06.09.2015

Ansicht von 13 Beiträgen - 46 bis 58 (von insgesamt 58)
  • Autor
    Beiträge
  • #9628639  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Hat and beard

    PLAYLIST

    ROOTS #1386
    6.9.2015
    16 Songs, 32 Tracks

    1. Stunde

    1. THE WHO – Substitute
    2. RAMONES – Substitute
    3. MAXINE BROWN – Oh No, Not My Baby
    4. MANFRED MANN – Oh No, Not My Baby
    5. JOHNNY KIDD & THE PIRATES – Shakin‘ All Over
    6. EILEN JEWELL – Shakin‘ All Over
    7. BIG STAR – September Gurls
    8. THE SEARCHERS – September Gurls
    9. THE HOLLIES – So Lonely
    10. MIRIAM – So Lonely
    11. HIGH NOON – Crazy Fever
    12. MARTI‘ BROM – Crazy Fever
    13. SIR DOUGLAS QUINTET – Texas Me
    14. TRACY SANTA – Texas Me
    15. THE BEATLES – Things We Said Today
    16. MARY McCASLIN – Things We Said Today
    17. THE ROLLING STONES – Honky Tonk Women
    18. ALBERT KING – Honky Tonk Woman

    2. Stunde

    19. ELVIS PRESLEY – Little Sister
    20. DWIGHT YOAKAM – Little Sister
    21. LITTLE EVA – The Loco-Motion
    22. THE BUNCH – The Loco-Motion
    23. RANDY NEWMAN – Baltimore
    24. NINA SIMONE – Baltimore
    25. DOLLY PARTON – Down From Dover
    26. MARIANNE FAITHFULL – Down From Dover
    27. DAVID BLUE – Midnight Through Morning
    28. SIMON JOYNER & THE FALLEN MEN – Midnight Through Morning
    29. BOB DYLAN & THE BAND – Goin‘ To Acapulco
    30. BONNIE ‚PRINCE‘ BILLY – Going To Acapulco
    31. SANDY DENNY – Like An Old Fashioned Waltz
    32. EMMYLOU HARRIS – Like An Old Fashioned Waltz

    Thanks, Hat.
    Thanks, y’all.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9628641  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    SoulcialismNicht Dein Ernst, oder? Mal abgesehen davon, dass ich persönlich es fast für einen Frevel halte, einen Song von Maxine BROWN zu covern, so war Paul Jones Stimme einfach denkbar ungeeignet für Soul – seine Stärken lagen woanders.

    Ein Frevel? Blödsinn. Mal abgesehen davon, daß Maxine den Song auch nur zugeschustert bekam, weil die Shirelles ihn nicht wollten und die Hitmanufaktur Goffin/King halt auf Hochtouren lief und so ganz nebenbei manche hoffnungsvolle Sängerin in die Charts bugsieren half (z.B. auch Little Eva), traten Manfred Mann doch nicht mit dem Ehrgeiz an, Soul zu machen. Wie Du richtig schreibst: ihre Stärken lagen woanders. Du hast also einen auf die Hitparade zielenden Pop-Song in zwei stilistisch unterschiedlichen Versionen, na und? Deine ausgeprägte Vorliebe für die Brown-Fassung bleibt Dir natürlich unbenommen.

    --

    #9628643  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    MikkoSo sehr ich Manfred Mann und Paul Jones mag, in diesem Fall hat Soucialism recht.

    In vielen Fällen gebe ich ja dem Original den Vorzug, manchmal ist die Coverversion fast gleich gut. Es gab ja hier keine Coverversion, die stark vom Original abweicht. Aber in einigen Fällen ziehe ich dennoch das Cover vor, Marti Brom zum Beispiel oder Marianne Faithfull.

    Daß Du als bekannter Beat-Verächter und ausgewiesener Soulster der Frevel-These von Soulcialism beipflichtest, ist ja klar. Aber „keine Coverversion, die stark vom Original abweicht“? Ich denke schon: Fabs/Mary, Sahm/Santa, Dolly/Marianne, Blue/Joyner, Bob/Billy, alle gehörig different.

    --

    #9628645  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41-000

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 20,405

    Wolfgang DoebelingDurchaus. Eventuell einen Tick schwächer als „The Searchers“, aber auch von Moran produziert, also Ende der 70er, im transatlantischen Sound zwischen Liverpool-Beat und Tom Petty & The Heartbreakers. Personell waren The Searchers ja noch weitgehend komplett: Allen, Pender, McNally plus Drummer (Adamson, seinerzeit freilich auch schon lange dabei). Ich sah sie damals in einer Berliner Diskothek (im Wedding, wenn ich mich recht entsinne) und sie waren famos.

    Danke. „The Searchers“ mag ich sehr, werde also auch „Love’s Melodies“ mitnehmen, wenn ich sie mal finde. Und um das Konzert beneide ich Dich, hätte sie auch sehr gern mal gesehen.

