Jazz-Neuerscheinungen (Neuheiten/Neue Aufnahmen)

Startseite Foren Über Bands, Solokünstler und Genres Eine Frage des Stils Blue Note – das Jazzforum Jazz-Neuerscheinungen (Neuheiten/Neue Aufnahmen)

Ansicht von 15 Beiträgen - 826 bis 840 (von insgesamt 1,047)
  • Autor
    Beiträge
  • #11169521  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 7,336

    Habt ihr Euch schon die Neue von Kamaal Williams angehört? Wu Hen.
    Ich bin damit noch nicht ganz klar.
    Beschreibung vom großen Fluss:

    Der Albumtitel ist gleichzeitig der Spitzname, den Henrys Großmutter ihm als Kind gab, denn die taiwanesische Seite seiner Familie stammt ursprünglich aus der Wu-Dynastie. Auf „Wu Hen“ verbinden sich transzendentale Momente von schierer Schönheit mit Straßenarbeitersketchen und musikalischen Beschwörungen der rauen Energie, die in den Straßen (vor der Abriegelung) herrschten, wobei diese gegensätzlichen Spannungen auf schöne, aufregende Weise aufeinanderprallen. Zu den teilnehmenden Musikern gehören Greg Paul vom Kalayst Collective (drums), Rick Leon James (bass), Quinn Mason (sax) und Alina Bzhezhinska (harps). Die Streicher von Multitalent Miguel Atwood-Ferguson (siehe Ray Charles, Flying Lotus, Dr. Dre, Mary J. Blige, Nightmares On Wax) erinnern an den klassischen David Axelrod. Hinzu kommen Gastbeiträge von Kult-Rapper Mach-Hommy und der aufstrebenden R&B-Künstlerin Lauren Faith. Bei den Aufnahmen entstand zwischen diesen Musikern eine ganz besondere Atmosphäre. Jede Note, jeder Schlag, jeder einzelne Klang fühlt sich perfekt platziert an, und doch – trotz Sorgfalt und jahrelanger musikalischer Erfahrung – fühlen sich die Grooves sehr leicht an, während die Perfektion aus den Lautsprechern in unser Seele strömt.

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11169751  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 7,336

    Kein Kamaal Williams Fan hier?

    #11170275  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,838

    kurganrsKein Kamaal Williams Fan hier?

    ich bin gerade unterwegs, aber ich hör noch rein. danke für den hinweis!

    --

    #11170383  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,101

    Ich höre gerade rein – und habe ein 90er Déjà-Vu, sind wir in eine Zeitschleife gefallen?

    Bin da ja eh nicht gemeint, aber trotzdem: unterscheidet sich das irgendwie von den Sachen, die im Feld zwischen Drum’n’Bass und Trip Hop so gemacht wurden?

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11170415  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 7,336

    gypsy-tail-wind Ich höre gerade rein – und habe ein 90er Déjà-Vu, sind wir in eine Zeitschleife gefallen? Bin da ja eh nicht gemeint, aber trotzdem: unterscheidet sich das irgendwie von den Sachen, die im Feld zwischen Drum’n’Bass und Trip Hop so gemacht wurden?

    Ja, Du hast recht. Deshalb bin ich noch nicht klar damit, obwohl ich dem Trip-Hop nicht abgeneigt bin. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Stücke sich zu wenig weiterentwickelt anhören.  :scratch:
    @gypsy-tail-wind: Du bist immer auch gemeint… ;-)

    #11170677  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 7,336

    vorgarten

    kurganrs Kein Kamaal Williams Fan hier?

    ich bin gerade unterwegs, aber ich hör noch rein. danke für den hinweis!

    Bin gespannt auf Deine Meinung.  ;-)

    #11172557  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,101

    Jimmy Heath – Love Letters (Verve, LP/CD/DL, 17. Juli 2020)

    Hatten wir die eigentlich schon hier? Ein postumes Album vom verstorbenen Meister … es gibt in der Tube Hörproben, hier eine instrumentale, die mir sehr gut gefällt:

    Die Band besteht wohl grundsätzlich aus Kenny Barron (p), David Wong (b) und Lewis Nash (d), Wynton Marsalis und zwei Stimmen, die ich nicht sonderlich mag (das ist nett ausgedrückt), Cécile McLorin-Salvant und Gregory Porter tauchen jeweils auf einem der acht Stücke auf. Russell Malone (g) und Monte Croft (vib) sind auch noch zu hören.

