Steven Wilson

Ansicht von 11 Beiträgen - 301 bis 311 (von insgesamt 311)
  • Autor
    Beiträge
  • #10624295  | PERMALINK

    alberto

    Registriert seit: 04.12.2007

    Beiträge: 1,914

    irrlichtWie stehst Du denn sonst zu Wilson/PT?

    PT finde ich gut, aber nicht so gut, dass ich der Meinung bin, die müssten sich unbedingt wiedervereinigen. Da rumpelt doch einiges. Von Wilsons Solowerk bin ich aber absolut überzeugt, wobei „Hand.Cannot.Erase“, „To The Bone“ und „Insurgentes“ nochmal herausragen.

     

    doc-f

    alberto

    irrlicht Das Video gefällt mir direkt besser, als der Track.

    Der Track ist für mich einer der besten eines ohnehin schon überragenden Albums.

    Tatsächlich?!? Ich bin ja wirklich ein Fanboy ersten Ranges von Wilson, aber „To the Bone“ ist für mich eines seiner schwächeren Werke und definitv sein schwächstes Soloalbum. Ich sehe gerade die „Live at the Royal Albert Hall“ BluRay. Live gewinnen die Stücke einiges dazu. Aber dennoch finde ich „To the Bone“ gerade im Vergleich zu „Hand.Cannot.Erase“ oder „Grace for Drowning“ eher uninspieriert.

    Bei „To The Bone“ hatte ich, als es neu war, zum zweiten Mal überhaupt bei einem Album auch nach vielen Durchläufen das Gefühl, dass ich es von der Breite und der Tiefe her nicht erfassen kann. Die erste derartige CD war „So“ von Peter Gabriel. Ich bin selber erstaunt, wie sich die Tracks von TTB bei mir eingraviert haben. Ich hätte nicht gedacht, dass ich sowas 31 Jahre nach „So“ nochmal erlebe.
    Möglicherweise liegt das verglichen mit Wilsons vorherigen Soloalben daran, dass TTB kein Konzeptalbum ist. So ein Konzept weist schließlich auch den Weg. Bei „Hand.Cannot.Erase“ war nach ein paar Durchläufen klar, wo es lang geht. Bei aller Brillianz und Emotionalität bewegte sich HCE in bekannten Gefliden. Steven Wilson solo, songorientiert und ohne Konzept ist ein neues Erlebnis, das mich geradezu umhaut. Wenn ich bedenke, dass „So“ sich bis heute bei mir nicht abgenutzt hat (auch wenn ich es nicht mehr allzu oft höre), wird bei mir auch TTB noch sehr lange seinen Platz haben.

    zuletzt geändert von alberto

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10624337  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 39,081

    Und was ist mit „Blackfield“, Alberto!?? Zumindest die ersten beiden Alben?

    --

    Jokerman. Jetzt schon 69 Jahre Rock 'n' Roll
    #10624433  | PERMALINK

    alberto

    Registriert seit: 04.12.2007

    Beiträge: 1,914

    beatgenrollUnd was ist mit „Blackfield“, Alberto!?? Zumindest die ersten beiden Alben?

    Blackfield ist mir stimmungsmäßig zu eingeschränkt, es ist alles ziemlich melancholisch. Ich höre auch oft mehr Aviv Geffen als Steven Wilson raus, zumindest gemessen an dem, was ich von Geffens Solowerk kenne.

    --

    #10664457  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 40,314

    Ich war gestern in der Musikgarage Bensheim und erzählte dem Inhaber (der sich hier leider nicht mehr tummelt) davon, dass ich jetzt einen überaus gut klingenden Blu-ray-Player in meiner Anlage habe, der mir beim Abspielen von hochauflösenden Audioformaten (Blu-ray, SACD, DVD-A) momentan großes Vergnügen bereitet. Auf meine Frage, ob er in diesen Formaten etwas vorätig hätte, nannte er Steven Wilson, von dem ich bislang noch gar nichts an Tonträgern, aber viel gehört/gelesen, hatte. Die „Hands. Cannot. Erease“ und „4 1/2“-Blu-rays waren so günstig, dass ich sofort sagte: Ja, will ich! Habe beide jetzt zweimal durchgehört – Sound fantastisch, aber auch die Platten gefallen mir bis auf wenige Momente, wo meine Progskepsis wach wurde, sehr gut. Darauf hin habe ich bei JPC geschaut und die hatten noch mehr von der Sorte, auch als Blu-ray, auch sehr günstig. Geordert. Bin gespannt.

