Guns N' Roses – Appetite For Destruction

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 103)
  • Autor
    Beiträge
  • #10444807  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 58,669

    mick67Izzy Stradlin war der coolste und der „stonesiest“ Gunner. Seine Solosachen halte ich alle für besser als jedes G’n’R Album.

    Zum ersten Satz stimme ich Dir voll zu. Zum zweiten Satz allerdings nicht. Auf sein erstes Soloalbum mag das noch annähernd zutreffen. Die nachfolgenden Alben ab „117°“ kommen allerdings an Werke wie „Appetite for destruction“ oder auch „Use your illusion“, das sicherlich in Gänze aufgeblasen ist, aber doch sehr viele Highlights bereithält, nicht mehr ran.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10444809  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 35,125

    Das Album lief bei mir vor gar nicht so langer Zeit und konnte mich teilweise auch heute noch durchaus begeistern. Aber auf die gesamte Albumlänge war mir das „Gekreische“ des guten Axel dann doch zu viel. Herausragend für mich sind nach wie vor die 3 bekanntesten Singles.

    Ich muss gestehen, dass mir  die „Use Your Illusion“ Alben besser gefallen, da sie in meinen Ohren musikalisch deutlich vielfältiger sind.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10444823  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 33,179

    zappa1Eins der besten Rock-Alben aller Zeiten.

    Kommt hin. Es gibt nur wenige Alben, die über die gesamte Spielzeit derart auf den Punkt kommen, wie ein Orkan über einen hinwegfegen und selbst während der Verschnaufspause noch absolut elektrisierend sind. War so allerdings auch eine einmalige Angelegenheit und nicht wiederholbar. Die Alternative zu UYI wäre wohl tatsächlich nur gewesen, sich aufzulösen.

    --

    Conjoin the Vacuous
    #10444825  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,801

    Für mich ist die große Schwäche bei den Illusions, dass sie den Zerfall der Band musikalisch dokumentieren. In weiten Teilen ist das Solomaterial der einzelnen Mitglieder. Man spürt die räumliche und mentale Distanz. Bei den Aufnahmen waren Axl und die Band kaum mal gemeinsam in ein und demselben Studio. Bei Appetite genau das Gegenteil. Alles entstand in einem gemeinsamen Prozess. Deshalb konnten dort die Einflüsse zu einem homogenen Werk verschmelzen.

    Bei UYI macht Stradlin auf Keith, Axl auf Axl, Duff huldigt Johnny Thunders und Slash durfte sich dazwischen in epischen Solis ausleben. Dass Axl seinerzeit zum Hobby-Produzenten avancierte, der der Band seinen Sound aufoktroyierte und die VÖ damals schon um Ewigkeiten durch sein Gefrickel verzögerte, tat sein übriges. Dazu die aberwitzige Videotrilogie.  Für den Moment war es trotzdem geil und hat funktioniert, in der Retrospektive ist es sicher alles andere als zeitlos. Aber das sind Appetite und Lies doch auch nicht. Ich will gar nicht wissen was los wäre, wenn solche LPs heute veröffentlicht werden würden. Das ist ja auch sicher kein Qualitätsmerkmal – im Gegenteil.

    zuletzt geändert von bullitt

    --

    #10444831  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,801

    zappa1Eins der besten Rock-Alben aller Zeiten. Und immer noch so elektrisierend wie beim ersten Hören. Das Album hat nichts an Faszination und Frische verloren.

    Sehe ich genauso. Läuft bei mir seit damals regelmäßig und das tun nicht sehr viele Alben.  :good:

    --

    #10444839  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 13,770

    Zappa, darf ich Deine Besternung mal 1 : 1 übernehmen? No fails, no fillers.

    --

    They're selling postcards of the hanging, they're painting the passports brown
    #10522415  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,801

    Hat jemand die remasterte Version schon mal auf Herz und Nieren getestet? Gibt es irgendwelche signifikanten Verbesserungen? Und gab es jemals eine so teure Variante eines Albums?

    --

    #10522509  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,438

    Appetite… klingt in seiner ursprünglichen Version doch perfekt! Soundbezogen sehe ich da exakt null Remasterbedarf. Und das äußerst schwache Shadow Of Your Love hat es seinerzeit völlig verdient nicht auf das Album geschafft. Ein typischer Fall von Geldschneiderei. Und als ich vor wenigen Tagen die 2CD-Variante im Laden sah, war ich ob des unscharfen/pixeligen Backcovers doch ziemlich überrascht…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10522519  | PERMALINK

    haitec

    Registriert seit: 11.12.2006

    Beiträge: 1,454

    bullittHat jemand die remasterte Version schon mal auf Herz und Nieren getestet? Gibt es irgendwelche signifikanten Verbesserungen? Und gab es jemals eine so teure Variante eines Albums?

    … nach den ersten Durchgängen definitiv thumbs up,  die schlappe erste CD Version zu toppen war allerdings kein Kunststück.

    Die Vinylversionen habe ich noch nicht vergleichen können, folgt. Wenn du Interesse hast lasse ich Dir den DL Code zukommen.

    Habe mir die S-Deluxe Edition & eben Vinyl gegönnt, mir jeden Cent wert, SOYL finde ich übrigens alles andere als schwach, gehört aber tatsächlich nicht auf das Album…

    --

    #10522523  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 35,125

    gipettoAppetite… klingt in seiner ursprünglichen Version doch perfekt!

    Ääh ….. nein …. Die CD hat einen absolut „dünnen“ Sound. Da muss einfach, bei einem guten Remaster, mehr drin sein.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10522527  | PERMALINK

    laban
    Master of electric kettle

    Registriert seit: 09.10.2008

    Beiträge: 226

    haitec
    Die Vinylversionen habe ich noch nicht vergleichen können, folgt.

    Ja bitte, darauf bin ich sehr gespannt.

    --

    Well, you should see Polythene Pam
    #10522533  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 63,199

    Was mich interessieren würde: Kann jemand was zum Klang der alten Vinyl-Erstpressungen sagen? Die CD-Erstausgabe klingt ja recht dumpf.

    Und lohnen die Vinyl-Remaster? Und dann gibt es ja noch ein günstiges Vinyl-Reissue, was wohl 2001 erschienen ist.

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10522537  | PERMALINK

    haitec

    Registriert seit: 11.12.2006

    Beiträge: 1,454

    …habe die alte Vinylausgabe, besser als die CD klingt die allemal, heißt ja Appetite sei eine der letzten großen Analogproduktionen gewesen, Vergleich mit der neuen folgt,  ggf allerdings erst WE…

    --

    #10522547  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 63,199

    Alles klar. Bin auf deine Eindrücke gespannt.

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10522597  | PERMALINK

    laban
    Master of electric kettle

    Registriert seit: 09.10.2008

    Beiträge: 226

    15 Minuten Internetrecherche und ein kurzes Telefonat haben ergeben: Ich brauche die neue Vinylausgabe auf jeden Fall.

    zuletzt geändert von laban

    --

    Well, you should see Polythene Pam
Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 103)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.