    Bei JazzTimes ist auch eine kurze Rezension erschienen:
    https://jazztimes.com/reviews/albums/jimmy-heath-love-letter-verve/

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11176557  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,838

    eins der besten dokumentierten live-free-sets, das ich seit langer zeit gehört habe. jordan (84 zum zeitpunkt der aufnahme) spielt in unfassbar agiler und beseelter weise einen tribut an seinen freund fielder, der 5 monate zuvor gestorben war. die vier hier kriegen einen solch tollen flow hin, das man gar nicht merkt, wie unterschiedlich die stimmungen, techniken, momente sind, die sie da zusammennähen. am ende begrüßt jordan noch die frau von fielder im publikum, singt ein bisschen, macht witze über sein alter und glüht weiter. tolles dokument.

    kann man hier hören und bestellen.

    --

    #11176595  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,101

    Tausend Dank! Kommt wohl zu den Freitagsbestellungen (Bandcamp Day) …muss da noch etwas sortieren bzw einiged auf September schieben, viel zu viel im Körbchen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11176603  | PERMALINK

    nicht_vom_forum

    Registriert seit: 18.01.2009

    Beiträge: 4,741

    gypsy-tail-wind[…] (Bandcamp Day) …muss da noch etwas sortieren bzw einiged auf September schieben, viel zu viel im Körbchen.

    @gypsy-tail-wind
    Hast Du noch einige Tipps?
    Das meiste von dem ich weiß, dass ich es will, habe ich inzwischen. Bleiben also nur die Sachen, von denen ich noch nicht weiß, dass ich sie will…

    --

    Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away.  Reality denied comes back to haunt. Philip K. Dick
    #11176749  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,101

    Bei mir im Körbchen @nicht_vom_forum

    Bern Nix – Low Barometer (DL only):
    https://tompkinssquare.bandcamp.com/album/low-barometer

    Heshoo Beshoo Group – Armitage Road (LP/CD/DL):
    http://wearebusybodies.bandcamp.com/album/heshoo-beshoo-group-armitage-road

    François Tusques – La Reine des Vampires (LP ist vergriffen, ich habe lange genug prokrasitiniert – nur noch DL):
    http://finderskeepersrecords.bandcamp.com/album/la-reine-des-vampires

    Und zwei vom ICP Orchestra, nachdem ich gerade las, dass die wegen Corona kurz davor stehen, ihre Seele an den schwedischen Teufel (aka Musikanten-Sklaventreiber $potify) verkaufen zu müssen (DL only):
    http://icporchestra.bandcamp.com/album/misha-mengelberg-tentet-live-at-moers-1976
    http://icporchestra.bandcamp.com/album/icp-orchestra-at-jazz-festival-ljubljana-2005

    Und natürlich die Fielder tribute mit Kidd Jordan!

    Zudem ein paar ESP-Sachen, die ich noch nicht kenne oder in suboptimaler Form habe (Matthew Shipp „Every Dog …“, Bob James Trio, die Henry Grimes habe ich schon, aber in einer italienischen Bootleg-Ausgabe)

    Bisher gekaufte Sachen nannte ich ja schon einige … habe mich schon mal bei ESP Disk etwas bedient (andere Sachen von Shipp aus den letzten Jahren, da kann ich aber noch nichts dazu sagen, die kamen erst in den letzen Wochen und ich kam noch nicht zum Hören, aber das neue Solo-Album „The Piano Equation“ hinterliess einen starken Eindruck – habe ich aber nicht über Bandcamp gekauft, weil der Versand aus den USA in die Schweiz bis zu drei Monate dauerte … allerdings kam gerade wieder was in 10 Tagen an, kann sein, dass die Zeit der Schiffscontainer für private Post wieder vorbei ist).

    Was ich aber gerne nochmal nenne:

    Aisha Orazbayeva – Music for Violin Alone (CD/DL, kommt aus der Neuen Musik, spielt aber hier auch Bach und anderswo auch Telemann – dieses Album ist für mich wohl die grosse Corona-Entdeckung, wäre ich unter normalen Umständen eher nie drauf gestossen):
    http://aishaorazbayeva.bandcamp.com/album/music-for-violin-alone
    Habe die Tage noch weitere ihrer CDs erhalten (die Telemann ist eine CD-R) und neue Fundgruben geäufnet (je zwei CDs von/mit Orazbayeva gekauft, Feldman und Bryn Harrison beim ersten, Feldman und Cassandra Miller beim zweiten Label:
    http://anothertimbre.com
    https://allthatdust.com

    Superb und eine grosse Entdeckung (die ich aber erwartet hatte, bloss hatte ich sie vor mir hergeschoben bisher) ist auch „Work“, die Solo-Gesamteinspielung aller Monk-Stücke durch den Gitarristen Miles Okazaki (CD/DL):
    http://okazakiwork.bandcamp.com/album/work-complete-volumes-1-6

