The Rolling Stones – Bridges to Babylon

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 59)
  • Autor
    Beiträge
  • #2414829  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,748

    Der war nur gut, wenn er wirklich der Meinung ist, dass er keinen hörenswerten Rock’n’Roll seit 1967 mehr erlebt hat. Übrigens, wer ist GM?

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #2414831  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,660

    GM-Jünger?
    Ich komme nicht drauf, was ist das?

    @ Franz Meyer:

    Die Platten zeigen, dass der Rock nicht mehr für Aufbegehren und Aufruhr steht.

    Ich glaube, Deine Begründung sagt mehr über Dich als über die (zugegebenermaßen eher schwachen – wie auch Sokrates sehe ich die Relation zu BTB durchaus ähnlich) Platten aus. Da hast Du wohl eine persönliche Erwartungshaltung, die auf Attrituben jenseits der Musik basiert. Und ich vermute, da wurdest Du ganz speziell von den Stones, die wohl für Dich in dieser Beziehung ein persönlicher Richtwert waren, irgendwie, irgendwann enttäuscht. Ist das richtig oder liege ich da falsch?

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #2414833  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,286

    SENOL PIRGONDer war nur gut, wenn er wirklich der Meinung ist, dass er keinen hörenswerten Rock’n’Roll seit 1967 mehr erlebt hat. Übrigens, wer ist GM?

    Der Satz bleibt recht unverständlich: Wer ist jetzt „er“?

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #2414835  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,748

    @ dr. music: pipe-bowl, natürlich. Weil Du ihm zu seiner Aussage gratuliert hast!

    --

    #2414837  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,286

    SENOL PIRGON@ dr. music: pipe-bowl, natürlich. Weil Du ihm zu seiner Aussage gratuliert hast!

    Auf ihn wäre ich nie gekommen! Ich dachte viel viel eher an WD = GM!;-)
    Der Pipe ist ja nicht verbohrt.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #2414839  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    dr.musicNaja, aber wahnsinnig streng. Gerade bei der „Lounge“ würde ich es selber nicht so hören. Die einen übertreiben, die anderen untertreiben im großen Stil.;-)

    TOPS„Emotional Rescue“ * * * *
    „Tattoo You“ * * * * 1/2
    „Undercover“ * * * *
    „Dirty Work“ * * * 1/2
    „Steel Wheels“ * * * *
    „Voodoo Lounge“ * * * *
    „Bridges To Babylon“ * * * * 1/2

    Stimmt !

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #2414841  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,286

    pink-niceStimmt !

    Pinky, ich sehe, dass Du mich verstehst!! Besuche mal den Dengel und mich!!:-)

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #2414843  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,660

    tops“Emotional Rescue“ * * * *
    „Tattoo You“ * * * * 1/2
    „Undercover“ * * * *
    „Dirty Work“ * * * 1/2
    „Steel Wheels“ * * * *
    „Voodoo Lounge“ * * * *
    „Bridges To Babylon“ * * * * 1/2

    Ich finde es stimmt nicht ganz. Richtig müsste es lauten:

    „Emotional Rescue“ ****
    „Tattoo You“ *****
    „Undercover“ ***1/2
    „Dirty Work“ ***
    „Steel Wheels“ ****
    „Voodoo Lounge“ ***
    „Bridges To Babylon“ ****1/2

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #2414845  | PERMALINK

    itasca64

    Registriert seit: 07.07.2007

    Beiträge: 2,636

    j.w.Ich finde es stimmt nicht ganz. Richtig müsste es lauten:

    „Emotional Rescue“ ****
    „Tattoo You“ *****
    „Undercover“ ***1/2
    „Dirty Work“ ***
    „Steel Wheels“ ****
    „Voodoo Lounge“ ***
    „Bridges To Babylon“ ****1/2

    Immer noch nicht richtig. „Emotional Rescue“ und „Dirty Work“ haben jeweils mindestens einen zu wenig, „Tattoo You“ und „Steel Wheels“ jeweils zwei zu viel und „Voodoo Lounge“ kann auch noch einen halben mehr gut vertragen.

