Soul Re-issues

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 199)
  • Autor
    Beiträge
  • #89903  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    131e7dd1d3.jpg

    Sandra war Mitglied des Gesangtrios CRC bestehend aus Sandra Rhodes, Charles (Charlie) Chalmers und Donna Rhodes. Obwohl selbst feine Sänger und talentierte Songschreiber, sind sie dem Soulfan insbesondere als großartige Backgroundsänger auf vielen Perlen aus den HI-Studios in Memphis, zb von O.V Wright und Al Green, bekannt.

    Jetzt als Reissue die Sandra Rhodes Solo LP „Where`s your love been“ (Epic) aus 1973, welche aus einer innigen Verschränkung aus Southern Soul und Country schöpft und deren Songs und Performance jederzeit mit den weiblichen Protagonistinnen des HI Labels aus den 70ern auf Augenhöhe sind………

    http://omnivorerecordings.com/sandra-rhodes/

    While Sandra Rhodes made a name for herself singing behind Al Green on his classic Hi Records sides and writing songs including Conway Twitty’s #1 single, “The Clown”, her best work missed the public eye. And ear.

    Where’s Your Love Been was Sandra’s 1972 album, recorded at Sam Phillips Recording Studio in Memphis and originally released on Fantasy Records. Just as her backing vocals (usually performed with sister Donna and then husband Charlie Chalmers) appeared on recordings of every genre, Where’s Your Love Been moved from Country to sweet Memphis Soul. The same reason her songs have been recorded by artists as diverse as Skeeter Davis to Isaac Hayes.

    Co-Produced by Sandra and Chalmers, the ten tracks on Where’s Your Love Been include originals like the title cut to a cover of The Rolling Stones’ “You Can’t Always Get What You Want.” To make this album’s CD debut even more special, seven bonus tracks from the sessions have been unearthed—all previously unissued!

    With liner notes from Bill Dahl in a full color booklet, Where’s Your Love Been is ready for the audience that missed out on it over four decades ago. Like many other great “unheard” albums, Omnivore Recordings is proud to tell everyone that the question of Where’s Your Love Been has finally been answered..

    CD TRACK LIST:

    1. NO ONE ELSE COULD LOVE YOU MORE
    2. I THINK I LOVE YOU AGAIN
    3. NO SUCH THING AS LOVE
    4. SHO’ IS RAININ’
    5. IT’S UP TO YOU
    6. WHERE’S YOUR LOVE BEEN
    7. YOU CAN’T ALWAYS GET WHAT YOU WANT
    8. NEVER GROW OLD
    9. THE BEST THING YOU EVER HAD
    10. SOWED LOVE AND REAPED THE HEARTACHE

    Bonus Tracks:
    11. DOUBLE DEALING WOMAN
    12. SOMEDAY SWEET BABY
    13. BABY DON’T GO
    14. I’D RATHER HURT YOU NOW
    15. LINDA WAS A LADY
    16. JINGO
    17. I DON’T PLAY THAT GAME

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9113903  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    Various Artists „Hall Of Fame Volume 3“ (Kent/Ace)

    In dieser nunmehr dritten Aufarbeitung der diversen Einzelproduktion des FAME Studios unter Rick Hall kommen neben den bekannteren Deep Soul Epen wie Otis Clay`s „You don`t miss your Water“, Herman Moore`s „Come on home“ und Billy Young`s „You`re too much“ viele kleinere und größere Lichter zutage, zu den letzteren zählen drei bis dato (hier schwer zu Unrecht !!) unveröffenlichte Tränenozeane vom grossen Roy Lee Johnson……für Liebhaber des Southern Soul KAUFALARM !!

    http://acerecords.co.uk/hall-of-fame-volume-3

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113905  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,498

    Von Sandra Rhodes hatte ich noch nie gehört. Gerade zwei Songs auf YT angehört. Gefällt mir. Danke für den Tipp.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #9113907  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    Onkel TomVon Sandra Rhodes hatte ich noch nie gehört. Gerade zwei Songs auf YT angehört. Gefällt mir. Danke für den Tipp.

    Gern geschehen….. !!

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113909  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 52,257

    Schöne Thread-Idee! Nicht, dass ich mithalten könnte, aber ich verfolge das gerne – keep ‚em comin‘!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #108 – Miles & More #1 – 10.11.2020, 22:00 ; #109 – Miles & More #2 – 19.11.2020, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #22: Quarantine Music – 22.10., 22:00; #23: Klassikstunde - Neuheiten 2020 – 29.10., 20:00; #24: Inner City Message – 3.11., 22:00
    #9113911  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    gypsy tail windSchöne Thread-Idee! Nicht, dass ich mithalten könnte, aber ich verfolge das gerne – keep ‚em comin‘!

