Die besten Krautrock-Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Die besten Krautrock-Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 186)
  • Autor
    Beiträge
  • #7845003  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 68,060

    KANAANObjektiv kann nur festgestellt werden, dass jeder seine, persönlich, gefilterte Auffassung dazu hat.
    Rockkultur-Verwalter sehen das natürlich ganz anders! :lol:

    Triumvirat würde ich für eine deutsche Progressive-Rock-Band halten.

    Also objektiv gesagt, ist alles subjektiv.
    In Sachen Triumvirat teile ich Deine Meinung.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7845005  | PERMALINK

    norbert

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,169

    Tja, die Auffassungen, was Krautrock eigentlich ist, sind tatsächlich sehr subjektiv – mal davon abgesehen, dass die Wurzeln dieser Spielart in der BRD liegen.
    Hier mal ein aktuelles Beispiel dafür, dass „krautiges“ nicht immer aus Deutschland kommen muss: www.youtube.com/watch?v=U4YXZdMPjaQ

    --

    Blog: http://noirberts-artige-fotos.com Fotoalbum: Reggaekonzerte im Berlin der frühen 80er Jahre http://forum.rollingstone.de/album.php?albumid=755
    #7845007  | PERMALINK

    percy-thrillington
    "If you don't feel it, don't play it"

    Registriert seit: 04.02.2008

    Beiträge: 2,031

    Pavlov und sein HundMusik (?) als die Musiker noch nicht Ihre Instrumente beherschten … wie gestern in dem Bericht auch so der Tenor bei den Besseren war

    Das kann man so nicht stehen lassen, denn die Leute von Can (Czukay, Schmidt) und Kraftwerk (Hütter, Schneider) waren studierte Musiker … Gut, es gab auch ein paar Haschköpfe ;-)

    --

    *** Konsens-Heini der Umfrage "Die 20 besten Tracks der Talking Heads" ***
    #7845009  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 614

    Pavlov und sein Hundich glaub die GERMAN OAK auch,

    dengelDie hörte ich unter der Woche und muss sagen: Da habe ich bis jetzt was verpasst!

    Autsch, ausgerechnet dieses Machwerk, welches (nur) aufgrund dümmlicher Nazi-Symbolik zum Kult avancierte.
    Klar, dass das alles nicht bierernst gemeint ist aber meines Erachtens ist es einfach nur geschmacklos.

    #7845011  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    dengelSiehst Du ein besseres? TSS sind kein Krautrock!

    Richtig! Mich verwunderte nur die Wertung von Cluster. Sagtest Du nicht, Du hättest keine TOP200 mit nur Fünfern!??;-)

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #7845013  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 68,060

    dr.musicRichtig! Mich verwunderte nur die Wertung von Cluster. Sagtest Du nicht, Du hättest keine TOP200 mit nur Fünfern!??;-)

    Die ist mittlerweile *****. Habe nur im Sternethread nicht aktualisiert.

    --

    #7845015  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,323

    Percy ThrillingtonDas kann man so nicht stehen lassen, denn die Leute von Can (Czukay, Schmidt) und Kraftwerk (Hütter, Schneider) waren studierte Musiker … Gut, es gab auch ein paar Haschköpfe ;-)

    die sind auch nicht gemeint – wobei bei Amon Düül 1 wirklich nichts dabei ist – die konnten einfach (noch) nix
    und Klaus Schulze sagt über die ELECTRONIC MEDITATION selber das es so ist

    außerdem hat ein Studium, egal in welchem Bereich nicht unbedingt damit zu tun das jemand / etwas genial / gut ist. Wenn die Seele nicht dahinter steckt…

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    #7845017  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    paulchenSenf

    Wenn Can, kommt Ihr ja an unserem Holger nicht vorbei.
    Dann geht´s bis in die 80er rein.
    On the way to the peak of normal muß dabei sein.:party:

    paulchen

    Klar gehört Holger Czuckay dazu. Nicht nur wegen seiner Soloalben, sondern auch wegen diverser Zusammenarbeiten mit anderen Leuten.
    Conny Plank, Jah Wobble, David Sylvian.Vieles, wenn auch nicht alles, ist ja eine Weiterentwicklung bestimmter Nuancen des Genres.

