Bob Dylan – Desire

Ansicht von 15 Beiträgen - 106 bis 120 (von insgesamt 122)
  • Autor
    Beiträge
  • #2382801  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,714

    Zappa1Bei mir schwankt das sehr bei ihm, auch deshalb, weil viele Alben von ihm bei mir die Höchstwertung bekommen.

    Wie viele sind es denn?

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #2382803  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 83,939

    IrrlichtWie viele sind es denn?

    Bei meinem letzten Update waren es 14 Scheiben.

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand #81; 02.12.2021; 22:00 Uhr auf Radio StoneFm
    #2382805  | PERMALINK

    bobsfan

    Registriert seit: 01.04.2010

    Beiträge: 244

    Werde mich bei meinen Lieblingsalbum doch mal wieder zu Wort melden:
    Hier meine Einschätzung zum Album (falls es jemanden interessiert)
    – Alle Songs – volle Punktzahl!! –

    Desire (1975)

    Desire – schon immer eines meiner Lieblingsalben!
    Im Jahre 1975 hatte Bob ein paar wichtige Begegnungen, welche ihn zu seinem neuen Album inspirierten und zumindest stark beeinflußten.
    Das war zum einem das Treffen im Knast mit dem zu unrecht verurteilten Boxweltmeister Rubin Carter.
    Auf ihn wurde er aufmerksam als er bei seinem Besuch beim Maler David Oppenheim in Südfrankreich das Buch „The Sixteenth Round“ las, in welchem der Fall geschildert wurde.
    Das veranlasste ihn den Titel „Hurrican“ zu schreiben, in welchem er – fast reportageartig – den Vorfall schilderte um auf den Justizskandal aufmerksam zu machen.
    Dies wurde dann auch der erste Song seines neuen Albums – von Dylan mit intensiver akustischer Wucht vorgetragen.
    Das 2. für dieses Album so wichtige Zusammentreffen war die Begnung mit dem Dramatiker und Theaterdirektor Jaques Levy.
    Beide freundeten sich an und Dylan schuf mit ihm gemeinsam einige seiner schönsten Songs überhaupt, welche Eingang in sein neues Album fanden.
    So entstanden einmalige Songtexte, deren inhaltlicher bezug sowohl für Dylan als auch für die Rockmusik völlig neu waren.
    Durch die glückliche Fügung der Begegnung Dylans mit der Geigerin Scarlett Rivera und dem Einsatz einer ungewöhnlich großer Band entstanden neue musikalische Klangintensionen und durch Dylans Stimme entstand ein völlig neuer Sound.
    Einer meiner Lieblingssongs ist der von Dylan allein geschriebene Song „One More Cup Of Coffee“.
    Dylan kreiert hier einen für ihn neuen Gesangstil, wohl inspiriert vom Gesang der ägyptischen Sängerin Om Kalsoum, wie Benzinger berichtet.
    Dieser wunderschöne Song wurde von Dylan schon in vielen Versionen gesungen und reizte viele große Künstler zu interessanten Coverversionen.

    Ein umstrittener Song über einen Outlaw aus der Bronx, welcher versucht ins ehrliche Leben zurückzukommen ist „Joey“ (wohl auf Joey Gallo – einen italoamerikanischen Gangster bezogen).
    Für mich ist es ein Spitzensong und ich kann ihn nicht oft genug hören (und spielen)!

    Aber fast jeder Song könnte hier genannt werden.Ob „Isis“. „Sister“, „Romance in Durango“ – alle sind Meisterwerke der Rockmusik.

    „Last not least“ muß natürlich der ganz persönliche Song „Sara“ genannt werden.
    Bob spricht hier seine Frau Sara ganz persönlich an – wohl um sie doch noch von der Trennung abzuhalten.
    Aber obwohl Sara bei der Aufnahme dieses Songs im Studio anwesend war und wohl auch berührt war (die Quellen geben hier unterschiedliches an) kam es im Juli 1977 zur Scheidung.
    So entstand eine der schönsten Liebesballaden der Rockgeschichte überhaupt.

    Das Album war 5 Wochen die Nr. 1 in den US – Charts.

    Desire ist mein absolutes Lieblingsalben!

    --

    Denk ich an Deutschland in der Nacht....(H.Heine)
    #2382807  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,714

    Zappa1Bei meinem letzten Update waren es 14 Scheiben.

    Wow. Soviel bekommt bei mir niemand – ich bin bei Künstlern, mir derart umfangreichem Katalog allerdings auch selten Komplettist.

    @bobsfan: Schöner Text! Hat mir einige interessante Infos geliefert, die ich beim nächsten Hören direkt mal abtasten werde. Danke.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #2382809  | PERMALINK

    zzyzx

    Registriert seit: 10.09.2013

    Beiträge: 524

    Hurricane *****
    Isis *****
    Mozambique ***1/2
    One More Cup Of Coffee *****
    Oh, Sister *****
    Joey *****
    Romance In Durango ****1/2
    Black Diamond Bay ****
    Sara *****

    *****

    --

    #2382811  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Hurricane *****
    Isis *****
    Mozambique *****
    One More Cup Of Coffee *****
    Oh, Sister *****
    Joey *****
    Romance In Durango *****
    Black Diamond Bay *****
    Sara *****

    *****

    Auch ein Album für meine All Time Top 10, genauso wie Love and Theft.
    Desire jedoch ist mein liebstes Bod Dylan Album, ich habe zwar keine offizielle Top 10 Liste, geschweige denn eine Top 100, doch wären beide genannten Dylan Alben in den Top 10 enthalten, Born to run von Springsteen steht unangefochten auf dem Thron.

