24.06.17 „The Glory of the Human Voice“ reloaded + gypsy goes jazz # 55

Startseite Foren Das Radio-Forum StoneFM 24.06.17 „The Glory of the Human Voice“ reloaded + gypsy goes jazz # 55

Ansicht von 15 Beiträgen - 301 bis 315 (von insgesamt 326)
  • Autor
    Beiträge
  • #10213635  | PERMALINK
    Profilbild von gypsy-tail-wind
    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 39,580

    lucy-jordanSo habe ich Coltrane kennen gelernt und war spontan begeistert. Das ist nun auch weit über vierig Jahre her. Von daher bin ich jetzt sehr gerührt.

    Ich glaube „My Favorite Things“ war auch meine Erstbegegnung mit Coltrane, zumals als Leader. Die CD stand in der kleinen Gemeindebibliothek, die kaum Jazz zu bieten hatte … in der Bibliothek des Gymnasiums gab es dann nicht nur die völlig vermurkste alte CD-Ausgabe von „Kind of Blue“ sondern – für mich damals wichtiger und viel zugänglicher – „Workin‘ with the Miles Davis Quintet“. Von Coltrane stand dort soweit ich mich erinnern kann nur die „Major Works“-Compilation, auf der freie Musik von 1965 zu finden ist (als Herzstück beide Versionen von „Ascension“) – bis ich damit was anfangen konnte, zogen noch ein paar Jahre ins Land, aber als ich mit der Schule durch war, hatte sich mir auch dies erschlossen.

    Die Village Vanguard-Box mit den Live-Aufnahmen von 1961, das weiss ich noch, lieh ich damals meinem Lateinlehrer aus – den ich in jüngerer Zeit eher mal bei Konzerten mit Musik von Bach aus der Ferne sehe. Er war es auch, der mir Monteverdi, oder zumindest dessen „L’Orfeo“ nahebrachte, obwohl ich erst vor ein paar Jahren, mit 15 oder mehr Jahren Abstand, wirklich begriff, wie grossartig dieses Werk ist.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #57: Martial Solal @ 90 – Donnerstag 7.9., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #6: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    Werbung
    #10213637  | PERMALINK
    Profilbild von gypsy-tail-wind
    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 39,580

    demon

    lucy-jordanGanz, ganz wunderbar! Es ist ja irgendwie ein schmalziges Liedchen, …

    Ich würde mir eine Sendung wünschen, wo einmal diese „schmalzigen“ Originale von ein paar Jazz-Standards vorgestellt werden, natürlich jeweils neben einer „Jazz-Version“.

    Damit kann ich eher nicht dienen, da mir selten bis nie Originale vorliegen … müsste man als Gemeinsamsproduktion mit einem Musical-Freak machen, den es bei StoneFM aber so nicht gibt (zumal nicht, was Musicals der Dreissiger bis Fünfziger betrifft)?

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #57: Martial Solal @ 90 – Donnerstag 7.9., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #6: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10213639  | PERMALINK
    Profilbild von rosemarys-baby
    rosemarys-baby
    Ding Dong, the Witch is dead!

    Registriert seit: 10.03.2007

    Beiträge: 13,779

    gypsy-tail-wind

    rosemarys-babytolle version, ich tue mich mit flöten eher etwas schwer aber hier ist sie super und eric dolphy, für mich, eine spannende und bereichernde entdeckung

    Flöte gibt es nachher nicht mehr, nur noch Altsaxophon und zweimal Bassklarinette … ich mag die Flöte im Jazz manchmal sehr gerne, es gab vor Dolphy v.a. Frank Wess, der sich länger bemühte, bis Count Basie bereit war, ihn in den Fünfzigern als Solisten auf diesem Instrument zu präsentieren, das gerade in den Macho-Rahmen einer Big Band so gar nicht passen will … ganz zu Ende seines Lebens experimentierte auch Coltrane mit Flöten herum (eine Aufnahme an der Bassklarinette gibt es auch noch, von 1966). Ansonsten finde ich Yusef Lateef super, der am Tenor anfing, aber auch Oboe und Flöte einbezog und beide sehr erdig spielte, sie oft in Blues-Nummern einsetzte.

    ich hab die flöte wohl nie wirklich im jazz-umfeld wargenommen, eher in so unguten formen wie bei jethro tull oder wenn im musikuntericht wieder die blockflöten rausgeholt wurden. von daher bin ich sehr positiv angetan, wie eine flöte auch klingen und genutzt werden kann

    --

    ... und in den Taschen nur Messer und Fussel
    #10213641  | PERMALINK
    Profilbild von demon
    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 39,712

    rosemarys-babyich hab die flöte wohl nie wirklich im jazz-umfeld wargenommen, eher in so unguten formen wie bei jethro tull oder wenn im musikuntericht wieder die blockflöten rausgeholt wurden. von daher bin ich sehr positiv angetan, wie eine flöte auch klingen und genutzt werden kann

    ich empfehle das Album „Street Lady“ des Trompeters Donald Byrd

    #10213643  | PERMALINK
    Profilbild von demon
    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 39,712

    #10213645  | PERMALINK
    Profilbild von gypsy-tail-wind
    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 39,580