    Wenn du aber schon auf Holger hinweist, solltest du auch Irmin Schmidt erwähnen.

    --

    #7845019  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Apropos Can

    Habe was ganz Altes entdeckt :sonne:

    --

    #7845021  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    samWenn du aber schon auf Holger hinweist, solltest du auch Irmin Schmidt erwähnen.

    Schmidt habe ich kürzlich im „Sterne“-Thread gewürdigt. Ein Meister, dessen Schaffen viel zu wenigen bekannt ist. „Musk at Dusk“ hat mich seinerzeit umgehauen. Diese Platte lief parallel mit dem drei Jahre vorher veröffentlichten „Climate of Hunter“ von Scott Walker quasi exclusiv in unserer verwarzten Studenten-WG, bis die Zahl der uns besuchenden Damen dramatisch nachliess.

    --

    #7845023  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    linnSchmidt habe ich kürzlich im „Sterne“-Thread gewürdigt. Ein Meister, dessen Schaffen viel zu wenigen bekannt ist. „Musk at Dusk“ hat mich seinerzeit umgehauen. Diese Platte lief parallel mit dem drei Jahre vorher veröffentlichten „Climate of Hunter“ von Scott Walker quasi exclusiv in unserer verwarzten Studenten-WG, bis die Zahl der uns besuchenden Damen dramatisch nachliess.

    Deine Threaderöffnung fand ich sehr gut, hab´das auch dort geschrieben.
    Von Irmin kenne ich genaugenommen „nur“ die Soundtrackalben 1- 5.
    Aber das ist schon so wunderbar.
    „Musk At Dusk“ werde ich mal vornehmen. . Danke für den Tip:sonne:

    --

    #7845025  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Die Soundtracks hab ich mir erst nach „Musk“ sukzessive gekauft und ich hör sie auch heute noch regelmässig. Sie sind (neben dem Brian Eno Oeuvre) mein privates Café del Mar.

    --

    #7845027  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 614

    Gibt wohl kaum Krautheads hier!?
    Seit dem 11.12.2010 hat der Thread keine einzige Liste hervorgebracht. ;-)

    #7845029  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 68,060

    KANAANGibt wohl kaum Krautheads hier!?
    Seit dem 11.12.2010 hat der Thread keine einzige Liste hervorgebracht. ;-)

    Zeig Deine aktuelle Liste!

    --

    #7845031  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 614

    dengelZeig Deine aktuelle Liste!

    #2 ->

    KANAAN

    01. Amon Düül II – Yeti (1970) *****
    02. Can – Monster Movie (1969) *****
    03. Can -Tago Mago (1971) ****1/2
    04. Can – Ege Bamyasi (1972) ****1/2
    05. Popol Vuh – Hosiana Mantra (1972) ****1/2
    06. Xohl Caravan – Electrip (1969) ****1/2
    07. Neu – s/t (weisse) (1972) **** 1/2
    08. Guru Guru – Känguru (1972) **** 1/2
    09. Agitation Free – Malesch (1972) ****
    10. Amon Duul II – Phallus Dei (1969) ****
    11. Alcatraz – Vampire State Building (1971) ****
    12. Faust – So Far (1972) ****
    13. Harmonia – De Luxe (1975) ****
    14. Embryo – Opal (1970) ****
    15. Embryo – Steig aus (1973) ****
    16. Gila – s/t (1971) ****
    17. Dzyan – s/t (1972) ****
    18. Kraan – Wintrup (1973) ****
    19. Nine Days Wonder – s/t (1971) ****
    20. My Solid Ground – s/t (1971) ****
    21. Kollektiv – s/t (1973) ****
    22. Eiliff – s/t (1971) ****
    23. Cluster – Zuckerzeit (1975) ***1/2
    24. Faust – IV (1973) ***1/2
    25. Yatha Sidra – A Meditation Mass (1974) ***1/2
    26. Ash Ra Tempel – Schwingungen (1972) ***1/2
    27. A.R. & Machines – Die Grüne Reise (1971) ***1/2
    28. Et Cetera – s/t (1971) ***1/2
    29. Amon Düül – Paradieswärts (1970) ***1/2
    30. Kraftwerk – 1 (1971) ***1/2

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 186)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.