2024 – Erwartungen und erste Eindrücke

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten 2024 – Erwartungen und erste Eindrücke

Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 245)
  • Autor
    Beiträge
  • #12307443  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,569

    krautathausDie indisch stämmige Bassistin Mohini Dey hätte einen eigenen Thread verdient, dieses Interview ist fabelhaft und sehr lustig:

    Das hatte ich auch gesehen, dieser Gast fiel ja schon etwas aus dem Rick-Raster.:)

    Nardwuar hat übrigens neulich Jack Antonoff interviewt, macht auch Spaß.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12307919  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,662

    Billie ist auf #22 weltweit bei Spotify … Gefällt soweit. Darf gerne bis heute Abend in die Top 10 aufrücken. :)

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12308041  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 1,920

    firecrackerFehlt dir Druck im Sound, hurley? Zu verspielt? Zu unruhig? Wobei Unruhe ja eigentlich nicht zum Einschlafen von Gliedmaßen führen sollte.
    Findest du The Magic Whip von Blur auch langweilig? Wobei ich nicht finde, dass Kings of Leon wie Blur klingen. Eher ein bisschen wie Vampire Weekend, aber unterschwellig; mit ein bisschen Magic Whip vielleicht.

    Sorry eben erst gelesen. Ich fand die KOL auch mal ganz ok aber nach dem zweiten Album (oder dritten?) hatten sie sich dann in eine Richtung entwickelt, die mir persönlich nicht sonderlich zusagte. Ich hatte sie dann im Zuge mehrerer Festivals (über die Jahre verteilt) auch live erlebt und mein Eindruck hatte sich besonders dort verstärkt: stocksteife und langweiligste Live Band seit der Erfindung der elektrischen Gitarre. Das neue Album ist ja auch eher im Midtempo Bereich und der versprochene „Fun“ ist eher ein Nölen…was mir ja sonst ganz gut gefällt…aber hier wieder mal nur langweilig ist. Ein, zwei Songs gehen i.O. aber ein ganzes Album brache ich nicht. Und wie immer: es ist natürlich nur eine subjektive Meinung. Soll sich keiner auf den Slips getreten fühlen. :-)

    --

    All I Can Do Is Be Me, Whoever That Is.
    #12308097  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,662

    hurleyUnd wie immer: es ist natürlich nur eine subjektive Meinung. Soll sich keiner auf den Slips getreten fühlen.

    Das sowieso nicht. :) The Car ist mein liebstes Arctic-Monkeys-Album. Ich war bei einem Blur-Konzert wegen The Coral. Und stehe dazu. Ich bin da abgehärtet. ;) (Vor Mando Diao bin ich gegangen, nachdem The View die Bühne verlassen hatten, aber das versteht sich ja von selbst. ;))

    Mag Kings of Leon als Band ja auch nicht besonders. Das Album ist aber gut. Die ersten zwei mochte ich aber auch.

    So sieht’s im Moment grad aus (muss nicht so bleiben, KoL vor den Libertines …):

    1. A Certain Ratio – It All Comes Down to This
    2. Vampire Weekend – Only God Was Above Us
    3. Tomato Flower – No
    4. MGMT – Loss of Life
    5. Declan McKenna – What Happened to the Beach?
    6. The Steel Wheels – Sideways
    7. villagerrr – Tear Your Heart Out
    8. Elbow – Audio Vertigo
    9. The Smile – Wall of Eyes
    10. Villagers – That Golden Time

    11. Sam Lee – songdreaming
    12. Camera Obscura – Look to the East, Look to the West
    13. James – Yummy
    14. BryhM – Deep Sea Vents
    15. Frances Chang – Psychedelic Anxiety
    16. Pete Astor – Tall Stories & New Religions
    17. Holler Choir – Songs Before They Write Themselves
    18. The Vaccines – Pick-Up Full of Pink Carnations
    19. Kula Shaker – Natural Magick
    20. Kings of Leon – Can We Please Have Fun

