Wie man es richtig macht – und wie nicht

Startseite Foren Kulturgut Das musikalische Philosophicum Wie man es richtig macht – und wie nicht

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #10786851  | PERMALINK

    linnarus

    Registriert seit: 25.03.2019

    Beiträge: 113

    Gitarrenpop ist bekanntermaßen seit vielen Jahren mindestens so tot wie der Brexit. Es gibt allerdings junge Leute, die wahrscheinlich keinen Internetanschluss haben und einfach weitermachen, als sei nix passiert. Als Inspirationsquelle scheint dabei die Plattensammlung der Eltern zu dienen, wie man an den beiden folgenden Beispielen ablesen kann.

    Obwohl es nicht zu übersehende und -hörende Parallelen gibt, sind Khruangbin und The Blind Suns dabei sehr schöne Beispiele, wie man es richtig macht, und wie nicht.

    Während The Blind Suns sich nur aus den erlesensten Quellen bedient haben und trotz der etwas anämischen Gesangsleistungen vor allem aufgrund der makellosen Leadgitarrensounds überzeugen können

    scheinen Khruangbin statt des LP-Regals die VHS-Softpornosammlung geplündert zu haben, die Vattern in den frühen Siebzigern zusammengetragen hat:

    Natürlich ist Mark Speers Gitarre auch nicht ohne, und natürlich scheinen Laura Lee und Dorota Kuszewska ziemlich eng verwandt zu sein, aber alles in allem zeigen Khruangbin, welche fatalen Folgen der Griff ins falsche Regal haben kann.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10786857  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 593

    Khruangbin nehme ich nicht als Gitarrenpop wahr, dafür ist das Fundament zu funky. Die Drums klingen kompakt und federnd, teilweise sogar komprimiert und fast schon HipHop-artig. Ein krasser Gegensatz zur rhythmischen Schluffigkeit des herkömmlichen Gitarrenpops.

    --

    Europawahl 2019: Catholics for Cthulhu - why choose the lesser of two evils?
    #10786895  | PERMALINK

    dustcrawling
    braucht kein hashtag

    Registriert seit: 15.03.2013

    Beiträge: 156

    Wie würden die sich deiner Meinung nach anhören, wenn sie mehr Zeit im Internet verbracht hätten, statt singen zu üben  und ein Instrument zu erlernen?

    Singen gilt ja als uncool und etwas spielen zu können ist ja viel zu anstrengend, ein paar tasten drücken vielleicht.

    Große Qualitätsunterschiede kann ich jetzt nicht erkennen, aber vielleicht ruft ja Tarantino bei denen bald an….

    --

    #10786947  | PERMALINK

    rockart

    Registriert seit: 01.04.2013

    Beiträge: 3,979

    dustcrawlingWie würden die sich deiner Meinung nach anhören, wenn sie mehr Zeit im Internet verbracht hätten, statt singen zu üben und ein Instrument zu erlernen?
    Singen gilt ja als uncool und etwas spielen zu können ist ja viel zu anstrengend, ein paar tasten drücken vielleicht.
    Große Qualitätsunterschiede kann ich jetzt nicht erkennen, aber vielleicht ruft ja Tarantino bei denen bald an….

    Das erinnert mich an die Aussage von WestBam in einem Interview:

    „Elektronische Musik habe ich im Grunde angefangen, weil ich nie Bock hatte, stundenlang Gitarre zu üben. Rock’n’Roll ist einfach zu viel Arbeit.“

    https://www.spiegel.de/einestages/techno-dj-westbam-70-mark-fuer-ecstasy-nix-fuer-sparsame-westfalen-a-1260278.html

    Furchtbar!

    --

    Das Wachstum des Universums kann man sich vorstellen wie einen Hefeteig mit Rosinen, der sich ausdehnt. Der Abstand aller Rosinen im Teig wächst, und zwar umso schneller, je weiter die Rosinen voneinander entfernt sind. So verhält es sich auch mit den Galaxien im Weltall - je größer ihr Abstand, desto schneller entfernen sie sich voneinander.
    #10786983  | PERMALINK

    linnarus

    Registriert seit: 25.03.2019

    Beiträge: 113

    Eigentlich bin eher ein Freund schlichter Bühnenoutfits. Ich kann jedoch auch extravaganterem Auftreten etwas abgewinnen, wenn es nicht dazu dient, musikalisches Unvermögen durch gusseiserne Klötenschoner o.ä. zu kaschieren.

