Die besten Krautrock-Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Die besten Krautrock-Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 128)
  • Autor
    Beiträge
  • #72897  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 603

    In diesem Thread wurde ausgiebig über Krautrock diskutiert.
    http://forum.rollingstone.de/showthread.php?t=38736

    Nun soll es mal um die besten Krautalben gehen!
    Unter Krautrock kategorisiere ich westdeutsche Bands die zwischen den späten Sechzigern und den mittleren Siebzigern aktiv waren.
    Krautrock zeichnet sich durch freie, ungewöhnliche Klanggestaltung und meist rhythmisch monotone Muster aus.
    Die Bands lebten in soziokulturellen Gemeinschaften und hatten radikale, avantgardistische, experimentelle Ansätze.
    Angloamerikanisch orientierte deutsche Gruppen würde ich nicht als repräsentativ für Krautrock sehen.
    Aber da hat jeder, natürlich, seine eigene Auffassung.

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7844915  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 603

    Meine Faves:

    01. Amon Düül II – Yeti (1970) *****
    02. Can – Monster Movie (1969) *****
    03. Can -Tago Mago (1971) ****1/2
    04. Can – Ege Bamyasi (1972) ****1/2
    05. Popol Vuh – Hosiana Mantra (1972) ****1/2
    06. Xohl Caravan – Electrip (1969) ****1/2
    07. Neu – s/t (weisse) (1972) **** 1/2
    08. Guru Guru – Känguru (1972) **** 1/2
    09. Agitation Free – Malesch (1972) ****
    10. Amon Duul II – Phallus Dei (1969) ****
    11. Alcatraz – Vampire State Building (1971) ****
    12. Faust – So Far (1972) ****
    13. Harmonia – De Luxe (1975) ****
    14. Embryo – Opal (1970) ****
    15. Embryo – Steig aus (1973) ****
    16. Gila – s/t (1971) ****
    17. Dzyan – s/t (1972) ****
    18. Kraan – Wintrup (1973) ****
    19. Nine Days Wonder – s/t (1971) ****
    20. My Solid Ground – s/t (1971) ****
    21. Kollektiv – s/t (1973) ****
    22. Eiliff – s/t (1971) ****
    23. Cluster – Zuckerzeit (1975) ***1/2
    24. Faust – IV (1973) ***1/2
    25. Yatha Sidra – A Meditation Mass (1974) ***1/2
    26. Ash Ra Tempel – Schwingungen (1972) ***1/2
    27. A.R. & Machines – Die Grüne Reise (1971) ***1/2
    28. Et Cetera – s/t (1971) ***1/2
    29. Amon Düül – Paradieswärts (1970) ***1/2
    30. Kraftwerk – 1 (1971) ***1/2

    #7844917  | PERMALINK

    tolomoquinkolom

    Registriert seit: 07.08.2008

    Beiträge: 8,651

    Finde das sehr schön, dass du Tosheys Kraut-Thread, der nach einigen Vorfällen inzwischen nur noch ein trauriger Torso ist, mit einem Neustart wiederbelebst.

    --

    #7844919  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,330

    KANAANMeine Faves:

    01. Amon Düül II – Yeti (1970) *****
    02. Can – Monster Movie (1969) *****
    03. Can -Tago Mago (1971) ****1/2
    04. Can – Ege Bamyasi (1972) ****1/2
    05. Popol Vuh – Hosiana Mantra (1972) ****1/2
    06. Xohl Caravan – Electrip (1969) ****1/2
    07. Gila – s/t (1971) ****
    08. Dzyan – s/t (1972) ****
    09. Agitation Free – Malesch (1972) ****
    10. Amon Duul II – Phallus Dei (1969) ****
    11. Alcatraz – Vampire State Building (1971) ****
    12. Faust – So Far (1972) ****
    13. Harmonia – De Luxe (1975) ****
    14. Embryo – Opal (1970) ****
    15. Embryo – Steig aus (1973) ****
    16. Neu – s/t (weisse) (1972) ****
    17. Guru Guru – Känguru (1972) ****
    18. Kraan – Wintrup (1973) ****
    19. Nine Days Wonder – s/t (1971) ****
    20. My Solid Ground – s/t (1971) ****
    21. Kollektiv – s/t (1973) ****
    22. Eiliff – s/t (1971) ****
    23. Cluster – Zuckerzeit (1975) ***1/2
    24. Faust – IV (1973) ***1/2
    25. Yatha Sidra – A Meditation Mass (1974) ***1/2
    26. Ash Ra Tempel – Schwingungen (1972) ***1/2
    27. A.R. & Machines – Die Grüne Reise (1971) ***1/2
    28. Et Cetera – s/t (1971) ***1/2
    29. Amon Düül – Paradieswärts (1970) ***1/2
    30. Kraftwerk – 1 (1971) ***1/2

    Deine Nr. 1 ist auch meine – wobei ich finde das es eher guter Undergroundrock ist !?

    echter Krautrock ist warscheinlich doch eher Amon Düül 1, AFFENSTUNDE von Popol Vuh etc., auch EGE BAMYASI ist schon ausgefeilter

    EMTIDI ?

    von wann bis wann gabs KRAUTROCK?