    21. The Libertines – All Quiet on the Eastern Esplanade
    22. English Teacher – This Could Be Texas
    23. The Miserable Rich – Overcome
    24. The Last Dinner Party – Prelude to Ecstasy
    25. Hurray for the Riff Raff – The Past Is Still Alive
    26. Lo Moon – I Wish You Way More Than Luck
    27. Shambolics – Dreams, Schemes and Young Teams
    28. Cast – Love Is the Call

    Noch zwei Plätze frei für Billie Eilish und Nonetheless von den Pet Shop Boys …

    Was das Live-Erlebnis betrifft, bin ich mir nicht sicher, ob ich mich bei KoL, BRMC oder The Strokes am meisten gelangweilt habe. Jaja, bin schon weg.

    zuletzt geändert von firecracker

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12309655  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 6,233

    hurley Fat White Family vergessen oder noch nicht oft genug gehört?

    @hurley: Ist beim nächsten Update dabei, waren noch nicht genug Spins.

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
    #12310075  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 6,233

    Update

    01 LES BIG BYRD – Diamonds, Rhinestones and Hard Rain
    02 SLIFT – Ilion
    03 CHELSEA WOLFE – She Reaches Out to She Reaches Out to She
    04 THE SMILE – Wall of Eyes
    05 FAT WHITE FAMILY – Forgiveness Is Yours
    06 JULIA HOLTER – Something in the Room She Moves
    07 EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN – Rampen (apm: alien pop music)
    08 MGMT – Loss of Life
    09 SEAN ONO LENNON – Asterisms
    10 JANE WEAVER – Love in Constant Spectacle
    11 GERDA – Believe in Gerda
    12 MARSIMOTO – Keine Intelligenz
    13 VANDALISMUS – Lichtenberg Therapie
    14 JA, PANIK – Don’t Play with the Rich Kids
    15 GANGRENE – Heads I Win, Tails You Lose
    16 KULA SHAKER – Natural Magick

    01 ALICE COLTRANE – The Carnegie Hall Concert
    02 CAN – Live in Paris 1973

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
    #12312531  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 36,642

    Update

    01 Hamferð – Men Guðs Hond Er Sterk
    02 In Vain – Solemn
    03 Ihsahn – Ihsahn
    04 OU – 蘇醒 II: Frailty
    05 Bruce Dickinson – The Mandrake Project
    06 Chapel Of Disease – Echoes Of Light
    07 Khirki – Κ​υ​κ​ε​ώ​ν​α​ς
    08 Borknagar – Fall
    09 Judas Priest – Invincible Shield
    10 Vemod – The Deepening

    11 The Vision Bleak – Weird Stories
    12 Rage – Afterlifelines
    13 Farsot – Life Promised Death
    14 Necrophobic – In The Twilight Gey
    15 Solbrud – IIII
    16 Beenkerver – De Rode Weduwe

    Reissues

    01 Disillusion – Back To Times Of Splendor

    --

    Wann kommt Horst Lichter mit dem Händlerkärtchen und knallt mich ab?
    #12314937  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 1,920

    Update Mai
    01. BETH GIBBONS- Lives Outgrown
    02. ADRIANNE LENKER- Bright Future
    03. AROOJ AFTAB- Night Reign
    04. THE GLASS HOURS- The Glass Hours
    05. CHELSEA WOLFE- She Reaches Out To She Reaches Out To She
    06. ALÒWAN- Feathers
    07. MAGIC TUBBER STRINGBAND- Needlefall
    08. JESSICA PRATT- Here In The Pitch
    09. LITTLE KID- A Million Easy Payments
    10. MYRIAM GENDRON- Mayday

    11. JULIA HOLTER- Something In The Room She Moves
    12. DRAHLA- Angeltape
    13. NIAMH BURY- Yellow Roses
    14. VIJAY IVER, LINDA MAY HAN OH, TYSHAWN SOREY- Compassion
    15. AND ALSO THE TREES- Mother-Of-Pearl Moon
    16. THE SMILE- Wall Of Eyes
    17. HURRAY FOR THE RIFF RAFF- The Past Is Still Alive
    18. OREN AMBARCHI/ JOHAN BERTHLING/ ANDREAS WERLIIN- Ghosted II
    19. CHARLIE PARR- Little Sun
    20. WAXAHATCHEE- Tigers Blood

    21. SIERRA FERRELL- Trail Of Flowers
    22. CHARLEY CROCKETT- 10 Dollar Cowboy
    23. ROSALI- Bite Down
    24. KATHERINE PRIDDY- The Pendulum Swing
    25. BROWN HORSE- Reservoir
    26. TAYLOR MCCALL- Mellow War
    27. THE LAST DINNER PARTY- Prelude To Ecstatsy

    Nur noch in der Sammlung befindlichen Platten.

