2024 – Erwartungen und erste Eindrücke

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten 2024 – Erwartungen und erste Eindrücke

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 245)
  • Autor
    Beiträge
  • #12160283  | PERMALINK

    djrso
    Moderator
    DJ@RSO, Moderator, Erfasser

    Registriert seit: 05.02.2003

    Beiträge: 15,921

    Bittesehr!

    --

    Doe maar gewoon... dan doe je al gek genoeg!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12193517  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,666

    Declan McKenna – What Happened to the Beach? ****

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12194023  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 25,977

    Juhuuu

    da muss ja jedem Sparks Fan der 70s warm ums Herz werden, freu mich auf das Debut Anfang 2024

    Was für tolle Gitarren, super Produktion:

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #12194083  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 25,977

    Und Marika Hackman kommt mit einem neuen Album ab 12.Januar!

    Toller Vorabtrack und auch „edgy“:

    http://marikahackman.com/

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #12194231  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 16,027

    Bin gespannt auf neue Alben von:

    Shed Seven, Bill Ryder-Jones, Enno Bunger, Kula Shaker, Gruff Rhys (Januar)
    Mine, Declan McKenna, John Bramwell, MGMT, Nadine Shah (Februar)
    Yard Act, The Libertines (März)
    Faber (Juni)

    --

    #12218015  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,290

    Januar:
    Revolution Saints – Against The Winds
    The Grandmaster – Black Sun
    Neal Morse – The Restoration – Joseph Part II

    Februar:
    Steve Hackett – The Circus And The Nightingale
    Ace Frehley – 10.000 Volt

    März:
    Judas Priest – Invincible Shield
    Bruce Dicksinson – The Mandrake Project

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #12218651  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 19,029

    chocolate-milkBin gespannt auf neue Alben von:
    John Bramwell

    Hast Du 2017 „Empfy Spaces“ von ihm gehört? Wie fandest Du die?

    Vorfreude 24 auf Pineapple Thiefs It Leads to This (9. Februar) – plus Tour im März mit München als Station. :-)

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #12220799  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 91,849

    Erwartungen: https://www.gallaghersquire.com/

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #12227679  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,921

    clau
    Erwartungen:
    https://www.gallaghersquire.com/

    Yes! Und dann bin ich noch saugespannt auf die dritte LP von The Mystery Lights, die nun für 2024 annonciert wurde. Möge es endlich mal wieder auch ein für mich großes Musikjahr werden.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #12227735  | PERMALINK

    alberto

    Registriert seit: 04.12.2007

    Beiträge: 1,953

    Gespannt bin ich auf Boris Blank („Resonance“).

    --

    #12227909  | PERMALINK

    jesseblue
    emotionsloser neukunde.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 4,313

    Mal schauen mit welcher mediokeren Platte Taylor Swift zum x-ten Mal in Folge auch 2024 „Rekorde“ brechen wird. Bin sehr gespannt.

    --

    #12227943  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,574

    @choosefruit: Dein Freund Ed Sheeran ist jedenfalls im vergangenen Jahr komplett abgesoffen beim Versuch, es Taylor gleichzutun und mit seinem eigenen „Folklore“ das Narrativ zu verändern.:) Scheint also nicht so ganz einfach zu sein …

    --

    #12227959  | PERMALINK

    jesseblue
    emotionsloser neukunde.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 4,313

    Mein Freund? Außer „I See Fire“ habe ich wissentlich noch keinen anderen Sheeran-Song von Anfang bis Ende gehört oder hören wollen. Es gibt Acts, die mag man einfach nicht. Weil die Attitüde, die Musik, die Person dahinter oder whatever einem nicht gefällt. Und dennoch kann man irgendwie verstehen, wieso der Act auf andere eine Wirkung ausübt. Und dann gibt es eben auch Acts wie Swift. Sie tut nicht weh. Aber die Musik empfinde ich derart profillos, subtanzlos und uninteressant, dass es mir hier wirklich sehr, sehr schwerfällt, das Phänomen nachvollziehen zu können. Wodurch hebt sie sich ab? Was macht ihre Musik besonders? Für dich ist sie natürlich gefundenes Fressen, da dein Musikhabitus auf solche Popstars angewiesen ist.

    --

    #12227971  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 38,732

    bzgl Taylor liegen wir ja direkt mal auf einer Linie, ich verstehe das auch alles nicht, kann da auch überhaupt nichts besonderes erkennen, aber geht ab wie ne Rakete, ja, phänomenal

    (Sheeran auch komplett wurscht, könnte egaler nicht sein)

    --

    out of the blue
    #12228117  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 37,110

    jesseblue[…]
    Sie tut nicht weh.
    […]

    Einigen anscheinend doch.

    Beste Platte von 2024 steht fast fest: The Shop Window – Daysdream.

    zuletzt geändert von latho

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 245)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.