Plattenläden in London …

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Bezugsquellen Plattenläden in London …

Ansicht von 8 Beiträgen - 106 bis 113 (von insgesamt 113)
  • Autor
    Beiträge
  • #5764629  | PERMALINK

    liam1994

    Registriert seit: 31.12.2002

    Beiträge: 1,531

    Gentrifizierung ist in Camden nicht alles. Es ist vor allem die Touristifizierung. Der Camden Market und die High Street sind die Vorhölle. Lustige-T-Shirt-Laden an Lustige-T-Shirt-Laden, Pseudo-Ethno-Kunst, Sneakershops etc. Schön für 16-jährige Londontouristen.
    Gentrifiziert ist das East End bzw Shoreditch auch, aber eben (noch) nicht so ramschig.

    Berwick Street ist richtig. Da gibt’s zwar nur noch drei Plattenläden (Sister Ray, Reckless, Music&Tape Exchange) aber da kann man schon die eine oder andere Stunde verbringen.

    Ich würde auch einen Besuch bei Fopp empfehlen (Shaftesbury Avenue Nähe Cambridge Circus). Viele sehr billige CDs und DVDs, aber auch eine recht große Vinylabteilung, in der man immer mal wieder Schnäppchen machen kann. Ich fand da zuletzt z.B. das erste und das dritte Pulp-Album für je 10 Pfund. Zu der Zeit waren das weniger als 12 Euro.

    --

    Nie mehr Zweite Liga!!!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5764631  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Vielen Dank für eure Informationen. Jetzt muss ich erstmal Van Morrison verdauen. Into The Mystic war magisch!

    --

    #5764633  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    Liam1994….
    Ich würde auch einen Besuch bei Fopp empfehlen (Shaftesbury Avenue Nähe Cambridge Circus). Viele sehr billige CDs und DVDs, aber auch eine recht große Vinylabteilung, in der man immer mal wieder Schnäppchen machen kann. Ich fand da zuletzt z.B. das erste und das dritte Pulp-Album für je 10 Pfund. Zu der Zeit waren das weniger als 12 Euro.

    Da gehe ich inzwischen am liebsten hin. Bin Mitte Mai auch wieder da.
    Ansonsten muß ich nail75 schon zustimmen. Muffige Läden wie Sister Ray machen nicht mehr so richtig Spaß, die Preise sowieso nicht. Ich gehe eigentlich nur noch zu Rough Trade oder dem oben erwähnten Fopp, obwohl der etwas Woolworthmäßig daherkommt.

    --

    #5764635  | PERMALINK

    roughale

    Registriert seit: 09.09.2009

    Beiträge: 2,623

    Fopp ist immer einen Besuch wert, für mich auch sehr gut bgelegen, weil der SF/Fantasy/Comic/etc Laden Forbidden Planet da ghanz in der Nähe ist und die Denmark Street mit den ganzen Instrumentenläden… Aber dort in Soho bist du schon ganz gut aufgehoben, in den ganzen Strassen, die von der New Oxford Street (zwischen Tottenham Court Road und Oxford Circus) nach Süden abgehen, findet man einige Läden, die auch auf Second Hand LPs und CDs spezialisiert sind. Allgemein schlendere ich da gerne lang und zum Abschluss kann man ja dann auch noch die Carnaby Street runterschwoofen… Oder die Flohmärkte am Wochenende, Camden Town und Portobello Road können interessante Stände haben, allerdings längst nicht mehr so üppig wie vor vielen Jahren (Plattenbörsen im Electric Ballroom waren einfach der Hit, aber auch der Reisekasseleerer Number 1 :lol:

    --

    living is easy with eyes closed...
    #5764637  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Fopp ist ein Klasseladen mit nettem und fachkundigem Personal. Demnächst wollen sie auch noch online verkaufen wie mir versichert wurde. Bei den mehr als zivilen Preisen und dem guten Angebot eine verlockende Aussicht. Sister Ray ist ein echter Plattenladenscherz. CDs kann man sich ansehen, Vinyl im Regal hinterm Tresen, wo man als Kunde nicht hindarf. Die reinste Karikatur. Music&Tape Exchange hat viel überaus benutzt aussehendes Vinyl zu Mondpreisen. Kauft da wirklich jemand? Zugeschlagen habe ich bei den richtigen, nachdem ich lange um den heißen Brei geschlichen bin. Auch ich habe schließlich nicht Kohle ohne Ende.