    Noch nicht genug gehört: Abigail Lapell, Ann Savoy und Fat White Family.

    --

    All I Can Do Is Be Me, Whoever That Is.
    #12314939  | PERMALINK

    zzyzx

    Registriert seit: 10.09.2013

    Beiträge: 800

    hurleyUpdate Mai 01. BETH GIBBONS- Lives Outgrown 02. ADRIANNE LENKER- Bright Future 03. AROOJ AFTAB- Night Reign 04. THE GLASS HOURS- The Glass Hours 05. CHELSEA WOLFE- She Reaches Out To She Reaches Out To She 06. ALÒWAN- Feathers 07. MAGIC TUBBER STRINGBAND- Needlefall 08. JESSICA PRATT- Here In The Pitch 09. LITTLE KID- A Million Easy Payments 10. MYRIAM GENDRON- Mayday 11. JULIA HOLTER- Something In The Room She Moves 12. NIAMH BURY- Yellow Roses 13. VIJAY IVER, LINDA MAY HAN OH, TYSHAWN SOREY- Compassion 14. AND ALSO THE TREES- Mother-Of-Pearl Moon 15. THE SMILE- Wall Of Eyes 16. HURRAY FOR THE RIFF RAFF- The Past Is Still Alive 17. OREN AMBARCHI/ JOHAN BERTHLING/ ANDREAS WERLIIN- Ghosted II 18. CHARLIE PARR- Little Sun 19. WAXAHATCHEE- Tigers Blood 20. SIERRA FERRELL- Trail Of Flowers 21. CHARLEY CROCKETT- 10 Dollar Cowboy 22. ROSALI- Bite Down 23. KATHERINE PRIDDY- The Pendulum Swing 24. BROWN HORSE- Reservoir 25. TAYLOR MCCALL- Mellow War 26. THE LAST DINNER PARTY- Prelude To Ecstatsy Nur noch in der Sammlung befindlichen Platten.

    Tolle Liste, mal wieder. 11 Alben habe ich auch, davon 6 Deiner Top 10. Arooj Aftab ist noch unterwegs.

    --

    #12314971  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 70,316

    Zwischenstand nach fünf Monaten:

    01. The Libertines – All quiet on the eastern esplanade
    02. The Glass Hours – The Glass Hours
    03. Sarah Jarosz – Polaroid lovers
    04. The Hanging Stars – On a golden shore
    05. Pearl Jam – Dark matter
    06. Pernice Brothers – Who will you believe
    07. Hurray for the Riff Raff – The past is still alive
    08. The Lemon Twigs – A dream is all we know
    09. The Bevis Frond – Focus on nature
    10. Aoife O’Donovan – All my friends
    11. Sam Evian – Plunge
    12. Judas Priest – Invincible shield
    13. Sprints – Letter to self
    14. Marry Waterson & Adrian Crowley – Cuckoo storm
    15. The Staves – All now

    01. – 02. ****1/2
    03. – 13. ****
    14. – 15. ***1/2

    Next stop: The Pearlfishers, Richard Thompson, Tim Easton, The Decemberists

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #12314991  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,171

    @pipe-bowl  Bisher nur 4 Übereinstimmungen aber das Libertines Album werde ich mir wohl auch noch holen. Sam Evian hat mich dagegen beim ersten Hören nicht überzeugen können. Und auf „The Decemberists“ freue ich mich schon sehr. Bei den Pearlfishers bin ich unschlüssig. Von denen habe ich zwar einige sehr schöne Alben , die sich aber doch sehr ähneln. Brauche ich die Neue dann wirklich?