    Dank für Dein „thumbs up“ gypsy – ich denke viele dieser Reissues bzw der Reissue Firmen verdienen sich Infoverbreitung und Support !!

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113913  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    J.P. Robinson „What Can I Tell Her“ (Soulscape) 2013

    Ist bereits letztes Jahr erschienen, aber da dies wohl sicherlich ausserhalb des Radars im Orbit geschah, hier mein Hinweis auf diese excellente Kompilation, erschienen auf Garry Cape`s Soulscape Label und versehen mit Linernotes meines Freundes John Ridley (btw der „echte“ Soulpapst !!!).
    Musikalisch sind hier alle Aufnahmen von J.P Robinson zwischen 1968 – 1978 versammelt, welche in den Soulschmieden Muscle Shoals und T.K Studios Miami entstanden sind……Titel wie „Please Accept My Call“, „Can’t Find Happiness“, „The Price“ und „What Can I Tell Her“ weisen darauf hin, daß der hier beschrittene Weg (auch) ein desperater ist…….EMPFEHLUNG !!!

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113915  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,374

    @ soulpope

    Ich höre auch insbesondere Southern Soul sehr gerne, und bin daher für Empfehlungen und Hinweise dankbar.
    Die Beschreibung des Sandra Rhodes- Albums hört sich ja vielversprechend an.

    Und die von Dir empfohlene und auch andere Kent Soul- CDs muss ich mir früher oder später auch noch kaufen. Bisher habe ich von dem Label nur die Candi Staton Doppel-CD. Als nächstes wollte ich mir erstmal „The Fame Records Story 1961-1973“ kaufen.

    Im Thema Soul scheinst Du ja gut auszukennen, freue mich daher auf weitere Empfehlungen von Dir !

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #9113917  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    ferry@ soulpope

    Ich höre auch insbesondere Southern Soul sehr gerne, und bin daher für Empfehlungen und Hinweise dankbar.
    Die Beschreibung des Sandra Rhodes- Albums hört sich ja vielversprechend an.

    Und die von Dir empfohlene und auch andere Kent Soul- CDs muss ich mir früher oder später auch noch kaufen. Bisher habe ich von dem Label nur die Candi Staton Doppel-CD. Als nächstes wollte ich mir erstmal „The Fame Records Story 1961-1973“ kaufen.

    Im Thema Soul scheinst Du ja gut auszukennen, freue mich daher auf weitere Empfehlungen von Dir !

    Fein dass meine Beiträge Anregungen für Dich darstellen – ich hab mich mit Southern Soul lange intensiv beschäftigt und plane hier immer wieder was darüber schreiben……..

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113919  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    Subtopic : Kaufen, solange noch vorhanden – not to be missed (1)

    Various Artist Kompilation „3000 Volt of Stax“ (Ace) 1995

    Als im Jahr 1991 Ace Records Zugang zu den Vaults von Stax erhielt, sorgte das weit über den Kreis der eingefleischten Soulfans für Schlagzeilen. Bald war DER Fachmann zum Thema Stax, Rob Bowman als Projektleiter gewonnen und hatte das Privileg, durch die Bänder zu stöbern und „am laufenden Band“ Schätze an die Oberfläche zu bringen.
    Neben CD`s welche Neuentdecktes zu einzelnen Künstlern beleuchteten, wurde eine schlußendlich 6teilige Serie an „Various Artist“ Kompilationen veröffentlicht, welche sich neben den bekannten auch mit weniger bekannten Stimmen befasste. Nunmehr fast 20 (!!) Jahre ist es her, daß „3000 Volt of Stax“ (mit insgesamt 23 Songs) veröffentlicht wurde und sukzessive zu der mir am nächsten stehenden Kompilation aus der vorgenannten Serie mutierte.

    Die „knowns“ :
    Otis Redding „waltzt“ sich durch eine verführerische Version von „Come to me“- geleitet durch Booker T.& MG`s und eine fetten Hornsection, Carla Thomas verliert sich im „Good, good lovin“, Eddie Floyd leidet sich (trotz anderslautendem Songtitel“) durch „I got everything I need“, Johnnie Taylor beschwört „Sixty Minutes of your Time“ und William Bell offeriert seine Sicht auf „Quittin`Time“.

