Die Arrangeure des Jazz

Ansicht von 12 Beiträgen - 76 bis 87 (von insgesamt 87)
  • Autor
    Beiträge
  • #9987893  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 49,792

    Schöne Aufnahme! Das sieht nach europäischer Radio-Band aus … enthält die Compilation denn noch weitere solche raren Tracks?

    Ach so, die Berlin Dream Band, dachte doch dass mir der Name was sagt – hier (Vinyl only, hab irgendwoher einen Rip davon):
    https://en.wikipedia.org/wiki/Berlin_Dialogue_for_Orchestra

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #102: Henry Grimes & Giuseppi Logan (1935-2020), 9.6., 22:00; #103: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, 25.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #18: Sir Duke - Duke Ellington, 13.6., 22:30; #19: Klassikstunde #2, tba
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9987899  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 5,442

    gypsy tail windSchöne Aufnahme! Das sieht nach europäischer Radio-Band aus … enthält die Compilation denn noch weitere solche raren Tracks?

    nur noch die a-seite der single („in your arms“, mit einem tollen ellis-solo). ansonsten kriegt man alles auch von den erhältlichen alben, glaube ich. aber JUBILEE war halt mein (guter) einstieg in den krog-kosmos.

    --

    #9987919  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 49,792

    vorgarten

    gypsy tail windSchöne Aufnahme! Das sieht nach europäischer Radio-Band aus … enthält die Compilation denn noch weitere solche raren Tracks?

    nur noch die a-seite der single („in your arms“, mit einem tollen ellis-solo). ansonsten kriegt man alles auch von den erhältlichen alben, glaube ich. aber JUBILEE war halt mein (guter) einstieg in den krog-kosmos.

    Alles klar, danke – muss dann nicht sein … und Du kannst ja mal aushelfen :-)

    Das Solo hier ist aber auch von Ellis? (Oder Ack van Rooyen?)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #102: Henry Grimes & Giuseppi Logan (1935-2020), 9.6., 22:00; #103: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, 25.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #18: Sir Duke - Duke Ellington, 13.6., 22:30; #19: Klassikstunde #2, tba
    #9995647  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 49,792

    für Kurzentschlossene, gleich auf StoneFM meine Hommage an Claus Ogerman:
    http://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/3827-161011-ggj40

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #102: Henry Grimes & Giuseppi Logan (1935-2020), 9.6., 22:00; #103: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, 25.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #18: Sir Duke - Duke Ellington, 13.6., 22:30; #19: Klassikstunde #2, tba
    #9996453  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 27,504

    http://www.jazzwax.com/2016/11/lena-horne-and-gabor-szabo.html

    Hab das heute zufällig gelesen, hier hat (auch) Gary McFarland mächtig seine Finger im Spiel ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9996455  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 27,504

    gypsy tail windfür Kurzentschlossene, gleich auf StoneFM meine Hommage an Claus Ogerman: http://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/3827-161011-ggj40

    hi there, das ist leider gestern infomässig total an mir vorbeigegangen :-(  ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9996519  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 5,442

    soulpopehi there, das ist leider gestern infomässig total an mir vorbeigegangen ….

    das war eine sehr schöne sendung. und ich denke seitdem darüber nach, warum sich bossa nova so gut als fahrstuhlmusik eignet…

    --

    #9996853  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,752

     

    vorgarten
    das war eine sehr schöne sendung. und ich denke seitdem darüber nach, warum sich bossa nova so gut als fahrstuhlmusik eignet…

     

    Auch wenn ich nur etwa die zweite Hälfte gehört habe: Claus Ogerman hat mir den Feierabend versüßt.

    Ich habe vor langer Zeit mal einem Freund A.C. Jobims Stoneflower ausgeliehen oder gebrannt (ja, so war das früher, im Zeitalter der CD …) und erntete als Kommentar ein achselzuckendes „Fahrstuhlmusik“. Irgendwie fühlte ich mich dadurch persönlich missverstanden.