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    #7844921  | PERMALINK

    sam

    Registriert seit: 08.02.2008

    Beiträge: 40,400

    tolomoquinkolomFinde das sehr schön, dass du Tosheys Kraut-Thread, der nach einigen Vorfällen inzwischen nur noch ein trauriger Torso ist, mit einem Neustart wiederbelebst.

    Da stimme ich naturlich zu. Vielen Dank für die Neuauflage, Kanaan, werde wie schon bei Toshey´s Thread, auch hier dabei sein.

    --

          Radio StoneFM - "Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt."  (Bertold Brecht)
    #7844923  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 603

    Pavlov und sein HundDeine Nr. 1 ist auch meine – wobei ich finde das es eher guter Undergroundrock ist !?

    echter Krautrock ist warscheinlich doch eher Amon Düül 1, AFFENSTUNDE von Popol Vuh etc., auch EGE BAMYASI ist schon ausgefeilter

    EMTIDI ?

    von wann bis wann gabs KRAUTROCK?

    Ich nehme das mit den Schubladen nicht so bierernst.
    Die meisten Begrifflichkeiten sind eh schillernd aber ich habe meine eigene Meinung dazu.
    Von Emtidi hatte ich die Saat in der Liste, leider rausgeflogen.
    Für mich ist der Begriff Krautrock nur bis ca. Mitte der 70er anwendbar, später fehlt mir der radikale Charakter.

    Übrigens: Amon Düül 1 gab es eigentlich nie, die hießen nur Amon Düül!

    #7844925  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,426

    KANAANIch nehme das mit den Schubladen nicht so bierernst.
    Die meisten Begrifflichkeiten sind eh schillernd aber ich habe meine eigene Meinung dazu.
    Von Emtidi hatte ich die Saat in der Liste, leider rausgeflogen.
    Für mich ist der Begriff Krautrock nur bis ca. Mitte der 70er anwendbar, später fehlt mir der radikale Charakter.

    Schade, dass Emtidi in Deiner Gunst gefallen sind. Für mich ist „Saat“ eine der besten Platten aus Deutschland aus dem von Dir genannten Zeitraum. Eine eigene Top 20 oder Top 30 kann ich jetzt aber nicht so ohne Weiteres liefern.
    Ich stimme Dir übrigens zu, dass man solche Schubladen nicht so ernst nehmen sollte. Und „Krautrock“ ist ja auch kein Stil oder Genre im eigentlichen Sinn. Deshalb packen halt manche Leute grundsätzlich alles darein, was aus Deutschland aus den frühen Siebzigern stammt. Deine Definition weiter oben, obwohl auch noch ausreichend unscharf, finde ich ganz passend.

    Ich hatte, wie ich schon mal irgendwo im Forum schrieb, eine intensive Kraut-Phase damals Anfang der 70er. Das ging aber recht schnell vorüber, und nur wenige Platten sind in meiner Sammlung geblieben. In den letzten Jahren habe ich mich mit dieser Musik dann wieder mehr beschäftigt und auch einige späte Neuentdeckungen (meist aufgrund von Re-Issues) gemacht.

    Ich werde also diesen Thread weiter verfolgen und hin und wieder auch Beiträge liefern.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #7844927  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,330

    KANAANIch nehme das mit den Schubladen nicht so bierernst.
    Die meisten Begrifflichkeiten sind eh schillernd aber ich habe meine eigene Meinung dazu.
    Von Emtidi hatte ich die Saat in der Liste, leider rausgeflogen.
    Für mich ist der Begriff Krautrock nur bis ca. Mitte der 70er anwendbar, später fehlt mir der radikale Charakter.

    Übrigens: Amon Düül 1 gab es eigentlich nie, die hießen nur Amon Düül!

    meine ich ja, schon klar – sagt man halt so

    PHALLUS DEI IST BEI MIR AUCH DRIN ; genau wie WOLF CITY von Amon Düül

    Murphy Blend ist eher Blues / Rock

    Out of Focus war teils auch sehr gut – aber auch Early Rock

    Parzival – beide Platten

    ABER MIT DER ERSTEN Kraftwerk HAB ICH REIN MUSIKALISCH PROBLEME – HATTE DIE LETZTE WOCHE MAL ANGEHÖRT … EHER BELANGLOS MEINER MEINUNG NACH

    Denke das die Amis die noch nicht so guten Gesänge (deutschenglisch) und die ersten experimentellen Aufnahmen damit meinten und dies später selbst für tolle Produktionen als Oberbegriff galt.