    --

    .
    #2414847  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,660

    Ich habe mir die Platte gestern mal wieder angehört und Lust bekommen, sie noch mal etwas genauer zu sezieren. Die #-Nummern kennzeichnen den Rank im Gesamtoevre.

    1. Flip The Switch ***1/2 #281
    Bei den Promointerviews zu der Platte meinte Keith, es sei der schnellste Song, den sie je aufgenommen haben. Das stimmt aber nicht. Rip this joint ist um einiges schneller. Typische Keefnummer um ein typsiches Open-Chord-Riff aufgebaut. Charlie shufflet verlässlich, Bobby Keys hält das Bariton-Sax rein. Solider Track. Nicht mehr und nicht weniger.

    2. Anybody Seen My Baby **** #170
    Hat bei mir etwas verloren, die Nummer. Der Basslauf ist immer noch cool, der Chorus genial bei KD Lang geklaut und die Strophe ist auch okay. Aber es bleibt eine Jagger-Solo-Nummer, die Stones passen da nicht 100%ig dazu.

    3. Low Down ***1/2 #266
    Erdiger Stonesrock. Hier wieder die Handschrift von Keith. Gut gemacht und auch ein cooler Track, aber nicht weltbewegend.

    4. Already Over Me ****1/2 #156
    Jagger- und Richardssongs wechseln sich ab, hier wieder Mick wie er leibt und lebt mit einer Ballade im leichten Countrygewand und das kann er ja gut, sowas. Sehr stimmige Nummer, ein Höhepunkt auf dem Album, sehr geschmackvoll arrangiert und produziert. Sollten sie mal live bringen. Vielleicht bei einer Clubshow.

    5. Gunface **** #234
    Nochmal Jagger. Die Nummer hätte auch auf Goddess in the doorway erscheinen können, wird von den Stones aber angemessen umgesetzt. Hätte ich auch gern mal live gehört.

    6. You Don’t Have To Mean It ***1/2 #287
    Jetzt Keith auch am Gesang – die Nummer hat es sogar auch noch ins Set der Licks-Tour geschafft, ein leichter Reggae, den Keith sich so maßgeschneidert hat. Eine Gute-Laune-Nummer, aber nichts was tiefer geht.

    7. Out Of Control ****1/2 #141
    Starke Nummer. Die einzige aus dem Album, die bei jeder Tour wieder zu hören ist. Zwar selten, aber immerhin. Der Basslauf zitiert Papa was a rolling stone, was einer gewissen Ironie nicht entbindet. Die Trompete, die Wah-Wah-Gitarren, die Dynamik, das kraftvolle Ende – hier zeigen die Stones, wie sie auch noch in späten Jahren voll überzeugen können.

    8. Saint Of Me ****1/2 #129
    Noch stärker. Klassischer Jaggersong, wie er sich mit den Stones wunderbar umsetzen lässt. Rockte die Arenen und Stadien auf der 97/98er Tour und wurde auch für die Licks-Tour noch mal eingeprobt. Seitdem nicht mehr gehört. Warum eigentlich nicht?

    9. Might As Well Get Juiced **** #216
    Einerseits der experimentellste Track auf dem Album, anderseits eigentlich von der Anlage her ein klassischer Blues, den man auch ganz traditionell hätte spielen können – der dann aber nicht so spannend geworden wäre. Mir gefällt dieses Experiment mit Drumloops und Keyboards.

    10. Always Suffering ****1/2 #158
    Noch eine Jagger-Ballade. Auch wieder sehr gelungen. Nie live gespielt. Hätte auch wieder auf Goddess in the doorway gepasst. Macht sich aber auch hier gut.

