Die 20 Top Singles 1979

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 118)
  • Autor
    Beiträge
  • #10658629  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 30,793

    beatgenroll

    onkel-tom Ja und nein. Ich hab mir die meisten soeben auf You Tube angehört. Zumindest so lange, wie ich es jeweils ausgehalten habe.

    Also hatte ich bis vor einer Stunde doch voll recht. Aber Du kannst ja wie immer auf einen Schlag schon einordnen. Hättest Du Dir aber auch vorher denken können, dass das nix wird.

    Du, ich kann nix für meine schnelle Auffassungsgabe …. B-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10658639  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,400

    Ja Tomses, wir haben das schon öfter diskutiert. Wir sind da nicht einer Meinung. Gut Ding braucht halt meist auch etwas Weile………..

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10658703  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 30,793

    Jedem seine Meinung.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10658715  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 6,981

    wolfgang

    beatgenroll

    onkel-tom … Mit der von wahr kann ich hingegen überhaupt nichts anfangen.

    Obwohl du zugeben wirst, wie ich auch, sicher mehr als die Hälfte gar nicht zu kennen. Was anderes war auch nicht zu erwarten, oder!??

    Von Wahr’s Liste kenne ich drei Songs, also eine andere musikalische Welt.

    Mir geht es ja mit den Listen von euch, @beatgenroll, @onkel-tom und @wolfgang meist nicht anders. Was ich auch gar nicht schlimm finde. Im Gegenteil. Zur Orientierung habe ich kurz mal angefügt, wohin bei den einzelnen Tracks die Reise führt. Einiges kenne ich auch noch gar nicht so lange. Z.B. meine Nummer 1. Die hat mir dieses Jahr aber dermaßen viel Freude bereitet, dass ich sie kurzerhand ganz nach oben hängen musste.

    1. Don Armando’s Second Avenue Rhumba Band – I’m An Indian Too
    Disco aus dem August Darnell-Universum. Coverversion, komponiert von Irving Berlin in den 1940er Jahren (Musical Annie Get Your Gun).

    2. The Slits – Typical Girls
    Cut (Pimmel) und Schlitze (Slits), in Feministenlila und Menstruationsblutrot. Federnd produziert von Dennis Bovell (der zu schüchtern war, mit den lehmbeschmierten Damen nach der Fotosession zum Abwaschen in den Swimmingpool zu springen)

    3. The Pop Group – She Is Beyond Good And Evil
    Mark Stewart/Dennis Bovell/Adrian Sherwood (ich weiß nicht genau, was er gemacht hat, aber irgendwas hat er gemacht, ich spüre es). Krachreggaepunkjazz. Ich las letztens, dass Teo Macero die Miles Davis-Aufnahmen, an denen er beteiligt war, mit Rasierklinge und Kleber bearbeitete. Wenn irgendwas dabei nicht gut passte, hat er einfach Geräusche drübergelegt. So ähnlich müssen es Bovell und die Pop Group auch gemacht haben. Nur, dass am Ende die Geräusche die Macht übernahmen. Die Lektion habe ich nie vergessen. Mach etwas hässlich, es kann dadurch besser werden.

    4. Marianne Faithfull – Broken English
    Tatsächlich höre ich die gesamte Platte, aus der das ausgekoppelt wurde, tief dunkelblau mit einem Schimmer pink und schwarzem Schatten.

    5. Public Image Ltd ‎– Death Disco
    Lydons Fortsetzung seiner Freischwimmübung von den Pistols. Gut gelungen. Todesdisco statt Tod der Disko.

    6. Wire – Outdoor Miner
    Klingt zwischen Death Disco und Rowche Rumble extrem melodiös. Ist es zu provokant zu behaupten, es hätte „Wish You Were Here“ extrem aufgewertet?

    7. The Fall – Rowche Rumble
    The Fall als streitbare Lebensband, hier mit typisch mutwilliger Soundvermumpfung. Mich hat Mark E. Smiths Tod so getroffen wie der von David Bowie.

    8. Latisha ‎– I’m Every Woman
    Disco-Reggae inna cover-style

    9. The Raincoats – Fairytale In The Supermarket
    Punk-Feministen ohne Punk-Orthodoxie.

    10. Material – Temporary Music EP
    Bill Laswell-Bande am Anfang

    11. The Contortions ‎– Designed To Kill
    No New York (es gab hier in Kiel übrigens eine lustige äh Partnerbewegung: KeinKiel)

    12. Kraftwerk – Die Roboter
    Zukünftig klagefreudige Roboter

    13. Lee Perry & The Full Experience – Disco Devil
    Reggae aus der Black Ark (die in jenem Jahr implodierte)

    14. Black Flag – Nervous Breakdown
    Hardcore, man sagte Punk früher. SST 001.

    15. Mittagspause – Herrenreiter
    Vorläufer der Fehlfarben

    16. Flying Lizards – Money
    Soundintellektuelle Möchtegernchartsusurpatoren um David Cunningham

    17. Tuxedomoon – Scream With A View
    Goth-Vorläufer und Ralph-Records-Band.

    18. Gloria Gaynor – I Will Survive
    Überlebenspop.

    19. Delta 5 ‎– Mind Your Own Business
    Auch so ein Track, den ich erst kürzlich entdeckt habe. Tanzbarer „Lass mich“-Wave.

    20. Linton Kwesi Johnson ‎– Want Fi Goh Rave
    Spoken Reggae. Dezent verdubbt vom in dieser Liste fast schon notorischen Dennis Bovell.

    zuletzt geändert von wahr
    #10658723  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 30,540

    Prima, @wahr!