    Bei Astral Spirits konnte ich zwei CDs bestellen, ohne dass der Zoll zuschlug (teuer … der Katalog sieht aber super aus und @vorgarten hat ev. weitere Empfehlungen?) – beide sind vom ersten Eindruck her sehr gut:
    Apura von Karl Evangelista (g) mit Alexander Hawkins (p), Trevor Watts (sax) und Louis Moholo (d) (2CD/DL):
    http://apura.bandcamp.com/album/apura
    Und Chicago Underground Quartet (LP/CD/DL):
    https://astralcuq.bandcamp.com/album/good-days

    Auch sehr schön fand ich beim ersten Hörgang die DoCD des MacroQuarktets (Dave Ballou, Herb Robertson, Drew Gress, Tom Rainey), CD 1 ist ein Reissue, CD 2 ist neu:
    https://outofyourheadrecords.bandcamp.com/album/the-complete-night-live-at-the-stone-nyc

    Out of Your Head hat gerade auch drei DL-only Sets hochgestellt, die ich noch nicht kenne … vielleicht dann bei einem späteren Bandcamp-Day:
    https://outofyourheadrecords.bandcamp.com

    Weitere Bestellungen der letzten Zeit, die ich noch nicht anhören konnte:

    Gary Bartz/Woody Shaw – Live at the Closet 1986 (DL):
    http://garybartz.bandcamp.com/track/live-at-the-closet-1986

    Cecil Taylor/Tony Oxley – Birdland Neuburg 2011 (CD/DL, erstere anscheinend nur in 50 Exemplaren, was mich mal wieder ein wunderliches Geschäftsmodell dünkt, aber ich habe jetzt jedenfalls ein Exemplar):
    https://sluchaj.bandcamp.com/album/birdland-neuburg-2011

    Jean-François Jenny-Clark – Solo:
    http://labellabuissonne.bandcamp.com/album/solo

    Zudem schon gekauft aber noch unterwegs ist die neue von Charles Tolliver:
    http://charlestolliver.bandcamp.com/album/connect

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11176769  | PERMALINK

    nicht_vom_forum

    Registriert seit: 18.01.2009

    Beiträge: 4,741

    @gypsy-tail-wind
    Danke für die Hinweise, da wird einiges auf der Einkaufsliste landen.
    Okazaki/Work hatte ich mir bei einem anderen Bandcamp-Friday gekauft und bin davon ziemlich begeistert.
    Falls Du sie noch nicht hast, kann ich von OOYH die beiden Aufnahmen empfehlen:
    https://outofyourheadrecords.bandcamp.com/album/atlantic-extraction
    https://outofyourheadrecords.bandcamp.com/album/crickets
    (Das freejazzblog müsste Kritiken haben)

    Dieses Line-Up hatte ich mit ähnlichem Programm im Loft gesehen – eines meiner letzten Liveerlebnisse:
    https://screwgunrecords.com/album/broken-shadows-live (DL only)

    --

    Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away.  Reality denied comes back to haunt. Philip K. Dick
    #11176789  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,101

    Die Out of Your Head CDs habe ich alle ausser „Deep End Shallow“. Finde sie alle hörenswert, die beiden, die Du nennst gefallen mir auch am besten (die Attias solo ist aber auch sehr schön, wenn man sowas mag, Sax und etwas Piano und viel Atmosphäre).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11176805  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 46,313

    Francois Jenny-Clark Solo ist fabelhaft ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11180141  | PERMALINK

    blueberry

    Registriert seit: 23.10.2005

    Beiträge: 189

    vorgarten eins der besten dokumentierten live-free-sets, das ich seit langer zeit gehört habe. jordan (84 zum zeitpunkt der aufnahme) spielt in unfassbar agiler und beseelter weise einen tribut an seinen freund fielder, der 5 monate zuvor gestorben war. die vier hier kriegen einen solch tollen flow hin, das man gar nicht merkt, wie unterschiedlich die stimmungen, techniken, momente sind, die sie da zusammennähen. am ende begrüßt jordan noch die frau von fielder im publikum, singt ein bisschen, macht witze über sein alter und glüht weiter. tolles dokument. kann man hier hören und bestellen.

     

     

    erstaunlich! Habe heute Abend mal wieder (obwohl es eigentlich keine Überraschung sein sollte ) festgestellt, wie sehr das Empfinden und Offensein für unbekannte Musik von der „richtigen“ Stimmung und Bereitschaft abhängig ist. Nachdem ich in den vergangenen Tagen aufgrund der lobenden Worte mir das Album mal angehört habe, bin ich da ganz und gar nicht mit warm geworden … und habe es dann „beiseite“ gelegt… und heute es noch einmal „vorgeholt“ und siehe da! Es hat Klick gemacht …  es wächst und gedeiht bei mir …  schön!

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 826 bis 840 (von insgesamt 1,047)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.