Forums-Liste: die besten 50 Jazz-Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
  • Autor
    Beiträge
  • #89339  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,385

    Auf der Homepage des Rolling Stone gibt es die Top 50 unserer Umfrage nun als visuelle Umsetzung.

    Wer nicht blättern möchte, hier nochmal als Liste:

    01. MILES DAVIS – Kind Of Blue
    02. CHARLES MINGUS – Mingus Ah Um
    03. CHARLES MINGUS – The Black Saint And The Sinner Lady
    04. JOHN COLTRANE – A Love Supreme
    05. JOHN COLTRANE – My Favorite Things
    06. ERIC DOLPHY – Out To Lunch!
    07. JOHN COLTRANE – Live At The Village Vanguard
    08. JOHN COLTRANE – Africa/Brass
    09. CANNONBALL ADDERLEY – Somethin‘ Else
    10. THELONIOUS MONK – Brilliant Corners

    11. ALBERT AYLER – Spiritual Unity
    12. DUKE ELLINGTON – Money Jungle
    13. THE MILES DAVIS QUINTET – Relaxin‘ With The Miles Davis Quintet
    14. SONNY ROLLINS – Saxophone Colossus
    15. BILL EVANS TRIO – Sunday At The Village Vanguard
    16. THE MILES DAVIS QUINTET – Workin‘ With The Miles Davis Quinte
    17. JOHN COLTRANE – Giant Steps
    18. THE MILES DAVIS QUINTET – Cookin‘ With The Miles Davis Quinte
    19. MILES DAVIS – Round About Midnight
    20. THE MILES DAVIS QUINTET – Steamin‘ With The Miles Davis Quintet

    21. CHARLES MINGUS – Charles Mingus Presents Charles Mingus
    22. MILES DAVIS – Milestones
    23. BILL EVANS TRIO – Waltz For Debby
    24. JOHN COLTRANE – Ascension
    25. JOHN COLTRANE – Impressions
    26. JOHN COLTRANE – Interstellar Space
    27. MILES DAVIS – In A Silent Way
    28. CHARLES MINGUS – Tijuana Moods
    29. ART BLAKEY – Moanin‘
    30. JOHN COLTRANE – Crescent

    31. ANDREW HILL – Point Of Departure
    32. JOHN COLTRANE – Olé Coltrane
    33. CHARLES MINGUS – Blues & Roots
    34. DUKE ELLINGTON – Far East Suite
    35. DUKE ELLINGTON – Ellington Uptown
    36. JOHN COLTRANE – Coltrane Live At Birdland
    37. LEE MORGAN – The Sidewinder
    38. NOAH HOWARD – The Black Ark
    39. BILLIE HOLIDAY – Songs For Distingué Lovers
    40. MILES DAVIS – Porgy And Bess

    41. CHARLES MINGUS – Pithecanthropus Erectus
    42. CHARLES MINGUS – Mingus Mingus Mingus Mingus Mingus
    43. HERBIE HANCOCK – Maiden Voyage
    44. ERIC DOLPHY – Eric Dolphy At The Five Spot
    45. THELONIOUS MONK – Monk’s Dream
    46. CHARLES MINGUS – Mingus Dynasty
    47. BILLIE HOLIDAY – Body And Soul
    48. THELONIOUS MONK – Straight, No Chaser
    49. BOBBY HUTCHERSON – Dialogue
    50. JOHN COLTRANE – Stellar Regions

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9054789  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,836

    Cool!

    Hier der Link zur Diskussion und den einzelnen Listen:
    http://forum.rollingstone.de/showthread.php?43444-Umfrage-Die-besten-Jazz-Alben

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #9054791  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,088

    Schön. Vielleicht kann der zuständige Herr ja noch gypsy tail winds Namen richtig schreiben. :-)

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #9054793  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,230

    atomAuf der Homepage des Rolling Stone gibt es die Top 50 unserer Umfrage nun als visuelle Umsetzung.

