Pink Floyd – The Dark Side Of The Moon

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Seventies Pink Floyd – The Dark Side Of The Moon

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 217)
  • Autor
    Beiträge
  • #376967  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Ja, blanker Waaahhnnsiinn!

    Zähle bei mir gerade, dass ich sie als kleiner bescheidener Sammler sogar 4mal habe. Und alle 5 Jahre machen die ’ne neue special edition…
    Diese Abkocher! :D

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #376969  | PERMALINK

    imbecilia-dementiae

    Registriert seit: 12.06.2003

    Beiträge: 173

    Dabei hab ich aber noch nicht mal die SACD oder die MFSL, dafür aber ne polnische Vinyl und alleine vier Bootlegs… :lol:

    #376971  | PERMALINK

    loplop

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,949

    Ich habe nie verstanden, wie man Alben zu völligen Reinfällen erklären kann, weil sie „überproduziert“, „glatt“ oder „progressive“ sind. Die halbe Welt mag dieses Album, weil einfach wunderbare, melodische Songs drauf sind. Sie sind wunderbar gesungen und gespielt, das Gesamtkonzept, die Idee hat offenbar viele Menschen erreicht.

    --

    #376973  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Ich habe nie verstanden, wie man Alben zu völligen Reinfällen erklären kann, weil sie „überproduziert“, „glatt“ oder „progressive“ sind. Die halbe Welt mag dieses Album, weil einfach wunderbare, melodische Songs drauf sind. Sie sind wunderbar gesungen und gespielt, das Gesamtkonzept, die Idee hat offenbar viele Menschen erreicht.

    Oh loplop, wie Du mir aus dem Herzen sprichst! :-) :twisted:

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #376975  | PERMALINK

    imbecilia-dementiae

    Registriert seit: 12.06.2003

    Beiträge: 173

    Ich habe nie verstanden, wie man Alben zu völligen Reinfällen erklären kann, weil sie „überproduziert“, „glatt“ oder „progressive“ sind. Die halbe Welt mag dieses Album, weil einfach wunderbare, melodische Songs drauf sind. Sie sind wunderbar gesungen und gespielt, das Gesamtkonzept, die Idee hat offenbar viele Menschen erreicht.

    Das Problem ist halt, dass viele Hörer (und besonders Kritiker) so verliebt in den straighten RnR sind, dass da eine Band wie Floyd einfach nicht reinpasst. Dazu kommt dann auch noch, dass die Jungs nie Virtuosen waren, was sie klar von Bands wie Yes, Genesis oder King Crimson abgrenzt. Deshalb wird ihre Musik immer wieder als aufgeblasenes Nichts bezeichnet. Viele Floyd-Hasser haben wahrscheinlich nie das „Live At Pompeji“-Video gesehen… :lol:

    #376977  | PERMALINK

    derbuschmann

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,195


    Das Problem ist halt, dass viele Hörer (und besonders Kritiker) so verliebt in den straighten RnR sind, …..

    Das ist kein Problem, sondern Ansichtssache. Das Du sie magst ist ja völlig in Ordnung, aber ich habe kein Problem damit, sie nicht zu mögen. Aus welchen Gründen auch immer …

    Gruß Volker

    --

    Die meiste Zeit geht dadurch verloren, dass man nicht zu Ende denkt. Alfred Herrhausen (1930-89)
    #376979  | PERMALINK

    kritikersliebling

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 18,340

    […] aber ich habe kein Problem damit, sie nicht zu mögen. Aus welchen Gründen auch immer …

    Gruß Volker

    Hugh! Hugh! Hugh!

    Ein klarer Fall von Floskelbildung und Standardisierung einer Meinung. Und irgendwie auch verquast! Yeah!

    --

    Das fiel mir ein als ich ausstieg.
    #376981  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    […] aber ich habe kein Problem damit, sie nicht zu mögen. Aus welchen Gründen auch immer …

    Gruß Volker

    Hugh! Hugh! Hugh!

    Ein klarer Fall von Floskelbildung und Standardisierung einer Meinung. Und irgendwie auch verquast! Yeah!

    Ich stehe nicht an zu verhehlen, dass ich Volkers Meinung zwar nicht teile,
    die Art jedoch, wie er sie uns mitzuteilen für ratsam erachtet hat, für das Gegenteil von Floskeln und Standard halte.

    Auch will ich nicht verbergen, dass jegliche Form der Verquastheit in mir einen unerbittlichen Feind hat.

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #376983  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    @ jörg k.
    Danke für die Ausführung , Herr Prof. Dr. Theodor Wiesengrund-Adorno!!! :lol: :twisted: Auf den Hundertsten!!!

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #376985  | PERMALINK

    lostblues

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 903

    […] aber was bleibt ist ein kifferalbum zu dem ich nicht kiffen möchte […]

    Herrlich! :lol:

    --

    Life is unfair, kill yourself or get over it...
    #376987  | PERMALINK

    genossebenito

    Registriert seit: 28.01.2003

    Beiträge: 972

    ich hab sie mir gestern als kompletter floyd-neuling für 2€ auf nem flohmarkt gekauft, als vinyl

    --

    piffpaffpiffpaffpuffpilzpilzpilzpilzmesserfaschistoid
    #376989  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    @ jörg k.
    Danke für die Ausführung , Herr Prof. Dr. Theodor Wiesengrund-Adorno!!! :lol: :twisted: Auf den Hundertsten!!!

    Jau.

    Erst neulich saß ich mal wieder mit meinem Kumpel Theo bei einem Philosophen-Frühstück (filterlose Zigarette und schwarzer Kaffee) im „Chez Wichtig“ und diskutierte mit ihm über das nachgestellte sich. :D

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #376991  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    @ jörg :lol: :twisted:

    Dass Du da noch mal darauf zurückkommst, ist mal ganz prima.
    Jaaaaa, den Adorno hast Du gut drauf! Das muss man Dir lassen.

    So cheerio! :sauf:

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #376993  | PERMALINK

    julia

    Registriert seit: 31.01.2003

    Beiträge: 169

    Am Anfang war ich eher misstrauisch gegenüber Dark Side, denn mein erstes Album von Pink Floyd war Ummagumma..
    und ich dachte mir „Aaach nee Dark Side gehört schon zu der Phase die ich nicht mehr mag..“ usw., aber irgendwann hab ich mich draufeingelassen.. und festgestellt, dass diese Nichtmögen-Zeit erst nach Wish You were here beginnt..

    Also Dark Side und Wish You were here sind schon irgendwie ganz schön glatt.. so poliert, so… weiß nicht wie.. aber mittlerweile mag ich sie doch..

    --

    Bin ich jetzt depressiv, weil ich Popmusik höre oder höre ich Popmusik, weil ich depressiv bin ? ;-) (H.F.)
    #376995  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Also Dark Side und Wish You were here sind schon irgendwie ganz schön glatt.. so poliert, so… weiß nicht wie.. aber mittlerweile mag ich sie doch..

    Mögen??? Nur ein klein bisschen? :D Glatt und poliert?

    Bei mir beide ganz ganz groß. Einfach grandiose Songs, wie es sie heute nicht mehr allzu oft gibt.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 217)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.