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    #7844929  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    KANAANMeine Faves:

    01. Amon Düül II – Yeti (1970) *****

    10. Amon Duul II – Phallus Dei (1969) ****

    Phallus Dei(***)fand ich nicht so dolle….hab mir jetzt mal die YETI bestellt.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #7844931  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 603

    Pavlov und sein Hundmeine ich ja, schon klar – sagt man halt so

    PHALLUS DEI IST BEI MIR AUCH DRIN ; genau wie WOLF CITY von Amon Düül

    Murphy Blend ist eher Blues / Rock

    Out of Focus war teils auch sehr gut – aber auch Early Rock

    Parzival – beide Platten

    ABER MIT DER ERSTEN Kraftwerk HAB ICH REIN MUSIKALISCH PROBLEME – HATTE DIE LETZTE WOCHE MAL ANGEHÖRT … EHER BELANGLOS MEINER MEINUNG NACH

    Denke das die Amis die noch nicht so guten Gesänge (deutschenglisch) und die ersten experimentellen Aufnahmen damit meinten und dies später selbst für tolle Produktionen als Oberbegriff galt.

    Murphy Blend fehlt mir noch.
    Aber die same und die Four Letter Monday Afternoon von Out of Focus finde ich großartig.
    Ebenfalls die Legend von Parzival.
    Bei Kraftwerk 1 steht bei mir vor allem Ruckzuck hoch im Kurs aber auch der Rest hat mich nach vielen Hördurchläufen überzeugt.
    Mangelnde Musikalität ist ja nicht’s ungewöhnliches bei Krautrock.

    pink-nicePhallus Dei(***)fand ich nicht so dolle….hab mir jetzt mal die YETI bestellt.

    Hm, ich denke wenn du schon bei der Phallus Dei nicht angebissen hast wird sich auch mit YETI nicht viel ändern.
    Wolf City wäre dann vielleicht interessanter gewesen da hier der Improvisationanteil gering ist.

    #7844933  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,330

    KANAANMurphy Blend fehlt mir noch.
    Aber die same und die Four Letter Monday Afternoon von Out of Focus finde ich großartig.
    Ebenfalls die Legend von Parzival.
    Bei Kraftwerk 1 steht bei mir vor allem Ruckzuck hoch im Kurs aber auch der Rest hat mich nach vielen Hördurchläufen überzeugt.
    Mangelnde Musikalität ist ja nicht’s ungewöhnliches bei Krautrock.

    Hm, ich denke wenn du schon bei der Phallus Dei nicht angebissen hast wird sich auch mit YETI nicht viel ändern.
    Wolf City wäre dann vielleicht interessanter gewesen da hier der Improvisationanteil gering ist.

    @kanaan, EL SHALOM ist auch eine tolle Entdeckung der letzten Zeit (1976)

    PELL MELLS – Marburg genauso gut.

    @Pink, nochmal die PHALLUS anhören – gleich das Intro von KANAAN ist doch
    eines der besten Plattenanfänge ALLER ZEITEN, DEM GUTEN DEM SCÖNEN DEN WAHREN ist auch sensationell, nur der lange Titeltrack schwächelt.

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    #7844935  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    Pavlov und sein Hund

    @Pink, nochmal die PHALLUS anhören – gleich das Intro von KANAAN ist doch
    eines der besten Plattenanfänge ALLER ZEITEN, DEM GUTEN DEM SCÖNEN DEN WAHREN ist auch sensationell, nur der lange Titeltrack schwächelt.

    …wird gemacht.
    ….höre gerade die YETI….not so bad….der Longtrack ist aber nur ***.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #7844937  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 603

    Pavlov und sein Hund@Kanaan, EL SHALOM ist auch eine tolle Entdeckung der letzten Zeit (1976)

    PELL MELLS – Marburg genauso gut.

    @Pink, nochmal die PHALLUS anhören – gleich das Intro von KANAAN ist doch
    eines der besten Plattenanfänge ALLER ZEITEN, DEM GUTEN DEM SCÖNEN DEN WAHREN ist auch sensationell, nur der lange Titeltrack schwächelt.

    EL SHALOM kenne ich nicht, mit was wäre die vergleichbar.
    Pell Mell wie auch Parzival gehen imho schon ziemlich in Richtung britischer Progrock.
    Den Titeltrack Phallus Dei finde ich fantastisch, ich mag diese langen mystischen Düül/Can-Sachen lieber wie z.B. Tangerine Dream oder Klaus Schulze.

    pink-nice…wird gemacht.
    ….höre gerade die YETI….not so bad….der Longtrack ist aber nur ***.

    Huch, so schnell bewertet?

    #7844939  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    Pavlov und sein Hund… von wann bis wann gabs KRAUTROCK?

    Die Hauptphase sicherlich von 1969-1979. Kommt auch darauf an, wie weit Du das Spektrum aufmachst.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #7844941  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    Pavlov und sein Hund

    @Pink, nochmal die PHALLUS anhören – gleich das Intro von KANAAN ist doch
    eines der besten Plattenanfänge ALLER ZEITEN, DEM GUTEN DEM SCÖNEN DEN WAHREN ist auch sensationell, nur der lange Titeltrack schwächelt.

    Wird gemacht,,,,aber die Titeltracks schwächeln bei beiden.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 128)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.