freuen.
    ist dir „faces suit“ ein begriff?

    --

    #1861139  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 7,913

    Im letzten August war ich auf nem Konzert von einer ungarischen Big Band namens „Budapest Ragtime Band“, die New Orleans-Jazz gespielt hat, Open Air im Hof eines Weinguts.

    War sehr schön, nur verdammt heiß…

    --

    An old beat-up guitar just sounds better (Dusty Bottles, Willie Nelson)
    #1861141  | PERMALINK

    blackjack

    Registriert seit: 09.03.2003

    Beiträge: 2,352

    Ist Maynard Ferguson auch Big Band? (lyncht mich nicht, ich habe von Jazz keine Ahnung ;) )

    --

    "After four hundread years, we made it!" Coleman said. "You don't think it was too soon?" Duke asked.
    #1861143  | PERMALINK

    dougsahm
    Moderator

    Registriert seit: 26.08.2002

    Beiträge: 17,863

    Originally posted by BlackJack@1 Mar 2004, 10:01
    Ist Maynard Ferguson auch Big Band? (lyncht mich nicht, ich habe von Jazz keine Ahnung ;) )

    Diese Frage kann man nicht mit Ja oder Nein beantworten. Kommt darauf an um welche Periode und um welches Album es sich handelt.

    In den 50ern sowie in den letzten Jahren gibt es wohl Bigband-Aufnahmen mit Ferguson als Leader. In den 80ern liess er sich wohl aus finanziellen Gründen zu grausamen Fusion-Jazz hinreissen.

    Ich habe höchstens zufällig mal was von ihm gehört, kann mich aber nicht erinnern und somit die Qualität nicht beurteilen.

    --

    #1861145  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    ich bin letztens auf die african waltz von cannonball gestoßen. und sie kam mir sehr schön daher. aber habe keine/kaum vergleichsmöglichkeiten.

    --

    FAVOURITES
    #1861147  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    buddy rich war ja auch bekannt dafür, seine bandkollegen im bus niederzumachen, wenn ihm was nicht gepasst hat. irgendjemand aus der band ließ dann einfach mal ein tape laufen und so entstanden die bootlegs mit buddy richs tiraden. sehr lustig, ein paar zeilen wurden auch in „seinfeld“ verwendet. ein paar auszüge (mit transkripten, die ausioqualität ist nicht besonders) gibt es hier.

    --

    #1861149  | PERMALINK

    moody

    Registriert seit: 16.10.2005

    Beiträge: 770

    gelöscht

    --

    #1861151  | PERMALINK

    radiowecker

    Registriert seit: 04.12.2005

    Beiträge: 106

    brass machine von maynard ferguson is für mich das beste bigband lied das es gibt.. obwohl mir auch mercy mercy mercy von buddy rich bigband gut gefällt… ich spiel selber inner bigband und jaaa bigband musik is klasse ^^

    --

    Ich skippe den ersten Track von Bright Eyes-Alben, weil mich das ewige Gesabbel nervt.
    #1861153  | PERMALINK

    litti

    Registriert seit: 05.08.2002

    Beiträge: 681

    Oooh, ein Big Band Threat. Dann hört mal da rein:

    Bob Curnow & L.A. Big Band – the Songs of Pat Metheny and Lyle Mays.
    Gitte Haenning meets Kenny Clarke / Francy Boland BB.
    Joe Pass & die NDR Big Band – (Name der Platte fällt mir grad nicht ein, sind aber die letzten Studioaufnamen, die er vor seinem Ableben gemacht hat meines Wissens)

    Und lieber Doughsam: Wo hast du denn Glen Miller, Art Blakeys Jazz Messengers und Gene Kruppa gelassen? Gehören da auf jeden Fall dazu wie ich finde. Gruß. Litti

    --

    Langweilig!
    #1861155  | PERMALINK

    dougsahm
    Moderator

    Registriert seit: 26.08.2002

    Beiträge: 17,863

    Litti, schön Dich wieder mal zu lesen !
    Nach meiner ganz persönlichen Kategorisierung (siehe Eingangspost) sind mir Miller und Krupa schlichtweg zu „alt“. Kategorie 1. Das darf natürlich jeder anders hören – ganz wie es beliebt.
    Und Blakey’s Combos sind für mich immer Quintette bis Oktette, aber keine Bigbands, zumindest nicht typischerweise.
    Aber das wichtigste: Einen Anspruch auf Vollständigkeit hab ich ja nicht ausgedrückt und klar gibt es noch viel viel mehr Interessantes. Aber großes Feedback hat dieser verschlafene Thread eh nicht gefunden ….

    --

    #1861157  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 65,905

    und ich vermisse hier die Dutch Swing College Band, oder ist das nach eurem Verständnis keine Big Band?

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 110)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.