Pure Pop Pleasures

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 252)
  • Autor
    Beiträge
  • #6709291  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,426

    Cleetus
    Alles erstklassige, supifluffi Popsongs, …

    Zwei Anmerkungen, bevor ich hier weiter still mitlese: Begriffe wie „supifluffi“ möchte ich hier eigentlich nicht lesen. Die sollten dem Bereich in der Bar am Meeresgrund vorbehalten bleiben. Und zweitens wäre ich euch allen dankbar, wenn ihr die youtube Videos nur verlinken würdet, statt sie hier immer so raumgreifend reinzustellen. Letzteres gilt für den gesamten Bereich des Forums.

    Danke sehr. – und nun weiter machen!

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6709293  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    MikkoUnd zweitens wäre ich euch allen dankbar, wenn ihr die youtube Videos nur verlinken würdet, statt sie hier immer so raumgreifend reinzustellen. Letzteres gilt für den gesamten Bereich des Forums.

    das ist ein globales Feature, das der Hausmeister eingeschlatet hat. Youtube-Links erscheinen jetzt immer so!

    --

    #6709295  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,371

    Mikko“supifluffi“

    ****

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #6709297  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,426

    Dick Laurentdas ist ein globales Feature, das der Hausmeister eingeschlatet hat. Youtube-Links erscheinen jetzt immer so!

    Aha. Wenn das so ist, dann geht meine Bitte an den Hausmeister, das wieder rückgängig zu machen.

    Danke!

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #6709299  | PERMALINK

    bender-rodriguez

    Registriert seit: 07.09.2005

    Beiträge: 4,313

    Mikko
    Danke sehr. – und nun weiter machen!

    Was ich nun direkt auch tue (zur Verlinkung der „youtube“-Videos muß ich ja nun nichts mehr schreiben, dies erledigte dankenswerterweise bereits der Herr Laurent).

    Was aktuelleres: Die 2003 gegründete L.A.-based Band Frausdots veröffentlichte ein Jahr später ihr Debut „Couture Couture Couture“ auf Sub Pop. Bandgründer Brent Rademaker und Hauptmitstreiterin (ex-Guns ’n‘ Roses- – sic! – Backgroundsängerin) Michelle Coiselle (was für ein Name!) beschlossen während eines The Cure-Konzerterlebnisses in Spanien ihre musikalische Zusammenarbeit. Die Bestandteile des Frausdots-Konzept muten zwar recht oberflächlich an (die dunklere Seite des [L.A.-]Nightlife im Zusammenspiel mit Musik/Mode/Drogen – bla…), der daraus kreierte „Psych“-Pop, mit den keyboardlastigeren Einlagen lässt einen dann doch ab und zu an die versöhnlicheren Momente von The Cure oder an die Psychedelic Furs denken. Als beeinflusst sieht man sich aber auch von Echo & The Bunnymen – o.k. Leute, darüber reden wir bei Gelegenheit noch mal…
    Tue mir allerdings schwer „Couture Couture Couture“ nun als reines „Neo New Wave“-Album abzutun, aber ein stilvolleres Auftreten und Musizieren als die unsäglichen The Killers haben die Frausdots allemal drauf.
    In Sternen: ***1/2

    Bild + Ton:

    http://de.youtube.com/watch?v=C_hED4z5am0

    --

    I mean, being a robot's great - but we don't have emotions and sometimes that makes me very sad
    #6709301  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 68,478

    The School

    Cleetus hat sie bereits erwähnt und insgesamt sind sie im Forum keine ganz Unbekannten, aber ich möchte doch noch mal gesondert auf diese sehr sympathische walisische Band hinweisen. Ein romantisches Vergnügen für alle, die z.B. Ephemera, Lucky Soul und Camera Obscura schätzen. Liz‘ (die Nachnamen der Bandmitglieder werden nicht verraten) mädchenhafte Stimme ist sehr angenehm und mag auch diejenigen ansprechen, denen Ali Howard auf längere Strecken zu kieksig und Traycanne Campbell zu melancholisch. Bislang gibt es „nur“ zwei Singles der Band, aber die haben es in sich, da die B-Seiten den Leadtracks keinesfalls nachstehen. Tolles Songwriting, schöne Arrangements. The School lassen Phil Spector und den Girlpop der 60s anklingen, ohne eine unüberwindliche Wall Of Sound zu errichten, die Tracks sind licht und luftig. Also nicht auf das Album warten! Leider fehlt bei Myspace der tolle Song „I Don’t Believe In Love“, bei dem einer der Jungs mit Liz im Duett singt – und derjenige (Steph? Harri?) kann sich auch hören lassen. Bitte mehr davon.