    Wolfgang DoebelingIch bin mir ziemlich sicher, daß diese Frage bereits vor etlichen Jahren im „Hang The DJ“-Thread aufkam. Bitte dort nachsehen.

    Tatsache:

    Wolfgang Doebeling1. Do Wah Diddy Diddy
    2. Semi-Detached Suburban Mr.James
    3. Sha La La
    4. So Long, Dad
    5. Come Tomorrow

    Danke!

    --

    God told me to do it.
    #9628647  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    @ Hat

    Update…

    1. Do Wah Diddy Diddy
    2. Semi-Detached Suburban Mr.James
    3. Come Tomorrow
    4. So Long, Dad
    5. Sha La La
    6. My Name Is Jack
    7. If You Gotta Go, Go Now
    8. Just Like A Woman
    9. You Gave Me Somebody To Love
    10. Oh No, Not My Baby
    11. Pretty Flamingo
    12. 5-4-3-2-1

    --

    #9628649  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,399

    Wolfgang DoebelingDaß Du als bekannter Beat-Verächter und ausgewiesener Soulster der Frevel-These von Soulcialism beipflichtest, ist ja klar. Aber „keine Coverversion, die stark vom Original abweicht“? Ich denke schon: Fabs/Mary, Sahm/Santa, Dolly/Marianne, Blue/Joyner, Bob/Billy, alle gehörig different.

    Ok, bei den von Dir genannten Tracks höre auch ich deutliche Unterschiede, wobei mir außer bei „Down From Dover“ die Originale deutlich besser gefallen.
    Bei „Oh, No, Not My Baby“ stimme ich zwar der Begründung von Soulcialism nicht zu, aber dennoch gefällt mir Maxines Aufnahme besser. Das kam heute morgen etwas missverständlich rüber.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #9628651  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41-000

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 20,405

    Danke für’s MM-on-45-Update, Wolfgang. Habe bisher nur Deine #1 (und die EP „The One In The Middle“).

    --

    God told me to do it.
    #9628653  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 91,205

    Hat, auch die erste LP der Manfreds, „Five Faces Of Mann“, ist sehr gut.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #9628655  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Ich erhöhe ums Dreifache: Die ersten drei LPs der Manfreds sind sehr gut.

    --

    #9628657  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 36,755

    Und die besten Dolly-LPs, um die ich gebeten hätte, hast du bereits gelistet.

    1. My Tennessee Mountain Home * * * * 1/2
    2. Coat Of Many Colors * * * * 1/2
    3. In The Good Old Days * * * *
    4. My Blue Ridge Mountain Boy * * * *
    5. The Fairest Of Them All * * * *
    6. My Favorite Songwriter, Porter Wagoner“ * * * *
    7. Joshua * * * *
    8. The Bargain Store * * * *
    9. Hello, I’m Dolly * * * *
    10. Jolene * * * *
    Dann „Touch Your Woman“ und „All I Can Do“, beide aber bereits im * * * 1/2-Bereich. Wie auch die besten LPs mit Porter. Will sagen: Du bist gut beraten, wenn Du Dir obige Dolly-LPs besorgst sowie die wichtigen Porter-LPs (müßte ich hier irgendwo bereits gelistet haben), bevor Du Dich an die Duette wagst.

    Ich nehme nicht an, dass es im oberen Bereich nennenswerte Verschiebungen gab.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #9628659  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 91,205

    Wolfgang DoebelingIch erhöhe ums Dreifache: Die ersten drei LPs der Manfreds sind sehr gut.

    Let’s rank:
    1. The Five Faces Of Manfred Mann
    2. Mann Made
    3. As Is
    4. Mighty Garvey

    3x ****, 1x ***1/2

    Chapter Two taugen nichts, die Earth Band noch weniger.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #9628661  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    lathoUnd die besten Dolly-LPs, um die ich gebeten hätte, hast du bereits gelistet.

    Ich nehme nicht an, dass es im oberen Bereich nennenswerte Verschiebungen gab.

    Nein. Im unteren übrigens auch nicht.

    Clau
    Let’s rank:
    1. The Five Faces Of Manfred Mann
    2. Mann Made
    3. As Is
    4. Mighty Garvey

    3x ****, 1x ***1/2

    Chapter Two taugen nichts, die Earth Band noch weniger.

    1. As Is * * * *
    2. The Five Faces Of Manfred Mann * * * *
    3. Mann Made * * * *
    4. Mighty Garvey! * * * 1/2

    Manfred Mann Chapter Three veröffentlichten 1970 mit „Happy Being Me“ eine exzellente Single, waren darüber hinaus aber eher uninteressant; Manfred Mann’s Earth Band taugten dann wirklich nicht mehr viel.

    --

    #9628663  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 91,205

    Wolfgang Doebeling
    Manfred Mann Chapter Three veröffentlichten 1970 mit „Happy Being Me“ eine exzellente Single…

    Das muss ich nachhören.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
Ansicht von 13 Beiträgen - 46 bis 58 (von insgesamt 58)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.