Musikalische Plagiate

Startseite Foren Kulturgut Das musikalische Philosophicum Musikalische Plagiate

Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 211)
  • Autor
    Beiträge
  • #3902085  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 1,633

    dying-stereoGestern ist mir aufgefallen,daß Falcos’s Jeanny und „an Tagen wie diesen“ von Fettes Brot doch gefährlich viel gemeinsam haben.

    apropos falco:

    „der kommisar“ und rick james „superfreak“ sind ja bekannt
    „amadeus“ wurde meiner meinung nach ziemlich stark von der synthie-line von „winning“ von the sound (adrian borland) inspiriert…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3902087  | PERMALINK

    sam

    Registriert seit: 08.02.2008

    Beiträge: 40,687

    The Strokes – The Modern Age (erschienen 2001)

    hat einige Ähnlichkeiten mit

    The Tall Dwarfs – Crush (erschienen 1984)

    --

      Sams Songsmmelsurium  # 94   am 5.12.2019 um 21:00 Uhr und Strange?#12 am 5.12.2019 um 22:00 Uhr  auf Radio StoneFM “Music is the best.” ― Frank Zappa
    #3902089  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 14,963

    Ich weiß nicht, ob dies hier schon erwähnt wurde, aber „Poor Mans Moody Blues“ von Barclay James Harvest erinnert mich in vielen Teilen stark an „Nights In White Satin“ der Moody Blues. Ob sie mit letzteren im Vorfeld schon darüber sprachen? Der Songtitel ist ja schon bezeichnend.

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: 12.11.2019, 20:00 Uhr: My Mixtape # 62 - Just Modern Rock Songs  
    #3902091  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,373

    Hmm, an was mich das bloss erinnert … ?

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #3902093  | PERMALINK

    genosse-schulz

    Registriert seit: 06.01.2009

    Beiträge: 5,321

    #3902095  | PERMALINK

    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 55,463

    Pinball WizardIch weiß nicht, ob dies hier schon erwähnt wurde, aber „Poor Mans Moody Blues“ von Barclay James Harvest erinnert mich in vielen Teilen stark an „Nights In White Satin“ der Moody Blues. Ob sie mit letzteren im Vorfeld schon darüber sprachen? Der Songtitel ist ja schon bezeichnend.

    Ich meine gelesen zu haben, dass die BJH schon vor der Veröffentlichng des betr. Songs als „Moody Blues für Arme“ verspottet wurden. Als Reaktion darauf haben sie das dann mit dem Song thematisiert – mit Titel und Inhalt. Ob die Ähnlichkeit aber so weit geht, dass sie das mit den Moody Blues hätten absprechen müssen?

    #3902097  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 14,963

    DemonIch meine gelesen zu haben, dass die BJH schon vor der Veröffentlichng des betr. Songs als „Moody Blues für Arme“ verspottet wurden.

    Ja. Ich meine mich zu erinnern, dass das der deutsche Sounds war.
    Ob BJH von den Moody Blues geklaut hat, schwer zu sagen. Aber Ähnlichkeiten in der Melodie und im Gesang finde ich, sind ja nicht zu verleugnen.

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: 12.11.2019, 20:00 Uhr: My Mixtape # 62 - Just Modern Rock Songs  
    #3902099  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 15,173

    Auch Sam Smith ging bei „Stay With Me“ zu weit und darf nun Tantiemen an Tom Petty resp. Jeff Lynne, die Schöpfer von „I Won’t Back Down“, zahlen.
    Quelle SpOn.
    Der Beweis.

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #3902101  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 31,065

    Pinball Wizard Aber Ähnlichkeiten in der Melodie und im Gesang finde ich, sind ja nicht zu verleugnen.

    Wobei der Gesang immer eine kleine Schwäche bei BJH war. Hingegen war Justin Hayward bei den Moodies ein super Sänger. Ich glaube auch, dass der Text und die Machart des Songs diese Ähnlichkeit erzeugen, ohne dass die Melodie „geklaut“ ist.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #3902103  | PERMALINK

    blossom-toe
    Vena Lausam Oris, Pax, Drux, Goris.

    Registriert seit: 07.08.2007

    Beiträge: 4,198

    Hole’s Celebrity Skin nahm Anleihen von Thin Lizzy’s Jailbreak bei den Strophen.

    --

    I was born with a plastic spoon in my mouth
    #3902105  | PERMALINK

    genosse-schulz

    Registriert seit: 06.01.2009

    Beiträge: 5,321

    Beethoven – Für Elise / Morricone – The Verdict

    Das anfängliche Piano.

    --

    I hunt alone
    #3902107  | PERMALINK

    filter

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,922

    Würde ich nicht als Plagiat bezeichnen, da einfach zu offensichtlich. Ist gar nicht so einfach, dazu etwas im Netz zu finden. Wikipedia (ja ja) schreibt bezüglich des Films „Der Gehetzte der Sierra Madre“ (La resa dei conti / The Big Gundown), für den das Stück „The Verdict (La Condanna)“ ursprünglich geschrieben wurde:

    „Die Musik schrieb Ennio Morricone, wobei Sollima darauf bestand, dass jede Szene ein eigenes Motiv erhielt. Für das Schlussduell variierte Morricone Beethovens Für Elise, das schon vorher von der Figur des Baron von Schulenberg vorgetragen wurde.“

    --

    Ich brachte meine Vergangenheit im Handgepäck mit. Ihre lagerte irgendwo im Container-Terminal. Als sie ging, benötigte ich einen Seemannssack.
    #3902109  | PERMALINK

    filter

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,922

    Kleines Bonmot am Rande: Für Elise war nach Inglourious Basterds auch Thema in Tarantinos Django und stellte dort einen Anachronismus dar, da das Stück zum Zeitpunkt der Handlung zwar schon komponiert war, aber erst später in Beethovens Nachlass gefunden bzw. veröffentlicht wurde.

    --

    Ich brachte meine Vergangenheit im Handgepäck mit. Ihre lagerte irgendwo im Container-Terminal. Als sie ging, benötigte ich einen Seemannssack.
    #3902111  | PERMALINK

    genosse-schulz

    Registriert seit: 06.01.2009

    Beiträge: 5,321

    Ich bin da Morricone auch überhaupt nicht böse und sehe das viel eher als Reverenz/Hommage. Ich habe da übrigens noch was in petto:

    Wagner – Ritt der Walküren / Morricone – Il Mucchio Selvaggio

    --

    I hunt alone
    #3902113  | PERMALINK

    filter

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,922

    Bei Blur’s „Ong Ong“

    http://m.youtube.com/watch?v=9fEW-IUnSDw

    musste ich sofort an Talk Talk denken. Inzwischen weiß ich auch an welchen Song:

    „Time it’s Time“

    http://m.youtube.com/watch?v=nwkrNNeVTWk

    Kurz nach der ersten Minute taucht das Motiv durchgängig auf. Bei Blur findet es sich in der Chormelodie wieder.

    --

    Ich brachte meine Vergangenheit im Handgepäck mit. Ihre lagerte irgendwo im Container-Terminal. Als sie ging, benötigte ich einen Seemannssack.
Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 211)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.