    Die „merely knowns“ :
    Bobby Marchan grooved sich durch „Just a little bit“ und die Stars of Virginia sind plötzlich mitten im Gospel mit „Count your Blessings“……richtig, auch Stax hatte, um einerseits die Gospelgemeinde an sich zu binden und möglicherweise tiefgläubigen Sängern durch Studioerfahrung den Crossover zum Soul zu erleichtern ein Gospel Label mit dem Namen „Chalice“ …….dort für eine Veröfentlichung geplant, welche sich jedoch nie materialisiert, ist der Titel „All I need is some sunshine in my Life“ gesungen von Ollie Hoskins (der danach auch als Solosänger Karriere machen sollte) und den Dixie Nightingales und dies sind 3.50 Minuten voller Hingabe, Hoffnung, Emotion, Resignation und…Glaube…..alleine dieser Titel ist den Kauf dieser CD wert (und wie oben gesagt, für den Kaufpreis bekommt man trotzdem VIEL mehr)………

    PS bis auf einen Track sind allen anderen Titel „previously unreleased“ !!!

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113921  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    Subtopic : Kaufen, solange noch vorhanden – not to be missed (2)

    Spencer Wiggins „The Goldwax Years“ (Kent/ACE) 2006

    Bei den Frage nach dem „größten“ aller Southern Soul Sänger geht natürlich das sogenannte „clever Money“ Richtung James Carr – und das ist für mich auch gut zu verstehen, denn der Mann ist eine Legende. Bei einer Suche nach Alternativkandidaten und einer etwas genaueren Betrachtung wird es jedoch unvermeidbar sein, Spencer Wiggins in diese Liste aufzunehmen.

    Spencer Wiggins wechselte 1965 vom „Gospel Circuit“ an die Soul Front und wurde bezeichnenderweise der zweite männliche Hauptdarsteller bei Goldwax neben…..James Carr. Von 1966 bis 1969 war er Teil mehrerer Aufnahmesessions und Ace hat jetzt in der gegenständlichen Kompilation all diese Tracks zusammengefasst.

    Zu erleben, bewundern und bestaunen sind hier hier vor allem seine Bearbeitungen tiefer Balladen wie bspw. die definitive Sichtweise auf „Uptight good Woman“, die Anerkennung des Status als 2ter Sieger in „The Power of a Woman“, ein tief empfundenes „Take me just as I am“, der Countrysoul von „Love works that way“, die gefühlsmässige Offenbarung in „That`s how much I love you“ ………..und selbst bei dem Gassenhauer „I never loved a Women (The Way I love You)“ reibt sich seine guturale Stimme an Duanne Allman`s Gitarrenspiel und schafft eine neue Perspektive auf den Song….

    Diese Goldwax Aufnahmen sind eine Schatztruhe des Southern Soul………und es sollten nicht die letzten hinterlassenen Perlen von Spencer Wiggins sein, aber davon (vielleicht) ein anderes Mal…..

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113923  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    Subtopic : Kaufen, solange noch vorhanden – not to be missed (3)

    Laura Lee „Love more than Pride“ (Chess) Japanese Limited Edition Release 2013

    Laura Lee, ein „Female vocal Powerhouse“, wurde 1967 von Chess unter Vertrag genommen – anfängliche Aufnahmen in den Studios in Chicago (unter dem Dirigat von Cash McCall und Gene Barge), welche eher auf tanzbares Material ausgerichtet waren, brachten nicht den erhofften Durchbruch uns so entschieden die Chess Eigner, Laura Lee zur Kur in den Süden unter die Fittiche von „Dr.“ Rick Hall zu schicken.

    Laura Lee blühte in den Fame Studios auf, und ein weiterer hell glitzernder Mosaikstein der Southern Soul Geschichte wurde mit Titeln wie „She will break your heart“, „She Don’t Love You“, dem supertiefen „Another Man’s Woman“, einer zwischen Stolz, Hingabe und Desperation hin-und herwogender Version von „Uptight Good Man“ mit einem deklamierten Mittelteil, einem giftverseuchten „Sure as a Sin“ und und einem tief in den emotionalen Sümpfen des Südens verfallenden „It`s all wrong, but it`s all right“ geschrieben…..

    All dies und noch viel mehr ist nun auf dieser ursprünglich als Schallplatte in 1971 veröffentlichten Kompilation (welche um einige tolle Bonustracks in der Cd-Version erweitert wurde) nun als japanischer Import mit dem Original Cover und einem blitzsauberen Remastering versehen….aber Achtung, LIMITED Edition……..lauft und kauft !!!!