    --

    "Her life was saved by Rock & Roll" (Lou Reed)
    #9998151  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,752

    Einer der Großmeister der Zunft mit einem der wenigen Alben unter seiner offiziellen co-leadership:

    Johnny Hodges with Billy Strayhorn And The Orchestra (1962)

    Johnny Hodges ist auf dieser Platte Johnny Hodges, Bill Strayhorn ist Billy Strayhorn und das Orchestra ist natürlich das Duke Ellington Orchestra, aber ohne Duke Ellington. Großer Galaauftritt mit allem pipapo, vielleicht von Creed Taylor etwas überproduziert und auf süßen Hochglanz poliert, so dass dem Orchestra – ich sag mal – im Unterleibsbereich etwas verloren geht. Aber bei Daydream haben Hodges und Strayhorn mich dann doch wieder!

    --

    "Her life was saved by Rock & Roll" (Lou Reed)
    #10054181  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 49,792

    Buddy Bregman (1930-2017)

    http://www.udiscovermusic.com/news/buddy-bregman-rip

    Wusste ja ehrlich gesagt nicht einmal, dass er noch lebte … kein grosser Arrangeur, aber eine wichtige Figur in der Zeit, als Norman Granz seine Label 1956 unter dem neuen Etikett Verve zusammenfasste. Bregman hat da dann u.a. auch das erste der tollen Songbooks von Ella Fitzgerald arrangiert, das den grossartigen Songs von Cole Porter gewidmet war.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #102: Henry Grimes & Giuseppi Logan (1935-2020), 9.6., 22:00; #103: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, 25.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #18: Sir Duke - Duke Ellington, 13.6., 22:30; #19: Klassikstunde #2, tba
    #10309739  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,752

    Aus dem „Ich höre gerade …“-Thread hier rüberkopiert:

    RIP Muhal Richard Abrams (September 19, 1930 – October 29, 2017)

    Muhal Richard Abrams – One for the Whistler (ursprünglich von Blu Blu Blu, 1991)

    Offen gesagt kenne ich fast nichts von ihm. Aber die paar Stücke, die ich kenne, sind toll!

    --

    "Her life was saved by Rock & Roll" (Lou Reed)
    #10422109  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 49,792

    gypsy-tail-wind

    ThelemaSagt mir nichts. Klär mich mal auf.

    „The guys known as Quincy Jones“ – das sind, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Billy Byers (lange Zeit der wichtigste Mann im Schatten), Don Sebesky, Thad Jones („Tea for Two“ auf dem „Ella & Basie“ Verve-Album!?), Rod Temperton (taucht z.B. bei „Off the Wall“ auf), Marvin Kibble, Jerry Hey … will sagen, nach seinen Anfängen als Arrangeur und im Zuge seines Wandels zum Produzenten setzte Q seinen Namen immer öfter auf Charts, die andere geschrieben haben. Aber wann das anfing weiss ich so genau nicht, wohl schon in seiner phantastischen Big Band Anfang der 60er. Immerhin sass da direkt neben Billy Byers in der Posaunen-Section auch noch Melba Liston … hier Chris Albertson über Q/Melba/Bobby Scott, Irving Mills/Duke Ellington, Milt Gabler und ein paar andere:
    http://stomp-off.blogspot.no/2010/08/in-reviewing-one-of-bobby-scotts-albums.html
    Zur Illustration passt erneut das hier:

    PS: Walter „Gil“ Fuller scheint möglicherweise der noch schlimmere Finger gewesen zu sein, Les Baxter mag auch in die Schublade gehören (mit Nelson Riddle im Hintergrund)

    Nachtrag zum Thema arranged by Quincy Jones – sehr lustig … wurde anscheinend auf späteren Ausgaben wegretuschiert, aber auf der Originalausgabe des Mercury-Albums „Quincy Jones Explores the Music of Henry Mancini“ steht auf dem Score von „Moon River“ (unterhalb des Songtitels am linken Rand des Covers) „arr. Bill Byers“ B-)

    Cover in Originalgrösse:
    http://farm6.staticflickr.com/5441/10020475955_f9fe544738_b.jpg

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #102: Henry Grimes & Giuseppi Logan (1935-2020), 9.6., 22:00; #103: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, 25.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #18: Sir Duke - Duke Ellington, 13.6., 22:30; #19: Klassikstunde #2, tba
Ansicht von 12 Beiträgen - 76 bis 87 (von insgesamt 87)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.