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #10658725  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,426

    Wie gesagt, @wahr, bis auf „I Will Survive“ alles durchaus akzeptabel und hörenswert.

    „Outdoor Miner“ auf „Wish You Were Here“? – Nee, eher schon auf „Piper At The Gates Of Dawn“; zu Syd Barrett würde dieser Track passen, zu den eher bräsigen Pink Floyd der mittleren und späten 70er eigentlich nicht mehr.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #10658753  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    wahr
    Mach etwas hässlich, es kann dadurch besser werden.

     

    make it funky liegt mir deutlich näher, und mit dem Dekonstruktivismus der Post Punk/No Wave Phase hat mein Hirn echte Mühe (die ich mir je nach Verfassung mache, oder auch nicht), trotzdem spricht mich deine Liste an, enthält mit Latisha gar eine chice Neuentdeckung, discoesquer Reggae, das swingt und ist funky.
    @wahr: macht Spaß von dir zu lesen: „von allen Gedanken schätze ich doch am meisten die interessanten“.

    --

    #10658767  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 30,793

    Danke für die Mühe @wahr. Wir leben halt tatsächlich auf extrem weit entfernten musikalischen Planeten. Ich sagte ja schon des Öfteren, dass ich mit der gesamten Richtung „Punk“, „Post-Punk“ und „New Wave“ so rein gar nichts anfangen kann. Die Titel von Faithful, Wire (nein, das hätte  nichts auf „Wish you were here“ verbessert) und Kraftwerk kenne/kannte ich und sie gefallen mir auch gut. Der Rest ist für mich teilweise nur sehr schwer erträglich bis unhörbar. Ist aber nicht weiter schlimm. ach so, Gloria Gaynor ist für mich da auch eher ein weiterer „Glanzpunkt“.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10658797  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 6,981

    lathoPrima, @wahr!

    Danke. :)

    catch-23

    wahr
    Mach etwas hässlich, es kann dadurch besser werden.

    make it funky liegt mir deutlich näher, und mit dem Dekonstruktivismus der Post Punk/No Wave Phase hat mein Hirn echte Mühe (die ich mir je nach Verfassung mache, oder auch nicht), trotzdem spricht mich deine Liste an, enthält mit Latisha gar eine chice Neuentdeckung, discoesquer Reggae, das swingt und ist funky.
    @wahr: macht Spaß von dir zu lesen: „von allen Gedanken schätze ich doch am meisten die interessanten“.

    onkel-tomDanke für die Mühe @wahr. Wir leben halt tatsächlich auf extrem weit entfernten musikalischen Planeten. Ich sagte ja schon des Öfteren, dass ich mit der gesamten Richtung „Punk“, „Post-Punk“ und „New Wave“ so rein gar nichts anfangen kann. Die Titel von Faithful, Wire (nein, das hätte nichts auf „Wish you were here“ verbessert) und Kraftwerk kenne/kannte ich und sie gefallen mir auch gut. Der Rest ist für mich teilweise nur sehr schwer erträglich bis unhörbar. Ist aber nicht weiter schlimm. ach so, Gloria Gaynor ist für mich da auch eher ein weiterer „Glanzpunkt“.

    Freut mich, das meine kleinen Anmerkungen gut ankommen. @onkel-tom Natürlich sehe ich es andersrum und „Outdoor Miner“ hätte „Wish You Were Here“ verbessert, aber @mikko hat recht: Da weht eher ein Hauch Syd Barrett über den Track, vielleicht sogar eine Boe. Mit „I Will Survive“ hat er allerdings nicht recht, logisch. Muss rein in die Liste. Haben wir nicht alle hier überlebt? Verzichtbar finde ich dagegen eher die megaaugenzwinkernd um Originalität bemühte Indieschramm-Coverversion der Lemonheads. „I Will Survive“ muss man ernst nehmen, um dann den Zustand des Überlebens mit anderen zusammen zu feiern.

    #10658801  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Lemonheads. „I Will Survive“

    waren das nicht CAKE?

    --

    #10658803  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,329

    wahrVerzichtbar finde ich dagegen eher die megaaugenzwinkernd um Originalität bemühte Indieschramm-Coverversion der Lemonheads. „I Will Survive“ muss man ernst nehmen, um dann den Zustand des Überlebens mit anderen zusammen zu feiern.

    Das war doch Cake, oder?

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #10658805  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 6,981

    catch-23Lemonheads. „I Will Survive“
    waren das nicht CAKE?

    Stimmt, das waren Cake. Danke für die Korrektur. Lemonheads waren Mrs. Robinson.

    #10658815  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,426

    Ich verstehe schon, dass „I Will Survive“ eine gewisse Bedeutung zugemessen wird, inhaltlich wie musikalisch. Ich selbst mochte die Single nie, und dass sie immer wieder und sehr häufig zu allen möglichen passenden wie unpassenden Gelegenheiten im Rundfunk und sonst auch öffentlich gespielt wird, macht es nicht unbedingt besser.
    Die Cake Version mag ich auch nicht wirklich, aber sie gefällt mir jedenfalls besser als das Original, eben wegen des Indie-Gitarren-Geschrammels.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #10658825  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,162

    Ich stelle mal die unbeliebte, weil stets missverstandene Frage an wahr: Wieviele Deiner Top20-Singles besitzt Du?

    --

    #10658827  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 52,911

    „Outdoor miner“, ein Track, den ich sehr gerne mag, würde ich auch nur, wenn schon ein Vergleich zu PF bemüht wird, mit der Syd Barrett-Phase in Verbindung bringen können.

    An „Wish you were here“ gibt es natürlich nichts zu verbessern.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 118)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.