    (…)

    Haha!

    Ulkig: Demnach sind die besten Zeiten aller Zeiten offensichtlich die 50er und die 60er Jahre gewesen und der beste der Besten war mit 12 Alben unter den ersten 50 (=24%) John Coltrane. Mit je 14 % überspringen Miles Davis und Charles Mingus immerhin noch deutlich die 5%-Hürde. Alle anderen laufen unter „Sonstige“.

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #9054795  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,088

    FriedrichHaha!

    Ulkig: Demnach sind die besten Zeiten aller Zeiten offensichtlich die 50er und die 60er Jahre gewesen und der beste der Besten war mit 12 Alben unter den ersten 50 (=24%) John Coltrane. Mit je 14 % überspringen Miles Davis und Charles Mingus immerhin noch deutlich die 5%-Hürde. Alle anderen laufen unter „Sonstige“.

    Die besten Jahrzehnte des ALBUM-Jazz waren selbstverständlich die 1950er und 1960er. Das ist im Jazz weniger zweifelhaft als in anderen Musikstilen. Und dass Coltrane, Mingus und Miles die Künstler sind, auf die sich die Jazzfans hier im Forum einigen können, ist jetzt auch keine Überraschung, oder?

    Da sich leider nur relativ wenig User an der Liste beteiligt haben, ist die Bandbreite relativ gering, das gebe ich gerne zu. Wenn du mitgemacht hättest, dann wäre das Ergebnis vielleicht anders ausgefallen, jedenfalls partiell.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #9054797  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,836

    Das ist nun ja keine neue Erkenntnis … in mehrfacher Hinsicht. Erstens, weil atom die Auswertung neulich im anderen Thread schon gepostet hat, zweitens weil die Dreissiger und Vierziger ausscheiden (die Zwanziger sind wohl an acquired taste), wenn es um Alben geht (okay, „Ellington at Fargo“ hätte reingehört, aber es ist vermutlich – leider, leider! – zuwenigen Fori bekannt). Dass die Fünfziger und Sechziger, zumal die frühen, von vielen für die beste Zeit des Jazz gehalten werden, ist – zum dritten – auch nicht weiter überraschend … einerseits, weil in der Zeit enorm viel lief und sich entwickelte, weil viele wichtige Musiker damals auf die Szene traten (Coltrane, Rollins, Cecil Taylor, Ornette, Ayler – um mal fünf zu nennen), andererseits, weil die „Alten“ zu grossen Teilen auch noch dabei waren (Hawkins, Webster, Eldridge, Ellington, Tatum, Basie, Holiday, aber auch Musiker, die in den Vierzigern den Bebop prägten wie Parker, Gillespie, Monk, Powell, Roach und weitere wie Mingus oder Miles, die in den Vierzigern ihren Start hatten).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #9054799  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,230

    nail75Die besten Jahrzehnte des ALBUM-Jazz waren selbstverständlich die 1950er und 1960er. Das ist im Jazz weniger zweifelhaft als in anderen Musikstilen. Und dass Coltrane, Mingus und Miles die Künstler sind, auf die sich die Jazzfans hier im Forum einigen können, ist jetzt auch keine Überraschung, oder?

    Da sich leider nur relativ wenig User an der Liste beteiligt haben, ist die Bandbreite relativ gering, das gebe ich gerne zu. Wenn du mitgemacht hättest, dann wäre das Ergebnis vielleicht anders ausgefallen, jedenfalls partiell.

    Ich habe mitgemacht!