    P.S zB hier erwerbbar (günstige Plattformhändler aus Japan…)

    http://www.amazon.de/Love-More-Than-Pride-Ltd-Rele/dp/B00F64TVLY/ref=sr_1_1?s=music&ie=UTF8&qid=1393875596&sr=1-1&keywords=laura+lee

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113925  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    Subtopic : Kaufen, solange noch vorhanden – not to be missed (4)

    Eddie and Ernie „Lost Friends“ (Kent/ACE) 2002

    Sammler sind verrückt – keine Frage – und dies trifft auch auf den Briten Adrian Croasdell zu, der neben der Verwaltung einer gigantischen Soulsammlung auch als Adviser bei ACE Records arbeitet und auf dieser Basis vielen scheinbar verschwundene Seelen des Soul mit unnachgiebiger Akribie nachspürt.

    So auch im Fall von Eddie and Ernie (Eddie Campbell und Ernie Johnson), zwei Sängern aus Phoenix Arizona, welche während deren Kooperation zwischen 1964 bis in die frühen 70er bei unterschiedliche Kleinlabels und sogar mal bei Columbia Veröffentlichungen hatten, aber deren Karriere nie richtig durch den Kamin ging.

    Mit Hilfe eines anderen musikalisch Erleuchteten, dem Sammler/Researcher Bill Dixon spürte Croasdell Anfang des neuen Jahrhunderts Ernie Johnson auf, dessen Leben nach dem künstlerischen Abschnitt viele Tiefen des sozialen Abseits durchschritten hatte – als Johnson (Adrian Croasdell erzählte es mir damals tief beeindruckt…) seine eigenen Songs hörte, konnte er es nicht fassen und Emotionen schwemmten ihn davon………er verstarb ein paar Jahre später (2005) tragisch…..

    Diese Kompilation versammelt die überwiegende Anzahl der veröffentlichten (und als Bonus einige unveröffentlichte) Aufnahmen von Eddie and Ernie (bzw ein paar Soloaufnahmen), welche einerseits die helle Seite wie „You Make My Life A Sunny Day“ , „We try harder“ und „You turn me on“ beleuchten, aber für mich ihre wahre Meisterschaft in den emotionalen Sackgassen wie „I Can’t Stop The Pain“, „Lost friends“, „It’s A Weak Man That Cries“ und „Why Do You Treat Me Like You Do“ zeigen….dies ist Southern Soul in lichtesten Höhen schwebend und sollte zwingend in jeder Grundausrüstung zu diesem Thema enthalten sein…..

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113927  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 30,971

    Subtopic : Kaufen, solange noch vorhanden – not to be missed (5)

    King’s Serious Soul „Too Much Pain“ (Kent/ACE) 2001

    Man kann als Kompilator einer Southern Soul Leistungsschau bereits mit dem ersten Track die Messlatte sehr hoch legen – aber hier gleich auf Rekordhöhe, den Buster Bailey`s Version von „(Wish I Was) Back in your Arms Again“ lässt einen förmlich nach Luft schnappen (und Solomon Burke`s wahrlich nicht schlechte Interpretation auf Atlantic wie einen Popsong dastehen….)

    Aber es geht Schlag auf Schlag weiter, Eugene Evans leidet sich durch „Too much Pain“, Eddie James ressümiert „Reap what you sow“, Robert Moore klagt „Am I wasting my Time“, Gloria Walker schluchzt „When my Baby Cries“ und Eugene Evans ist noch immer (oder für immer ?) ein „Lonely Man“…..während man als Zuhörer zu diesem Zeitpunkt bereits aufgewühlt „im Fauteuil hängt“, ist erst das erste (!!) Viertel dieser ausserordentlichen Zusammenstellung vorbei……

    Und nicht ein einziger der folgende Tracks lässt in der Intensität nach……ich erwähne einfach mal das Vietnam Drama „Letter full of Tears“ von Nancy Butts, „Try a little harder“ von Lord Thunder und nach dem Motto „Start with a Bang….and finish with another one“ setzt das in einem Begräbnissmarschtempo vorgetragene und im Klangteppich einer üppigen Hornsection eingebettete „I can`t give you my heart“ von Jimmy Braswell einen veritablen Schlusspunkt…..ein Song für die Ewigkeit……..bezüglich dieser Kompilation ist das Wort Empfehlung eher ein Understatement !!

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9113929  | PERMALINK

    bullschuetz

    Registriert seit: 16.12.2008

    Beiträge: 1,761

    soulpopeBezüglich dieser Kompilation ist das Wort Empfehlung eher ein Understatement !!

    Soulpope, Du hast mich am Wickel. Danke für die fulminant überzeugend vorgebrachte Empfehlung.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 199)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.