Genesis – The Lamb Lies Down On Broadway

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Seventies Genesis – The Lamb Lies Down On Broadway

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 112)
  • Autor
    Beiträge
  • #27333  | PERMALINK

    sellerie

    Registriert seit: 10.03.2005

    Beiträge: 878

    And the lamb lies down on Broadway – gemeint ist eine Wolke die den Broadway mit Nebel umhüllt während “unser Held die U-Bahn Rolltreppe heraufkommt und unter dessen Lederjacke sich ein Spray-Gewehr befindet, das gerade die Nachricht R-A-E-L in Großbuchstaben auf der Tunnelwand hinterlassen hat“. Früh morgens in Manhattan erzählt der Titelsong von den verschiedensten Gestalten die Raels Weg kreuzen, während bei “Fly On A Windshield“ sich der Nebel zu festigen beginnt und des Broadways letzte Stunde geschlagen hat. Tosende Lärm und die Erinnerungen kommen wieder hoch Bing Crosby, Lenny Bruce, Martin Luther King, der Ku Klux Klan… danach – Nichts.
    Allein die Gitarrenlinie von Cuckoo Cocoon treibt das Geschehen aber weiterhin und unermüdlich voran – Rael befindet sich in einem Kokon aus Staub und Dreck den der Wind ihm ins Gesicht geblasen hat und um seinen Körper eine Art Höhle entstehen ließ. Er scheint sich vorerst Wohl zu fühlen, gerät dann aber doch in Schwierigkeiten denn es bilden sich Tropfsteine die ihn zu erdrücken drohen. Hier tritt auch zum erstenmal Raels Bruder John in Erscheinung aber der beobachtet nur und kann oder will nicht helfen. Später folgen das grobmotorische “Back In N.Y.C.” und das etwas alberne “Counting Out Time” dazwischen aber befindet sich eingeschlossen das wunderschöne Instrumental “Hairlesss Heart” (Raels haariges Herz wird herausgenommen und zur Begleitung sehr romantischer Musik von einem enormen Edelstahl-Rasierer glattgeschoren). Anschließend „Carpet Crawlers“ ist natürlich der Höhepunkt des Albums, wobei die Hoffnung die dieser Song mit sich bring nicht lange anhält, denn „The Chamber of 32 Doors“ klingt schon wieder ziemlich verzweifelt.
    Der zweite Teil beinhaltet dann das völlig irre „The Waiting Room“, das unter dem Namen „Evil-Jam“ entstand und wild improvisiert beginnt und nach 3 Minuten plötzlich die Stimmung wechselt, sowie hervorragende Songs wie „Anyway“, „The Lamia“ oder „The Colony Of Slippermen (A Visit To The Doctor)“, aber auch die Instrumentale „Silent Sorrow In Empty Boats“ und „Ravine“ die Schwachpunkte des Albums.
    Über die Handlung kann man jetzt nur noch spekulieren – Rael wird wohl kastriert und sein „ähem…“ in ein Röhrchen gesteckt, welches ihm anschließend von einem Vogel entwendet wird (Slippermen). Als Rael ihm hinterher rennt entdeckt er John, der in einem Fluss um sein Leben kämpft (The Light Dies Down On Broadway), er rettet John und die beiden werden eins (In The Rapids). „It“ wiederum ist dann nichts weiter als der finale Schwungmacher.

    Im Gegensatz zu den Vorgängeralben ist The lamb musikalisch vergleichsweise eingängig (Prog ist hier eigentlich nur die Geschichte) ich würde sogar durchaus Vergleichbarkeit mit „From Genesis To Revelation“ unterstellen.

    (8/10)

    --

    It's all wrong, it's all right
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3746217  | PERMALINK

    sellerie

    Registriert seit: 10.03.2005

    Beiträge: 878

    Hier hat einer Versucht die Geschichte in Bilder zu fassen.

    --

    It's all wrong, it's all right
    #3746219  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 81,978

    Schön beschrieben. Hat man gleich wieder die Bilder vom Konzert, wars 75 oder 76 ??, im Kopf. Großartiges Erlebnis, wo ich aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen bin.
    Hab das Album lange nicht mehr gehört. Aber schon gestern bei StoneFM, als Carpet Crawlers gespielt wurde, hab ich gemerkt, dass ich das Album wohl die Tage mal wieder aus dem Regal ziehen werde. :)

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand #72; 03.09.2020; 22:00 Uhr auf Radio Stone FM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/6318-200903-ad-72          
    #3746221  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    Zappa1 Aber schon gestern bei StoneFM, als Carpet Crawlers gespielt wurde, hab ich gemerkt, dass ich das Album wohl die Tage mal wieder aus dem Regal ziehen werde. :)

    Die Single-Version von „Carpet Crawlers“ unterscheidet sich ziemlich von der Version des Albums oder? Zumindest höre ich im Radio, wenn es mal läuft, immer eine andere Version, die mir allerdings etwas weniger gefällt.