    Versteh mich bitte nicht falsch: Natürlich ist diese Liste zwar nicht verkehrt aber gleichzeitig auch verzerrt und nur sehr bedingt gültig oder maßgeblich oder was auch immer. Wenn sie dann aber den heute ja schon üblichen Anspruch erhebt „das Beste aller Zeiten“ zu repräsentieren, kann man das doch nicht allzu ernst nehmen. Wenn ich das „Beste aller Zeiten“ google, finde ich mindestens zehn Listen mit den besten Filmen aller Zeiten, die besten Alben und Songs aller Zeiten, die besten Games aller Zeiten, den besten Tennisspieler, Skispringer und Detektiv aller Zeiten und sogar die besten Umsatzbeschleuniger aller Zeiten. Was ich vermisse, ist nur die beste Liste aller Zeiten. ;-)

    Alles ist heute „das Beste aller Zeiten“, darunter geht gar nichts mehr. Überhaupt leben wir offenbar in den besten aller Zeiten. Eigentlich kann man dann auch nach Hause gehen, den was besseres wird ja nicht mehr passieren.

    Da muss man sich auch mal drüber lustig machen dürfen, oder?

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #9054801  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,385

    nail75Wenn du mitgemacht hättest, dann wäre das Ergebnis vielleicht anders ausgefallen, jedenfalls partiell.

    Friedrich hat selbstverständlich mitgemacht. Immerhin sind auch 12 seiner Faves in der Gesamtliste.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #9054803  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,230

    atomFriedrich hat selbstverständlich mitgemacht. Immerhin sind auch 12 seiner Faves in der Gesamtliste.

    Genau!

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #9054805  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,385

    FriedrichDa muss man sich auch mal drüber lustig machen dürfen, oder?

    Natürlich. Zudem kann eine solche Liste ja auch nur die Summe der (wenigen) Einzellisten sein. Und schöner als die Gesamtliste ist natürlich jede einzelne, individuelle Liste aus der man dann Anregungen für sich selbst ziehen kann.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #9054807  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,095

    Friedrich
    Da muss man sich auch mal drüber lustig machen dürfen, oder?

    Darf man. Aber worüber jetzt eigentlich genau? Über den Titel „Die besten Alben/Jazz-Alben aller Zeiten“? Was stört Dich daran? Dein Beitrag gibt darüber leider keine Auskunft.

    --

    #9054809  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,088

    @friedrich (und atom): Sorry, ich habe deinen Namen übersehen. Natürlich kannst du dich über alles mögliche lustig machen.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #9054811  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,230

    atomNatürlich. Zudem kann eine solche Liste ja auch nur die Summe der (wenigen) Einzellisten sein. Und schöner als die Gesamtliste ist natürlich jede einzelne, individuelle Liste aus der man dann Anregungen für sich selbst ziehen kann.

    Entschuldige bitte. War wirklich nicht böse gemeint und soll vor allem Deine Arbeit und Leistung dabei nicht schmälern.

    Ich habe, als ich heute an der Straßenbahnhaltestelle stand, ein Plakat gesehen, dass das „größte Abenteuer aller Zeiten“ anpries: DER HOBBIT, Teil 2. Ich dachte spontan: Unbedingt verpassen! Lustig finde ich auch, dass das größte Abenteuer aller Zeiten in drei Teilen erscheint und man es in einem halben Jahr auf der vermutlich besten DVD aller Zeiten käuflich erwerben kann.

    Ich fürchte, ich war dadurch schon etwas vorbelastet …

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #9054813  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,385

    FriedrichEntschuldige bitte. War wirklich nicht böse gemeint und soll vor allem Deine Arbeit und Leistung dabei nicht schmälern.

    Überhaupt kein Problem, Friedrich. Und was die Auswertung betrifft, das war wenig Arbeit und schon gar keine Leistung.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #9054815  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,718

    so sehr es mich wundern würde, wenn in der Liste 12 meiner Favoriten sind (müsst ich nachrechnen), ich find sie sehr respektabel und denke, dass sie sich mit jeder „die 50 besten Jazz Alben aller Zeiten“ Liste da draußen messen kann… aber der Hobbit ist für mich auch tatsächlich eins der zwei, drei besten Bücher aller Zeiten, wenn auch vielleicht nicht das größte Abenteuer…

    --

    .
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)

Schlagwörter: , , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.