Tiny Desk Concerts auf NPR

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 56)
  • Autor
    Beiträge
  • #11198013  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,414

    herr-rossi@punchline: Wenn Dir das gefällt, dann hör Dir Taylors aktuelles Album „Folklore“ an. @doc-f ist auch sehr angetan, wenn ich seinen aktuellen Avatar richtig deute.;))

    Stimmt  ;-)

    Ich kannte auch schon die letzten Alben, war aber bisher nicht unbedingt überwältigt. Aber „Folklore“ überzeugt mich wirklich auf der ganzen Linie. Ist derzeit mein Lieblingsalbum des laufenden Jahres.

    --

    The rest is silence.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11209409  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 34,565

    grad drüber gestolpert, weil mir deren neue Tracks gut gefallen haben

    Sylvan Esso Tiny Desk (Home) Concert (Mai ’20)

    ich versteh nicht so richtig was die da mit ihren Geräten genau machen (wahrscheinlich weitestgehend vorprogrammiert) aber ich fand’s doch ziemlich faszinierend

    --

    out of the blue
    #11240025  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 34,640

    nice

    Bebel Gilberto – Tiny Desk (Home) Concert

    was für eine Kulisse…

    --

    Totale Zerstörung!
    #11390381  | PERMALINK

    duplo

    Registriert seit: 23.05.2010

    Beiträge: 2,649

    Lankum 

    This performance was recorded on March 6, 2020.

    SET LIST
    „The Wild Rover“
    „The Young People“
    „Bear Creek“

     

    --

    #11446745  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 34,565

    grandios

    C. Tangana: Tiny Desk (Home) Concert

    das ist das beste was ich in der Serie bis jetzt gesehen habe, imposante Gästeliste, zwei von den Carmonas (Ketama), Kiko Veneno, La Húngara, der grossartige Niño de Elche, diverse Sängerinnen, ein Streicher Ensemble und natürlich Alizzz .. hab sogar leicht feuchte Augen gekriegt, einfach toll

    Setlist
    C. Tangana and Antonio Carmona, „Me Maten“
    C. Tangana and Kiko Veneno, „Los Tontos“
    C. Tangana, „Demasiadas Mujeres“
    C. Tangana, La Húngara and Niño de Elche, „Tú Me Dejaste De Querer“

    --

    out of the blue
    #11447449  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,536

    the-imposter

    C. Tangana: Tiny Desk (Home) Concert
    das ist das beste was ich in der Serie bis jetzt gesehen habe, imposante Gästeliste, zwei von den Carmonas (Ketama), Kiko Veneno, La Húngara, der grossartige Niño de Elche, diverse Sängerinnen, ein Streicher Ensemble und natürlich Alizzz .. hab sogar leicht feuchte Augen gekriegt, einfach toll

    Großartig, was für eine Freude! Danke für den Tipp! „Demasiadas Mujeres“ gefällt mir so besser als auf dem Album.

    --

    To Hell with Poverty
    #11474961  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 34,565

    hierzu hab ich grad auch noch zwei kleine Clips gesehen

    vorher

    und hinterher

    munteres Völkchen

    --

    out of the blue
    #11474973  | PERMALINK

    punchline
    Lucky Loser

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 3,048

    Moses Boyd
    Toller Jazz-Funk, sympathischer Schlagzeuger.

    --

    There's no point trying to drag me into a discussion because I'm too lazy for that.
    #11475305  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,122

    Nochmal ein kleiner Ausflug in die Historie:
    Lyle Lovett mit einem wunderbaren Auftritt vom Dezember 2012. Begleitet wird Lyle Lovett vom ziemlich großartigen Violinisten Luke Bulla.

    Gespielt werden „Cowboy Man“ (vom 86er-Debütalbum) sowie „If You Were to Wake Up“ und „Good Intentions“ (vom 89er-Album „Lyle Lovett and His Large Band“).

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11632857  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 23,149

    Miley Cyrus, u.a. mit einem Cover von Mazzy Star’s Fade into you

    Miley Cyrus has always understood that music is theater. So it’s no surprise that, visiting the imaginative space that is the Tiny Desk, she transforms it into something both fantastical and true to her topsy-turvy Mileyness.

    Cyrus ruled preteen hearts on the small screen before mastering pop stardom’s big stages, and throughout her career she’s played with sound and image in unexpected and even controversial ways. And she’s never balanced pop’s glorious artifice with her own soulful authenticity more self-assuredly than she does on her latest album, the rock and roll manifesto Plastic Hearts.

    Here, the scene opens with Cyrus, dressed head to toe in rock-star faux fur, in what looks like a teenage girl’s bedroom. But the perspective in this pink-and-purple space feels a little … odd. As Cyrus sings, it becomes clear that this is her Wonderland – like Alice full of magical cake, she’s grown to exceed her surroundings. By the end of this three-song set, Cyrus reveals that it’s the adolescent enclave that grew too small for her, not the other way around.

    The songs Cyrus offers are as direct and affecting as the set is whimsical. Cyrus has lately proven herself one of pop’s great interpretive vocalists, and she scores another triumph with her version of Mazzy Star’s „Fade Into You,“ a hazy psychedelic anthem that she infuses with just the edge of the next day’s hangover. The two songs from Plastic Hearts that follow are her own bids at classic-rock timelessness. In „Golden G-String“ Cyrus assesses her own life in the spotlight with Leonard Cohen-esque charm. And „Prisoner“ is the power ballad that lets Cyrus really break out – as she leaves the tiny room — just a box, it turns out, on a soundstage – and joins her band, she’s as free and self-confident as she’s ever been.

    SET LIST
    „Fade Into You“
    „Golden G-String“
    „Prisoner“

    MUSICIANS
    Miley Cyrus: vocals
    Stacy Jones: drums
    Mike Schmid: keys
    Max Bernstein: guitar
    Jamie Arentzen: guitar
    Joe Ayoub: bass

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #11664217  | PERMALINK

    punchline
    Lucky Loser

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 3,048

    Dry Cleaning

    Wet Leg

    Robert Plant and Alison Krauss

    --

    There's no point trying to drag me into a discussion because I'm too lazy for that.
    #11664817  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 34,800

    Irgendwo wurde es schon mal gepostet, aber hier gehört es auch hin: Chloe & Halle

     

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11675533  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,122

    Mal wieder ein kleiner Ausflug in die Tiny Desk-Historie:

    Im August 2013 war der Singer-Songwriter und Gitarrist extraordinaire Steve Gunn zu Gast. Begleitet von Justin Tripp am Bass und John Truscinski an den Drums.
    Gespielt wurden „Old Strange“ und „Lurker“ vom damals neuen Album „Time Off“.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11675635  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,845

    Eines der TD-Highlights 2021:

    Little Simz

    An anderer Stelle bereits verlinkt, aber auch hier empfehlenswert:

    Olivia Rodrigo

    Steady Holiday

    Rina Sawayama

    --

    #11676269  | PERMALINK

    duplo

    Registriert seit: 23.05.2010

    Beiträge: 2,649

    herr-rossiEines der TD-Highlights 2021:

    Little Simz

    Besten Dank dafür, @herr-rossi, dieses Tiny-Desk-concert war mir noch nicht bekannt.
    Sometimes I Might Be Introvert war meine #1 in 2021 und „Point and Kill“ einer meiner Fave-Tracks.

    zuletzt geändert von duplo

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 56)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.