Ich höre gerade … Electronica

Ansicht von 9 Beiträgen - 346 bis 354 (von insgesamt 354)
  • Autor
    Beiträge
  • #10928577  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 1,675

    Karlheinz Essl & Hans Tammen – Mental Mess

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10929415  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 1,675

    --

    #10931027  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 1,675

    --

    #10931225  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 1,675

    --

    #10934185  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 1,675

    --

    #10937909  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 1,675

    Doon Kanda – Labyrinth

    --

    #10945175  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 47,654

    Flying Lotus – Flamagra

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #98: Tenor Giants - Paul Gonsalves (1920-1974), 10.3., 22:00; #99: 12.5., 22:00; #100: 9.6., 21:00 (2 Stunden!) | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #13: 28.4., 21:00 | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10945191  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 1,675

    gypsy-tail-wind Flying Lotus – Flamagra

    Ich muss zugeben dass ich bei FlyLo (bzw. bei Brainfeeder allgemein) etwas den Anschluss verloren habe, die letzten seiner Alben konnten mich nicht mehr so recht überzeugen. „Los Angeles“ finde ich nach wie vor ungeschlagen.

    --

    #10977393  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,677

    Nach langer Zeit mal wieder ein elektronischer Post von mir.

    Aera – The Sound Path (2018)

    Dem Magazin groove, das seit einiger Zeit leider nur noch digital erscheint, lag früher immer eine CD mit tracks einiger der darin besprochenen Alben bei. Ich hatte mir aus mehreren davon mal eine Best Of-Playlist gebastelt. Die playlist lief öfter mal, ohne dass ich wirklich aufmerksam hinhörte oder etwas davon weiterverfolgte. Ende letzten Jahres setzte sich dann aber ein track davon bei mir im Ohr fest und ich drückte wieder und wieder die repeat-Taste. Daraufhin besorgte ich mir auch das Album, von dem der track stammt.

    das Stück Flowers Under Water ist ein wunderbares vielschichtiges Klanggemälde mit raffinierter Dramaturgie. Man kann das angenehm nebenher hören, doch erst beim bewussten Hinhören offenbart das Stück seine wirklichen Qualitäten und seine betörende Schönheit. Und das kann man auch über das gesamte Album sagen. Changiert zwischen Techno und Ambient, digital und analog, groove, Melodie und Klang, ist gefällig, fordert bei aufmerksamen Hören aber auch heraus. Und jeder einzelne track hat einen ausgeprägten eigenen Charakter. Das gibt auch dem gesamten Album eine sehr schöne Dramaturgie. Ein track heißt Logic & Kindness, der klingt einerseits monoton und einfach strukturiert, verdichtet sich aber im Verlauf von 7 min, baut immer mehr Schichten und Klangreichtum auf und wird immer hypnotischer, bis sich das ganze wieder nach und nach auflöst.

    Hinter dem Pseudonym Aera verbirgt sich ein Ralf Schmidt, weder den einen oder anderen Namen hatte ich je gehört. Er veröffentlich offenbar nur sporadisch und in größeren zeitlichen Abständen – zumindest was das Albumformat betrifft. Vielleicht ist aber auch ein größerer Zeitraum erforderlich, um solch raffinierte Musik zu produzieren.

    --

    "Her life was saved by Rock & Roll" (Lou Reed)
Ansicht von 9 Beiträgen - 346 bis 354 (von insgesamt 354)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.