Wilco – Ode to Joy

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #10844097  | PERMALINK

    shanks
    Happily Deranged

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,740

    04.10.

    01. Bright Leaves
    02. Before Us
    03. One and a Half Stars
    04. Quiet Amplifier
    05. Everyone Hides
    06. White Wooden Cross
    07. Citizens
    08. We Were Lucky
    09. Love Is Everywhere (Beware)
    10. Hold Me Anyway
    11. An Empty Corner

    --

    Hold on a second, Sufjan Stevens just texted me right now.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10844139  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 52,911

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie wieder meine Band werden, nachdem sie mich mit „Star wars“ und „Schmilco“ ein Stück weit verloren hatten. Nach acht Jahren ist es mal wieder Zeit für etwas Großes.

    zuletzt geändert von pipe-bowl

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #10844161  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 30,793

    Yep. Das hört sich echt gut an.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10844163  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 582

    Große Vorfreude!

    --

    #10844287  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 897

    Starker Track! Freue mich sehr drauf!

    --

    #10844301  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 8,414

    Wenn man sich das anhört kommt tatsächlich Freude auf das neue Album auf.

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #10887363  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 31,693

    Video zu Everyone Hides:

    --

    Dignify your pain and you might find your power.
    #10887399  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 8,414

    Feiner Song … und einige schöne Referenzen an alte Plattencover … der 04.10 ist zum Glück nicht mehr weit.

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #10898111  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 38,587

    kinksterder 04.10 ist zum Glück nicht mehr weit.

    Er ist da. Und was sagt Ihr? Ich habe lang gebraucht um richtig Zugang zu dem Album zu finden, die ersten Durchläufe (im August!) ließen mich unschlüssig zurück. Vor allem die ersten vier Songs mit ihrem schleppenden Beat, dem asketischen Arrangement und der Melodiearmut haben mich zunächst nicht wirklich überzeugt. Dann kommt Song Nr. 5, das mittlerweile bekannte „Everyone hides“ und die Platte nimmt Fahrt auf. Höhepunkt ist für mich „Hold Me Anyway“, der beste Wilcosong der 2010er und auch das abschließende „An Empty Corner“ berührt. Es hat lang gedauert mit den ersten Tracks warm zu werden und das ist jetzt auch keine ganz große Liebe, aber insgesamt gibt mir die Platte das Gefühl, dass Wilco wieder motivierter sind. Star Wars fand ich sehr öde und auch Schmilco zieht nicht wirklich die Wurst, die Platte ist über weite Stellen gefällig, aber hat mich nicht erreicht.
    Also, ich kann gut verstehen, wenn man sich dazu noch nicht gleich äußern möchte, die Platte macht es einem zunächst nicht ganz leicht, eröffnet sich dann aber mit jedem Durchlauf mehr. Nach Star Wars (**1/2) und Schmilco (***) sehe ich sie bei ***1/2. Die nächste wird wieder ein Meisterwerk! ;-)

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10898193  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 8,414

    Kommt morgen … bin gespannt.

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #10898221  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 55,175

    Ich habe sie einmal gehört, deshalb möchte ich mich einer Wertung enthalten. Die erste Hälfte besticht durch sparsame Instrumentierung, langsame, fast melancholische Lieder. Bei der zweiten Hälfte hatte ich das Gefühl, Wilco haben ihr Pulver verschossen. Es kam etwas Langeweile auf. Aber das ist nur eine Momentaufnahme. Vielleicht entdecke oder höre ich bei den nächsten Durchläufen anderes.

    --

    #10898763  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 8,414

    Nach zwei Durchgängen lässt mich die Platte ein wenig ratlos zurück, der karge Einstieg ist gelungen und mit „Everyone hides“ und „Hold Me Anyway“ hat es zwei sehr gute Nummern an Bord, aber so richtig gezündet hat sie bei mir bisher noch nicht, Angel Olsen und besonders Nick Cave sprechen mich erstmal weit mehr an, hier sind noch ein paar Durchgänge nötig um zu entscheiden ob top oder flop.

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #10901257  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 8,414

    Kritik zur neuen Platte bei SPON  (3. Text).

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #10905481  | PERMALINK

    ewaldsghost

    Registriert seit: 19.07.2016

    Beiträge: 192

    Puh, was für ein zäher und langweiliger Einstieg. Da mein rosa Vinyl-Exemplar einen üblen Höhenschlag hat, habe ich das Album bisher nur bei Spotify gehört und (was sehr selten vorkommt) die ersten beiden Tracks regelmäßig geskippt. Aber was danach kommt, ist alles sehr fein. „One and a half stars“ funktioniert endlich als Song, hat endlich die schöne Melodie die den beiden Eingangstracks fehlt, danach mein Favorit „Quiet Amplifier“, wunderbar warm flirrend, hätte auch gut auf „Yankee Hotel Foxtrot“ gepasst, ich kriege den Refrain gar nicht mehr aus dem Kopf. Auf dem ganzen Album befinden sich locker 3 Tracks für meine Wilco-Bestenliste. Ein Album, das in seiner positiven leicht melancholischen Grundstimmung ganz fantastisch zu dieser letzten Sommerzugabe im Oktober passt die wir an diesem Wochenende hatten. Normalerweise wäre „Ode to Joy“ ein sicherer Kandidat für meine Jahres-Top10, aber bei diesem herausragenden Albumjahr…

    ****

    --

    #10905615  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 52,911

    ewaldsghostEin Album, das in seiner positiven leicht melancholischen Grundstimmung ganz fantastisch zu dieser letzten Sommerzugabe im Oktober passt die wir an diesem Wochenende hatten.

    Genau dieser Gedanke ging mir auch schon durch den Kopf. Kein Highlight im Katalog der Band, aber besser als die beiden letzten Alben. Auch bei mir kein Top Ten-Album in 2019, aber ein gutes Album allemal.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.