    Insofern lehne ich selbst Gewandungen mit Verweisen auf Paläo- oder Neolithikum zunächst einmal nicht kategorisch ab. Aber während das im Fall von Goat dem krautrockinfizierten Vortag durchaus zuträglich ist

    wirken Snapped Ankles wie ein Haufen bemitleidenswerter Penner, denen man nicht gesagt hat, dass Halloween-Kostümierungen ab 30 nur noch albern sind

     

     

    --

    #10787051  | PERMALINK

    pink-nice3
    Klär-Kanal-Pumpen und Elektrowärter

    Registriert seit: 24.06.2016

    Beiträge: 1,893

    ….ich hör nochmal ammon düllw3

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #10787059  | PERMALINK

    linnarus

    Registriert seit: 25.03.2019

    Beiträge: 113

    pink-nice3….ich hör nochmal ammon düllw3

    Nachmittagsbierchen?

    --

    #10787061  | PERMALINK

    rockart

    Registriert seit: 01.04.2013

    Beiträge: 3,979

     pink-nice3….ich hör nochmal ammon düllw3

    Habe ich leider die Pointe hierfür nicht verstanden.

      :wacko:

    --

    Das Wachstum des Universums kann man sich vorstellen wie einen Hefeteig mit Rosinen, der sich ausdehnt. Der Abstand aller Rosinen im Teig wächst, und zwar umso schneller, je weiter die Rosinen voneinander entfernt sind. So verhält es sich auch mit den Galaxien im Weltall - je größer ihr Abstand, desto schneller entfernen sie sich voneinander.
    #10787063  | PERMALINK

    pink-nice3
    Klär-Kanal-Pumpen und Elektrowärter

    Registriert seit: 24.06.2016

    Beiträge: 1,893

    linnarus

    pink-nice3….ich hör nochmal ammon düllw3

    Nachmittagsbierchen?

    Manhatten

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #10787073  | PERMALINK

    rockart

    Registriert seit: 01.04.2013

    Beiträge: 3,979

    Zu Krautrock passen aber auch noch andere Substanzen

    --

    Das Wachstum des Universums kann man sich vorstellen wie einen Hefeteig mit Rosinen, der sich ausdehnt. Der Abstand aller Rosinen im Teig wächst, und zwar umso schneller, je weiter die Rosinen voneinander entfernt sind. So verhält es sich auch mit den Galaxien im Weltall - je größer ihr Abstand, desto schneller entfernen sie sich voneinander.
    #10787279  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 6,667

    Da hier so genüsslich über guten und weniger guten „Gitarrenpop“ philosophiert wird und dafür insbesondere KEXP-Mitschnitte herangezogen werden, hier eine Truppe, die zumindest zu Beginn ihrer Karriere substanzunabhängig musikalisch alles richtig gemacht hat:

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10787381  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,009

    Die Allah-La’s sind eine Band/Combo/Gruppe, meinetwegen: ein Ensemble, aber keine „Truppe“. Abwegiger geht’s nimmer.

    --

    #10787441  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 6,667

    ragged-glory
    Die Allah-La’s sind eine Band/Combo/Gruppe, meinetwegen: ein Ensemble, aber keine „Truppe“. Abwegiger geht’s nimmer.

    Abwegig ist hier insbesondere die Verwendung des Deppen-Apostrophs, dazu noch an völlig unsinniger Position. Von daher würde ich mich an Deiner Stelle mit der Meisenkaiserei etwas zurückhalten, @ragged-glory

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10787449  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,009

    Unlogischer Vorwurf.

    --

    #10787555  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 6,667

    Dann beharre weiter auf Deiner spitzfindigen Schlaumeierei und bleib‘ dumm… Schade!

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.