    ERIC DOLPHY
    7. Bee Vamp (Booker Little)

    Booker Little (t), Eric Dolphy (bcl), Mal Waldron (p), Richard Davis (b), Eddie Blackwell (d)
    Live, Five Spot, New York, NY, 16. Juli 1961
    von: Eric Dolphy at the Five Spot, Volume 1 (Prestige/New Jazz, 1961; CD: The Complete Prestige Recordings, Fantasy, 9 CD, 1995)

    Eric Dolphy, Datum unbekannt (Photo: Jim Marshall)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #57: Martial Solal @ 90 – Donnerstag 7.9., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #6: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10213647  | PERMALINK
    Profilbild von demon
    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 39,712

    gypsy-tail-wind
    Eric Dolphy, Datum unbekannt (Photo: Jim Marshall)

    große Kunst, auch dieses Foto!

    #10213649  | PERMALINK
    Profilbild von rosemarys-baby
    rosemarys-baby
    Ding Dong, the Witch is dead!

    Registriert seit: 10.03.2007

    Beiträge: 13,779

    demon

    rosemarys-babyich hab die flöte wohl nie wirklich im jazz-umfeld wargenommen, eher in so unguten formen wie bei jethro tull oder wenn im musikuntericht wieder die blockflöten rausgeholt wurden. von daher bin ich sehr positiv angetan, wie eine flöte auch klingen und genutzt werden kann

    ich empfehle das Album „Street Lady“ des Trompeters Donald Byrd

    ich muß mich gerade selber ein wenig korigieren, da mir eingefallen ist das sich bei gil scott-heron auch des öfteren eine flöte findet, und da hat es für mich auch immer funktioniert – ist aber dann doch nicht die erste assoziation mit flöte :scratch:

    --

    ... und in den Taschen nur Messer und Fussel
    #10213651  | PERMALINK
    Profilbild von demon
    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 39,712

    das Klaviersolo hat mich gerade umgehauen;

    was Mal Waldron unter den Bedingungen abgeliefert hat:

    #10213653  | PERMALINK
    Profilbild von gypsy-tail-wind
    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 39,580

    ERIC DOLPHY
    8. Something Sweet, Something Tender (Eric Dolphy)

    Freddie Hubbard (t), Eric Dolphy (bcl), Bobby Hutcherson (vib), Richard Davis (b), Tony Williams (d)
    Van Gelder Studio, Englewood Cliffs, NJ, 25. Februar 1964
    von: Out to Lunch! (Blue Note, 1964; CD: Universal Music Japan, 2013)

    Eric Dolphy 1964 (Photo: Francis Wolff)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #57: Martial Solal @ 90 – Donnerstag 7.9., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #6: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10213655  | PERMALINK
    Profilbild von lucy-jordan
    lucy-jordan
    Metalmama

    Registriert seit: 26.11.2004

    Beiträge: 27,751

    demon

    lucy-jordanGanz, ganz wunderbar! Es ist ja irgendwie ein schmalziges Liedchen, …

    Ich würde mir eine Sendung wünschen, wo einmal diese „schmalzigen“ Originale von ein paar Jazz-Standards vorgestellt werden, natürlich jeweils neben einer „Jazz-Version“.

    Du meinst, einmal den Originalsong, etwas schnulzig, und dann die „entschnulzte“ Jazzversion?

    --

    Say yes, at least say hello.
    #10213657  | PERMALINK
    Profilbild von demon
    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 39,712

    Genau! Ich kenne diese (meistens) Broadway-Nummern ja nicht; lese nur immer, dass sie von den Jazzern als Vorlage genommen wurden.

    #10213659  | PERMALINK
    Profilbild von gypsy-tail-wind
    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 39,580

    demondas Klaviersolo hat mich gerade umgehauen;
    was Mal Waldron unter den Bedingungen abgeliefert hat:

    Der war eh super … falls mal eine Sendung zu Steve Lacy kommt (den ich neulich erwähnte, weil er vor Coltrane wohl der einzige war, der im modernen Jazz das Sopransax spielte – und bei ihm war es kein Zweit- oder Nebeninstrument sondern das Horn seiner Wahl), dann wird Waldron auch nicht fehlen …

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #57: Martial Solal @ 90 – Donnerstag 7.9., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #6: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10213661  | PERMALINK
    Profilbild von rosemarys-baby
    rosemarys-baby
    Ding Dong, the Witch is dead!

    Registriert seit: 10.03.2007

    Beiträge: 13,779

    wie sich die einzelnen instrumente gegeneinander verschränken und auseinanaderlaufen um dann wieder zu einem harmonischen einklang finden, ist großartig

    --

    ... und in den Taschen nur Messer und Fussel
    #10213663  | PERMALINK
    Profilbild von nicht_vom_forum
    nicht_vom_forum

    Registriert seit: 18.01.2009

    Beiträge: 2,160

    Vielen Dank für eine prima Sendung, Flurin!
    „Something Tweet, Something Tender“ ist ein perfekter Tagesabschluss.

    Gute Nacht zusammen!

    --

    Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away. Philip K. Dick
Ansicht von 15 Beiträgen - 301 bis 315 (von insgesamt 326)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.