25 feine Damenstimmen

Ansicht von 4 Beiträgen - 241 bis 244 (von insgesamt 244)
  • Autor
    Beiträge
  • #11788375  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 4,848

    Carla
    Grace
    Lucinda

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11834079  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,174

    Heute abend im Radio:

    Freitag, 1. Juli 2022
    23.30 – 24.00 Uhr
    NDR Kultur

    Jazz – Round Midnight
    Die Jazzsängerin Helen Merrill
    Eine Sendung von Sarah Seidel

    Der NDR schreibt dazu in seiner Sendungsankündigung:

    „Mit dem Namen Jelena Ana Milcetic in Amerika Gesangs-Karriere machen? Nahezu unmöglich. Helen Merrill? Schon viel besser! Mit dem Künstlernamen war eine junge Sängerin, deren Eltern aus Kroatien in die USA gekommen waren, in der New Yorker Jazzszene der 1950er Jahre unterwegs.
    Ihre Stimme wie ein Flüstern, ein Hauchen, scheinbar ganz nah dran am Ohr. Songs, von ihr gern im Balladentempo gesungen. Das wusste nicht nur Miles Davis zu schätzen, als er sie nachts in den Clubs hörte. „The Sigh of New York“, das Seufzen von New York – so einen Spitznamen muß man sich auch erst einmal verdienen.
    Im Club 845 in der Bronx jammten viele der großen Bebop-Solisten. Helen Merrill, noch ein Teenager, machte dort als Helen Milcetic ihre ersten Schritte Richtung Jazz-Star. Mit einem ausgeprägt guten Gehör und genügend Lässigkeit, um mit den berühmten Kollegen auf die Bühne zu gehen. Was sie an Gesangs-Know-How noch nicht draufhatte, das brachte ihr Billie Holiday höchstpersönlich bei.
    Helen Merrills erster Mann war Jazzmusiker und spielte Klarinette beim Pianisten und Bandleader Earl Hines, mit dem sie als Sängerin auf Tour ging. 1954 nahm sie ihr Debüt-Album mit dem jungen Trompeter Clifford Brown auf – arrangiert von Quincy Jones. 1956 dann das Album „Dream of You“ mit Gil Evans. Kein schlechter Einstieg für eine Karriere, die über die Jahre nicht ganz geradlinig verlief.
    Helen Merrill ging in den 1960er Jahren von Amerika nach Rom, lebte dort ein paar Jahre, tourte in Europa, kehrte zurück nach New York. Mit einem neuen Mann an ihrer Seite dann 1967 Aufbruch Richtung Tokio. Fünf Jahre später wieder zurück in New York mit einem dritten Ehemann, dem Pianisten und Arrangeur Torrie Zito.
    Als Arne Reimer die Sängerin 2012 an der Upper East Side von Manhattan besucht hat, zog sie gerade in ein Appartement mit zwei Zimmern und einem Klavier. Ein Instrument, das sie immer gern selbst gespielt hätte, aber bei ihr nur dastand, um von ihren musikalischen Begleitern genutzt zu werden.“

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11834083  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,818

    „She was born Helen Milcetic on July 21, 1933, she says, to Yugoslavian immigrants in New York. At home, her mother sang the 12-tone fishermen’s songs of her native island of Krk. It was the kind of music that made bebop sound normal to Merrill when she was drawn into jazz.“ (der Herald aus Jasper, Indiana, am 11 August 1987)

    --

    .
    #11836471  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,258

    stefaneHeute abend im Radio:
    Freitag, 1. Juli 2022
    23.30 – 24.00 Uhr
    NDR Kultur
    Jazz – Round Midnight
    Die Jazzsängerin Helen Merrill
    Eine Sendung von Sarah Seidel

    Danke!

    Völlig übersehen und daher auch überhört. Aber hier gibt’s die Sendung im Stream zu nachzuhören.

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
Ansicht von 4 Beiträgen - 241 bis 244 (von insgesamt 244)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.