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #12314995  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 70,316

    onkel-tomBei den Pearlfishers bin ich unschlüssig. Von denen habe ich zwar einige sehr schöne Alben , die sich aber doch sehr ähneln. Brauche ich die Neue dann wirklich?

    Dass die Pearlfishers sich nach über 30 Jahren noch mal neu erfinden, war ja nicht zu erwarten. Wo „Pearlfishers“ drauf steht, ist auch „Pearlfishers“ drin. Und dann haben wir i.d.R. wunderbare Popperlen, die ansteckend gute Laune verbreiten. Und das waren auch meine ersten Eindrücke zum neuen Album „Making tapes for girls“. Und deshalb habe ich es heute geordert, denn zumindest ich habe das zwingende Gefühl, das Album zu brauchen.

    PS: Das Album von Sam Evian springt einen nicht unbedingt direkt an. Aber letztlich hat es sich bei mir doch als gutes Album entpuppt. Ich höre da ja an manchen Stellen deutliche John Lennon-Vibes. Sehr Seventies, das Album. Einige Songperlen wie „Jacket“, „Runaway“ oder vor allem den tollen Closer „Stay“ möchte ich nicht mehr missen.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #12314997  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 1,920

    zzyzx

    hurleyUpdate Mai 01. BETH GIBBONS- Lives Outgrown 02. ADRIANNE LENKER- Bright Future 03. AROOJ AFTAB- Night Reign 04. THE GLASS HOURS- The Glass Hours 05. CHELSEA WOLFE- She Reaches Out To She Reaches Out To She 06. ALÒWAN- Feathers 07. MAGIC TUBBER STRINGBAND- Needlefall 08. JESSICA PRATT- Here In The Pitch 09. LITTLE KID- A Million Easy Payments 10. MYRIAM GENDRON- Mayday 11. JULIA HOLTER- Something In The Room She Moves 12. NIAMH BURY- Yellow Roses 13. VIJAY IVER, LINDA MAY HAN OH, TYSHAWN SOREY- Compassion 14. AND ALSO THE TREES- Mother-Of-Pearl Moon 15. THE SMILE- Wall Of Eyes 16. HURRAY FOR THE RIFF RAFF- The Past Is Still Alive 17. OREN AMBARCHI/ JOHAN BERTHLING/ ANDREAS WERLIIN- Ghosted II 18. CHARLIE PARR- Little Sun 19. WAXAHATCHEE- Tigers Blood 20. SIERRA FERRELL- Trail Of Flowers 21. CHARLEY CROCKETT- 10 Dollar Cowboy 22. ROSALI- Bite Down 23. KATHERINE PRIDDY- The Pendulum Swing 24. BROWN HORSE- Reservoir 25. TAYLOR MCCALL- Mellow War 26. THE LAST DINNER PARTY- Prelude To Ecstatsy Nur noch in der Sammlung befindlichen Platten.

    Tolle Liste, mal wieder. 11 Alben habe ich auch, davon 6 Deiner Top 10. Arooj Aftab ist noch unterwegs.

    Danke. Welche Alben hast du denn?
    Mist, ich habe das Baby Blue Album vergessen. Das kommt zum nächsten Update mit rein.

    --

    All I Can Do Is Be Me, Whoever That Is.
    #12315001  | PERMALINK

    ewaldsghost

    Registriert seit: 19.07.2016

    Beiträge: 1,426

    @hurley Dann hat das Beth Gibbons Album ja doch noch richtig bei dir gezündet. Bei mir auch klar Album des Jahres bisher.

    --

    #12315005  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 1,920

    ewaldsghost@hurley Dann hat das Beth Gibbons Album ja doch noch richtig bei dir gezündet. Bei mir auch klar Album des Jahres bisher.

    Ja, sehr sogar. Es ist schon etwas „verspielter“ was mich anfangs etwas irritiert hat, aber mittlerweile find ich’s richtig Klasse. Ein Grower wie das The Glass Hours Album.

    --

    All I Can Do Is Be Me, Whoever That Is.
Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 245)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.