Willie Nelson/Ray Price/Merle Haggard "Last Of The Breed"

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten Willie Nelson/Ray Price/Merle Haggard "Last Of The Breed"

Ansicht von 7 Beiträgen - 16 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #5631483  | PERMALINK

    joshua-tree
    Back from the Grave

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,455

    Das ist nicht ganz richtig, Nail. Adams hat in einem Interview gesagt, dass Nelson völlig unbeteiligt am Entstehensprozess der Platte war. Jede Aufforderung schon mal vorher gemeinsam zu jammen oder sich einzuspielen, hat Nelson abgelehnt. Er kam praktisch nur ins Studio um einen Song möglichst schnell aufzunehmen und verschwand dann wieder. Davon war Adams relativ schnell entnervt und das Ergebnis klingt entsprechend. (Quelle: American Songwriter Magazine 09/2007)

    @bullitt: Hast Du dir die DVD besorgt? Absolut lohnenswerte Anschaffung.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5631485  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,818

    Das widerspricht meiner (aus der Erinnerung getätigten) Aussage nicht. Nach der Einspielung änderte die Plattenfirma die Produktion von Ryan Adams.

    Übirgens: Deine Meinung zu „Willie & the Wheel“ würde mich interessieren.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #5631487  | PERMALINK

    joshua-tree
    Back from the Grave

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,455

    Daran wurde nichts geändert, Nail. Die Einspielungen klangen immer lust- und saftlos, aber egal. Willie & the Wheel habe ich noch nicht gehört, bin nicht der größte Willie Fan.

    --

    #5631489  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,818

    Ah ok. Dann habe ich das möglicherweise komplett falsch in Erinnerung? Ok, vergesst, was ich gesagt habe…

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #5631491  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,637

    Danke nochmal für die Infos zu Songbird. Werde weiterhin einen Bogen um die Platte machen.

    Joshua Tree@Bullitt: Hast Du dir die DVD besorgt? Absolut lohnenswerte Anschaffung.

    Joshua TreeWillie & the Wheel habe ich noch nicht gehört, bin nicht der größte Willie Fan.

    Nein, bisher noch nicht. Bin generell nicht der größte Fan von Live-DVDs aber in dem Fall interessiert mich das Ergebnis schon. Werde mir die DVD sicher früher oder später mal ansehen. Price ist dort eher als Gast vertreten, oder?

    Wenn dir Last Of The Breed so gut gefällt, ist der Schritt zu Willie & The Wheel aber nicht sehr groß. Es sei denn, du hast sie dir primär wegen Hag zugelegt. Musikalisch geht es in eine ähnliche Richtung. Was sind eigentlich deine favorisierten Künstler (neben Jones und Parsons)? Nehme dich hier zwar als Country-affinen User war, kenne aber eher deine Abneigungen als deine Faves. Würde mich interessieren. Gibt auf dem Gebiet ja relativ wenige interessante Neuerscheinungen. So was wie Willie & The Wheel könnte ich deshalb nicht im Regal stehen lassen.

    --

    #5631493  | PERMALINK

    joshua-tree
    Back from the Grave

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,455

    Price ist fast die gesamte Zeit auf der Bühne, ich mag die DVD sehr.

    Favoriten? Schwer. Ich mag eigentlich nur klassischen Country/ Honky Tonk/ Western Swing/ Bluegrass. Hank Williams, Porter Wagoner, Faron Young, Ray Price, Louvin Brothers, Jimmy Martin, Bob Wills, Hank Thompson, Jean Sheppard, Roy Acuff, Wynn Stewart, Tommy Collins, Webb Pierce, Lefty Frizzell, Bill Monroe, Buck Ownes… you know the stuff. Aber nur die klassische Phase, also bis Ende der 60er. (Ausnahme: Haggard und Jones) Natürlich mag ich auch Tubb und Foley, dass war letztens völlig unglücklich rübergekommen. Danach gibt es für mich einen Bruch, mit diesem ganzen Outlawkram (Jennings, Nelson und Cash) kann ich wenig anfangen.

    Werde mich nach Willie & the Wheel umsehen, aber wozu braucht man als Countryfan Neuerscheinungen, da gibt es noch so viel aus den Fifties und Sixties zu entdecken, das kann Jahrzehnte dauern.

    --

    #5631495  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,637

    Joshua TreePrice ist fast die gesamte Zeit auf der Bühne, ich mag die DVD sehr.

    Favoriten? Schwer. Ich mag eigentlich nur klassischen Country/ Honky Tonk/ Western Swing/ Bluegrass. Hank Williams, Porter Wagoner, Faron Young, Ray Price, Louvin Brothers, Jimmy Martin, Bob Wills, Hank Thompson, Jean Sheppard, Roy Acuff, Wynn Stewart, Tommy Collins, Webb Pierce, Lefty Frizzell, Bill Monroe, Buck Ownes… you know the stuff. Aber nur die klassische Phase, also bis Ende der 60er. (Ausnahme: Haggard und Jones) Natürlich mag ich auch Tubb und Foley, dass war letztens völlig unglücklich rübergekommen. Danach gibt es für mich einen Bruch, mit diesem ganzen Outlawkram (Jennings, Nelson und Cash) kann ich wenig anfangen.

    Werde mich nach Willie & the Wheel umsehen, aber wozu braucht man als Countryfan Neuerscheinungen, da gibt es noch so viel aus den Fifties und Sixties zu entdecken, das kann Jahrzehnte dauern.

    Okay, dann hatte ich das neulich tatsächlich etwas falsch verstanden. Einige von dir genannte Namen kenne ich noch nicht, ansonsten sind das dann doch die Präferenzen, die ich ursprünglich von dir erwartet hätte – mal abgesehen von deiner Abneigung gegen die Outlaw-Kiste.

    Im Prinzip halte ich es mit Neuerscheinungen ähnlich bzw. habe ich mit der aktuellen Country-Szene nichts am Hut. Die letzten Nelson-Platten haben ja eher einen anachronistischen Charakter und pflegen die Tradition der 50er und 60er, sowohl bei der Songauswahl als auch bei der musikalischen Ausrichtung (bei Willie & The Wheel geht es sogar bis ins Detail des Vintage-Cover-Looks). Damit bieten sie mitunter wertvolle Inspiration und sind aufgrund ihrer eigenständigen Arrangements auch dann nicht überflüssig, wenn man die eine oder andere Originalaufnahme schon kennt.

    --

Ansicht von 7 Beiträgen - 16 bis 22 (von insgesamt 22)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.