Podcast-Empfehlungen

Startseite Foren Das Radio-Forum Radio, Radio, Radio Podcast-Empfehlungen

Ansicht von 6 Beiträgen - 91 bis 96 (von insgesamt 96)
  • Autor
    Beiträge
  • #12239013  | PERMALINK

    stardog

    Registriert seit: 12.06.2011

    Beiträge: 1,727

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Urban-Pop-Talking-Heads-I,audio1553130.html

    Im zweiten Teil wird überwiegend Stop Making Sense thematisiert.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12249157  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 9,648

    In der heute erschienenen neuen Folge des Podcasts „Und dann kam Punk“ ist Slime-Gitarrist Elf zu Gast

    Allgemein gehen die Gespräche bei UDKP immer sehr lang, fast nie unter drei Stunden … diesmal bricht der Podcast jedoch seinen eigenen Rekord, indem bei der jüngsten Plauderei mit Elf über viereinhalb Stunden Material zusammenkam. Selten langweilig, meistens kurzweilig. Bin seit zwei Jahren Stammhörer und habe seitdem einiges dazugelernt über Bands, Labels und Konzertlocations aus dem tiefsten Underground.

    Elf erinnert sich daran, wie er als 14-Jähriger im Plattenladen Michelle Records am Hamburger HBF das Debütalbum der Ramones für sich entdeckte … und sich ihm eine ganz neue Welt des Punk’n’Roll eröffnete.

    --

    Wayne's World, Wayne's World, party time, excellent!
    #12265867  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 9,648

    In der neuen Episode des Visions-Podcasts Der Soundtrack meines Lebens ist Stefan Stoppok zu Gast.

    Stoppok erinnert sich daran, wie das britische Radio von BFBS seine Vorliebe für englische Rockbands weckte, wie er mit Kumpels früher gewaltsam in die Essener Grugahalle eindrang, um sich The Who dort anzuschauen (die ihm viel zu laut waren und in die Flucht schlugen), wie er mal auf der Geburtstagsparty von Yoko Ono mitfeiern durfte und was für legendäre Partys und Heimkonzerte er früher in der Wohnung der Rockunterstützerin und Folkmutter Hildegard Doebner in der Stadt Witten feierte. Außerdem verrät Stoppok, dass er sich als Filmmusikkomponist in Kooperation mit Ruhrpott-Regisseur Peter Thorwarth versuchte, ihn jedoch die Filmbranche abschreckte und er davon schnell wieder Abstand nahm.

    --

    Wayne's World, Wayne's World, party time, excellent!
    #12269947  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 9,648

    Markus Kavka und Jennifer Weist, die Sängerin von Jennifer Rostock, haben den neuen gemeinsamen Podcast Fuck you very, very much!, in dem sie legendären Streits und Konflikten in der Popgeschichte nachspüren. Läuft in der ARD-Audiothek. In der aktuellen Episode Nr. 2 diskutieren sie über den „Beef“ (Slang-Ausdruck aus der amerikanischen HipHop-Szene für Streit) zwischen Oasis und Blur. Im September 1994 habe Markus Kavka als erster deutscher Journalist Oasis interviewt, worauf viele weitere Begegnungen mit den Gebrüdern Gallagher in den 90er und Nuller Jahren folgten. Bei diesen Gesprächen hätten die Gallaghers ständig die Öffentlichkeit genutzt, um gegen Blur zu ätzen.

    Damon Albarn und Graham Coxon dagegen hätten sich stets um Versöhung und Deeskalation zwischen den beiden Britpop-Bands bemüht, ohne Erfolg. Bei einer Preisverleihung des New Musical Express (NME) entstand ein Titelfoto für das Magazin, auf dem Blur-Gitarrist Graham Coxon dem Streithahn Liam Gallagher freundschaftlich auf die Wange küsst. Folgende Alben-VÖ legten Blur und Oasis auf denselben Tag, um in direkten Konkurrenz-Kampf gegeneinander zu treten, wer in den Charts besser abschneidet. Die Auseinandersetzung zwischen Blur und Oasis vergleicht Kavka mit Kiss vs. AC/DC, Stones vs. Beatles und Hosen vs. Ärzte. In einem Interview 1995 mit dem Observer wünschte Noel Gallagher der „gegnerischen Mannschaft“ Aids an den Hals.

    Jahre später entwickelte sich doch noch zwischen Noel Gallagher und Damon Albarn … wenn nicht unbedingt eine echte Freundschaft, dann doch eine engere Bekanntschaft. 2013 standen Noel und Damon gemeinsam auf einer Bühne, um den Blur-Song „Tender“ zusammen zu singen, bei einem Benefizkonzert für die Krebsforschung in der Royal Albert Hall. Mit Paul Weller an den Drums. Was sich 2017 wiederholte.

    In dem Podcast-Gespräch erwähnt Markus Kavka den Dokumentarfilm „No Distance left to Run“ über Blur von 2009/2010.

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    Wayne's World, Wayne's World, party time, excellent!
    #12269969  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,633

    Cool, höre ich mal rein. Gibt es hoffentlich auch bei Spotify oder Apple. Die ARD-Audiothek ist vom Handling gruslig. BTW ist Kavka auch gerade Host der neuen „11 Leben“-Staffel über Lothar Matthäus, für alle die Fußball-History-Podcasts mögen. ;-)

    --

    #12269997  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 9,648

    bullittCool, höre ich mal rein. Gibt es hoffentlich auch bei Spotify oder Apple. Die ARD-Audiothek ist vom Handling gruslig. BTW ist Kavka auch gerade Host der neuen „11 Leben“-Staffel über Lothar Matthäus, für alle die Fußball-History-Podcasts mögen.

    Kavka mit und über Matthäus, steht auch auf meinem Zettel. Muss mich aber erst noch durch die aktuelle Folge von „Und dann kam Punk“ durchhören.

    --

    Wayne's World, Wayne's World, party time, excellent!
Ansicht von 6 Beiträgen - 91 bis 96 (von insgesamt 96)

Schlagwörter: , , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.