60s Garage-Rock

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 78)
  • Autor
    Beiträge
  • #5614849  | PERMALINK

    derdude

    Registriert seit: 13.06.2008

    Beiträge: 133

    ja, sind bekannt – ich kenne einige nummern. schöne texas garage aus corpus christi – und dort waren die nicht die einzige gute band, the liberty bell und für mich vor allem the bad seeds sind ausgezeichnet.

    von zakary thaks und den bad seeds die „face to face“ und von liberty bell „the reality is the only answer“ sowie aus der serie „history of texas garage bands“ die vol 5 cd ;-)

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5614851  | PERMALINK

    shriek

    Registriert seit: 19.10.2010

    Beiträge: 2

    Hey there. Auf dem „Goldmine Presents – Garage Sale (19 Wyld & Savage Bands)“ Sampler gibt’s die Band The Addition mit dem Song „Obnoxious Girl“, den ich den absoluten Hammer finde!
    Weiss jemand mehr über diese Band? Von wo sie kommen, ob sie noch mehr Veröffentlichungen haben etc.?
    Lg Roger / The Royal Hangmen

    --

    #5614853  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    „The Addition“ kommen aus Minneapolis … sagt uns die „Ugly Things“ Website, mehr verrät sie nicht.

    Im Glitterhouse No. 5 befindet sich eine kurze Story zum Garage Sale Tape, jedoch keine weiteren Infos zur Band „The Addition“.
    Auch „Echoes In Time“ / „The Knights Of Fuzz“ von Timothy Gassen oder die diversen Vernon Joynson Bücher liefern leider keine Fakten.

    --

    #5614855  | PERMALINK

    skylord

    Registriert seit: 27.12.2002

    Beiträge: 3,301

    shriek; bitte PN lesen betreffend „Royal Hangmen“

    --

    Ich bin ein Arbeiter der Liebe, ich habe immer Vollbeschäftigung
    #5614857  | PERMALINK

    shriek

    Registriert seit: 19.10.2010

    Beiträge: 2

    @ katch-22: Vielen Dank für deine Mühe! Immerhin „Minneapolis“ :-) Mal schauen, ob die Google-Suche mit „the addition minneapolis“ etwas rausspuckt…

    @skylord: gelesen und geantwortet

    --

    #5614859  | PERMALINK

    de64625

    Registriert seit: 22.04.2012

    Beiträge: 2,794

    DE64625

    Roseblood

    …The Sonics ….
    Das neue Album ist kein Meisterwerk, wenn man jedoch die alten Alben mag, ist es ein erfreuliches Déjà-vu.

    Deja-Vu o.k, erfreulich, na ja, ganz ehrlich, ich geb mein Geld da doch lieber erst mal für das hier aus und denke drüber nach, ob mir deren Album ein anständiges „Here are the Sonics“-Deja-Vu verschaffen könnte.!

    RosebloodHeißt das, dass alte Bands nicht mehr alt klingen dürfen, neue Bands hingegen aber schon?

    Nein, es heißt: ich kauf mir wesentlich lieber die Scheibe einer jungen Band, auch wenn die alte Musik machen, als ein müdes Alterswerk alter Helden.

    RosebloodDein Link ist gut, aber im Grunde eine 1:1 Kopie anderer 60s Garage-Bands. Und „erfrischender“ als The Sonics klingt das für mich auch nicht. „The Hard Way“ oder „Sugaree“ sind Songs, welche sich nahtlos in die Wucht der Sixties-Sonics einreihen.

    Ich nehme das als Deine Meinung natürlich so hin, aber das zu diskutieren ist doch müßig. Und ich habe das Sonics-Album nach fünf Titeln abgehakt; da stand es 1 („Bad betty“) – 4 und es gab zu der Zeit auch neue Platten von Lower Dens, Soft Moon, Bikini Machine, Jon Spencer, Selah Sue u.v.a. in die ich zumindest mal kurz reinhören wollte.

    Die beiden Ar-Kaics Songs gefallen mir einfach um einiges besser als alles, was ich von der Sonics-CD angehört habe, und sie sind m:E wesentlich unverkampfter und damit ist die Geschichte schon aus. Wenn die Sonics eine neue Platte mit Krachern machen, werde ich die sicher kaufen.

    --

    Was nutzt es denn, einem alten Ochsen, der nur ein einziges Sprüchlein draufhat, in's Horn zu kneifen?!
    #10250253  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 8,110

    Habe mich diesen Sommer intensiv und begeistert durch die erste Nuggets-Box gearbeitet. Nachdem ich dieses Boxset in neuwertigem Zustand als echten Schnapper erstehen konnte, habe ich nun nach dem zweiten Teil Nuggets II: Original Artyfacts from the British Empire and Beyond, 1964–1969 Ausschau gehalten, der momentan jedoch überall nur zu hohen Kursen auf dem Markt ist.

    Die Frage: Lohnt sich auch diese (vorwiegend) britische Zusammenstellung und was ist musikalisch zu erwarten? Da ich die ein oder andere vertretene Band kenne, schätze ich, dass der Inhalt im breiten Schnitt weniger roh und etwas besser produziert daherkommen wird sowie hinsichtlich der musikalischen Strukturen etwas „poppiger“ ausfallen dürfte…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10250281  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Das hast Du schon ganz richtig eingeschätzt, @gipetto. Die Nuggets II Box lohnt m.E. trotzdem ebenfalls. Es ist eben der kleine soundmäßige und stilistische Unterschied zwischen den USA und Europa, der die Sixties Beat, Mod und Garage Szene prägte. Was in den USA Garage Punk war, war im UK Freakbeat. Und der US Garage Pop korrespondiert mit dem britischen Mod Pop und dem gesamteuropäischen Psych Pop oder Psych Beat. In Australien oder Neuseeland klangen die Bands damals noch am ehesten so wie in den USA, wobei man Gruppen wie z.B. die Easybeats dann doch eher dem UK zurechnen sollte, weil sie ja ab 1966 im Wesentlichen dort lebten und arbeiteten.