    Aber bevor das Jahr zuende geht, möchte ich Euch auf eine Platte hinweisen, die in Hamburg entstanden ist. Georg Hahn ist großer SW-Fan und außerdem ein sehr fähiger Produzent und Musiker und er konnte den Schlagzeuger Todd Sucherman (Styx) für sein Projekt gewinnen und andere namhafte und tolle Musiker (u.a. Gitarrist Erlend Krauser) sind mit von der Partie. Als Interpret nennt er sich Finally George. Das Album, das er „Life Is A Killer“ nannte, könnte auch für die SW-Fans hier noch mal ein Leckerbissen sein. Hier meine Review. Und hier eine kurze Kostprobe:

     

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10664713  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 72,333

    j-w Georg Hahn ist großer SW-Fan und außerdem ein sehr fähiger Produzent und Musiker und er konnte den Schlagzeuger Todd Sucherman (Styx) für sein Projekt gewinnen und andere namhafte und tolle Musiker (u.a. Gitarrist Erlend Krauser) sind mit von der Partie. Als Interpret nennt er sich Finally George. Das Album, das er „Life Is A Killer“ nannte, könnte auch für die SW-Fans hier noch mal ein Leckerbissen sein. Hier meine Review. Und hier eine kurze Kostprobe: <iframe src=“https://www.youtube.com/embed/9SE-at-5ZEM?feature=oembed“ width=“500″ height=“281″ frameborder=“0″ allowfullscreen=“allowfullscreen“></iframe>

    Da bist du aber spät dran, Jan. Diese Platte wurde schon vor einiger Zeit in den entsprechenden Zeitschriften (u. a. „eclipsed“), sowie auf diversen Webseiten („betreutes proggen“ usw.) besprochen.

    --

    #10664733  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 40,314

    dengelDa bist du aber spät dran, Jan. Diese Platte wurde schon vor einiger Zeit in den entsprechenden Zeitschriften (u. a. „eclipsed“), sowie auf diversen Webseiten („betreutes proggen“ usw.) besprochen.

    Schau mal auf das Datum meiner Review. Ich bin mir sicher, dass ich der erste war, der die Platte besprochen hat. Ich hatte es nur seinerzeit hier nicht verlinkt. Hast Du sie denn bzw. weißt Du von den Progfans hier, dass sie jemand gekauft hat?

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10664739  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 72,333

    Stimmt, Du scheinst der erste zu sein. Nein, die Platte kenne ich nicht und mir fällt auf Anhieb niemand ein, der die Platte kennt.

    --

    #10664961  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 44,955

    j-wIch war gestern in der Musikgarage Bensheim und erzählte dem Inhaber (der sich hier leider nicht mehr tummelt) davon, dass ich jetzt einen überaus gut klingenden Blu-ray-Player in meiner Anlage habe, der mir beim Abspielen von hochauflösenden Audioformaten (Blu-ray, SACD, DVD-A) momentan großes Vergnügen bereitet. Auf meine Frage, ob er in diesen Formaten etwas vorätig hätte, nannte er Steven Wilson, von dem ich bislang noch gar nichts an Tonträgern, aber viel gehört/gelesen, hatte. Die „Hands. Cannot. Erease“ und „4 1/2“-Blu-rays waren so günstig, dass ich sofort sagte: Ja, will ich! Habe beide jetzt zweimal durchgehört – Sound fantastisch, aber auch die Platten gefallen mir bis auf wenige Momente, wo meine Progskepsis wach wurde, sehr gut. Darauf hin habe ich bei JPC geschaut und die hatten noch mehr von der Sorte, auch als Blu-ray, auch sehr günstig. Geordert. Bin gespannt.