    Die Single „All I Wanna Do / Valentine“ ist als 7“ und via iTunes erhältlich, die EP „Let It Slip“ (mit den B-„Seiten“ Shoulder, I Want You Back und I Don’t Believe In Love“) als CD und ebenfalls bei iTunes. Ob die 7“ schon erschienen ist, kann vielleicht Mikko sagen.

    http://www.myspace.com/theschoolband

    --

    #6709303  | PERMALINK

    bender-rodriguez

    Registriert seit: 07.09.2005

    Beiträge: 4,313

    Kann man sich mal merken – aber das Coverphoto mit den dahin drapierten Television- und Big Star-Platten mutet für mein Empfinden eine Spur zu lässig/cool an…

    --

    I mean, being a robot's great - but we don't have emotions and sometimes that makes me very sad
    #6709305  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 68,478

    Bender RodriguezKann man sich mal merken – aber das Coverphoto mit den dahin drapierten Television- und Big Star-Platten mutet für mein Empfinden eine Spur zu lässig/cool an…

    Joan Jett gleicht das wieder aus. Da sollten aber tatsächlich besser ein paar Singles z.B. von The Shirelles und Altered Images liegen, das würde viel besser passen. Aber wo wir gerade davon sprechen: Was hat es mit „Girls In The Garden“ (wenn ich das richtig ergänze) auf sich? Das macht mich doch neugierig.

    --

    #6709307  | PERMALINK

    bender-rodriguez

    Registriert seit: 07.09.2005

    Beiträge: 4,313

    Herr RossiJoan Jett gleicht das wieder aus. Da sollten aber tatsächlich besser ein paar Singles z.B. von The Shirelles und Altered Images liegen, das würde viel besser passen. Aber wo wir gerade davon sprechen: Was hat es mit „Girls In The Garden“ (wenn ich das richtig ergänze) auf sich? Das macht mich doch neugierig.

    Altered Images-Platten hat man wohl auf die Schnelle im Second Hand-Laden oder auf dem Flohmarkt nicht auftreiben können – und die große Schwester, bzw. die Mutti hat den Schlüssel zum Dachboden (wo die alte Plattensammlung vor sich hin verrottet) gerade verbummelt…

    Nun, „Girls In The Garden“ sagt mir als Bandname, bzw. Albumtitel nichts – nada!

    Beim intensiven optischen Sezieren des Plattencovers ist mir jedoch noch Pink Floyds‘ „A Nice Pair“ aufgefallen – Mädchen, Mädchen…

    --

    I mean, being a robot's great - but we don't have emotions and sometimes that makes me very sad
    #6709309  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 68,478

    Danke auch für Deine Tipps, Bender! „Dead Wrong“ ist toll. Am Anfang zitieren sie „A Horse With No Name“, sowas mag ich ja.
    Kleine Ergänzung zu Fiat Lux: Vor „Blue Emotion“ hatten sie einen weiteren Mini-Hit namens „Secrets“ (UK #65 und #59).

    --

    #6709311  | PERMALINK

    castles-in-the-air

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 1,397

    Meine Güte, so viel gute Tipps. Von Bender Rodriguez bis thokei schon mal mein Kompliment an alle, die bisher an diesem Thread teilgenommen haben, so darf es gerne weitergehen.

    An dieser Stelle gehe ich auch mal eben zurück in die 80er. Die Schwedin Virna Lindt veröffentlichte zwischen 1984 und 1985 zwei Alben auf dem stilsicheren Compact-Label, ihr Pop zwischen Easy Listening, Mari Wilson und Strawberry Switchblade kam jedoch ca. zehn Jahre zu früh, Mitte der 90er fuhren Bands wie Pizzicato Five mit einem ähnlichen Sound, aber ungleich weniger Niveau dann die Ernte ein. Von dem nachfolgenden Auftritt sollte man sich übrigens nicht täuschen lassen, auf ihren Platten klingt ihre Stimme richtig gut. ;-)

    http://youtube.com/watch?v=u3iPW1Xu4iQ

    --

    #6709313  | PERMALINK

    bender-rodriguez

    Registriert seit: 07.09.2005

    Beiträge: 4,313

    Fein, daß ich mit meinen Tipps richtig lag und schön zu sehen, daß der Thread sich so gut entwickelt.