    PS: Hab‘ mir gerade die Trackliste nochmal angeschaut. Da sind wirklich absolute Schmankerl dabei. Du wirst diese Box mindestens ebenso lieben wie die erste, @gipetto!

    zuletzt geändert von mikko

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #10250293  | PERMALINK

    sam

    Registriert seit: 08.02.2008

    Beiträge: 41,853

    Denke mal, dass du mit jeder Ausgabe der „Nuggets“ gut beraten bist. Hier gibt es ja einige User, die sämtliche Ausgaben besitzen und damit sehr zufrieden sind.  pipe-bowl hat übrigens auch schon einige Stone FM Sendungen zu dem Thema gemacht.

    Wenn du noch tiefer in den  amerikanischen Garagen Untergrund der 60’s einsteigen  möchtest, kann ich dir noch die Back From The Grave Sampler der Firma Crypt Records empfehlen.

    --

    Sams Songsammelsurium # 95 am 27.02.2020 um 22:00 Uhr Radio StoneFM “Music is the best.” ― Frank Zappa
    #10250317  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    --

    #10250439  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 8,110

    Vielen Dank für Eure Erläuterungen! Insbesondere der Quervergleich zwischen den amerikanischen und den britischen 60s reizt mich ungemein, insbesondere die Frage, wie stark der britische Einfluss auf die Szene in den Staaten wirklich war. Das ist ja ein heißes Thema, das ich endlich mal mit eigenen Ohren nachvollziehen möchte.

    Werde die Augen also offen halten und hoffe auf ein Angebot, das unter 85 € liegt. Die erste Box habe ich in einem Trödelladen für 30 € in neuwertigem Zustand geschossen. Das passiert im Leben aber wohl kein zweites Mal. ;-)

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10250587  | PERMALINK

    henne

    Registriert seit: 20.07.2016

    Beiträge: 402

    Mikkos hervorragender stlistischer Erklärung ist eigentlich nichts hinzuzufügen;

    ich kann die Nuggets II Box ebenfalls empfehlen; allerdings habe ich auf beiden Rhino-4 CD-Boxen auch einiges vermisst, was da meiner Ansicht nach drauf gehört hätte… der Thread hier ist ja überschrieben mit 60s Garage-Rock…dieses „Label“ assoziiere ich zum Bsp. mit frühen 13th Floor Elevators, Standells, Chocolate Watchband, Sonics (US); im UK mit den vielen Beatbands der Jahre 64-66 (die genannten Easybeats, Troggs, Creation…auch frühe Kinks);

    beide Rhino-Boxen sprengen da , finde ich, oft die Grenzen, zum Bsp.  zum (Sunshine) Pop oder zur Psychedelia; ist nicht uninteressant, hatte ich aber damals beim Kauf beider Boxenso nicht erwartet; die stilistische Bandbreite der „Nuggets 1“ setzt sich also auf „Nuggets 2“ durchaus fort…

    ich empfehle für das weitere Graben in der 60s Garage noch die „Mindrocker“ – Serie, die in den 1980ern beim Label „Line“ erschienen ist; gibt es mittlerweile auch als CD-Box (ebenso mit dem Titel „Mindrocker“), ist aber auch nicht ganz billig…“Music Network“ hatte die Box mal im Angebot vor nicht allzu langer Zeit

    --

    #10250793  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 20,755

    @gipetto: Du kannst dir auch mal folgende Kanäle auf Youtube anschauen:

    https://www.youtube.com/channel/UCPlbS4R6GWV5WH3vWfjggUQ
    https://www.youtube.com/channel/UCjOqGaxAbZ73S7XmgMqmiCA/videos
    https://www.youtube.com/user/blacflag/videos
    https://www.youtube.com/user/ShapelyDice/videos
    https://www.youtube.com/user/Glendoras/videos

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #10252311  | PERMALINK

    soulcialism

    Registriert seit: 15.05.2009

    Beiträge: 75

    Mikko hat zu den musikalischen Unterschieden ja schon einiges gesagt, insofern finde ich die „Nuggets II“ auch nicht so gelungen, da sie

    a) eine Gleichsetzung von Garagen-Bands aus den USA und Mod, Freakbeat und Popsike vornimmt und

    b) dann auch noch australische, kanadische und europäische Bands den britischen zuschlägt.

    Den besten Überblick über britische Bands bekommst Du mit den Compilations „Broken dreams 1-7“ (in den 80er Jahren auf LINE veröfhentlicht), „English Freakbeat 1-5“ und „Electric Sugarcube Flashbacks 1-4 (jeweils auf AIP).

     

    --

    #10252325  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 49,926

    soulcialismMikko hat zu den musikalischen Unterschieden ja schon einiges gesagt, insofern finde ich die „Nuggets II“ auch nicht so gelungen, da sie
    a) eine Gleichsetzung von Garagen-Bands aus den USA und Mod, Freakbeat und Popsike vornimmt und
    b) dann auch noch australische, kanadische und europäische Bands den britischen zuschlägt.
    Den besten Überblick über britische Bands bekommst Du mit den Compilations „Broken dreams 1-7“ (in den 80er Jahren auf LINE veröfhentlicht), „English Freakbeat 1-5“ und „Electric Sugarcube Flashbacks 1-4 (jeweils auf AIP).

    Die Zusammenstellung heißt ja extra: Nuggets II (Original Artyfacts From The British Empire And Beyond 1964-1969)

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 78)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.