    --

    #3746223  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 81,978

    DR.NihilDie Single-Version von „Carpet Crawlers“ unterscheidet sich ziemlich von der Version des Albums oder? Zumindest höre ich im Radio, wenn es mal läuft, immer eine andere Version, die mir allerdings etwas weniger gefällt.

    Da bin ich jetzt ehrlich gesagt überfragt. Ich kenn eigentlich nur die Album-Version, und hab die Single nie gehabt, kenn auch niemanden, der sie früher hatte. Und im Radio hab ich das auch schon ewig nicht mehr gehört.
    Könnt ich echt nicht sagen, ob die anders ist.

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand #72; 03.09.2020; 22:00 Uhr auf Radio Stone FM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/6318-200903-ad-72          
    #3746225  | PERMALINK

    sellerie

    Registriert seit: 10.03.2005

    Beiträge: 878

    DR.NihilDie Single-Version von „Carpet Crawlers“ unterscheidet sich ziemlich von der Version des Albums oder? Zumindest höre ich im Radio, wenn es mal läuft, immer eine andere Version, die mir allerdings etwas weniger gefällt.

    War dann warscheinlich die 1999-Version von der „Turn It On Again“ Best Of

    --

    It's all wrong, it's all right
    #3746227  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    sellerieWar dann warscheinlich die 1999-Version von der „Turn It On Again“ Best Of

    Ja, gut möglich. Die alte Version ist auf jeden Fall besser, sehr schönes Lied.
    Das Album mag ich übrigens auch.

    --

    #3746229  | PERMALINK

    sellerie

    Registriert seit: 10.03.2005

    Beiträge: 878

    Die Jungs haben sich ja – bevor sie sich dann entgültig getrennt haben – in der Urbesetzung (bzw. Banks, Collins, Gabriel, Hackett, Rutherford) nochmal ins Studio begeben, was ich eigentlich für sehr schön halte und „The Carpet Crawlers“ neu aufgenommen.
    Ich finde die neue Version auch garnicht mal so schlecht.

    --

    It's all wrong, it's all right
    #3746231  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    sellerieIch finde die neue Version auch garnicht mal so schlecht.

    Aber doch schlechter als die original Version,

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #3746233  | PERMALINK

    erdmoebel

    Registriert seit: 18.07.2005

    Beiträge: 1,300

    Ich mag ja die Version von M. Walking on the Water ganz gerne. :o

    --

    #3746235  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    Meine Güte! Beim Erst-Post vom Sellerie sind ja jede Menge Fehler! Mehr Sorgfalt wäre IMHO schon besser angebracht! PISA ohne Ende halt…:)

    „The lamb lies down…“ gehört ganz sicherlich zu den TOP50… aller Zeiten.;)

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #3746237  | PERMALINK

    sellerie

    Registriert seit: 10.03.2005

    Beiträge: 878

    Mein Rechtschreibprogramm hat ´ne Macke, aber ich werd´s mir nochmal anschauen.

    --

    It's all wrong, it's all right
    #3746239  | PERMALINK

    cripple-creek-ferry

    Registriert seit: 25.03.2005

    Beiträge: 1,419

    Diese Doppel-LP war ihrer Zeit weit voraus! Es ist mir unverständlich, wieso dieses Teil nicht die Anerkennung, wie z. B. TDOTM von Pink Floyd bekommt! Liegt es vielleicht daran, dass die Gruppe Genesis ab 1980 nur noch Dünnpfiff produziert hat? Anders kann ich mir das nicht erklären. Andererseits war The Lamb lies down, mehr oder weniger, das erste Solo-Projekt von Peter Gabriel.

    --

    #3746241  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    Cripple Creek FerryAlpträume. TDOTM von Pink Floyd bekommt! Liegt es vielleicht daran, dass die Gruppe Genesis ab 1980 nur noch Dünnpfiff produziert hat? Anders kann ich mir das nicht erklären. Andererseits war The Lamb lies down, mehr oder weniger, das erste Solo-Projekt von Peter Gabriel.

    TDOTM kenn ich gar nicht, ist das ne NEUE ?
    The Lamb war keinesfalls das Solo-Projekt von Gabriel…er hat nur alle Texte geschrieben !

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #3746243  | PERMALINK

    cripple-creek-ferry

    Registriert seit: 25.03.2005

    Beiträge: 1,419

    pink-niceTDOTM kenn ich gar nicht, ist das ne NEUE ?
    The Lamb war keinesfalls das Solo-Projekt von Gabriel…er hat nur alle Texte geschrieben !

    Ich meinte natürlich DSOTM (DARK SIDE OF THE MOON)! Ich tipp (tick) heute morgen noch nicht so richtig!
    ;)

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 112)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.