    Hörst du die Blu-rays in Stereo oder in Mehrkanal, sind die Stereospuren tatsächlich so gut.

    Aber bevor das Jahr zuende geht, möchte ich Euch auf eine Platte hinweisen, die in Hamburg entstanden ist. Georg Hahn ist großer SW-Fan und außerdem ein sehr fähiger Produzent und Musiker und er konnte den Schlagzeuger Todd Sucherman (Styx) für sein Projekt gewinnen und andere namhafte und tolle Musiker (u.a. Gitarrist Erlend Krauser) sind mit von der Partie. Als Interpret nennt er sich Finally George. Das Album, das er „Life Is A Killer“ nannte, könnte auch für die SW-Fans hier noch mal ein Leckerbissen sein. Hier meine Review.

    Stimmt bei dir bin ich über die Kritik gestolpert, sehr gute Platte, hatte ich mir damals direkt über seine Homepage geordert muss sie dringend mal wieder auflegen.

    --

    🏆 Konsensheini bei Lana Del Ray, Curtis Mayfield & Pearl Jam 🥈bei RamonesEmmylou HarrisElvis, 🥉bei T. Rex & Stevie Wonder
    #10665077  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 40,314

    kinksterHörst du die Blu-rays in Stereo oder in Mehrkanal, sind die Stereospuren tatsächlich so gut.

    Stereo. Ich habe kein Mehrkanal-Setup. Bin jetzt über die White Album-Blu ray, die die erste war, die bei mir lief völlig angefixt worden. Sgt. Pepper Blu ray ist ebenfalls gigantisch, macht echt noch mal einen Unterschied zu der CD aus. Und die Rolling Stones SACDs klingen über meinen neuen Blu ray-Player auch noch mal deutlich besser als über meinen alten Luxman SACD-Player. Die Dylan-SACDs sind da in meinen Ohren nicht so überragend und was mir gerade noch einfällt, ist dass ich die Police-Alben auch als SACD im Regal stehen habe, die kommen jetzt als nächstes in den Player! Und dann werde ich auch noch mal die Kinks-SACDs einwerfen, die ich über meinen alten SACD-Player auch als nicht so umwerfend in Erinnerung hatte.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10665089  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 44,955

    j-w

    kinksterHörst du die Blu-rays in Stereo oder in Mehrkanal, sind die Stereospuren tatsächlich so gut.

    Stereo. Ich habe kein Mehrkanal-Setup. Bin jetzt über die White Album-Blu ray, die die erste war, die bei mir lief völlig angefixt worden. Sgt. Pepper Blu ray ist ebenfalls gigantisch, macht echt noch mal einen Unterschied zu der CD aus. Und die Rolling Stones SACDs klingen über meinen neuen Blu ray-Player auch noch mal deutlich besser als über meinen alten Luxman SACD-Player. Die Dylan-SACDs sind da in meinen Ohren nicht so überragend und was mir gerade noch einfällt, ist dass ich die Police-Alben auch als SACD im Regal stehen habe, die kommen jetzt als nächstes in den Player! Und dann werde ich auch noch mal die Kinks-SACDs einwerfen, die ich über meinen alten SACD-Player auch als nicht so umwerfend in Erinnerung hatte.

    Die Beatles habe ich tatsächlich noch nicht über BR gehört, darf man fragen welchen Blu-ray Player du in der Anlage hast?

    --

    🏆 Konsensheini bei Lana Del Ray, Curtis Mayfield & Pearl Jam 🥈bei RamonesEmmylou HarrisElvis, 🥉bei T. Rex & Stevie Wonder
    #10665103  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 40,314

    Ist ein Pioneer BDP X300. Kein allzu teures Gerät, aber ich finde ihn klasse.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
Ansicht von 11 Beiträgen - 301 bis 311 (von insgesamt 311)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.