Bonnie ‚Prince‘ Billy – Ease down the road (2001)

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #70809  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,775

    bonnie%20prince%20billy%20-%20ease%20down%20the%20road.jpg

    1. May it always be (*****)
    2. Careless love (*****)
    3. A king at night (****)
    4. Just to see my holly home (**** 1/2)
    5. At break of day (****)
    6. After I made love to you (*****)
    7. Ease down the road (*****)
    8. The lion lair (**** 1/2)
    9. Mrs.William (***)
    10. Sheep (*****)
    11. Grand dark feeling of emptiness (*****)
    12. Rich wife full of happiness (***)

    Zwischen den Werken „I see a darkness“ und „Master and everyone“ ein erstaunlich lebhaftes und offenherziges Werk, mit hervorstechender familiärer Ausstrahlung, verspieltem Songwriting und vielseitigen Arrangements. Dazu natürlich eine ganze Reihe großartiger Kompositionen und wie gewohnt wunderbaren Lyrics. Etwas störend bei „Ease down the road“ die zuweilen schnurgerade Songlastigkeit (u.a. bei „At break of day“ oder „A king at night“), die generelle Überlänge mancher Songs, die einiges an Spannung schluckt (besonders bei „The lion lair“ und „Just to see my holly home“), aber auch manch schlich mittelmäßiger Track, der für mich den Unterschied zu den oben genannten Großwerken ausmacht.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7707563  | PERMALINK

    manuel1979

    Registriert seit: 16.01.2009

    Beiträge: 632

    Irrlicht
    …schnurgerade Songlastigkeit … mittelmäßiger Track…

    Was bitte ist schnurgerade Songlastigkeit?
    (trotz den etwas abwechslungsreicheren Arragements erzeugt das Album als Ganzes doch eine einheitliche Stimmung, wenn du mit „schnurgerader Songlastigkeit“ meinst das alle Tracks auch als einzelne bestehen können und nicht nur zur Unterstützung der Gesamtatmospäre komponiert und plaziert wurden, dann gebe ich dir Recht)

    Und wo sind hier auch nur ein mittelmäßiger Track?
    Die von dir mit 3* bewerteten Songs bekommen bei mir mindestens einen mehr. Das von dir hervorgehobene Stück May it always be finde ich fast als Schwachpunkt (bei mir 4*), Rich wife… ist dagegen ein klarer Fünfer

    Das Album ist mein BPB Favorit und unter den Oldham Veröffentlichungen ganz weit oben, mir fällt gerade nur Days in the wake, Viva last Blues und vor allem die Get on Jolly EP die noch über EDTR stehen oder gleichauf sind.

    Du magst das Album ja aber wenn du schon I see a darkness und Master… als Referenz und Großwerke ansiehst, dann muss EDTR ein unsterblicher Klassiker unter den Oldham Veröffentlichungen sein.

    --

    #7707565  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,775

    Ja mei, der Absender wurde doch oft genug genannt und das Kollektiv der Meinungen besteht ja nicht nur aus Manuel1979, Manuel1979, Manuel1979 (…) usw. ;-)

    Manuel1979Was bitte ist schnurgerade Songlastigkeit?

    Will nur heißen: Simple Abfolge von Strophe und Refrain (wo letzterer dabei wenig hörenswert ist und zudem deutlich zu häufig Raum findet; leider ein generelles Problem von „Ease down the road“)

    Manuel1979Und wo sind hier auch nur ein mittelmäßiger Track?

    Wurden von Dir bereits genannt. Tracks, die mir auch noch vielmaligem Hören eher wenig im Gedächtnis haften, sicher nicht unbrauchbar, aber im Gesamtkatalog für mich verschmerzbar.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #7707567  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,097

    Manuel1979
    Du magst das Album ja aber wenn du schon I see a darkness und Master… als Referenz und Großwerke ansiehst, dann muss EDTR ein unsterblicher Klassiker unter den Oldham Veröffentlichungen sein.

    Nö.

    In diesem Thread hattest Du es noch als leicht (!) besser beschrieben als Darkness. Du scheinst mir hier doch gewaltig zu übertreiben.
    http://forum.rollingstone.de/showthread.php?t=3807

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7707569  | PERMALINK

    manuel1979

    Registriert seit: 16.01.2009

    Beiträge: 632

    IrrlichtJa mei, der Absender wurde doch oft genug genannt und das Kollektiv der Meinungen besteht ja nicht nur aus Manuel1979, Manuel1979, Manuel1979 (…) usw. ;-)

    Versteh ich nicht?

    @nail75
    Natürlich war das übertrieben! Für mich ist das Album natürlich nur etwas besser als I see a darkness und master & everyone. Doch wie soll man Meisterwerke steigern, daher die doch wohl offensichtliche Übertreibung.

    Eigentlich ist das alle egal: Wir alle lieben/mögen das Album und seien wir doch froh das es solche Alben gibt bei denen man sich nur darüber streiten muss ob sie nur sehr gut oder ein „unsterbliches Meisterwerk“ sind.;-)

    --

    #7707571  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,775

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #7707573  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,156

    May It Always Be ****1/2
    Careless Love *****
    A King at Night ****
    Just to See My Holly Home ***1/2
    At Break of Day ***1/2
    After I Made Love to You ****
    Ease Down the Road ****
    The Lion Lair ****
    Mrs. William ***1/2
    Sheep ***1/2
    Grand Dark Feeling of Emptiness ****1/2
    Rich Wife Full of Happiness ***1/2

    Gesamtwertung: ****+

    Für mich hat die Platte einer sehr elegische, gelassene, und ja, teilweise behagliche und sorglose Stimmung.
    Im Gegensatz zu den frühen Palace-Arbeiten mit deutlich mehr Konzentration auf die Songarrangements eingespielt, vielseitig instrumentiert, und schön „mellow“.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #7707575  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,143

    edit

    sorry, im Thread vertan

    --

    #11555039  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 2,896

     

    A1 May It Always Be *****
    A2 Careless Love ****1/2
    A3 A King At Night ****
    A4 Just To See My Holly Home ****
    A5 At Break Of Day *****
    A6 After I Made Love To You ****

    B1 Ease Down The Road *****
    B2 The Lion Lair ***1/2
    B3 Mrs William ***1/2
    B4 Sheep ****
    B5 Grand Dark Feeling Of Emptiness ****1/2
    B6 Rich Wife Full Of Emptiness ****

    War damals mein erstes Album von ihm und es ist heute noch neben „I See A Darkness“ und „Viva Last Blues“ mein liebstes. Ein Album voll schräger „Lovesongs“ Kann man eigentlich ständig auflegen…diese Weisheiten nutzen sich nicht ab.

    --

    you can't win them all
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.