    11. Too Tight *** #333
    Der Rest der Platte gehört Keith. Hier singt zwar Jagger, aber der Track ist auf dem Fundament von Keiths Gitarre entstanden. Solide Hausmannskost, aber nicht herausragend.

    12. Thief In The Night ***1/2 #289
    Hier singt der alte Pirat wieder. Die Musik ist hauptsächlich aus der Feder von seinem langjährigen Guitar-Tech Pierre de Beauport. Auch ein Track, der auch nach 99 noch live zu hören war auf der Licks-Tour. Am Ende einer Platte bildet er einen guten, stimmungsvollen Abschluss – für die Stadionbühne jedoch ob seiner Schläfrigkeit eher eine Nummer zum Pissen gehen und/oder Bier holen.

    13. How Can I Stop *** #341
    Und gleich noch einmal. Nur marginal lebhafter als der Track davor und auch nicht besser. Wie auch auf dem Track davor ist Jagger nicht einmal im Studio beteiligt gewesen. Tut nicht weh, die Nummer, aber das Album hätte auch gut ohne sie auskommen können. Trotzdem hat sie ihre schönen Momente.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #2414849  | PERMALINK

    tops
    This charming man

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 3,596

    I beg to differ. Die beiden herausragenden Cuts für mich sind „Low Down“ und „Too Tight“: addictive listening, klare * * * * * und in ihrer ungeheuren Dichte weitaus überzeugender als etwa ambitioniertere Tracks wie „Saint Of Me“ oder „Out Of Control“.

    --

    #2414851  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 88,377

    Für mich sind die drei letzten Tracks die besten des Albums, „Thief In The Night“ sogar einer der besten von Keith gesungenen Stones Tracks überhaupt. Sobald ich Bridges auf Vinyl habe, gibt es von mir eine Komplettbewertung.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #2414853  | PERMALINK

    mc-weissbier
    Elwetritschesammler

    Registriert seit: 29.06.2005

    Beiträge: 8,254

    @j.w. – sehr schön „seziert“. Sehe ich fast genau so, bis auf „How can I stop“ für mich ein idealer Rausschmeißer. Ich mag das Album immer noch sehr. Werde es gleich mal einwerfen. :sonne:

    --

    It's only Rock'n Roll but I like it ---------------------------------------- Wenn die Sonne der Diskussions-Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten. ---------------------------------------- Mein Konzertarchiv @ SONGKICK
    #2414855  | PERMALINK

    pinkgenesis
    Purist

    Registriert seit: 13.06.2013

    Beiträge: 2,675

    Wischmop… allerdings sollten die Stones IMO bei aller Innovationsfreudigkeit von solchem Müll wie Techno ganz die Finger lassen.

    Das unterschreibe ich !

    Wischmop

    Wesentlich schlimmer, fast eine Art persönlicher Alptraum ist „Emotional Rescue“…
    … Schlimmer Discosong, fürchterlicher Falsetto-Gesang Jaggers, …
    … mit ER kannst mich jagen.

    pink-niceUnd mich dazu……..Brrrrrrrrrr

    Mich auch ! Schon bei Mick’s Eunuchengesang stehen mir die Nackenhaare stramm.

    „Bridges“ höre ich auch als bestes Album nach „Tattoo You“. Aber mehr als knappe **** gibt’s von mir dennoch nicht.

    --

    sol lucet omnibus
    #2414857  | PERMALINK

    pinkgenesis
    Purist

    Registriert seit: 13.06.2013

    Beiträge: 2,675

    Flip The Switch ***
    Anybody Seen My Baby *****
    Low Down ****
    Already Over Me *****
    Gunface ****
    You Don’t Have To Mean It ***
    Out Of Control *****
    Saint Of Me ****
    Might As Well Get Juiced *****
    Always Suffering ****
    Too Tight ***
    Thief In The Night ***
    How Can I Stop **

    … wie gesagt.

    --

    sol lucet omnibus
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 59)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.