    Oh ja, die Virna Lindt-Alben („Shiver“, 1983 und „Play/Record“, 1985) halte ich auch in Ehren. Die beiden LPs sind mittlerweile vom recht rührigen und stilvoll operierenden „LTM“-Label wiederveröffentlicht worden.

    Bei „LTM“ kümmert man sich um die nur mässig bekannten Schätzchen diverser Indielabels der 80er (wie z.B. von Factory oder Les Disques Crepuscule) – und rettet diese vor dem kompletten Versinken ins schwarze Loch des Vergessens…

    Mehr:

    http://www.ltmpub.freeserve.co.uk/ltmhome.html

    A propos „Les Disques Crepuscule“: Bei Gelegenheit schreibe ich hier noch was zu Anna Domino, die in den Achtzigern verschiedene Tonträger mit einer Art New Wave-Pop/Popjazz mit Elektronikeinflüssen auf gehobenem Niveau aufnahm. Erwähnenswert: Die Dame wurde damals von diversen Tuxedomoon-Musikern unterstützt.

    @Castles in the Air: Kommt von Dir hier noch ein Beitrag zu Strawberry Switchblade? Würde mich freuen!

    --

    I mean, being a robot's great - but we don't have emotions and sometimes that makes me very sad
    #6709315  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,426

    Herr Rossi

    The School

    Ob die 7“ schon erschienen ist, kann vielleicht Mikko sagen.

    http://www.myspace.com/theschoolband

    Ja, ist sie. Eine wunderbare Single, die ich auch schon in Guitars Galore spielte (beim Uniradio). WD hat sie auch bereits vorgestellt.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #6709317  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 68,478

    MikkoJa, ist sie. Eine wunderbare Single, die ich auch schon in Guitars Galore spielte (beim Uniradio). WD hat sie auch bereits vorgestellt.

    Ich meinte die neue Single „Let It Slip“, gibt es die auch schon auf 7“?

    Und hast Du eine Ahnung, was es mit „Girls In The Garden“ auf sich hat?

    --

    #6709319  | PERMALINK

    castles-in-the-air

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 1,397

    Bender Rodriguez@Castles in the Air: Kommt von Dir hier noch ein Beitrag zu Strawberry Switchblade? Würde mich freuen!

    Aber gerne doch!

    Wer erst spät auf Rose McDowall gestoßen ist, wird sie vor allem durch ihre Kollaborationen mit Boyd Rice oder Death In June kennen. Im Darkwave-Bereich ist sie mittlerweile wohl bekannter als für ihre Vergangenheit als Popsängerin, und wer behauptet, dass sie in den 90ern auch eine seltsame Leidenschaft für schwarze Magie entwickelt hat, liegt damit wohl nicht komplett falsch. Zwar stellte Rose diesbezüglich in einem aktuellen Interview einiges klar („Magie“ ja, „schwarze Magie“ nein), doch als Begleitung für Cliff Richard bei dessen sonntäglichen Kirchenbesuchen dürfte sie dennoch nicht gerade die Idealbesetzung sein.

    Vor diesem Hintergrund mutet es schon etwas merkwürdig an, dass dieselbe Person 1985 für einen der wunderbarsten und unschuldigsten Momente in der Geschichte des Pop verantwortlich war. Zu Beginn ihrer Karriere galten Strawberry Switchblade (Rose McDowall und Jill Bryson) noch als Indie-Darlings, die ihre erste Single „Trees and Flowers“ mit musikalischer Unterstützung von Roddy Frame (Aztec Camera), Kate St. John (The Dream Academy) und Madness noch auf dem kleinen Label von Will Sergeant (Echo & The Bunnymen) veröffentlichten. Ein Jahr später kam dann schon ihre Top-Ten-Single „Since Yesterday“ und ein fantastisches Album, und obwohl (vielleicht auch: weil) die akustischen Gitarren hier größtenteils Synthies wichen, erwähnt es selbst ein Jim Reid von The Jesus And Mary Chain immer mal wieder gern, wenn es um die besten Alben der 80er geht. Natürlich vollkommen zurecht, denn die Grundstimmung des Albums ist durchgängig von einer unglaublich schönen, sehr britischen Melancholie geprägt, und hat so rein gar nichts mit dem Bubblegum-Pop zu tun, mit dem sie fälschlicherweise bisweilen in Verbindung gebracht wurden. Stattdessen rauschen Bilder von abgeschiedenen britischen Landschaften und Teehäusern an einem vorbei, und natürlich ist das Eskapismus, aber genau darum geht es ja bei guter Popmusik.

    http://youtube.com/watch?v=-B_8L6-bgQU

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 252)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.