    --

    #2382813  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    Abwarten, solange man selber keine Liste hat. Macht man eine Liste, tauchen dann schnell Alben auf, die man schier vergessen hatte. Da hat man Pferde schon kotzen sehen……………………;-)

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #2382815  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    dr.musicAbwarten, solange man selber keine Liste hat. Macht man eine Liste, tauchen dann schnell Alben auf, die man schier vergessen hatte. Da hat man Pferde schon kotzen sehen……………………;-)

    Ich habe bereits 2007 eine Top 100 Liste für mich erstellt, jedoch inoffiziell und nicht hier veröffentlicht. Bei Born to run gibt es keine Zweifel, das bleibt Nr. 1 und ist es schon seit zig Jahren. Wenn plötzlich das eine oder andere Album bei Erstellen auftaucht, kann es nicht ganz so wichtig gewesen sein, zumindest nicht relevant für die absoluten Lieblingsalben.

    P.S. „Desire“ ist Top 3 und „Love & Theft“ Top 10, auch seit Jahren.

    --

    #2382817  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    @ Mr. Badlands: Ja, wenn das dann sooo ist.;-) Ein wenig ruderst Du da ja zurück. Wer hätte dies denn wissen können???

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #2382819  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    dr.music@ Mr. Badlands: Ja, wenn das dann sooo ist.;-) Ein wenig ruderst Du da ja zurück. Wer hätte dies denn wissen können???

    Ja, hast Recht, es ist halt keine offizielle Liste und nicht hier gepostet ;-)….

    --

    #2382821  | PERMALINK

    moontear

    Registriert seit: 20.12.2002

    Beiträge: 14,237

    @bobsfan:
    Danke für den Text. Die Zusammenarbeit mit Jacques Levy und Scarlett Rivera war wirklich mehr als nur geglückt und führt schon zu einem Alleinstellungsmerkmal des Albums in seinem Gesamtwerk.

    --

    If I'd lived my life by what others were thinkin', the heart inside me would've died.[/FONT] [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    #9973733  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,714

    1. Hurricane (**** 1/2)
    2. Isis (*****)
    3. Mozambique (****)
    4. One more cup of coffee (*****)
    5. Oh, sister (**** 1/2)
    6. Joey (****)
    7. Romance in Durango (****)
    8. Black diamond bay (****)
    9. Sara (*****)

    Für Duet-Gesang hege ich in der Regel ebenso wenig innige Liebe, wie für Country Arrangements, dazu kommen eine Reihe von spürbaren Längen (die Wertung für „Joey“ ist eher geschmeichelt). Was das Songwriting selbst betrifft, kann ich hingegen wenig aussetzen.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #9974695  | PERMALINK

    penguincafeorchestra

    Registriert seit: 21.04.2003

    Beiträge: 2,199

    Für Duet-Gesang hege ich in der Regel ebenso wenig innige Liebe, wie für Country Arrangements, dazu kommen eine Reihe von spürbaren Längen (die Wertung für „Joey“ ist eher geschmeichelt).

    Das geht mir wirklich ähnlich. Was mir an dem Album aufstößt ist die nervige Geige und auch die Frauenstimme. Das Songwriting ist solide, aber nicht außergewöhnlich, kein Vergleich zu Blonde On Blonde oder Blood On Tracks.
    Anders gesagt, ich arbeite immer noch (seit Jahren) an dieser Platte ;-), weshalb ich mich auch noch nicht zu einer Wertung hinreißen lassen will.

    --

    I used to be darker, then I got lighter, then I got dark again
    #10048831  | PERMALINK

    sgt-floyd-pepper

    Registriert seit: 11.12.2015

    Beiträge: 159

    1. Hurricane *****
    2. Isis *****
    3. Mozambique ****1/2
    4. One More Cup Of Coffee *****
    5. Oh, Sister ****
    6. Joey ****
    7. Romance In Durango ****
    8. Black Diamond Bay ****1/2
    9. Sara *****

    ****1/2

    zuletzt geändert von sgt-floyd-pepper

    --

    „I find television very educating. Every time somebody turns on the set, I go into the other room and read a book.“ (Groucho Marx)
    #10051955  | PERMALINK

    lauster

    Registriert seit: 31.01.2016

    Beiträge: 1,116

    1. Hurricane *****
    2. Isis *****
    3. Mozambique ***
    4. One More Cup Of Coffee *****
    5. Oh, Sister *****
    6. Joey ****
    7. Romance In Durango ***1/2
    8. Black Diamond Bay ***1/2
    9. Sara *****

    ****1/2

    zuletzt geändert von lauster

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 106 bis 120 (von insgesamt 122)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.