Belle And Sebastian – A Bit Of Previous

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten Belle And Sebastian – A Bit Of Previous

Ansicht von 5 Beiträgen - 16 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #11792101  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 2,912

    jan-lustigerPasst ja auch zu einer LP, deren thematischer Überbau die Verklärung der Jugend unter Zuhilfenahme buddhistischer Lebensweisheiten zu sein scheint.

    Interessante These, auf die Texte habe ich noch gar nicht geachtet.

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11792351  | PERMALINK

    liam1994

    Registriert seit: 31.12.2002

    Beiträge: 1,709

    Für mich stehen die ersten drei Alben und Dear Catastrophe Waitress auf einer Stufe. Girls in Peacetime ist tatsächlich in meinen Ohren das mit einigem Abstand schwächste Album. Dass auf der neuen Platte Elemente aus fast allen Schaffensphasen vertreten sind, würde ich unterschreiben. Ich habe mein Vinyl noch nicht, da wird noch eine 7″ mit zwei weiteren Songs bei sein.

    --

    Nie mehr Zweite Liga!!!
    #11792811  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,224

    jan-lustiger
    PS: I stand with girls in peacetime who want to dance
    (nicht als ihre beste LP, aber man will sich ja positionieren ;) )

    Also für mich sind auch die ersten drei Alben – und die frühen Singles – die Essenz von B&S. Danach wurde die Band aber sehr gemütlich. Nichts gegen die Katastrophenkellnerin, aber die „Girls In Peacetime“ war der eine Moment, in dem Murdoch mal wirklich aus seiner Komfortzone getreten ist. Die Schrägvergleiche von Hermes House Band bis The Weeknd klingen für mich so, als würden Hörer eines kleinen Kammerensembles, bei dem auf einmal ein Saxophon mitspielt, sich wahlweise an Max Greger oder an Miles Davis erinnert fühlen, so komische Trötmusik halt.;)

    --

    #11792863  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 2,912

    „Girls In Peacetime“ ist halt Tanzmusik, Indie-Disco, und das ist nicht unbedingt das, was man von B&S erwartet oder weswegen man B&S hört. Schlecht ist das Album aber deswegen noch lange nicht. Ich habe alle B&S-Platten und höre sie regelmäßig. Ich kann sie auch in ein Ranking bringen und besternen. Waitress hätte dann 5 Sterne und der letzte Platz 4,999 Sterne. Nur um mal zu zeigen, dass mein Lieblingsalbum nicht weit weg ist vom Rest der Diskographie. Die 2000er Alben höre ich inzwischen öfters. Aber gerade – auch wegen dem thread hier – habe ich die „Sinister“ und „Arab-Strab“ mal wieder aufgelegt. Was für phantastische Alben, was für eine grandiose Band. Man vergisst es manchmal. B&S sind eine der ganz großen Bands von der Insel.

    zuletzt geändert von plattensammler

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    #11792909  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 21,095

    Kaum was habe ich so oft gehört wie die frühen EPs bzw die Compi PBTOOW. Im Grunde war alles bis DCW sehr gut.

    --

    and now we rise and we are everywhere
Ansicht von 5 Beiträgen - 16 bis 20 (von insgesamt 20)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.