Blue Öyster Cult – The Revölution By Night (1983)

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #10816117  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,396

    Take Me Away ***1/2
    Eyes On Fire ***1/2
    Shooting Shark ****
    Veins ***1/2
    Shadow Of California **1/2
    Feel The Thunder ***1/2
    Let Go **
    Dragon Lady ***1/2
    Light Years Of Love ***

    Gesamtwertung: ***1/2- (3,22) (3,29 zeitbereinigt)

    Platz 11 im Blue Öyster Cult-Alben-Ranking

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10816987  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 5,262

     

    A
    01 – Take Me Away ****3/4 (2)
    02 – Eyes On Fire ***3/4 (5)
    03 – Shooting Shark ****3/4 (1)
    04 – Veins ***1/4 (6)
    B
    05 – Shadow Of California **** (4)
    06 – Feel The Thunder **** (3)
    07 – Let Go **1/2 (9)
    08 – Dragon Lady ***1/4 (7)
    09 – Light Years Of Love ***1/4 (8)

    Gesamtwertung: ***3/4

    --

    #10827189  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,705

    Take me away ****
    Eyes on fire **
    Shooting shark ***1/2
    Veins ***1/2
    Shadow of California **
    Feel the thunder **
    Let go **
    Dragon Lady ****
    Light years of love ***

    Gesamtwertung: knapp ***

    Und damit tatsächlich eine knappe Klasse besser als „Club Ninja“, wenngleich natürlich nicht überzeugend. Auch auf diesem Album sind mir die Klangteppiche der Keyboards trotz Alan Lanier an manchen Stellen schon zu präsent. Allerdings nicht mit dem Penetranzfaktor wie auf dem Nachfolgealbum. Dazu macht Rick Downey, vorher Techniker für Albert Bouchard und Tour-Manager, einen besseren Job als Nachfolger Jimmy Wilcox und ersetzt Albert Bouchard wenigstens halbwegs akzeptabel. Die drei Roeser-Tracks sind mit die besten auf dem Album, eine Ausnahme bildet der Opener „Take me away“ geschrieben von Eric Bloom und Aldo Nova.

    Dass ich das Album mehr wertschätze als „Club Ninja“ mag auch damit zu tun haben, dass ich die Band im Januar 1984 im Rahmen der Tour zum Album live gesehen habe und das ein absolut gelungener Gig war. Solche Eindrücke lassen sich natürlich nicht komplett ausblenden.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11602441  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,583

    Take Me Away **** 1/2
    Eyes On Fire ***
    Shooting Shark *****
    Veins ****
    Shadow Of California *** 1/2
    Feel The Thunder ****
    Let Go ** 1/2
    Dragon Lady ***
    Light Years Of Love **

    Gesamt: 3,50

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.