    --

    #5764639  | PERMALINK

    liam1994

    Registriert seit: 31.12.2002

    Beiträge: 1,531

    BgigliMusic&Tape Exchange hat viel überaus benutzt aussehendes Vinyl zu Mondpreisen. Kauft da wirklich jemand?

    Die Preise sind sehr uneinheitlich. „Überaus benutzt“ stimmt vielfach, ich habe allerdings dort schon häufiger Singles zu vernünftigen Preisen bekommen. Und CDs sind sehr günstig. Kaufe eher selten welche, aber wenn in London, dann durchaus dort.

    --

    Nie mehr Zweite Liga!!!
    #5764641  | PERMALINK

    metzger

    Registriert seit: 22.11.2002

    Beiträge: 2,394

    P

    BgigliSister Ray ist ein echter Plattenladenscherz. CDs kann man sich ansehen, Vinyl im Regal hinterm Tresen, wo man als Kunde nicht hindarf. Die reinste Karikatur.

    Dein Ernst?
    Die Treppe nicht gefunden?

    --

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
    #5764643  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,965

    War nun endlich mal wieder in London (wenn auch nur für einen Tag).

    Hat and beardIntoxica! Records eröffnet endlich wieder! Der neue Laden im West End (11 Cecil Court) soll ab November offen sein.

    Der Laden befindet sich dort im Hinterzimmer eines Antique Shops und ist wieder so wie früher: Sehr gut sortiert (allerdings kleinere Auswahl als früher), die Singleskisten werden auf Wunsch zum Durchblättern auf den Tresen gewuchtet. Größtenteils hervorragender Zustand, teils etwas teuer, aber noch okay. Und Nick Brown ist nach wie vor einer der großartigsten Typen, die ich kenne.

    Hat and beardUnd JB’s ist schon seit längerem wieder aktiv, in der Nähe der Waterloo Station (108 Lower Marsh).

    Da sieht es leider recht traurig aus. Man hatte sich das Ladengeschäft mit einem Klamottenladen geteilt. Wie mir dessen Betreiberin mitteilte, haben die JB’s-Leute irgendwann ihren Teil der Miete nicht mehr aufgebracht, dann das Handtuch geworfen und die Platten dagelassen. Es werden dort nun also quasi zwei Läden von einer Partei betrieben, was sehr zulasten der Vinylecke geht. Es werden kaum Platten angekauft (mir wurde gesagt, es fehlt die Zeit) und das Angebot ist dementsprechend sehr dünn. Wäre nicht vor kurzem eine kleine, feine 60s-Singles-Sammlung reingekommen, hätte ich ganz ohne Platten und sehr frustriert gehen müssen. Beim nächsten mal werde ich aber nur vorbeigehen, wenn ich viel Zeit habe. Sehr schade, war vor 5 Jahren einer meiner absoluten Lieblingsläden.

    Sister Ray ist auf der Berwick Street umgezogen, sie sind jetzt auf der anderen Straßenseite. Gebrauchtes Vinyl findet man nun in einem großen und gut bestückten Kellerraum. Leider fehlte mir dann die Zeit, um alle interessanten Kisten zu durchsuchen.

    Bei Reckless war ich auch kurz, unverändert gut und solide, ein paar gesuchte Platten gefunden, immer wieder einen Besuch wert.

    --

    God told me to do it.
Ansicht von 8 Beiträgen - 106 bis 113 (von insgesamt 113)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.